Hechtfischen in Sachsen

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon Löhrer Meefisch » 04.08.2016, 17:16

Hi,
ich will vom 22. Bis 26. August die Zschopau und Flöha befischen.
Kennt jemand im Großraum Chemnitz ein gutes und evtl bewatbares Hechtgewässer?
Nur falls ich mal ne Abwechslung von Salmoniden brauche :D
Danke und Gruß
Rene

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 205
Registriert: 16.06.2015, 08:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon tino » 05.08.2016, 11:57

Hallo Rene,

ein paar gute Hechte Stellen, sind in Sachsenbug unterhalb aber auch oberhalb vom Wehr. Da werden auch immer wieder Regenbogen und auch Bachforellen gefangen.

Viel Spass in meiner alten Heimat :-)

Petri Heil. Gruß Tino
Wenn der Kluge immer nachgibt, dann regieren bald nur noch die Idioten und jetzt ist es so weit!
Benutzeravatar
tino
 
Beiträge: 107
Registriert: 21.05.2007, 12:13
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 05.08.2016, 18:50

Hallo!
Zum Hechtfischen wirst du in der Region um Chemnitz kein watbares Gewässer finden, da fast alles nur Talsperren und Stauseen sind. Diese haben einen bis zu 5 m maximal begehbaren Rand, dann wirds gleich tief. In den Flüssen ist der Hechtbestand minimal und vielerorts nicht erwünscht, da Forellengewässer.
Nur als Information am Rande:
Flöha und Zschopau sind nur mit einer Wochenkarte vom AVS befischbar und die kostet für Nichtmitglieder in die 70 Euronen, ob sich das für 2 Tage lohnt?
Gruß
Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 415
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon GloBug » 06.08.2016, 15:59

Hallo Rene,

da kann ich Robby nur zustimmen. Leider ist die Bootsbenutzng an sehr vielen Gewässern untersagt, :( BellyBoat eingeschlossen. Das würde die Hechtfischerei um einiges leichter machen.
Bei den Wochenkarten gibt es noch den Unterschied zwischen Allgemeiner- und Salmonidenwochenkarten, je nachdem welche Bereiche man befischen möchte. Einige Talsperren sind mit der Wochenkarte nicht beangelbar!
Sicherlich hast Du schon einige Gewässerabschnitte in die nähere Auswahl genommen. Genaue Auskunft zur richtigen Wochenkarte bekommst Du beim AVS Chemnitz.
Beim Hecht kann ich Dir in dem Zeitraum leider wenig helfen. Falls Du es jedoch mit der Fliege auf Karpfen versuchen möchtest, begleite ich Dich sehr gerne in der Region Zwickau / Chemnitz ans Wasser.

Beste Grüße und eine schöne Zeit in Sachsen!
Danny
GloBug
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.05.2016, 16:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon Löhrer Meefisch » 06.08.2016, 19:32

Hallo ihr drei,
Erstmal vielen Dank für die Antwort.
@ Robby, ich bin von Montag bis Freitag dort, deshalb lohnt sich die Wochenkarte :-)
Bin in Wolkenstein untergebracht und werde mir die Salmokarte holen.
Die Frage mit den Hechen war erstmal nur als Option. Bei der Streckenvielfalt wird mir in der einen Woche nicht langweilig werden :-)

@ Danny
Erstmal danke fürs Angebot, evtl können wir ja mal Nummern tauschen und ich melde mich bei dir mal, wenn ich weiß wann ich dort frei bin.
An welche Gewässer geht man bei Euch fürs Karpfenfischen?

Gruß
Rene
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 205
Registriert: 16.06.2015, 08:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon GloBug » 09.08.2016, 18:47

Hallo Rene,

Karpfen gibt`s bei uns fast überall. Durch die Hochwasser findet man die Karpfen auch in unseren Flüssen. In Wehrstauen und ruhigen Bereichen wird man meistens fündig. Allerdings klappt das nicht jedenTag! Da braucht es bisschen Zeit um öfters zu suchen.
In Stillgewässern ist die Sache schon leichter. Besonders wenn da die Enten von den Spaziergängern mit Brot gefüttert werden.
Zur Zeit sind die Karpfen, besonders in den Morgenstunden, am Rand auf Futtersuche. Da braucht man nicht mal eine Wathose.
Ich sende Dir meine Nummer per PN. Vieleicht klappt es ja mit einem gemeinsamen Angeln.

Viele Grüße
Danny
GloBug
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.05.2016, 16:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Hechtfischen in Sachsen

Beitragvon Löhrer Meefisch » 09.08.2016, 19:12

Okay, danke!

Gruß
Rene
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 205
Registriert: 16.06.2015, 08:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 82 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste