Mangfall

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Mangfall

Beitragvon Skeenasteelhead » 16.09.2016, 16:34

Hallo liebes Forum,

habe durch eine Messe in München auf der ich Präsenz zeigen muss, die schöne Gelegenheit am Montag an der Mangfall fischen zu können.

Für mich ist diese ein völlig neues Revier, da ich in Berlin wohne. Habe schon an solchen Gewässern gefischt, vor allem in Kanada, trotzdem ist ja jeder Fluss (zum Glück) einzigartig.

Die TK würde ich online kaufen, da es aber insgesamt 12 km Strecke sind, würde ich natürlich gerne vorher schonmal eine kleine Orientierung haben, welche Stellen gut zum Einstieg in die Mangfall sind. :?:

Freue mich über Tipps!

Hätte ansonsten auch überhaupt nichts dagegen, am Montag früh mit jemandem aus dem Forum hier in die Wathosen zu springen und ein paar Forellen in der Mangfall zu ärgern. Also wenn jemand Interesse daran hätte, dann gleich eine PM rüberschicken! 8)

Freue mich auf Feedback!
Tight lines
- Franz
Skeenasteelhead
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2015, 15:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Maggov » 16.09.2016, 17:25

Servus Franz,

es ist für das Wochenende starker Regen vorhergesagt worden - ich würde Dir empfehlen vor dem Kauf den Wasserstand zu prüfen:

http://www.hnd.bayern.de/pegel/inn/feldolling-18204006

derzeit ist der Wasserstand prima zum Fischen geeignet, ab einem Pegel von 65+ cm wird es tendenziell schlechter. Dann geht wahrscheinlich noch was mit dem Streamer aber mit Nymphe / Trocken eher nicht.

Ein guter Einstieg wäre aus meiner Sicht entweder am Beginn der Strecke in Feldkirchen-Westerham oder an der Feldollinger Brücke. In beiden Fällen würde ich stromab fischen damit Du etwas mehr Strecke siehst. Fischereilich ist die Mangfall kein besonders kompliziertes Wasser, die Hot-spots sind die üblichen Verdächtigen. Viele beschränken sich auf das Befischen der Abfälle deshalb würde ich Dir empfehlen die Abschnitte dazwischen nicht aus zu lassen!

Ich hoffe das Wasser bleibt niedrig genug und wünsche viel Spaß!

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 4974
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 169 mal
"Danke" bekommen: 225 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Isarindianer » 16.09.2016, 18:36

Servus Franz.

Wie Markus schon geschrieben hat soll es am Wochenende regnen , deswegen Montags den Pegel Mangfall Felldolling aufrufen und nachsehen , bis gut 60 cm kann man erfolgreich fischen sollte aber nicht Kaffebraun sein das Wasser.
Die Tageskarte würde ich an der OMV Tankstelle Bruckmühl kaufen Albert-Mayerstr. 22 in 83052 Bruckmühl , hat 24 Stunden geöffnet und du könntest vorher die Mangfall wegen der Wasserklarheit ansehen.
Darf die Mangfall selbst befischen , muß aber Montags arbeiten .
Nymphe geht momentan gut allerdings eher kleine, nur die Goldkpofvarianten mögen sie nicht mehr besonders , und ein guter Bekannter hat letztes Wochenende abends mit Trockenfliege gut gefangen.
Eine Alternative zum Start deines Angeltages wäre in Westerham das Ende der Fischerstr.. Diese geht dann in einen Fußweg über der direkt über den Mangfallsteg führt , von dort flussauf ein paar ruhige klare Klänge mit viel Fisch , flussab einige tiefe Gumpen mit noch mehr Fisch die du sehr leicht siehst aber halt schon oft gefangen wurden . Ansonsten kann ich Markus nur recht geben .

Viel Glück mit dem Wetter und viel Vergnügen.

( War heute gerade erst und habe einige Forellen mit der Nymphe Gefangen)

Horst
Isarindianer
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.06.2014, 09:35
Wohnort: Kraiburg /Inn
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Skeenasteelhead » 18.09.2016, 09:18

Hallo Markus, Hallo Horst,

Wow, vieln vielen Dank für diese umfangreichen und detaillierten Infos!

Momentan sinkt der Pegel trotz non-stop Regen wieder Richtung 60 cm, also die Hoffnung steigt. Werde wahrscheinlich schon heute Nachmittag in die Richtung fahren können und mir die beschriebenen Stellen mal ansehen.

Mit der Trockenfliege hab ich bei dem Regen wenig Hoffnung aber Nymphen klingt gut. Welche Muster haben denn funktioniert?

Habe Pheasant Tail, Copper John in blau und in kupfer, ein paar Blood Midges in rot, grün und clear, ein paar flashbacks und UV hares ear...

Ansonste fürs streamern ne ganze dose voller wooly bugger. Gehen die Forellen dort gut auf swings?

Vielen Dank euch bisher, geniale Infos, ich bin wieder einmal voller Freude über dieses Forum!

Werde mal nach dem Tag im Fluss einen Bericht hier reinsetzen, vielleicht ja sogar mit Fotos wenn ich es schaffe.

lg und tight lines.
Tight lines
- Franz
Skeenasteelhead
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2015, 15:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Hickey » 17.10.2016, 10:04

Hallo zusammen!

Ich klinke mich mal in diesen Thread ein, wenn es erlaubt ist. War nämlich am vergangenen Samstag zum ersten Mal an der Mangfall. Zugegebenermaßen ein bisschen eine Notlösung, weil es für viele der wenigen noch offenen Salmonidenstrecken (in Bayern ist ja das meiste ab 30.09. zu) keine Tageskarten mehr gab - alles ausverkauft. Da kommt einem die Mangfall mit ihrer sehr guten TK-Verfügbarkeit (sowohl online als auch direkt vor Ort an einer 24/7-Tankstelle) schon sehr entgegen.

Ich habe mich an die hier im Thread geposteten Empfehlungen gehalten und zuerst am Beginn der Strecke, dann in der Fischerstraße gefischt. Dabei haben wir jeweils schon ein bisschen Strecke gemacht, weil wir weniger zu den Anglern gehören, die den ganzen Tag ein und denselben Pool abfischen. Um es kurz zu machen: Gefangen haben wir nicht wirklich. Ein paar Jungregenbogner sind auf Nymphe ans Band gegangen, und auf Trockenfliege hatte ich einen Fehlbiss. Es lag aber nicht daran, dass keine Fische da wären - zumindest Regenbogner und Aitel kamen beide in angemessener Zahl vor. Das Wasser war laut Pegel bei etwa 50cm und sehr klar, und wir haben das komplette Sortiment an Nymphen und Nassfliegen ausprobiert und es, wie gesagt, sogar trocken versucht. Aber so richtig wollte sich kein maßiger Fisch überzeugen lassen. Ein anscheinend ortsansässiger Fliegenfischer konnte in der gleichen Zeit aber eine ReFo auf lila Streamer verhaften.

Alles in allem ist mein Eindruck zwiegespalten: Ein gut zugängliches Wasser, das für jedermann offen ist und entsprechend stark besetzt wird - ein bisschen, wie ich es aus Neuengland kenne. Weitestgehend bewatbar, viel Platz zum Werfen. Gleichzeitig freilich nicht überall ein Augenschmaus (weil kanal-artig und meist im Ort), und der Grund wirkt auch eher schlammig. 39 Euro pro Gastkarte finde ich für das Gebotene ehrlich gesagt einen Hauch zu viel - dafür kann man ja fast schon beim Heger die Traun beangeln. 25-30 Euro hielte ich für tatsächlich angemessen. Ich lasse mich aber freilich von den Mangfall-Experten gerne eines besseren belehren, schließlich ist die Strecke ja noch wesentlich länger - und vielleicht ist es ja z.B. in Bruckmühl mit den ganzen Kanälen noch viel interessanter?

Gruß
Michael
Hickey
 
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2016, 12:11
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Helmut K. » 20.10.2016, 12:38

Michael wenn du das nächste mal gehst melde dich bei mir, dann kann ich dir vielleicht stellen zeigen die du nicht gesehen hast ;)
Der hohe Preis ergibt sich einfach durch die hohen Kosten (Pacht, Besatz, Gewässerkauf).
Gruß Helmut
Benutzeravatar
Helmut K.
 
Beiträge: 19
Registriert: 18.02.2016, 11:55
Wohnort: Bad Aibling
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Mangfall

Beitragvon Hickey » 20.10.2016, 19:53

Mach ich gerne!
Hickey
 
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2016, 12:11
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 12 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste