Zielgruppe: Der deutsche Fliegenfischer

Was macht FLIEGENFISCHEN aus? Hier darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden! Auch Termin- und andere Ankündigungen passen hier herein.
(Bitte prüfe zuerst, ob nicht eine der nachfolgenden Rubriken geeigneter für Deinen Beitrag ist).

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Beitragvon webwood » 15.11.2010, 17:26

mal ganz provokant und egoistisch, aber irgendwie muss ja die Schonzeit rumgebracht werden

Unser Image ist extrem konservativ geprägt; "Angler" sind alles Andere als hip. Sollten wir daran nicht arbeiten


In Bayern nehmen jährlich etwas 10.000 angehende Angler an der Fischerprüfung teil. In anderen Bundesländern wird es nicht anders sein.
Wollen wir diese Zahl durch eine Image-Verbesserung wirklich noch erhöhen?

Einen Wurmbader zum Fliegenfischer zu bekehren, steht hier in diesem Zusammenhang auf einem ganz anderen Blatt. Das würde auch Isaac Walton als gute Tat werten.

TL

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2728
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 144 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Vorschlag

Beitragvon eagle » 15.11.2010, 18:55

Hallo und Guten Abend,
als junges Mitglied im Forum (von der Anmeldung her...) schlage ich euch vor, dass wir vielleicht doch den Gedankenaustausch zu diesem Thema langsam beenden. Was bringt es, noch lange über das Outfit eines Menschen, der am Wasser einen Fisch fangen will, zu philosophieren. Das Leben ist prall und bunt, und so sollte jeder nach seiner Fasson seelig werden. Es gibt Diskussionswürdigeres!
In diesem Sinne Gruß an dle Leser, Gernot
eagle
 
Beiträge: 37
Registriert: 05.11.2010, 19:06
Wohnort: 01833
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Beitragvon Siegfried. » 15.11.2010, 20:49

webwood hat geschrieben:
Einen Wurmbader zum Fliegenfischer zu bekehren, steht hier in diesem Zusammenhang auf einem ganz anderen Blatt. Das würde auch Isaac Walton als gute Tat werten.

TL

Thomas


Hallo Thomas,
menschliches Verdauungsprodukt an (hab ich geklaut): Ne würde der nich, der lehrt seinen eleven ja gerade jeden bösen Dreck, incl. Legeangel und Mädchen verführen. :shock: Aber sein Kolloge Charlie Baumwolle der würde, mit aller Liebe! menschliches Verdauungsprodukt aus.

Pis neulich
Pis cator 8)
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Beitragvon Siegfried. » 15.11.2010, 21:50

Hallo Frank,
Kleider machend doch Leute! oder auch umgekehrt? Oder wie? Aber wie!! Dazu diese Geschichte:
Wir schreiben das Jahr 1982, in der Soca bei Tolmin steht ein Hippie (Haare etwa arschlang), buntes T-shirt, grüne Baumwollweste (Sonderangebot), der Rest Gummi grün Balzer vom Munde abgespart, Rute DAIWA 2,40 m Glasfaser (Geburtstagsgeschenk mit Selbstbeteiligung). Plötzlich wildes Plantschen vom Ufer her begleitet von zischenden Wurfgeräuschen ssst, ssst zischhhh....., hält genau auf Hippie zu. Unter einem breitkrempigen Filzhut feinster Bauart paffende Zigarre von erheblichen Dimensionen und penetrantem Geruch, darunter Fliegenweste in Netzcamouflage behängt mit glitzernden Accessoires über noackerter, braungebrannter, tonnenförmiger Wampe, darunter knallbunte Bermudashorts in braunen Le Chameaux Watstiefeln. An der Zigarre vorbei ein Anschrei: I hob di beobacht, du fischt ja de ganze Zait aufwääts, dös kanst hiea glei vergessn, obwääts muusts werfen.

Die zarte Erwiderung: „ja aber ich fische den Zug zwar stromauf aber von oben nach unten ab“ geht unter im Zischen der gespließten Brunnerrute, die im Gebetsroither Stil im 3 Sekunden Stakkato ca. 25 m Schnur stromabwärts donnert ssst, ssst zischhhh....., ssst, ssst zischhhh..... und Takt hält mit dem Galopp in dem der rutenschwingende Gentleman oberhalb des Hippies in die Rinne und in dieser dann stromab über die Schnur des Hippies stolpert und ssst, ssst zischhhh....., ssst, ssst zischhhh..... hinter der Biegung verschwindet.

Nachdem sich der Verdatterungskrampf gelöst hat, ein Blick zu den gerade noch steigenden Äschen in der Rinne, Ende Gelände, alles tot, auch nach 10 Minuten warten. Na gut, Mittagspause. Hinter dem Auwaldstreifen mitten in der auf die Mahd wartenden Wiese ein silbergraues Benz-Cabriolet mit Wiener Kennzeichen.

Hippie schleicht im eigenen Saft kochend am Wiesenrand entlang zum Kilometer entfernt am Wegesrand im Graben geparkten Kleinwagen.

Abfahrt Gedankenblase: Wenn du das Sabine erzählst, die glaubt dir kein Wort.

Ich hätte da auch noch was ähnliches aber auch ganz anders in Tweed und Aston Marty vom River Alness in Old Scotland. Später vielleicht.

Das Sein bestimmt das Bewußtsein, der Schein ist mein (Cartier oder Rexona?)

Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Beitragvon eod-iedd » 06.12.2010, 17:34

Sehr viel warme Luft!

Ich zieh mir das an was funktionell den gegebenen Umständen
am Wasser am besten entspricht.
Ich glaube das es den Fischen egal ist wie ich aussehe.
Benutzeravatar
eod-iedd
 
Beiträge: 225
Registriert: 09.11.2010, 19:19
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 32 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenfischen - eine Lebenseinstellung!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste