Lenne Rönkhausen

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Lenne Rönkhausen

Beitragvon Joerg Giersbach » 18.08.2017, 17:51

Hallo!
Möchte vom 15.09.-17.09. mal ein paar Tage an die Lenne in Rönkhausen ( Hotel Im stillen Winkel).
Vorrausgesetzt mein Arbeitgeber gibt mir für den 15.09. Urlaub :?:
Lohnt sich das, den was man hier so im Netz liest ist nicht so berauschend!
Überfischt, Kormoran, etc..
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Kudu » 18.08.2017, 19:30

Hallo Jörg,
ich angel öfters in Rönkhausen, da ich in Lennestadt wohne.
Die Gaststrecke geht von Lennhauser Brücke bis Ortsausgang Rönkhausen . Die Strecke ist gut, Fänge um die 35 cm normal, 40-50 cm möglich.
Es gibt an der Lenne bessere Stellen, aber nur für Mitglieder im Verein.
In Lennhausen biegst Du Richtung Sportplatz ab, lass den Sportplatz links liegen und fahr den Weg rechts über die Brücke dann rechts bleiben, auf diesem Weg 500m weiter am Klärwerk vorbei auf eine große Wiese rechts parken. 50 m bis zum Wasser.
Flussauf schneller fließend gut für Nymphe, Flußab ruhigere Stellen gut für Trockenfliegen, speziell die gegenüberliegende Seite unter den Bäumen.
Die Bachferellen sind oft Abends nach 18-19 Uhr aktiv.
Evtl. Sieht man sich !

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Joerg Giersbach » 18.08.2017, 19:42

Hallo Andreas!
Danke für die Info!!!
Und auch einen schönen Gruß von meinem Rutenbaukumpel und Freund Jürgen Heimann aus Kreuztal, wir haben gerade eben Telefoniert.
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Kudu » 18.08.2017, 20:21

Schön zu hören, Jürgen ist ein sehr hilfsbereiter Mensch.
Vielleicht sieht man sich mal, alle 3 !

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Huddell » 19.08.2017, 19:03

Hey,

Wir fahren vielleicht am Montag wieder hin, zumindest wenn der Wasserstand stimmt (zurzeit noch hoch).
Bin schon oft dort gewesen, aber den Teil den Andreas empfiehlt kenne ich noch nicht. Ich war meist am oberen Streckenteil.

Der beginnt am Wehr in Finnentrop. Dort hat die Lenne weniger Wasser weil die Hälfte für die Industrie abgezweigt wird.
Ich habe dort schon viele Forellen gefangen. Manchmal sehe ich wirklich große Fische, die aber extremst schwer zu fangen sind.
Nur leider ist es zurzeit so stark zugewachsen, dass der Weg zum Wasser einem Jungle Ausflug gleicht. Und das ist keine Übertreibung.
Die Pflanzen sind größer als du. Dort oben hat man eigentlich meist seine Ruhe und der Fluß ist eher schmal und leicht zu bewaten. Die Fische sind schreckhaft.

Trockenfliege funktioniert sehr gut. Mit Nymphe habe ich wenig Erfolge gehabt. Große Streamer allerdings locken so manche Forelle aus ihrem Unterstand.
Ich wünsche dir gutes Wetter und viel Spaß. Vielleicht sieht man sich.

Marc
Huddell
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Kudu » 19.08.2017, 20:27

Marc,
Du mußt also Mitglied sein im ASV-Rönkhausen sein !

Denn mit Tagesschein ist der obere Teil oberhalb der Lennhauser Brücke für Gästekarten verboten!

VG Andreas
Kudu
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Huddell » 19.08.2017, 23:08

Hallo Andreas,

Also auf unseren Tageskarten gab es immer zwei Bereiche.
Einmal den du beschreibst unterhalb der Lenhauser Brücke und dann das Teilstück unterhalb des Wehres.
Auch die nette Dame aus der Pension hat uns das so erklärt.

Oberhalb des Wehres in Finnentrop und oberhalb der Lenhauser Brücke (bis zu einer Brücke im Industriegebiet) ist allerdings nur für Vereinsmitglieder.
So steht es auch auf unseren Tageskarten. Wobei ich wirklich selten so eine schlechte Streckenbeschreibung gesehen habe wie auf diesen Tageskarten.

Auch dieser Bericht ist über das von mir angesprochene Stück :

http://www.fliegenfischen-europa.de/Rei ... ne2011.htm

Liebe Grüße
Marc
Huddell
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.04.2013, 17:10
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: Lenne Rönkhausen

Beitragvon Kudu » 20.08.2017, 12:29

Du hast Recht, bei Eibach-federn rein, ist auch noch ein Stück für Gäste.
Der untere Teil ist aber der Teil der für Fliegenfieschen only ist.

Interessant ist es auf jeden Fall! Fotos einiger Fänge von diesem Jahr sind hier https://www.asv-roenkhausen.de

Gruss Andreas
Kudu
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2016, 08:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 18 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste