Tattoos für Fliegenfischer

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon fly fish one » 28.10.2016, 08:33

1) Der allerseits beliebte Kafka sinngemäß: Ihr habt Eure und ich habe meine Ansicht.
2) Wundert Ihr Euch wirklich, dass es tatsächlich Menschen gibt, die diesen krassen Körperschmuck ablehnen und das auch deutlich kund tun?
3) Der Kollege weiter oben schrieb es schon mal. Wenn Ihr kleine Kinder habt, legt euch mit denen mal in die Planschbecken. Was man da sieht, das nötigt einem entweder absolute Toleranz ab, oder man positioniert sich ganz klar kontra.

Parallel zum Boom der Tätowierstudios boomen die Hautärzte und "Laserstudios". Das zeigt doch, dass es viele Menschen gibt die es bitter bereuen. Goldketten kann man einfach ablegen, Vokuhila Haare (hatte ich auch mal) abschneiden, aber ein Tattoo muss ich weglasern - Aua!

Euer Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 544
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon matthias z. » 28.10.2016, 08:52

@ Alex, klar gibt es viele Tattoos, die etwas einfallslos sind aber Motive wie "Spinnfischer", "Dorschkutter", "Trollingboot", "Fliege mit Spinnerblatt" usw. wären doch sicherlich was für dich, oder?

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 272
Registriert: 29.05.2013, 09:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon orkdaling » 28.10.2016, 09:56

moin moin Frank,
du schreibst es ja selber, muss ich Kafka nicht wiederholen.
Du bringst so schøne Vergleiche, ok ich muss nicht mit meinen Enkeln an einem gechlorten Pool liegen, ziehe den Strand vor.
Hautærzte, Angestellte wollen auch Geld verdienen.
Wo schaust du eigentlich hin? Auf die Markenklamotten, Goldkettchen, Tattoos ?
So hat eben jeder seine Sicht. Das ist wie mit den neuen franzøsischen Kartoffeln, der eine legt Wert darauf und der andere sagt, ich will nicht mit denen quatschen, hab Hunger.
Das ist genau wie darueber zu diskutieren ob es jedes Jahr die neuste,beste ,teuerste Rute aus USA sein muss oder ob mein Lachs den Unterschied zu einer 2jæhrigen 500Eu Rute kennen muss, kønnte ja vielleicht nicht ran gehen an den ollen Knueppel.
Ganz einfach sag ich immer, wer fængt hat Recht.
Und wer meint das er/sie den gestochenen A... in der Sonne rækeln muss das du draufklotzen kannst, der soll es doch tun.
Gruss Hendrik

(ich meine natuerlich den Arm- ein Schelm wer bøses denkt)
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon fly fish one » 28.10.2016, 10:35

orkdaling hat geschrieben:moin moin Frank,
...
Wo schaust du eigentlich hin? Auf die Markenklamotten, Goldkettchen, Tattoos ?
....
Gruss Hendrik


Lieber Hendrik,

ins Gesicht, nur ins Gesicht. 8) Und ob Du es glaubst oder nicht, ich bin ein großer Menschenfreund. Aber großflächige Körpertapeten, also wie soll ich/wir, die nicht sehen/beachten. Das ist doch fast wie Nötigung. Das sind ja dazu nun oft nicht nur 5 Euro große nette kleine Spielereien, sondern echte Dimensionen. Die Träger wollen doch auch damit gesehen werden. Und ich wiederhole mich, dann ist das doch logisch, dass es nicht nur Beifall gibt! Du und die Kollegen sind dann aber völlig entgeistert, wenn ich das klar äußere.

Und was hat das mit Markenklamotten, oder anders mit Geld oder nicht Geld zu tun? Ich bewerte in keiner Weise die Menschen, sondern eine Mode und den Geschmack, den Zeitgeist. Den teile ich nun mal absolut nicht. Und wo ist denn der Fredöffner? Wenn ich so ein Thema lostrete, ja was in aller Welt erwarte ich dann? Beifallsstürme aus allen Ecken? Und wenn es klares Kontra gibt, beleidigte Mienen?

Dein Frank

Tante Edit: Lieber Hendrik, jetzt haben sich Dein Edit mit meinem Post überschnitten. Also noch einen Satz: Ich geh absolut mit Dir mit. Sie sollen doch ihren "Arm" in die Sonne legen, im Planschbecken flanieren! Absolut! Wir reden hier ja nicht über ein Strandverbot. Das wäre allerdings Diskriminierung und nicht zu tolerieren.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 544
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon orkdaling » 28.10.2016, 11:02

Nee lieber Frank,
Ich und sicher viele andere hier sehen das vøllig gelassen. Jeder hat seine Meinung dazu, dem einen gefællts und dem anderen eben nicht.
Und ich will auch keine Wertung treffen ueber diejenigen die sich das antun.
Zum Vergleich mit der teueren Ausruestung oder Markenklamotten nur soviel, da wurde hier im Forum schon oft und heftigst diskutiert aber auch da werden die Leute die fuer oder wider sind niemals auf einen Nenner kommen.
Und darum sehe ich das alles sehr gelassen, soll doch jeder fuer sich entscheiden was schøn ist, was er braucht.
In eine Diskussion gehe ich mit "meiner" Meinung, manchmal lasse ich mich ueberzeugen und manchmal eben nicht.
Ich werde aber im Ergebnis niemanden meine Meinung aufzwingen wollen und lasse mir auch nichts aufzwingen.
Und da wæren wir wieder bei der Aussage - das ist meine Sicht, andere sehen das anders.
Gruss Hendrik
Haha, hat sich auch ueberschnitten!
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon fly fish one » 28.10.2016, 11:53

orkdaling hat geschrieben:moin moin Frank,
...Und wer meint das er/sie den gestochenen A... in der Sonne rækeln muss das du draufklotzen kannst, der soll es doch tun.
Gruss Hendrik

(ich meine natuerlich den Arm- ein Schelm wer bøses denkt)


Lieber Hendrik,

bitte höre auf, ich erröte! Du schreibst als Norweger so schönes Deutsch, da mögest Du mir diesen kleinen Hieb verzeihen, weil er einfach zu schön ist. Mit dem A...rm sind wir noch dazu auf ganz dünnem Eis unterwegs! 8)
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 544
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon orkdaling » 28.10.2016, 13:05

oh peinlich,
glotzen natuerlich.
Aber mir geht es øfters so, besonders wenn ich beruflich oder auch privat zwischen d,n,s,dk switchen muss.
Die Sprachen sind ja sehr gleich, oft nur eine Sache der Konsonanten bzw Endungen.
mal Beispiele: hart - hard / hatte - hadde / doppelt - dobbelt oder zb paddegrisen - pattegrisen; beim sprechen fællt das je nach Dialekt nicht auf.
Schlimmer ist es wenn man Worte verwechselt. Sau (dt.) ist auf norsk das Schaf und Rekker (Garnelen) werden hier geschælt weil das deutsche Wort- pulen auf norsk bumsen entspricht. Das wære dann sehr peinlich, hahaha.
Meine Frau hatte im Krankenhaus mal den Kolleginnen erzæhlt das wir am Wochenende Pollacken gegrillt haben. Gemeint war der Fisch - Lyr = Pollack.
Wenn man mal von der Rechtschreibung absieht haben wir es hier ganz gut, jeder spricht seine Sprache, møglicht nicht zu schnell, dann verstehen wir uns alle miteinander. Soviel zur kleinen Skandinavienkunde.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon fly fish one » 28.10.2016, 13:30

Überhaupt nicht peinlich! Gerade weil ich vorher ebenfalls ein feines Eigentor mit "Einfaltslosigkeit" geschossen habe.

Hau rein mein Lieber und immer straffe Leinen,
Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 544
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 81 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon Olaf Kurth » 28.10.2016, 14:03

fly fish one hat geschrieben:Überhaupt nicht peinlich! Gerade weil ich vorher ebenfalls ein feines Eigentor mit "Einfaltslosigkeit" geschossen habe.


Dafür sind Eigentore da, lieber Frank,

dafür, dass man versehentlich einen Treffer versenkt und denkt, "Mist, das hätte ich auch anders machen können......".
Das passiert jedem mal, nobody is perfect. 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 195 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon Trockenfliege » 28.10.2016, 20:51

Hallo Hendrik,

da du deine Richtigstellung " glotzen" ohne "smilie" versehen hast, hast du es wohl ernst gemeint - dachte ich doch Anfangs beim Lesen deines Beitrages, dass du aus Versehen ein "l" zu viel hattest :biggrin:

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 336
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 38 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon orkdaling » 28.10.2016, 21:00

Reinhard, Reinhard
so frech bin ich nun auch wieder nicht. Aber das wære natuerlich auch eine Variante sein Missfallen zum Ausdruck zu bringen :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon AlexWo » 29.10.2016, 07:38

matthias z. hat geschrieben:@ Alex, klar gibt es viele Tattoos, die etwas einfallslos sind aber Motive wie "Spinnfischer", "Dorschkutter", "Trollingboot", "Fliege mit Spinnerblatt" usw. wären doch sicherlich was für dich, oder?

Viele Grüße

Matthias


Hahaha, wie gesagt, ich möchte kein Tattoo, aber falls ich mir doch Eines machen lass, lass ich mir "Freiwild" auf den Unterarm tätowieren! hahaha

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1027
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 419 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon Olaf Kurth » 06.12.2016, 12:56

orkdaling hat geschrieben:Aber mir geht es øfters so, besonders wenn ich beruflich oder auch privat zwischen d,n,s,dk switchen muss.
Die Sprachen sind ja sehr gleich, oft nur eine Sache der Konsonanten bzw Endungen.
mal Beispiele: hart - hard / hatte - hadde / doppelt - dobbelt oder zb paddegrisen - pattegrisen; beim sprechen fællt das je nach Dialekt nicht auf.



Zwischen den unterschiedlichen und doch ähnlich klingenden Landessprachen zu switchen, stell ich mir schwer vor, lieber Hendrik,

aber der Umgang und das Erleben der lebendigen Sprachen macht doch einen Heidenspaß.
Bei uns hat der Begriff "hart" z.B. neben der Bedeutung hart auch die Bedeutung "laut". Deshalb kann man im Siegerland "knochenhart" singen. Auf das heitere Wortspiel "Ka dat dat da?" (Kann die das denn?) gibt es nur eine Antwort: "Dat dat dat ka!"

Gleich noch ein anderes Wortspiel aus einsilbigen Wörtern gebildet, die in ihrer Zusammensetzung sehr fremdartig klingen: "Ka da dä Ma ho dä Ha or dat Ho ha?" (aus Dr. Lothar Irle, "Heiteres im Siegerland", 1960, S. 22)

Außerhalb des Siegerlands kann es schwer werden, diese Frage korrekt ins Hochdeutsche zu übersetzen. Vielleicht versucht es jemand...... :roll: 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 195 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: Tattoos für Fliegenfischer

Beitragvon Olaf Kurth » 07.12.2016, 13:57

Kleiner Nachtrag:

"Ka da dä Ma ho dä Ha or dat Ho ha?" bedeutet:
"Kann denn der Mann heute den Hahn oder das Huhn haben?"

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 195 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste