Angelverbot durch Corona ?

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Poulsens » 02.04.2020, 13:51

Hallo in die Runde, langsam rückt der Saisonstart hier in Berlin/Brandenburg heran, aber wie sieht der Trend für das Fischen in Brandenburg aus, denn wie man hört hat Meckpom und wohl auch Berlin ein Verbot erlassen.
Ich vermute mal das wird ein Countdown des bangen Wartens bis dahin !!
Die Bindeecke ist auch eher beruhigt, als würden alle schon ihre Fliegen baden. :shock: 8)
Und in der Tat, man überlegt einfach-mach ich weiter mit dem Aufräumen, reparieren, Fliegenbinden( welches Muster für welche Jahreszeit?) und Ausrüstung pflegen und vorbereiten ?
In diesem Sinne
Viele Grüße
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Mr. Wet Fly » 02.04.2020, 16:38

Moin Paul,

vielleicht hilft Dir ja das weiter.

Für Brandenburg
Einfach auf kann ich weiter angeln gehen? klicken

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/sta ... D6uZkNrzH0

Für Berlin
https://www.fisch-hitparade.de/magazine ... er-berlin/


Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 1571
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 1531 mal
"Danke" bekommen: 2285 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Poulsens » 02.04.2020, 17:10

Hallo Berndt, danke das ging ja fix, das wird dann wohl meine Lieblingsseiten zum Morgencheck !!!
Für Brandenburg sieht’s ja noch gut aus.
Grüße ins Land
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Henning60 » 02.04.2020, 17:11

Hallo Paul,

in Niedersachsen sieht die Situation ja einfacher aus...wir können ja raus und am 1. April war Schonzeitende.
Ich war natürlich am Wasser und daher nicht mehr in der Bindeecke aktiv.
Hoffentlich ergibt sich bei euch auch eine Möglichkeit.

Grüsse und TL, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Benutzeravatar
Henning60
 
Beiträge: 287
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
"Danke" gegeben: 508 mal
"Danke" bekommen: 249 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Dominikk85 » 02.04.2020, 17:56

Da sollten wir Angler auch aufpassen da kein Ziel zu werden. Sprich nicht groß auf social Media über das angeln berichten, nicht in Gruppen angeln gehen und vielleicht generell da angeln wo wenig Spaziergänger sind, also generell eher versuchen unsichtbar zu sein.

Würde da auch nicht übermäßig bei Behörden nachfragen, sonst kann es schnell mal passieren das da ein Entscheider der nicht weiß was beim Angeln passiert sagt angeln ist unnötig, könnte Kontakt bedeuten also verbiete ich es.

Also lieber wo angeln wo wenig los ist, nicht groß drüber reden, Kontakt vermeiden und keiner wird gefährdet und keine schlafenden Hunde geweckt.

Dominik
Dominik
Dominikk85
 
Beiträge: 254
Registriert: 11.03.2018, 23:00
"Danke" gegeben: 108 mal
"Danke" bekommen: 139 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon The Sharpshooter » 02.04.2020, 18:03

Servus,

für Bayern gilt Folgendes:

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

"Können Angler und Jäger weiter ihrer Passion nachgehen? (akt. 02.04.2020)
Das Verlassen der Wohnung ist für Sport und Bewegung an der frischen Luft erlaubt. Angeln und Jagen – allein oder mit Personen, mit denen man zusammenlebt – sind weiterhin erlaubt, gemeinschaftlich jagen und Gemeinschaftsfischen dagegen nicht.

Bei größeren Fahrtstrecken zu Angelgewässern ist der Zweck der Ausgangsbeschränkung zu berücksichtigen. Dieser besteht darin, unter dem Aspekt des Gemeinwohls zu Hause zu bleiben, nur mit triftigem Grund die eigene Wohnung zu verlassen und auf diese Weise die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Ausflüge an entfernt liegende Flüsse und Seen laufen diesem Zweck zuwider. Sport und Bewegung an der frischen Luft sind daher in der unmittelbaren näheren Umgebung zum Wohnort durchzuführen. Selbstverständlich gilt dies auch für das Angeln."
https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2551
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 1971 mal
"Danke" bekommen: 3140 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Bäschwatz » 02.04.2020, 22:22

Hallo
Ich bin in zwei Vereinen aktiv und hatte selbst eine Aussetzung der Fischerei angeregt.
Weniger wegen der Ansteckungsgefahr, wenn Angler in 50 Metern oder mehr Entfernung ihrem Hobby nachgehen.
Es kann dumm laufen und ein Fotograf vom Lokalanzeiger macht ein Bild. Auf der Titelseite dann Angleridyll am Bach und so...
Vor allem die jugendlichen wurden per Lautsprecheransage angehalten zuhause zu bleiben, um sich und andere zu schützen.
Alle öffentlichen Gebäude und Ämter zu, der Stadtpark verrammelt und Städtische Gelände und Teiche außerhalb mit Flatterband abgesperrt.
Da sich gerade die jungen Leute diszipliniert verhalten, ist es für mich selbstverständlich das die Ruten einfach mal im Schrank bleiben.
Auch wenn von Seiten der Vorstände, eine Aussetzung der Fischerei, nur an den als gesperrt gekennzeichneten Bereichen verkündet wurde. Fand ich etwas halbherzig.
Den einen kann man nicht vermitteln warum sie sich beschränken sollen, wenn andere einfach ihrem Hobby nachgehen, wie als wenn nix wäre.
Die Selbstdisziplin jedes einzelnen ,wird die Dauer der notwendigen Einschränkungen beeinflussen.

Gruß Thilo
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 848
Registriert: 23.08.2009, 19:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon MahiMahi » 04.04.2020, 08:22

Hallo in die Runde,

also ich und mein Junior waren gestern beim fischen.
Ich kann nur sagen, dass das total gut tat mal rauszukommen.
Wir haben wirklich genug Tabus zu erfüllen und da mal zum fischen zu gehen ist wirklich befreiend.
Wenn auch andere Kollegen anwesend sind, so kann man sich aus dem Weg gehen.
Da steckt keiner den anderen an und alle Beteiligten haben was davon.

PS.: Nebenbei fäng man auch noch was!

LG
Harry
MahiMahi
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.01.2020, 09:14
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon superfredi » 04.04.2020, 12:03

Bei uns hier in Sachsen Anhalt stand auf der offiziellen Seite folgendes:

Frage: "Ist das Ausüben des Angelsports weiterhin erlaubt, sofern die derzeit vom Bund vorgegebenen Leitlinien eingehalten werden?

- In Sachsen‐Anhalt ist das Angeln weiterhin zulässig unter Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Vorschriften der Zweiten SARS‐CoV‐2‐Eindämmungsverordnung und vorbehaltlich weiterer Einschränkungen."

Wie weit die Angelstelle / Angelstrecke weckt sein darf - davon steht nirgends etwas ......
Nach denn....
Fred :wink:

Quelle:
https://ms.sachsen-anhalt.de/themen/ges ... antworten/
superfredi
 
Beiträge: 142
Registriert: 10.03.2010, 20:38
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 122 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Poulsens » 04.04.2020, 12:50

Morjen in die Runde,
ich sag mal danke für die Meinungen bis hier, und Fred genau das wird wohl die wichtigste Frage sein“die Anfahrt zum Gewässer“, wenn ich an meinen Inselstatus denke, in Berlin geh ich nicht Fischen, dann hab ich Wege von 60-70km mit dem Auto zu den Gewässern im Umland. Kann man das gut begründen, wenn man irgendwo auf dem Land einer Streife begegnet?!! Noch sind es 10 Tage bis zum Start der Saison, aber mit der Freude auf den Termin, steigt umgedreht auch die Bange vor weiteren Beschränkungen im öffentlichen Miteinander !!!
Schönes Wochenende an Alle und wer kann, viel Spaß beim Fischen
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Kai Henneberg » 06.04.2020, 12:28

superfredi hat geschrieben:Bei uns hier in Sachsen Anhalt stand auf der offiziellen Seite folgendes:

Frage: "Ist das Ausüben des Angelsports weiterhin erlaubt, sofern die derzeit vom Bund vorgegebenen Leitlinien eingehalten werden?

- In Sachsen‐Anhalt ist das Angeln weiterhin zulässig unter Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Vorschriften der Zweiten SARS‐CoV‐2‐Eindämmungsverordnung und vorbehaltlich weiterer Einschränkungen."

Wie weit die Angelstelle / Angelstrecke weckt sein darf - davon steht nirgends etwas ......
Nach denn....
Fred :wink:

Quelle:
https://ms.sachsen-anhalt.de/themen/ges ... antworten/


Ganz einfach, muss im Landkreis liegen.
Unnötige Fahrten und fahrten die touristischen Zwecken dienen sind in SA verboten... bei uns im LK Harz wird entsprechend kontrolliert.

Gruß Kai
Kai Henneberg
 
Beiträge: 91
Registriert: 23.10.2006, 19:52
Wohnort: Timmenrode
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon drehteufel » 06.04.2020, 13:40

Hallo Kai,

gibt es eine Quelle dafür, dass das Sport-Ziel im eigenen Landkreis liegen muss?
Weder auf der Seite des LAV, noch in der 3. Verordnung des Landes, kann ich den Passus mit dem Landkreis lesen.
Ich bin ja aus dem Saalekreis, traue mich aber eben nicht zur Bode oder Wipper oder...

Gruß,
Maco
drehteufel
 
Beiträge: 308
Registriert: 18.04.2009, 12:29
"Danke" gegeben: 142 mal
"Danke" bekommen: 103 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Kai Henneberg » 06.04.2020, 13:54

Hallo Maco? oder Marco?

siehe dazu aus dem FAQ ein Beispiel:


"Darf ich bspw. als Magdeburger noch einen Tagesausflug in den Harz unternehmen?

Reisen aus touristischem Anlass sind untersagt. Dies gilt auch für Reisen, die zu Freizeitzwecken, zu Fortbildungszwecken oder zur Entgegennahme von vermeidbaren oder aufschiebbaren Maßnahmen der medizinischen Versorgung, Vorsorge oder Rehabilitation unternommen werden. Untersagt werden ferner Reisebusreisen.

Reisen aus familiären, gewerblichen und beruflichen Gründen bleiben aber erlaubt."

eine genaue km angabe konnte ich nicht finden, aber wie gesagt es wird kontrolliert, wann und wo kann ich dir nicht sagen, aber die Strafen sind zum Teil empfindlich.
Es muss jeder selber wissen, denke sind alle erwachsen genug (mehr oder weniger)

Gruss Kai
Kai Henneberg
 
Beiträge: 91
Registriert: 23.10.2006, 19:52
Wohnort: Timmenrode
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Poulsens » 06.04.2020, 15:18

Hallo Leute, das sind alles interessante News, ich kann mir gut vorstellen das man mit fremden Autokennzeichen irgendwo im Grünen toll auffällt und mit Einem gewissen Groll von Einheimischen dürfte zu rechnen sein !!!
Hoffe das sich das noch lockert bevor den Bächen hier das Wasser ausgeht !
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.03.2017, 20:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Angelverbot durch Corona ?

Beitragvon Henning60 » 06.04.2020, 16:23

Hallo alle,
im Harz und auf allen Zufahrtstrassen wird verstärkt kontrolliert, auch auf der niedersächsischen Seite.
Hier unter anderem wegen der vielen Motorradfahrer.
Sogar einige Parkplätze, die als Treffpunkt bekannt sind, wurden hier gesperrt.
Der Harz ist wohl zur Zeit nicht für eine Angeltour zu empfehlen.

Hoffentlich findet ihr trotzdem alle einen Fleck zur Ausübung unseres schönen Hobbys.
TL an alle, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Benutzeravatar
Henning60
 
Beiträge: 287
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
"Danke" gegeben: 508 mal
"Danke" bekommen: 249 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: drehteufel und 6 Gäste