Die Plane

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Die Plane

Beitragvon Poulsens » 06.04.2017, 15:30

Hallo in die Runde,
Ich bin noch neu hier im Forum, habe aber mal meine erste Frage an die Brandenburg/Berlin Fraktion.
Ich hab letztes Jahr im Spätherbst an der Dosse einen Fliegenfischer getroffen, der behauptete er ginge gern an die Plane Fischen, da dort Regenbogner besetzt werden. Kann das jemand bestätigen, ich fand das exotisch, aber kann ja was dran sein. Schon allein wegen der Trappen würde ich dort gern mal vorbei schauen wollen.
Soweit erstmal,danke
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.03.2017, 19:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die Plane

Beitragvon AlexWo » 06.04.2017, 17:26

Hi Paul, früher wurden da keine RF besetzt. Es wurden auschliesslich Setzlinge, die in Nebenbächen aufgezogen wurden, besetzt. Die Brut dafür stammte aus Wildfängen aus der Plane und wurden im verbandseigenen Bruthaus erbrütet u. kamen als Dottersackbrut in besagte Nebenbäche. Da an der Plane allerdings mehrer Forellenzuchten sind, gab es dort immer auch Regenbogenforellen und Bachsaiblinge. Über die heutige Situation kann ich nichts sagen. Der Herr, der das Aufzuchtsprogramm leitete, ist leider verstorben.

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 387 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Die Plane

Beitragvon Poulsens » 06.04.2017, 18:17

Hallo Alex, danke für die Antwort. Schade mit dem Kollegen vom Aufzuchtprogramm, aber die Einzelheiten klingen interessant, Bachsaibling !!!? Ich war jetzt auch schon etwas unterwegs an den Bächen, wollte mal bei einem Besatz dabei sein, aber keiner wusste wann genau der LKW mit den Tanks kommt. Nun sind die neuen Forellen wohl da.
An der Dame war sogar ein Greifbagger beim Aufräumen und Totholz rausreißen zu beobachten.
Na dann sag ich mal Danke
Und Petri auf den Weg
Poulsens
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.03.2017, 19:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die Plane

Beitragvon AlexWo » 07.04.2017, 03:33

Die Plane hatte früher einen Besatz aus reinen Wildfischnachkommen, soweit ich das nachverfolgen kann, ob es in der Historie in der Plane Forellen gab, weiss ich nicht, es könnte sein, dass irgendein Klosterbruder oder ein Fürst diese eingebürgert hat. Das Biotop spricht aber dafür, dass es immer welche gab, da in kleinen Nebenbächen eine Reproduktion stattfindet. Die Plane wurde, wie gesagt früher nur sparsam, mit Wildlingen besetzt. Auf den LKW würde ich nicht warten, da vergeht es Dir vielleicht!?

Es gibt im Land Brandenburg viel zu erforschen, es gibt sicher noch Gewässer mit Wildfischbeständen, was natürlich bedeutet, dass man verantwortungsbewusst an die Sache rangehen muss.

In der kleinen Dahme gibt es erst seit ca. 20 Jahren Forellen.....

LG

Alex

P.S.: vielleicht schau ich zur Maifliegenzeit mal vorbei
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 387 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Die Plane

Beitragvon orkdaling » 07.04.2017, 06:30

Moin moin Alex,
wo du dich ueberall auskennst.
Bei einem meiner Berlinbesuche wurde mir berichtet das in der kleinen Dahme schon 1980 Forellen gefangen wurden.
Vielleicht mal mit Fario e.V. (www.farioev.de) Kontakt aufnehmen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1463
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 267 mal

Re: Die Plane

Beitragvon AlexWo » 07.04.2017, 13:45

orkdaling hat geschrieben:Moin moin Alex,
wo du dich ueberall auskennst.
Bei einem meiner Berlinbesuche wurde mir berichtet das in der kleinen Dahme schon 1980 Forellen gefangen wurden.
Vielleicht mal mit Fario e.V. (http://www.farioev.de) Kontakt aufnehmen.
Gruss Hendrik



Lieber Hendrik,

ich bin soetwas wie das Wikipedia des Fliegenfischens! hahaha

In der kleinen Dahme gab es sicher ausgebüchste RF. Ich war höchstselbst bei den ersten Begehungen und Nährtierbestimmungen, dem Messen der Wasserparameter, vor dem ersten Bf-Besatz dabei. Das war damals, als ich der 1.Vorsitzenden des Fario e.V. war, zu dessen Gründungsmitgliedern ich gehörte. Somit bin ich mit den damaligen Verhältnissen bestens vertraut, was heute dort los ist, weiss ich natürlich nur aus zweiter Hand. Als ich dann in der Lotterie mehrere Millionen gewonnen hatte, zog ich zunächst von Berlin nach Oberbayern um mit zunehmenden Druck, auf mit Spekulationen erwobenen Kapitals, mich in die schöne Schweiz abzusetzen. Was nun daran wahr ist und was nicht, bleibt mein Geheimnis lieber Hendrik. :)

LG

Alex
Zuletzt geändert von AlexWo am 07.04.2017, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 387 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Die Plane

Beitragvon patagonienangler » 07.04.2017, 19:33

Hallo

Habe im letzten Jahr eine 30er Bf auf Nymphe gefangen. Meines Erachtens war diese Besetzt und war für ein Satzfisch in guter Kondition. Früher wurden Wildfische eingebracht. An der Plane sind mehrere Fischzuchten hauptsächlich mit der Produktion von Rf aktiv, da haut auch die ein oder andere mal ab. Ein Besuch der Plane ist es allemal wert.
Die Lage ist opti, nicht weit weg von der Autobahn steht man in toller Natur an einem Tieflandbach. Anschliesend im Amarican - orginal Dinner beim Burger und Bier den Tag ausglingen lassen. Das hat doch was oder.
Die Salmonidenkarte für Brandenburg muss beim DAV vorbestellt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Peter
Benutzeravatar
patagonienangler
 
Beiträge: 25
Registriert: 30.04.2014, 17:55
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Die Plane

Beitragvon Poulsens » 08.04.2017, 18:15

Hallo und mal ne Frage an Hendrik,
Ich lese "Gründungsmitglied Fario.ev", da wollt ich mal fragen ob es schon immer so schwierig war, an der Dosse, zw. Goldbeck und Dossow den Fluss abzulaufen. Die Elektrozäune sind bis auf 50cm an das Wasser gesetzt und wie die extra starken Leitungen vermuten lassen, ist da ein Saft drauf, wo man sich fragt für wen ist der Zaun eigentlich.
Ich finde es ne Sauerei, bzw. kann man dort eigentlich garnicht Fischen! An einem Tag mit leichtem Niesel bin ich mal unter dem Draht durch, mit dem Hut das Kabel berührt... ich bin gleich erstmal liegen geblieben, so hat das geknallt (im Kopf).
Auf der Seite mit Pferdekoppeln würde ich sofort des Ortes verwiesen.
Leg Paul
Poulsens
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.03.2017, 19:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die Plane

Beitragvon AlexWo » 08.04.2017, 18:20

Poulsens hat geschrieben:Hallo und mal ne Frage an Hendrik,
Ich lese "Gründungsmitglied Fario.ev", da wollt ich mal fragen ob es schon immer so schwierig war, an der Dosse, zw. Goldbeck und Dossow den Fluss abzulaufen. Die Elektrozäune sind bis auf 50cm an das Wasser gesetzt und wie die extra starken Leitungen vermuten lassen, ist da ein Saft drauf, wo man sich fragt für wen ist der Zaun eigentlich.
Ich finde es ne Sauerei, bzw. kann man dort eigentlich garnicht Fischen! An einem Tag mit leichtem Niesel bin ich mal unter dem Draht durch, mit dem Hut das Kabel berührt... ich bin gleich erstmal liegen geblieben, so hat das geknallt (im Kopf).
Auf der Seite mit Pferdekoppeln würde ich sofort des Ortes verwiesen.
Leg Paul


Zwar an Hendrik gerichtet, ich ünernehme aber mal, da ich das Gründungsmitglied war und auch, bis zu meinem Wegzug nach Oberbayern der 1. Vorsitzende dieses Vereins war. Ich bitte dies zu entschuldigen!

Leider bin ich nicht mehr auf dem Laufenden, das Problem gab es schon immer, teils noch extremer an der Buckaue.
Du solltest Dich in diesem Zusammenhang an den Verband wenden und Dich mit Herrn Ulli Thiel verbinden lassen der, insbesondere auch an der Dosse, für die Bewirtschaftung der Salmonidengewässer zuständig ist und die Verhältnisse vor Ort sehr gut kennt.

Liebe Grüsse

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 387 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Die Plane

Beitragvon Poulsens » 09.04.2017, 00:44

Hallo Alex,
Ah ich seh das hab ich falsch gelesen, eigentlich warst du auch gemeint.
Danke für die Antwort, ändern wird man an der Praxis dort wohl nix, es ist nur das sich so zwangsläufig eine "Schonstrecke" ergibt.
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.03.2017, 19:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die Plane

Beitragvon Obi » 13.04.2017, 10:57

Moin!

Den Elektrozaun in Goldbeck kenne ich bestens. Hatte auch schon mal das "Vergnügen", beim Drunterdurchsteigen mit dem Kopf dranzukommen. Mir hat's ordentlich eine geknallt - mit Muskelkrampf und allem..........

Das ist kein normaler Weidezaun - der Kollege dort hat den sicher mit 220V Wechselstrom geladen. It's not funny! :evil: :evil: :evil:


Beste Grüße,

der Obi
Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber .......... (aus gegebenem Anlass)
Obi
 
Beiträge: 301
Registriert: 09.04.2010, 09:03
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 35 mal

Re: Die Plane

Beitragvon Poulsens » 15.04.2017, 16:46

Hallo obi, genau so gings mir auch, kurz erstmal liegengeblieben und Glück gehabt das ich nicht auf dem verbliebenen,schmalen Streifen Uferböschung in den Bach runter gerollt bin. Hat was von Slapstik aber knapp an Körperverletzung dran.
Na vielleicht begegnet man sich ja dort in der Nähe mal,
Frohe Ostern
Paul
Poulsens
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.03.2017, 19:32
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Die Plane

Beitragvon trutta1 » 20.04.2017, 18:57

Liebe Fliegenfischer

ich befische die Plane seit 1979 regelmäßig und zumindest bis Anfang der 90-er wurden RF besetzt.
Damals war der Bestand an RF so hoch, dass der Fang einer 45cm BF die Ausnahme war.
60-er RF wurden mehrere pro Saison auf die Schuppen gelegt.
Dieses änderte sich Anfang bis Mitte der 90-er und hatte sicher auch mit dem Engagement von FARIO zu tun.
Das Umdenken nur noch in Nebenbächen aufgezogene BF zu besetzen, tat dem Fischbestand sichtlich gut.
So konnte man wunderschön gezeichnete BF fangen. RF waren auch immer dabei und wenn man Glück hatte den ein oder anderen Saibling.
Leider sieht es heute wieder anders aus. Ich war im letzten Jahr, kurz vor Saisonende an der Plane.
Was da ablief.......unglaublich! An allen mir bekannten Stellen waren mehrere Spinnangler unterwegs :shock:
und das Wochentags :shock: !
Nach 5 Minuten am Bach wusste ich warum :idea: . Es müssen tausende von fangfähigen RF besetzt worden sein.
Ob Trockenfliege, Nymphe oder Streamer........RF 30-35cm war das Ergebnis!
Nachdem mir der dritte Spinnfischer stolz erklärte das man ja 5 RF entnehmen darf, verließ ich die Plane und verbrachte den Nachmittag an einem ruhigeren Bach.
Seit ca. 5 Jahren ist der Bestand an BF wieder merklich zurückgegangen.
Diesen Rückfall in alte Zeiten kann ich nicht nachvollziehen.

Deshalb werde ich die Plane wohl eine Zeit lang meiden.
Viel Glück allen anderen,
Frank
Der Äschenflüsterer ( Leider hören nur noch wenige zu!)
Benutzeravatar
trutta1
 
Beiträge: 142
Registriert: 14.11.2009, 21:37
Wohnort: Datteln - Flaeming
"Danke" gegeben: 76 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: Die Plane

Beitragvon AlexWo » 21.04.2017, 11:25

trutta1 hat geschrieben:Liebe Fliegenfischer

ich befische die Plane seit 1979 regelmäßig und zumindest bis Anfang der 90-er wurden RF besetzt.
Damals war der Bestand an RF so hoch, dass der Fang einer 45cm BF die Ausnahme war.
60-er RF wurden mehrere pro Saison auf die Schuppen gelegt.
Dieses änderte sich Anfang bis Mitte der 90-er und hatte sicher auch mit dem Engagement von FARIO zu tun.
Das Umdenken nur noch in Nebenbächen aufgezogene BF zu besetzen, tat dem Fischbestand sichtlich gut.
So konnte man wunderschön gezeichnete BF fangen. RF waren auch immer dabei und wenn man Glück hatte den ein oder anderen Saibling.
Leider sieht es heute wieder anders aus. Ich war im letzten Jahr, kurz vor Saisonende an der Plane.
Was da ablief.......unglaublich! An allen mir bekannten Stellen waren mehrere Spinnangler unterwegs :shock:
und das Wochentags :shock: !
Nach 5 Minuten am Bach wusste ich warum :idea: . Es müssen tausende von fangfähigen RF besetzt worden sein.
Ob Trockenfliege, Nymphe oder Streamer........RF 30-35cm war das Ergebnis!
Nachdem mir der dritte Spinnfischer stolz erklärte das man ja 5 RF entnehmen darf, verließ ich die Plane und verbrachte den Nachmittag an einem ruhigeren Bach.
Seit ca. 5 Jahren ist der Bestand an BF wieder merklich zurückgegangen.
Diesen Rückfall in alte Zeiten kann ich nicht nachvollziehen.

Deshalb werde ich die Plane wohl eine Zeit lang meiden.
Viel Glück allen anderen,
Frank



Hallo Frank,

vielleicht hängt das mit dem Tod von Klaus Baske zusammen, der ja die Erbrütung und die Bewirtschaftung leitete.
Vielleicht hat sich niemand gefunden, der diese Aufgabe übernehmen wollte?

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 922
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 387 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Die Plane

Beitragvon trutta1 » 22.04.2017, 20:04

Lieber Alex,

dies ist leider kein Einzelfall. Gerade in den neuen Bundesländern ist es sehr schwierig den Leuten eine vernünftige Bewirtschaftung der Bäche zu vermitteln.
Aber das wirst Du ja sicher am besten wissen.
Bist Du eigentlich noch aktives Mitglied bei Fario.e.V.?
Leider ist der Verein für mich zu weit entfernt um aktiv am Vereinsleben teilzunehmen.
An der Vereinsphilosophie könnten sich allerdings viele Vereine ein Beispiel nehmen.

Liebe Grüße,
Frank
Der Äschenflüsterer ( Leider hören nur noch wenige zu!)
Benutzeravatar
trutta1
 
Beiträge: 142
Registriert: 14.11.2009, 21:37
Wohnort: Datteln - Flaeming
"Danke" gegeben: 76 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste