Fischerlaubniss für Ausländer

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Fischerlaubniss für Ausländer

Beitragvon Arsène » 30.12.2017, 18:38

Hallo

Da ich keine direkt Antwort mit der Suchfunktion finde , stelle ich hier die Frage:
In Deutschland muss mann ja eine Prüfung machen um in den Genuss eines Fischereischeines
zu kommen, wie verhält es sich jetzt wenn ich ( Luxembourg ) , z.B. in ein deutsches Gewässer
angeln gehe ? Ist bestimmt auch noch Länderspezifisch .Gibts da einen Link über die Gesetze etc.
Auf was muss ich da achten ? :roll:

Mfg Arsène
Arsène aus Lu
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 33
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Fischerlaubniss für Ausländer

Beitragvon Peter S. » 30.12.2017, 20:13

Tante Google weiß alles:

http://www.angeltreff.org/gesetze/was_denn_noch_.html

Gruß und Guten Rutschen
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 563
Registriert: 31.05.2007, 17:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 54 mal

Re: Fischerlaubniss für Ausländer

Beitragvon PekkosPer » 05.01.2018, 14:52

Hallo Arsene,

ich glaube Du bekommst den Schein bei Dir in Nähe in Arzfeld. Hier ist der Link dazu: http://www.vg-arzfeld.de/rathaus/sachge ... schein.php
Ich würde dort vorher anrufen, damit die sich darauf einstellen können. Ich weiß nicht wie kompliziert die Personen dort sind.
Ich fische jedes Jahr ein paar Mal in der Our und / oder der Sauer. Für mich ging der Grenzscheinkauf in Vianden auf der luxemburgischen Seite völlig problemlos - im Touristbüro. Leider ist das hier immer noch ziemlich bürokratisch und kompliziert. Früher ging es für Ausländer in Deutschland gar nicht. Ich habe in Schweden studiert und dort eine ganz andere Fischereikultur kennengelernt. Ich hoffe Du hast Glück und es gestaltet sich für Dich problemlos.
Viele Grüße
Martin
Herzliche Grüsse aus dem Münsterland

Martin
PekkosPer
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.08.2014, 11:35
Wohnort: Lüdinghausen
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Fischerlaubniss für Ausländer

Beitragvon orkdaling » 05.01.2018, 18:35

moin moin,
ich hænge mich mal dran. Also wie schwierig es in den meisten deutschen Bundeslændern ist siehst du ja im eingestelltem Beitrag.
Selbst wenn du einen deutschen Pass hast, du musst im Geltungsbereich des Grundgesetzes wohnen, sonst bist du Auslænder.

Falls du mal nach DK, S oder N kommen solltest, in DK kaufst deine Abgabe und in S und N fischt du gratis. Natuerlich musst du eine Angelkarte fuer das jeweilige Gewæsser kaufen (ausser Meer)

Wo braucht man eigentlich einen Fischereischein, Pruefung innerhalb der EU bzw der Erweiterten (Lux., CH, N) ?

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 412 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste