Sauberes Fliegenfischen ...

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Heinz » 04.06.2014, 07:10

Es ist wohl klar, dass jeder ordentliche Fliegenfischer die Grundsätze dieser Verlautbbarungen unterschreiben kann. Was mir hingegen überhaupt nicht gefällt, obwohl ich dort selbst sowieso nie fischen war und auch nie fischen werde, das ist der Passus, das nur Stammgäste (wie wird man Stammgast ??? ) oder nur von der genannten Fliegenfischerschule ausgebildete Fliegenfischer dort eine Lizenz erhalten sollen. Es ist schon klar, dass nirgends ein Rechtsanspruch auf eine Lizenz besteht, doch stellt euch vor, wenn derartiges um sich greift. Dann wird man nur mehr dort fischen können, wo man von der örtlichen Fliegenfischerschule ausgebildet ist (was übrigens auch kein Garant für anständiges Verhalten ist), ansonsten nírgends mehr. Ein feines Schrebergartendenken - oder in diesem Falle vielleicht die Tendenz eine Strecke zu monopolisieren und Interessierte so quasi zwangsweise zum Besuch dieser Fliegenfischerschule zu verpflichten, weil es sonst keine Lizenz gibt. Könnte freilich das Geschäft der genannten Fliegenfischerschule befördern, wenn die Rechnung aufgeht.

Grüsse
Heinz
Dominus meus Deus est !
Benutzeravatar
Heinz
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.12.2006, 00:21
Wohnort: Linz /Oberösterreich
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon AlexWo » 04.06.2014, 09:09

Hallo,

Es ist sicher richtig, dass es Fischer gibt, die sich nicht benehmen können. Auch ich finde am Wasser oft Schnurreste, Madendosen usw. .
Auch halten sich einige sog. Fischer nicht an Vorschriften und Gesetze. Dies zu kontrollieren oder zu verfolgen ist aber Aufgabe der
Fischreiaufsicht, der Ordnungsämter, der Polizei usw. .

Völlige Kontrolle wird es nie geben können, ist meiner Meinung nach auch nicht nötig! Aus meiner langjährigen Erfahrung als Fischereiaufseher weiss ich, dass oftmals der erhobene Zeigefinger und ein Gespräch ausreichend sind um die Dinge wieder gerade zu rücken.

So eine "Am Fischwasser Sünder-Kartei" wäre mir ehrlich gesagt schon etwas zu deutsch ;)! Wenn jeder erstmal vor der eigenen Haustüre kehren würde, wären wir ein gutes Stück weiter!

So eine Datei von einer FF-Schule führen und pflegen zu lassen wäre doch ein Witz!

VG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1027
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 419 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Werbe » 04.06.2014, 09:25

Hallo,
AlexWo hat geschrieben:
So eine "Am Fischwasser Sünder-Kartei" wäre mir ehrlich gesagt schon etwas zu deutsch ;)! Wenn jeder erstmal vor der eigenen Haustüre ( der schweizer ?) kehren würde, wären wir ein gutes Stück weiter!


Herrlich! Wo er Recht hat, hat er Recht. :wink:

Gruß
Werner
Werbe
 

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Lechhuchen » 04.06.2014, 12:58

:shock: schwarze Liste

wird wohl ganz schnell ein Fall für den google-Radiergummi :lol:

und für Datenschutzbeauftragte + Staats- und Rechtsanwälte gleich mit dazu.

Der (grundsätzlich ja edle) Ansatz, faires Fischen zu fördern ist ja nicht unbedingt verwerflich - aber diese Vorgehensweise?

na, wenn dieser Hüft-Schnellschuss mal nicht gehörig nach hinten los geht ...

Immer wieder interessant, auf welche Ausblühungen geschäftstüchtige Anbieter von Fischer-Kursen kommen, damit die Kasse noch mehr klingelt.

TL

Huchi
Zuletzt geändert von Lechhuchen am 04.06.2014, 18:17, insgesamt 2-mal geändert.
Lechhuchen
 
Beiträge: 94
Registriert: 23.06.2009, 13:23
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon webwood » 04.06.2014, 15:30

Lest mal: http://www.fliegenfischerschule-oberbay ... esser.html kurz über den Bildern

Diese Schule "reserviert" an verschiedenen Gewässern Karten und scheint wohl gar kein "eigenes" Gewässer gepachtet zu haben.
Dafür lehnen die sich dann meiner Meinung nach ein bischen arg weit aus dem Fenster mit ihrer "schwarzen Liste".

Tight lines

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 143 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon AlexWo » 04.06.2014, 18:26

Hahaha, geil ist auch das hier:

http://www.fliegenfischerschule-oberbay ... r_uns.html

Salzstangerlhuchen in die Kiemen gegriffen! Oder ist der etwa tot?

Wie gesagt, nichts gegen die Fliegenfischerschule-Oberbayern, aber nicht übertreiben!

Viele Grüsse

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1027
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 419 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Rene63 » 04.06.2014, 19:32

Hallo an allle,
für die angeführten Gewässer erhält man auch an anderen Stellen Karten, wenn man jetzt kein Stammgast der FFSO ist, oder auf der schwarzen Liste Steht.
Aber Sauerei am Gewässer hinterlassen geht gar nicht.
Gruß René
Rene63
 
Beiträge: 105
Registriert: 25.10.2012, 23:05
Wohnort: am Auerberg Obb.
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon HansAnona » 04.06.2014, 20:32

Maquard hat geschrieben:Also ich muss sagen es sind einige Dinge, die mich an diesem Gedankengut vom Eingangspost massiv stören, von wem auch immer sie sein mögen.

Ich finde es etwas herrisch und gerade zu anmaßend das wir als Fliegenfischer als das Maß der Dinge dargestellt werden und nur weil wir eine vielleicht in gewissen Teilen etwas "anspruchsvollere" Art der Fischerei betreiben uns über den ich sage mal 0815 Wurmbader stellen.

...



Kommt jetzt ein bisserl spät weil ich aushäusig war. Und ich habe mir erlaubt das Zitat wegen der besseren Lesbarkeit zu kürzen und eininges fett zu markieren.

Aber das finde ich schon sehr bedenklich, wenn mit solch einem Post mir, welcher den Text der FFSO doch korrekt zitiert hat oder der FFSO welche klar und gut belegt Negativbeispiele benannt hat, mit der Sprache der Ewiggestrigen solche negativen Dinge nahegelegt werden.

Alf, welcher sich auf das Fischen mit Gebhard und Paul im blauen Land freut.
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- A mind ist like a parachute. It does not work if it is not open. (Frank Zappa)

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 631
Registriert: 22.02.2010, 12:43
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 101 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Maquard » 04.06.2014, 21:20

Ok Alf...

Ich glaube, das Du nur die Hälfte von dem Verstanden hast was ich da geschrieben habe.

Weil anders wäre Deine Antwort, was auch immer Du versuchst mir oder der Welt damit mitzuteilen; nicht zu interpretieren.
Maquard
 
Beiträge: 123
Registriert: 25.03.2012, 19:45
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon webwood » 04.06.2014, 22:07

@ Alf, @ Maquard,

ich glaube auch lieber Alf, das du Maquards Post vieleicht falsch verstanden hast.
Eine Bitte an Euch beide. Könnt Ihr Euere Differenzen bitte per PN klären.
Ich fände es unglaublich schade, wenn der Threat womöglich geschlossen werden müsste.

Danke

Euer Thomas

@ All

Unser Detailwissen über erfolgreiche Gerätezusammenstellung hat vielen Gästen zur ersten großen Äsche oder Forelle verholfen.


Ich habe auch ab und an eine Äsche am Band. Das lässt sich an der Ammer nicht vermeiden. Gezielt werfe ich keine Äschen an. Eine ganzjährig geschonte Fischart bewusst anzuwerfen, fände ich nämlich ein ziemlich "unsauberes" Fliegenfischen. Wenn nun jemand auch noch damit wirbt, das er seinen Gästen zur ersten großen Äsche verholfen hat, finde ich das schon ziemlich grenzwertig.

Tight lines

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 143 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon AndreasKR » 05.06.2014, 16:05

Daagestiet tusame,

die Äsche ist auch in Bayern nicht ganz jährig geschont,also warum sollte man sie nicht fangen dürfen. Ich brauche diese Fliegenfischerschule nicht und die Tipps kann er auch behalten. Da will jemand mehr sein als er ist, frei nach Motto "mit voller Hose ist gut stinken". :badgrin:
Was ist denn sauberes Fliegenfischen, allein dieser Ausdruck ist doch schon ganz schön hochtrabend.
Nee, ich hör jetzt auf sonst dreh ich noch durch. :smt101
AndreasKR
 

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Maggov » 05.06.2014, 16:23

AndreasKR hat geschrieben:die Äsche ist auch in Bayern nicht ganz jährig geschont,also warum sollte man sie nicht fangen dürfen.


Hallo Andreas,

nicht über das Fischereigesetz per se aber über die Bedingungen auf der Fischereilizenz an dem meisten Strecken in Oberbayern.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5025
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 184 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon Royal Coachman » 05.06.2014, 16:42

Hallo Freunde!

Schon irgendwie komisch, wenn es um Vorschriften und daraus resultierende Konsequenzen geht, dann gehen die Emotionen hoch und zwar immer in der gleichen Weise.

Wie verträgt sich das eigentlich mit den sonst so hochtrabenden Aussagen von fairen Fliegenfischern und deren gewässerschonenden Auftritten?

Komisch und seltsam!

tight lines

RC

PS: übrigens bin ich schon öfters von Bewirtschaftern gefragt worden, ob man diesem oder jenem bedenkenlos eine Lizenz ausstellen kann, und die Antwort war nicht immer positiv für den Lizenzwerber!
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2264
Registriert: 28.09.2006, 19:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon webwood » 05.06.2014, 19:09

PS: übrigens bin ich schon öfters von Bewirtschaftern gefragt worden, ob man diesem oder jenem bedenkenlos eine Lizenz ausstellen kann, und die Antwort war nicht immer positiv für den Lizenzwerber!


Lieber Gebhard,

das ist verständlich und nachvollziehbar, auch ich lade nicht jeden an die Ammer ein, genauso wie du nicht dein Gewässer für Gott und die Welt öffnest. In beiden Fällen würden wir an unseren Gästen indess keinen Pfennig verdienen wollen, obwohl das sicherlich möglich wäre.

Das unterscheidet uns von dieser Fliegenfischerschule. Deren Marketingidee "sauberes Fliegenfischen" nur für einen exclusiven Kreis handerlesener Fliegenfischer anzubieten ist ganz einfach. Verknappe scheinbar das Angebot und der Preis erhöht sich. Der Wink mit dem Maibaum, "Mach bei uns den Kurs und du kannst in Traumgewässern fischen, ist ja kaum zu überhören. Das für die angebotenen Gewässer auch an anderen Stellen Gastkarten ausgegeben werden, wird geflissentlich verschwiegen.
Ich glaube, besagte Schule liest hier fleissig mit, hat unsere ausführlichen Diskussionen über C&R, Waidgerechtigkeit, Müll am Wasser etc. verfolgt und daraus den Schluß gezogen, OK wenn die Jungs so ticken, biete ich genau das an und steigere damit meinen Umsatz. Weil das vieleicht umsatzmässig noch nicht reicht, lege ich gleich noch eine Schippe nach und drohe mit einer schwarzen List die national und international schwarze Schafe für immer brandmarkt.
Aus meiner Sicht ist diese "WERBEMAIL"! ein ganz dünnes Brett.

Dein Thomas

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 143 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: Sauberes Fliegenfischen ...

Beitragvon flo staeuble » 06.06.2014, 06:35

Royal Coachman hat geschrieben:
PS: übrigens bin ich schon öfters von Bewirtschaftern gefragt worden, ob man diesem oder jenem bedenkenlos eine Lizenz ausstellen kann, und die Antwort war nicht immer positiv für den Lizenzwerber!


also nehmt euch in acht!:-)
flo staeuble
 
Beiträge: 504
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 50 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste