Machen wir uns lächerlich?

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon Siegfried. » 24.11.2011, 00:42

Hallo Dani,
danke ein sehr schöner Film, der wirklich nicht an der Oberfläche bleibt.

Light lines

Siegfried

@Bernd- Ja etwas mehr von der Sorte Gelassenheit gegenüber den jeweils anderen Narren in unseren Reihen wünscht man sich schon sehr oft.
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon Christian Jan » 19.01.2012, 15:04

Guten Tag,

um die Frage aber auch Mal auf andere Angelsportrichtungen zu erweitern, muss ich Euch von meinem Vereinskollegen erzählen, der mit Blinker (vom Ufer) unterwegs ist und während des Spinnens den Bereich mit einem mobilen Echolot scannt. Zu diesem Zweck wirft er den Sensor mit einer zweiten Rute aus und empfängt das Signal an einem Monitor an seiner Spinnrute.

Gerd, ich habe Dir gesagt das ich das den Fliegenfischern erzählen muss :)
Ich habe soetwas vorher noch nicht gesehen.
Christian Jan
 

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon Christian Jan » 19.01.2012, 15:18

Ich habe das Gerät gefunden.

Gibt es sogar mit Emfänger am Handgelenk:

http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf

Richtig Sorgen mache ich mir erst, wenn ich einen Fliegenfischer mit dem Teil sehe.

Sensor ans Vorfach = prima Bissanzeiger beim Nyphenfischen :lol:
Christian Jan
 

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon Stansburry Pikefly » 07.12.2012, 17:00

Servus,
Zum Thema lächerlich machen hab ich ne kleine Geschichte.
Ich bin bei uns im Verein so ziemlich der Einzige von100, der mit der Fliege fischt.
Meistens geht es auf Hecht oder Zander.
Meine Kollegen bevorzugen die Spinnrute. (Ist ja auch ne schöne Sache).
Im August waren wir zusammen unterwegs. Ich Peitsche meine Streamer, die beiden andern ihre Wobbler.
Nach drei Stunden Flaute machen wir ne Pause.
Einer der beiden fragt ganz interessiert, ob er das auch mal probieren darf.
Es würde ihn faszinieren. Ich geb ihm also ne kleine Einweisung und er wirft auch ganz passabel.
Sechs Würfe hat er letztendlich gebraucht um einen fetten 93er Esox auf die Matte zu legen. Kein Wurf weiter als 9 m.
Seither werde ich bei jeder Sitzung daran erinnert, ich solle meine Rute doch besser dem Kollegen geben, weil ich eh nicht damit umgehen kann... :D
Im Moment steh ich im eiskalten Wasser im Schneegestoeber... Ich will nicht wissen, was jetzt jemand denken würde wenn er/sie mich sehen wuerden.

LG Christoph

P.s. Neider gibt es immer. Und ob Zoff zwischen Raub,- und Karpfenanglern, oder eben Fliegenfischern...
Am Ende halten wir alle nur einen Köder ins Wasser.
(Mich wuerd mal interessieren was die Fische so von uns denken?) :D
"Wer weiß wann er genug hat, braucht kein Catch und Release."
Benutzeravatar
Stansburry Pikefly
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.03.2012, 11:27
Wohnort: ...Mittelschweden wäre schön...
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon Zebra Z1 » 08.12.2012, 21:57

Hallo zusammen,
An meinen Hausgewässer wo ich nicht nur mit der Fliegenrute fische schaut man manchmal auch schon mal rüber
wenn ich mit dem Streamer zupfe.
Aber lächerlich macht sich keiner über mich.Im Gegenteil man freud sich darüber das ich der Jugend ein wenig das werfen vermittle.
Und es gab schon Zeiten wo die Matschrute veragt hat und ich an der Oberflläche mit der Fliege schöne Rotfedern gefangen habe.
Also weiter machen \:D/

Mit sportlichen Gruss

Dieter
Zebra Z1
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.12.2012, 20:34
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon macyog » 09.12.2012, 20:39

Ich kennen dieses Verhalten und werte es als Neid....naja, ganz klar, es sieht besser aus, es ist Kultur und man trifft keinen Fliegenfischer in schlabber-Jogging-Hose :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
( nein , ich habe nicht gegen diese Leute, es ist nur nicht mein Ding, ich lege wert auf Einen gewissen Stil, der gehört zur Lebenseinstellung Fliegenfischen einfach dazu , für mich)

Gruß Hagen
Benutzeravatar
macyog
 
Beiträge: 132
Registriert: 12.01.2007, 13:03
Wohnort: Detmold
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Machen wir uns lächerlich?

Beitragvon der Johann » 09.12.2012, 23:36

Lächerlich?
Ich frage da lieber was ist ein Fliegenfischer?
1.Jemand der noch nie mit Wurm oder Brot gefischt hat?
Ich glaube das hat fast jeder,da die wenigsten von uns Anglern den Royals abstammen und so zum Fliegenfischen verdammt wurden (egal ob sie es mögen oder nicht)
PS.:Ich habe auch mit Pose und Blei angefangen.
2C&R.Sportfischer die alles mitnehmen was der Tag so hergibt?
Die gibt es in allen Bereichen egal ob Fliegenfischer,Wurmangler,Köderfischangler usw.
PS.:Meine Zielfische Forelle ab 30 cm. und Zander ab 60 cm. bekommen eine Kopfnuss und dann den Herzstich weil diese Fische für meinen Räucherofen bzw.Pfanne bestimmt sind.Alles andere darf sich wieder im Fluss tummeln.
3.Lebendige Köder(fische) sind das ekeligste und letzte was es am Respekt des Tieres gibt.Wobei ich Leute kennengelernt habe die am liebsten eine ECHTE Fliege Angebunden hätten.
PS.:Lebende Köder ist echt unter aller Würde für Fischer und den Fisch
4.Fliegenfischer
Müssen sich Fliegenfischer nach aussen als Arrogante Snobs darstellen.Tolle Bilder mit FÜLLER,
PFEIFE;TABAK usw??????Es gibt genug Fliegenfischer die zb.Schlosser (KUGELSCHREIBER)
Schreiner( ZIGARETTE)oder Gemüsehändler(NICHTRAUCHER )sind.
Benutzeravatar
der Johann
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.08.2012, 21:53
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste