Die letzte Bachforelle der Saison

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Mindelpeter » 30.09.2013, 20:08

Servus Freunde,

heute endet ja die Saison für die Bachforelle :cry:

Klar, daß ich gestern nochmals die Gelegenheit nutzte um unserer Leidenschaft zu frönen. Am Wasser angekommen, zuerst der Scan... steigt vielleicht was? Ganz vereinzelt zerfließt hier und da ein Ring.
Einige kleine "graue" Eintagsfliegen schwirren umher. Langsam wate ich in den Bach. Eine CDC in #16 scheint angebracht.

Der erste Ring in Wurfweite, langsam treibt die Fliege am langen Vorfach auf den Standplatz zu. Und wird genommen! Kurz darauf löse ich die untermaßige vom "bartfreiem" Haken und trockne die Fliege im Amadou.

Aus dem Augenwinkel sehe ich einen kurzen Stieg, ganz am gegenüberliegenden Ufer. Eine Weile beobachte ich die Stelle, da steigt sie nochmal. Direkt unter den langen Grasbüscheln steht der Fisch. So nah wie möglich am Ufer entlang serviere ich die CDC. Die erste Drift kommt nicht nah genug... Der nächste Wurf gelingt perfekt, die Fliege kommt genau. Die Forelle steigt Blitzschnell nach ihr. Der Anhieb passt und ich pariere ihre erste Flucht, einen Moment später schwimmt sie vor mir.

Bild

Als ich den Haken löse und sie mir aus der Hand glitt, danke ich Petrus und denke so bei mir, für wieviel Nachwuchs wird sie sorgen...?

Und, wenn alles gut geht, sehen wir uns im Frühjahr wieder.

Euch allen wünsche ich noch einen "goldenen" Herbst mit schönen Erlebnissen am Wasser.

Viele Grüsse

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1498
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1246 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Frank. » 30.09.2013, 20:12

Petri Heil und: Danke herzlich, lieber Peter!

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Maggov » 01.10.2013, 09:55

Servus Peter,

auch von mir ein dickes Petri!

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5320
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 270 mal
"Danke" bekommen: 331 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Ossadnik » 01.10.2013, 12:30

Da Jooden Dach,

Petri Heil - bei uns beginnt die Forellenschonzeit glücklicherweise erst am 15.10. - deshalb werde ich die nächsten beiden Wochen hoffentlich noch nutzen können.

Gruß

Franz
Ossadnik
 

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Kurt Zumbrunn » 01.10.2013, 14:03

Moin Peter,

Vielen Dank für das schöne Foto und ein herzhaftes Petri!

Beste Grüsse
Kurt
<< streamstalkin´ 24/7 >>

Trockenfliegen- und Bambuspurist
Benutzeravatar
Kurt Zumbrunn
Moderator
 
Beiträge: 416
Registriert: 29.09.2006, 11:37
Wohnort: Meiringen
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon gezz » 01.10.2013, 14:46

Hallo Peter,

vielen Dank für das Foto und Deinen Erlebnisbericht. Ich war gestern an einem meiner Hausgewässer das letzte Mal in diesem Jahr fischen. Ich werde dann immer ein wenig sentimental wenn ich abends aus dem Wasser steige. Zum Glück gibt es aber noch ein paar andere Gewässer die noch geöffnet sind. Ganz schlimm wird es erst am 30. Oktober...

Viele Grüße
Alex
I am haunted by waters.
Benutzeravatar
gezz
 
Beiträge: 495
Registriert: 27.07.2008, 21:12
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Mindelpeter » 01.10.2013, 20:55

Danke Ihr Lieben :D


gezz hat geschrieben: Ich war gestern an einem meiner Hausgewässer das letzte Mal in diesem Jahr fischen. Ich werde dann immer ein wenig sentimental wenn ich abends aus dem Wasser steige. Zum Glück gibt es aber noch ein paar andere Gewässer die noch geöffnet sind. Ganz schlimm wird es erst am 30. Oktober...



Ja Alex, ich kann dich gut verstehen...

So, ab jetzt warten die Äschen :wink:

LG

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1498
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1246 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Da Beppe » 01.10.2013, 21:24

Dickes Petri Peter,

schöne Geschichte
Gruß
Sepp
. . . so vui schee, unser boarisch Hoamadl . . .
Da Beppe
 
Beiträge: 273
Registriert: 02.08.2009, 15:40
Wohnort: Vilshofen
"Danke" gegeben: 253 mal
"Danke" bekommen: 34 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon webwood » 01.10.2013, 21:37

So, ab jetzt warten die Äschen :wink:


von den Huchen ganz zu schweigen :wink:
Erwischen muss man die Mistviecher halt.

TL

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2909
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 454 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Suki » 02.10.2013, 23:22

webwood hat geschrieben:
So, ab jetzt warten die Äschen :wink:


von den Huchen ganz zu schweigen :wink:
Erwischen muss man die Mistviecher halt.

TL

Thomas


welch eine liebevolle Bezeichnung, für ein Tier das es auf unserem Planeten nicht mehr all zu oft gibt.
!!Bistro B.I.H!!
Benutzeravatar
Suki
 
Beiträge: 837
Registriert: 28.09.2006, 11:06
Wohnort: Nufringen
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon webwood » 03.10.2013, 22:35

Servus Suki,

ich werde Dir nun keinen Vortrag über die Semantik des bayerischen Dialekts halten,
doch sei versichert, das ich die "Mistviecher" durchaus achte

Viele Grüße

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2909
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 454 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Kami » 05.10.2013, 00:46

Danke für das nette Wort zum Sonn.. äh Saisonabschluss.
Da wird einem schon etwas wehmütig ums Herz, aber zum Glück gibt es auch in der Off-Season noch genügend andere Dinge zu tun. Und im Frühjahr schlägt das Herz dann wieder höher, darauf freue ich mich jetzt schon.

Gruß,
Amadeus
Kami
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.05.2011, 12:34
Wohnort: Freiburg
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon CHAW » 05.10.2013, 11:02

Servus

Tolle Fotos und ein schöner Bericht. Naja für mich ist die Schonzeit noch lange nicht in sicht. Ich fische fast nur im Main auf Hechte und momentan auf dicke Döbel quasi die Forelle des Mains. Hatte die letzte Zeit gute Erfolge mit selbst gebundenen Fliegen auf Döbel gehabt.Vieleicht kann ich nächste Saison auch in einem Forellenwasser fischen.
Ansonsten wünsche ich allen eine gute letzte Zeit bis zur Schonzeit und viel Erfolg. Hoffendlich fällt der Schonzeitkoller nicht so heftig aus.

Gruß aus dem Maintal

Andreas
Der Fliegenwedler vom Untermain
Benutzeravatar
CHAW
 
Beiträge: 293
Registriert: 06.11.2012, 18:23
"Danke" gegeben: 79 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon Fetzi » 09.10.2013, 10:15

Danke für den Bericht, Peter!
Da kann ich direkt anknüpfen...

Ist schon 10 Tage her, aber dennoch kann ich auch meine letzte Forelle der Saison beisteuern.
Gleichzeitig ist es auch noch meine erste Forelle auf Fliege. =D>
(Eigentlich 2, da ich die 1. als kleiner Bub gefangen habe und dazwischen jetzt etwa 10 Jahre liegen...
deswegen seh ich die 1. als "verjährt" an :wink: )
Wie dem auch sei. Habe ja angefangen, mich dieses Jahr mit dem Fliegenfischen zu beschäftigen.
Und nach ein paar Fehlversuchen unter der Saison, zog es mich am letzten Tag vor der Schonzeit noch einmal ans Wasser.
Mit der Fliege natürlich. Und besser konnte es nicht laufen... wobei mir die Forelle schon fast zu groß war, als
Anfängerfisch...


Bild
Leben schenken ist kein Verbrechen!
.
.
.
.

Aber wir fangen nun etwa 7 Minuten vorher an:

Bild
Erstmal die Lücke treffen. Gar nicht so einfach als Anfänger :lol:
Ging aber glatt.

Bild
Anhieb passt auch...

Bild
Zunächst wollte sie gar nicht aus ihrem Loch...

Bild
Plötzlicher, spontaner Richtungswechsel seitens der Bafo...

Bild
...dabei schön am Fotografen vorbei geschossen...

Bild
...was mit den Worten:"Boah! Ist die groß!" kommentiert wurde.

Bild
...eingesackt...

Bild
...vom Haken befreit und...

Bild
...tschüss gesagt,
in der Hoffnung sie wird genauso viel Nachwuchs in der nun anstehenden Schonzeit hervorbringen, wie Peter's. :)

Ich wünsche allen natürlich ebenfalls eine "schöne" Schonzeit, einen tollen Herbst und ein paar unersetzliche Stunden in der Natur.
Genießt die bunte Jahreszeit und lasst es euch gut gehen!

Grüßle,
der Fetzi
Die Natur hat jederzeit recht, und das gerade am gründlichsten, wo wir sie am wenigsten begreifen.
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Fetzi
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.11.2012, 15:17
Wohnort: Aalen
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Die letzte Bachforelle der Saison

Beitragvon gezz » 09.10.2013, 13:19

Sehr schöne Bilderreihe! Das ist doch ein toller Abschluss.
I am haunted by waters.
Benutzeravatar
gezz
 
Beiträge: 495
Registriert: 27.07.2008, 21:12
Wohnort: Aachen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast