Das Maifliegen-Geschenk

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Wiesent

Beitragvon Frank. » 15.06.2010, 18:42

sbp hat geschrieben:Nun ja, ich konnte einiges von euch beiden lernen...


Ich bleibe bei meiner Darstellung.

Worum es mir aber vor allem geht: Beim gemeinsamen Fischen kann man Menschen in kurzer Zeit sehr gut kennenlernen, bezüglich ihrer Stärken und auch ihrer Schwächen. Wer seine letzten Fliegen teilen würde, der teilt erst recht seine letzte Scheibe Brot, um helfen zu können.

Weißt du, ich hab' ja auch schon andere Dinge erlebt:

"Hey, klasse Fisch! Worauf ist der denn gegangen?"
Beim Gegenüber schließt sich eine Faust schnell und blicksicher um eine winzige Alexandra-Nassfliege.
Und die Antwort lautet: "Große Rehhaar-Sedge."

Ihr wisst, was (und welche Typen) ich meine ... Es ist immer wieder schön, gegenteiliges Verhalten zu erleben.

Euer Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Maggov » 12.07.2010, 15:51

Frank. hat geschrieben:
sbp hat geschrieben:Nun ja, ich konnte einiges von euch beiden lernen...


Ich bleibe bei meiner Darstellung.

Worum es mir aber vor allem geht: Beim gemeinsamen Fischen kann man Menschen in kurzer Zeit sehr gut kennenlernen, bezüglich ihrer Stärken und auch ihrer Schwächen. Wer seine letzten Fliegen teilen würde, der teilt erst recht seine letzte Scheibe Brot, um helfen zu können.

Weißt du, ich hab' ja auch schon andere Dinge erlebt:

"Hey, klasse Fisch! Worauf ist der denn gegangen?"
Beim Gegenüber schließt sich eine Faust schnell und blicksicher um eine winzige Alexandra-Nassfliege.
Und die Antwort lautet: "Große Rehhaar-Sedge."

Ihr wisst, was (und welche Typen) ich meine ... Es ist immer wieder schön, gegenteiliges Verhalten zu erleben.

Euer Frank


Hi Frank,

weißt Du was noch schöner ist: wenn dann der Andere mit der dicken Rehhaar-Segde den Fisch seines Lebens fängt ;)

LG

Markus
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5101
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 261 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste