Bericht von der Wenne

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Bericht von der Wenne

Beitragvon andiamo » 02.05.2011, 18:23

Hallo zusammen,
ich war am Wochenende an der Wenne in Wenholtshausen und möchte kurz Bericht erstatten. Wasserstand zwischen 30cm und 1,5 m (in einigen Kolken). Wasserqualität hervorragend. In der gesamten Gaststrecke regelmäßiges Steigen und zahlreiche Fische, von kleinen Bachforellen, Schwärmen kleiner Äschen und kapitale Regenbogenforlellen und Döbel.Alle sehr scheu. Der Bewuchs ist zur Zeit erträglich, aber viele überhängende Bäume erfordern konzentrierte Würfe und für die Kolke ist eine Wathose notwendig. Ergebnis: 3 Regenbogenforellen zwischen 42 und 50cm auf Trockenfliege gelandet, mehere kleine Bachforellen auf Nassfliege aktiv geführt und natürlich noch mehr Fische verpasst. An die Äschen - stehen beim Sportplatz- bin ich einfach nicht herangekommen. Es waren nur zwei andere Fliegenfischer am Fluss und man kam sich auf den 4 km Gaststrecke nicht ins Gehege.
Empfehlenswert ist der Gasthof zur Post. Sehr herzliche Betreuung, hervorragende Küche und entnommener Fisch wird auf Wunsch am Abend zubereitet.
tight lines
Uwe
Fazit: für einen Kurztripp zu empfehlen. :P
tight lines !
Uwe
andiamo
 
Beiträge: 40
Registriert: 07.01.2011, 19:14
Wohnort: 49824 Emlichheim
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Beitragvon Rolf Renell » 02.05.2011, 23:23

Hallo Uwe ,
Danke für Info ,
beste Grüsse,
Rolf
-----------------------------------------------------
...a fisherman`s dream , is a trout in the stream ...
Benutzeravatar
Rolf Renell
 
Beiträge: 1587
Registriert: 29.09.2006, 13:32
Wohnort: Köln,Leverkusen/Berg.Land/Eifel/Irland
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Beitragvon Siegfried. » 06.05.2011, 19:21

Hallo Uwe,
schön zu hören, dass es ein erfreuliches Wochenende war. Tröste dich mit den Äschen, da gibt es so Tage und andere da drehen sie durch und im Sauerland kommen (oder besser kamen) sie sowieso meist erst in der zweiten Jahreshälfte richtig in Schwung.

Glück auf

Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1113
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Bericht von der Wenne

Beitragvon luedeolli » 09.05.2017, 13:59

Moin,

demnächst fahre ich an die Wenne und brauche Hinweise zu gängigen Mustern und Größen. Kenner würde ich um einen Hinweis bitten.
Mein Dank ist Dir gewiss...
Beste Wünsche,
Olli
luedeolli
 
Beiträge: 52
Registriert: 17.02.2016, 08:32
Wohnort: östlich von Hamburg
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Bericht von der Wenne

Beitragvon walle2k » 09.05.2017, 14:55

Servus,

klingt interessant!
Danke!

VG
walle2k
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2013, 13:17
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste