Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon fly fish one » 21.04.2017, 20:59

Liebe Kollegen,

ich finde Euch einfach herrlich, ernsthaft!! Großartig wie meine schwächlichen Proteste von Euch ganzen Haudegen in den Boden gestampft werden. Wir haben doch bestimmt noch jede Menge Jäger hier, die, um Elche und Grizzlys abzuballern, um die halbe Erde fliegen. Wie nehmen die eigentlich ihre ganzen Knarren mit? Oder erwürgt Ihr ganzen Titanen die mit bloßen Händen? Und was ist hinterher mit den Fellen? Kamin?

Und einen habe ich noch und einen habe ich noch: Meine Ersatzrute ist da! Interessiert das hier überhaupt noch jemanden? :p
fly fish one
 

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon orkdaling » 21.04.2017, 21:41

Ach Frank, du stellst immer Fragen !
OJFF = Orkdal Jeger og Fiskerforening (550 Mitglieder)
NJFF = der norw, Dachverband ( http://www.njff.no )
Elch und Hirsch = Sept - Dez
Bær und Luchs = Quote, musst du extra erwerben
Felle = dafuer gibt es Sammelpunkte (Container) die von der ørtlichen Entsorgungsfirma wøchentlich geholt werden
Waffen = Jagd o. Militær (wenn du Reservist bist) stehen zu hause im Waffenschrank
Ueber so einen Koffer habe ich erst durch dieses Thema (Reise) nachgedacht denn wenn die Kollegen gleich nach der Arbeit los fahren bleiben die Waffen im Auto auf dem Betriebsparkplatz, manche Buerohengste stellen sie auch in den Besenschrank.
Also braucht man so ein Teil eigentlich nur fuer Flugreisen oder eben 4 teilige Zweihænder.
Und wenn wie hier http://imengine.tun.ocnetwork.se/imengi ... 5979381443 letzte Woche ein Bærchen munter wird aber noch keine Beeren und Mæuse zu finden sind, kommen die auch mal den Orten zu nahe und gewøhnen sich schnell an leicht zu fangende Kost , da wird ein Trupp zusammengestellt um dieses! Exemplar zu schiessen.Kommt auch mal vor das sie die Muelleimer am Skicenter leer fressen, da besteht natuerlich auch akuter Handlungsbedarf.
Aber keine Sorge, zur besten Lachszeit sind die tief im Wald :badgrin:
Gruss Hendrik
Ach ja da war doch noch was - Ersatzrute - LXi T-Pac - mehr brauchst du nicht!
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon troutcontrol » 21.04.2017, 21:45

fly fish one hat geschrieben: Meine Ersatzrute ist da! Interessiert das hier überhaupt noch jemanden? :p

DOCH !! :mrgreen:

Hab allerdings nicht so recht verstanden, was ich unter "meine ursprüngliche noch bei ADH verbliebene" Ersatz-Rute verstehen soll - aber Aufklärung naht bestimmt ! :wink:

Grüsse

ps.: Haben Titanen auch ein Fell ?
troutcontrol
 
Beiträge: 639
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon troutcontrol » 21.04.2017, 22:00

... wobei mich ja eigentlich noch viel mehr die Frage umtreibt, wie "verwandt" eigentlich unter dem selben Namen (z.B. SAGE One) angebotene Ruten als 4- bzw. 6-teilige sind.
Besteht da überhaupt eine "Verwandtschaft" - oder sind die lediglich optisch ähnlich mit einem ähnlichen, besseren, schlechteren, anderen Wurfverhalten?

Manche Unternehmen (LOOP mit der Cross ST oder Gaelforce mit der Destination) sind jedenfalls dazu übergegangen, diese Ruten jeweils als eigene Serie laufen zu lassen, was für mich irgendwie Sinn macht....

Grüsse
troutcontrol
 
Beiträge: 639
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Dietmar0671 » 22.04.2017, 00:03

Hallo Martin,

ich für meinem Teil kann Dir nur folgendes sagen:

Ich habe mir damals die One 7136-4 in vierteilig gekauft...damals gab es die 6teilige noch nicht.

Eine tolle Rute...dann kam die 6teilige heraus...und ich fing an zu überlegen.

Kurzerhand rief ich bei R.H. an und fragte wie die Aktion im vergleich zur 4teiligen ist. Nun ja...die Antwort war wenig befriedigend...aber man bot mir an, wenn ich die 6teilige kaufe, bei Mißfallen diese zurückzunehmen und mir den Kaufpreis zu erstatten. Damit wurde ich der 5. europäische Besitzer einer 7136-6.

Was soll ich sagen...Rute kam schnell. Ich mit beiden Ruten zu meinem "Mentor" mach Aachen gefahren. Beide Ruten aufgeriegt...und mit selber Schnur geworfen...und mein "Mentor" meinte nach seinem Wurf nur: "Kannst das Plastik vom Griff abmachen" :D

Also; die Ruten unterschieden sich vom Feeling und Aktion überhaupt nicht.

Die 4teilige habe ich dann verkauft...und die 6teilige begleitet mich seither.

Die gleiche Erfahrung habe ich mit 4 und 5teilige Meiser Highlander S gemacht.

Auch meine T&T DNA 1409-5 möchte ich nicht missen!

Für mich gibt es nur noch 5- oder 6teilige Ruten...und auch die Shakespeare Oracle EXP Salmon in 6teilig sind toll.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1027
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 143 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon orkdaling » 22.04.2017, 00:53

Moin moin,
also ich hatte ja bereits geschrieben das ich die 13,9"8/9# von Gl fische, also 4 und 6 teilig, die eigentlich nur Reiserute sein sollte.
Vielleicht kann man mit irgendwelchen Messverfahren oder mathematisch einen Unterschied errechnen, bei Werfen merke ich jedenfalls nichts.
So bin ich 2016 immer mit beiden losgezogen um mir den kopfwechsel zu ersparen (1m Unterschied bei Einwirkung von Flut und Ebbe).
Den 1km Holperweg zum Fluss hab ich die Ruten auf`n Autodach und hab sie erst wieder demontiert als die Saison vorbei war.
Mir wurde vorher erzæhlt das sich die vielen Teile løsen, nichts ist geschehen, hatte eher Probleme das Teil wieder auseinander zu bekommen.
Ob man eine 6teilige braucht mus jeder fuer sich entscheiden, aber wie gesagt Nachteile konnte ich nicht bemerken, der Gewichtsunterschied von 2 (zwei) Gramm ist mir Wurst.
Und ich denke das GL diese Ruten nicht nur im Programm hat um das Sortiment zu erweitern.

Da mache ich mir viel mehr Sorgen ob ich noch Fliegen brauche oder Pellets fischen soll.
Seht mal hier was NINA (Norw. Inst. fuer Naturforschung) berichtet.
Genvermichung mit entflohenem Zuchtlachs. Untersucht 148 Lachsfluesse. Gruen=keine, Orange=gering,Gelb=bedenklich und Rot=bestandsgefæhrdent.
Man sieht schøn im Sueden/Westkueste/Hardanger Fjord sowie im Norden oberhalb Lofoten/Tromsø das dort die roten Punkte vorherrschen.
Wie unerwartet, da stehen ja auch die grøssten Zuchtbetriebe von Grieg, Lerøy, Harvest, Lofotenfisk....
http://www.fiskeguiden.no/fiskeGuiden/i ... wsID=2605#
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon troutcontrol » 22.04.2017, 09:29

Moin,
ich bin mir sehr sicher, dass der Blank einer 13´Rute nicht über einen einzigen Mandrel gerollt wird.
Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass bei einer 4-teiligen hierfür 4 Stück zum Einsatz kommen.
Ich vermute, dass es bei einer 6-teiligen sechs sind, aber vielleicht auch nur 3.
Ich würde es als Laie mal ausschließen, dass die selben Mandrels zugleich für den Bau von 4- und 6-teilgen Rute verwendet werden, insofern handelt es sich bei diesen beiden Ruten... tja, um 2 Ruten halt. :mrgreen:

Grüsse
Martin
troutcontrol
 
Beiträge: 639
Registriert: 07.10.2006, 12:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon fly fish one » 22.04.2017, 09:37

Zu den Teilungen könnt Ihr mir erzählen was Ihr wollt. Ich bleibe unter dem technischen Aspekt meiner Meinung treu: Je weniger Teilung umso besser. Ihr Haudegen und Turbolachsheinis könnt mir ja jeden Bären aufbinden, vielleicht seid Ihr durch das jahrelange 2Hwedeln ja schon irgendwie unsensibel geworden. Aber sicher habt Ihr irgendwie auch recht, denn die einzelnen Teile und auch das Rutenrohr sind schon gewaltig im Vergleich zu den 1H.

Mein erster "Schwibbeltest" noch in der heimischen Stube zeigt jedenfalls, dass die Winston deutlich bis ins Handteil schwibbelt. Sowas möchte ich ungern durch 1 oder 2 zusätzliche Teilungen stören. Überhaupt ist dieser Test, als 2Handjungfrau, schon sehr beeindruckend, weil allein schon durch die Länge ein völlig anderes Gefühl entsteht.

Das nächste Unikum ist, wo ich über mich selber lachen musste, dass ich völlig unschlüssig war welche Hand nun oben und unten sitzt. Vielleicht ist das ja von Vorteil, weil ich dann leichter wechseln kann. Wird sich am Wasser später alles klären. Mal sehen ob ich mich morgen abseilen kann um fischen zu gehen.


Euer Frank - heiß wie Nachbars Lumpi auf das 2Hfischen
fly fish one
 

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Dietmar0671 » 22.04.2017, 09:52

Lieber Frank,

ob nun 4- oder 6teilig...Du wirst keinen Unterschied feststellen...so meine Erfahrung und die vieler meiner Bekannten.

Die Tendenz geht hin zu den 5-6teiligen Ruten...bedingt durch das geringere Packmaß und das es keine Einbußen in der Aktion und dem Feeling gegenüber der 4teiligen gibt.

Das "Theater" mit 4teiligen am Flugplatz und die Kosten sind "lästig"

Ob nun die linke oder rechte Hand am Griff oben ist...freunde Dich gleich mal mit dem Gedanken an sowohl rechts wie auch links werfen zu können...und zu müssen.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1027
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 143 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon orkdaling » 22.04.2017, 10:26

moin moin,
Martin, sicher sind das schon durch die Herstellung bedingt 2 verschiedene Ruten, aber darum ging es uns ja nicht. Es ging eigentlich nur darum das nach anfænglicher Skepsis gegenueber 5-6 teiligen (frueher Reiseruten genannt) festgestellt wurde, das sich die Teile nicht løsen, das es keine nennenswerten Gewichtsunterschiede gibt und das sich das Wurfverhalten der 4teiligen zu den mehrteiligen kaum unterscheidet. Laut Hersteller werfen sie die gleiche Grammzahl und in der praxis auch da man eh ein "Fenster" hat ,schon durch Kopflænge und Wurfstil, kann man also beide "Varianten" fischen. Die Teilung spielt also nur beim Transport eine Rolle.
Von meinem technischem Verstændnis kønnen oder muessen es auch verschiedene Blanks sein, schon wegen der Teilung und der 6Ueberschuebe muesste ja mehr Material zum Einsatz kommen und das muss irgendwo weggelassen werden sonst wæren die Ruten wirklich schwerer.
Da ist ja sogar jedem Schmuggler bekannt, zuviel Bier im Wagen muss man was anderes raus werfen sonst schleifen die Radkæsten und der Zoll guckt genauer hin :badgrin:
Und Frank, zur Teilung, ja frueher war ich auch der Meinung das sich das negativ auswirkt aber da hatten wir noch Glas und Metallsteckverbindungen usw.
Heute kann man zB einen Ueberschub herstellen aus gleichem Material, der auch nicht stocksteif ist und die einzelnen Segmente (bes. Hand- und Spitzenteil) kønnen andere Materialien/Mischungen aufweisen.
Du hast doch heute auch Schnuere mit verschiedenen Profilen und Sinkraten und frueher nur Level oder DT.
Aber wie dem auch sei, ausser zu Reisezwecken bleiben die Dinger eh montiert, egal ob 1km zur Orkla oder 70km zum Åelva, der Sumo hælt sie sicher auf`m Dach und da geht auch nichts lose.
Gruss Hendrik
Nachtrag, ja Dietmar auch verschiedene Stile. Ob links oder rechts, viel entscheidender ist ob man im Wasser steht und Platz hat oder ausserhalb und gleich eine Bøschung dahinter.
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Dietmar0671 » 22.04.2017, 10:42

...Hendrik...die Richtung aus dem der Wind weht ist auch berücksichtigungswert :D

Ich habe live erlebt wie jemand einen Single Speycast warf, mit rechts...und der Wind kam ebenfalls von rechts.

Quintessenz...Moy Aurora Cascade Treble im rechten Ohrläppchen was zu einer kurzen OP am Ufer des Moy durch einen Zahnarzt führte.

...mit links wäre das nicht passiert...bzw. Double Spey.

Für unsereins, der Deinen Luxus leider nicht vorweisen kann wie Orkla etc. sind die 5- und 6teiligen Ruten ein "Segen" da wir das Flugzeug nutzen müssen um unserem geliebten Hobby zu fröhnen.

...und lieber Frank; Du wohnst doch in München...Siegsdorf ist doch "nur" 100 km entfernt, und dort auch die weiße Traun. Ich würde mal bei R.H. vorbeischauen und die 6teilige One anschauen...aber ich will hier nicht "missionieren", entscheiden tut jeder für sich selber. Hätte ich nicht die T&T DNA 1409-5 würde ich, nach meinem Erfahrungen mit der One 7136-6, bei der One 9140-6 zugreifen...immerhin fast 30% im Preis reduziert. Nicht falsch verstehen...mir gefallen die Winston Ruten auch...aber es gibt sie eben nur 4teilig...und das ist eben das Ausschlußkriterium für mich.

Viele Grüße

Dietmar
Zuletzt geändert von Dietmar0671 am 22.04.2017, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1027
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 143 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon orkdaling » 22.04.2017, 11:21

Ach Dietmar nicht traurig sein!
Orkla erst an 1.6.
Bergseen noch gefroren.
Abflussbæche Hochwasser, es schmilzt ja.
Fjord seit 3 Tagen Starkwind und Hagelschauer
und zu den Wurfstilen, na ja es gibt noch Duemmere. Rute an eine Tanne gestellt, Fliegenknoten befeuchtet, Windbøe, Rute liegt im Gras, Fliege sitzt sicher in der Unterlippe und die Høchststrafe , die eigene Dame hat Wochenenddienst im Krankenhaus. Nee die Bløse gab ich mir nicht, man hat ja eine Løsezange.
War aber echt froh das das ein Einzelhaken war und kein Tubendrilling.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Hans. » 22.04.2017, 13:16

fly fish one hat geschrieben:Zu den Teilungen könnt Ihr mir erzählen was Ihr wollt. Ich bleibe unter dem technischen Aspekt meiner Meinung treu: Je weniger Teilung umso besser. Ihr Haudegen und Turbolachsheinis könnt mir ja jeden Bären aufbinden, vielleicht seid Ihr durch das jahrelange 2Hwedeln ja schon irgendwie unsensibel geworden. Aber sicher habt Ihr irgendwie auch recht, denn die einzelnen Teile und auch das Rutenrohr sind schon gewaltig im Vergleich zu den 1H.
.../...
Euer Frank - heiß wie Nachbars Lumpi auf das 2Hfischen


Hallo Frank!

Was soll das nun wieder? Frag doch irgendwo andere Leute, wenn Du hier die Aussagen erfahrener Fliegenfischer anzweifelst. Mir jedenfalls geht Deine ewig große Klappe echt auf den Keks!

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1604
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 269 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Dietmar0671 » 22.04.2017, 13:19

Hallo Hans,

...nicht provozieren lassen. :D

Frank ist wie er ist :D

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1027
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 143 mal

Re: Von Einem der auszog mit der 2H das Fürchten zu lernen!

Beitragvon Hans. » 22.04.2017, 13:27

Ach weißt Du, Dietmar,

wenn sich einer erlaubt sich hier nach Lust und Laune auszutoben, was unter dem Deckmantel der Anonymität ja auch besonders gut geht, dann erlaube ich mir auch mal kundzutun, was ich davon halte.

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1604
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 269 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast