Herbstfischen

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Herbstfischen

Beitragvon Helmut K. » 20.10.2016, 19:31

Mal ein paar Eindrücke vom letzten Sonntag bei traumhaften Wetter.
IMG_0108.jpg
IMG_0108.jpg (377.59 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0103.jpg
IMG_0103.jpg (593.48 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0002.jpg
IMG_0002.jpg (292.15 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0001.jpg
IMG_0001.jpg (381.2 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0114.jpg
IMG_0114.jpg (297.86 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0105.jpg
IMG_0105.jpg (464.93 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0120.jpg
IMG_0120.jpg (592.1 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0006.jpg
IMG_0006.jpg (560.28 KiB) 1708-mal betrachtet

IMG_0004 (1).jpg
IMG_0004 (1).jpg (449.71 KiB) 1708-mal betrachtet
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Helmut K.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.02.2016, 11:55
Wohnort: Bad Aibling
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Peter S. » 20.10.2016, 21:29

...wirft sich jetzt die Frage auf, was dieser Fisch hier zu suchen hat.

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon frisco » 21.10.2016, 08:54

Hallo Helmut,

schöne Bilder und Eindrücke.
Ich persönlich finde die Fischerei im Herbst am schönsten.

@Peter was stört dich am Fisch in diesem Beitrag ? In Bayern ist die Regenbogenforelle bis mitte Dezember frei.

mfg

Zivko
Benutzeravatar
frisco
 
Beiträge: 185
Registriert: 03.07.2009, 16:21
Wohnort: Burghausen
"Danke" gegeben: 85 mal
"Danke" bekommen: 167 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2016, 09:31

Peter S. hat geschrieben:...wirft sich jetzt die Frage auf, was dieser Fisch hier zu suchen hat.

Gruß
Peter S.


Ich sehe das ähnlich wie Zivko, lieber Peter,

in Bayern bleibt die RB noch länger offen, in Hessen ist sie doch auch bis Ende Dezember offen. Laut Landesfischereiverordnung nrw sind sowohl RB als auch der Bachsaibling in unseren Breiten nicht mehr geschützt: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_an ... 0000000523

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Peter Pan » 21.10.2016, 10:09

Hier ein paar Bilder vom letzten Samstag. Ein toller Tag in Seltz mit guten Freunden und netten Fischen.
Bild
Bild
Bild
Stephen86
Bild
Bild
Bild
Bild
Tight lines,
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1116
Registriert: 01.10.2006, 19:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Peter S. » 21.10.2016, 10:33

Hallo,
mir geht es darum, dass in vielen Gewässern vermehrt Regenbogenforellen besetzt
werden und diese die Bachforelle teilweise schon verdrängen. Warum wird das gemacht?
Ist die RF preisgünstiger?

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2016, 11:56

Das ist was anderes, dann habe ich Dich wohl missverstanden, lieber Peter,

ja, im Besatz sind die RB günstiger als die Bf. Setzlinge. In vielen Regionen (z.B. bei uns) ist der Besatz von Rainis in Fließgewässer verboten. Das kann richtig Ärger geben mit der Unteren Fischereibehörde. Wir haben mittlerweile an mindestens zwei kleineren Fließgewässern wilde, reproduzierende Stämme, wie Du sicher weißt.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Helmut K. » 21.10.2016, 12:09

@ Peter
Erstens kostet die Regenbogenforelle beim Besatz die Hälfte, zweitens gibt es in Südbayern das Problem des Bachforellensterbens im Sommer das bis jetzt noch nicht gelöst wurde, darum werden vermehrt Regenbogen besetzt.
Noch dazu kann man so auch bis 15.12. fischen und muss nicht die Saison am 1.Oktober beenden.
Ich verstehe aber auch nicht was da dein Problem damit ist .........
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Helmut K.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.02.2016, 11:55
Wohnort: Bad Aibling
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Peter S. » 21.10.2016, 12:49

Hallo Helmut,
auch in Bayern ist es verboten offene Gewässer mit Regenbogenforellen
zu besetzen und zwar aus gutem Grund. So etwas nennt sich "Faunenverfälschung".
Und wenn die Bachforellen krank sind, dann besetzt man mit RF um
weiterhin Spaß beim Angeln zu haben? Was hat das mit Hege und Pflege zu tun?
Geht's noch???

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon mooose » 21.10.2016, 15:06

Helmut K. hat geschrieben:@ Peter
Erstens kostet die Regenbogenforelle beim Besatz die Hälfte, zweitens gibt es in Südbayern das Problem des Bachforellensterbens im Sommer das bis jetzt noch nicht gelöst wurde, darum werden vermehrt Regenbogen besetzt.
Noch dazu kann man so auch bis 15.12. fischen und muss nicht die Saison am 1.Oktober beenden.
Ich verstehe aber auch nicht was da dein Problem damit ist .........



...wenn ich so 'was lese könnt ich meterweit :kotz !!! (so viel fre**** kann ich gar nicht)

Ein 'Hoch' auf euch^^
Benutzeravatar
mooose
 
Beiträge: 111
Registriert: 09.11.2013, 10:08
"Danke" gegeben: 127 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2016, 15:13

Lieber Helmut,

ist das wirklich so bei Euch, ist das eine behördlich genehmigte Maßnahme?

Bedenke bitte, wer hier alles mitliest. Wäre ich ein "Naturschützer" dem Angler ein Dorn im Auge sind, würde ich Deine veröffentlichten Angaben für eine umfangreiche Recherche nutzen und dann könnte es ungemütlich werden.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Helmut K. » 21.10.2016, 16:08

Kannst du mir bitte einen Verweis auf das Besatzverbot geben.
Regenbogenforellen gehören mittlerweile meines Wissens zur einheimischen Fischart, da die selbstständige Vermehrung mehrmals nachgewiesen wurde.
Ich kenne auch keinen Verein in unserer Umgebung der keine Regenbogen besetzt ........
Das ist zumindest mein Wissensstand ;)
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Helmut K.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.02.2016, 11:55
Wohnort: Bad Aibling
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Olaf Kurth » 21.10.2016, 16:20

Sorry Helmut,

ich habe gerade jede Menge Arbeit, darum gebe ich die Beantwortung Deiner Frage gleich weiter.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Helmut K. » 21.10.2016, 16:24

Hier mal schnell ein Auszug vom Bayrischen Fischereigesetz:
§ 22 Besatzmaßnahmen(1) 1 Fische dürfen nur ausgesetzt werden, wenn dadurch das Leitbild der Nachhaltigkeit (Art. 1
Abs. 3 BayFiG) und das Hegeziel (Art. 1
Abs. 2 Satz 2 BayFiG), vor allem der Artenreichtum und die Gesundheit des Fischbestands, nicht beeinträchtigt werden. 2 Satzfische
sollen aus Betrieben stammen, die laufend vom Fischgesundheitsdienst
oder anderweitig tierärztlich betreut werden; für einen Besatz sollen
Jungfische verwendet werden. 3 Ein
Besatz mit Ausnahme von Regenbogenforelle, Bachsaibling, Schleie,
Karpfen und Aal muss aus Beständen oder Nachzuchten erfolgen, die dem zu
besetzenden Gewässer ökologisch möglichst nahe zugeordnet werden
können.
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Helmut K.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.02.2016, 11:55
Wohnort: Bad Aibling
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Herbstfischen

Beitragvon Peter S. » 21.10.2016, 17:19

Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Fischereigesetzes
(AVBayFiG)

20.3
Besatzerlaubnis

20.3.2

Die Erlaubnis wird für ein oder mehrere bestimmte Gewässer oder Gewässerstrecken und bezogen auf bestimmte Fischarten erteilt. Die Gewässer müssen, abgesehen vom Besatz mit Aal, im natürlichen Verbreitungsgebiet der Fischart liegen. Soweit erforderlich sind Mengen und Altersstufen der Satzfische sowie die Zeit der Besatzmaßnahme vorzugeben. Für die örtliche Zuständigkeit der Kreisverwaltungsbehörde gilt Nr. 8.3 entsprechend.

Welches Gewässer in Bayern liegt im "natürlichen Verbreitungsgebiet" der Regenbogenforelle?

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste