Murg Schwarzwald

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Murg Schwarzwald

Beitragvon Chillipp » 09.04.2015, 11:27

Hallo,

ich bin am überlegen demnächst einen Ausflug an die Murg zwischen Baiersbronn und Forbach zu machen. Hat jemand das Stück in den letzten Jahren mal befischt und kann mir ein paar Infos über den Zustand des Gewässers geben? Ich selbst war noch nie dort, habe aber immer wieder mal eher Negatives gehört - von "keine Fische drin" über "Forellenpuff" war alles dabei... :roll:

Freundliche Grüße,
Philipp
Benutzeravatar
Chillipp
 
Beiträge: 228
Registriert: 25.08.2008, 16:53
Wohnort: HD
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Daniel1983 » 18.04.2015, 10:02

Einzigste was Sinn macht ist die Strecke bei Baiersbronn, einfach sau geil 18 km super Fischwasser!

War dort schon 3mal Fischen und wurde nie enttäuscht, haben klasse mit kleinen Trockenfliegen gefangen!

Die unteren Strecken kannste so gut wie alle vergessen, da hat der Kormoran komplett aufgeräumt und die Vereine haben es mittlerweile aufgegeben nach zu besetzten! Auch verständlich kann man das Geld auch gleich verbrennen.....

Aber wie gesagt Baiersbronn ist spitze!
TL Daniel
Benutzeravatar
Daniel1983
 
Beiträge: 463
Registriert: 28.09.2006, 15:04
Wohnort: im Badischen, Kuppenheim
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Jürgen Gaul » 18.04.2015, 18:47

Hallo zusammen,

Daniel1983 hat geschrieben:Einzigste was Sinn macht ist die Strecke bei Baiersbronn, einfach sau geil 18 km super Fischwasser!

man muss aber dazu sagen, dass zur Erteilung eines Erlaubnisscheins der Nachweis eines Aufenthalts in einem örtlichen Hotel oder Beherbergungsunternehmen (Gästekarte) verlangt wird.

Viele Grüße
Jürgen
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 322
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Fear No Fish » 20.04.2015, 08:16

Hallo Phillip,
ich bin Gewässerwart an der Murg im Bereich Baiersbronn.

Weder "keine Fische" drin...noch Forellenpuff trifft es.
Du fischst hier an einem tollen Gewässer das sich in den letzten Jahren vom Wurmfischer-Fluss zu einem fast
reinen Fliegenfischergewässer entwickelt hat.

Keine Fische ist immer so eine Sache, wir machen in regelmässigen Abständen (3Jahre) Bestandsaufnahmen.
Es gibt natürlich jährlich unterschiede, allein schon durch die Frühjahrshochwasser ist es schwierig immer
zu wissen was mit dem Nachwuchs im Bachbett passiert, weil wir ein enormes Geschiebe im Wasser haben.
Besetzt werden nur BF und Äschen-Jährlinge und Forellenbrut in die angrenzenden Bäche.

Dann kommt der schwarze Vogel dazu und es ist bei rötlich eingefärbtem Wasser immer schwierig etwas zu
fangen da der Säuregehalt erhöht ist durch Moorwasser aus den Zuflüssen Rotmurg und Rechtmurg.

Falls Du direkt Fragen hast auch zu Unterkünften kannst Du dich gerne melden. Es gibt auch tolle Pauschalangebote
mittlerweile mit Wellness für die Frau und leckerem Essen.
Nein ich habe nichts davon wenn Du das buchst...;-)
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Chillipp » 20.04.2015, 21:19

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen! =D>
Das hört sich doch gut an. Dass Übernachtungsnachweise verlangt werden wusste ich bereits, das ist im Schwarzwald ja Gang und Gebe. Und stört mich nicht weiter.
Ganz besonderen Dank an Volker: mit solch fundierten Infos habe ich gar nicht gerechnet, freue mich aber umso mehr! Prinzipiell machen mich Aussagen "keine Fische drin..." auch misstrauisch, im Zusammenhang mit der Murg habe ich jedoch öfters von Problemen gehört, sei es wegen enormen Wassermengenschwankungen oder Kormoranüberfall. Deswegen meine Vorsicht und dieser Thread. Dass in Verbindung mit einer Reglementierung der Tageskarten auf den Besatz "fangfähiger" Forellen verzichtet wird freut mich persönlich (meine Meinung).
Klasse, meine Vorbehalte sind jetzt jedenfalls ausgeräumt und ich freue mich auf einen - hoffentlich baldigen - Kurzurlaub in Baiersbronn! Danke Euch! :D

Beste Grüße,
Philipp

@Volker: Danke Dir auch für das Angebot, wenn die Urlaubsplanung konkreter wird greife ich sehr gern per PN auf Dein Insiderwissen zurück!
Benutzeravatar
Chillipp
 
Beiträge: 228
Registriert: 25.08.2008, 16:53
Wohnort: HD
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Fear No Fish » 22.04.2015, 07:14

Meld dich einfach Phillip.
Kein Thema. :D
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Kapi » 17.05.2016, 14:48

Ich werde Anfang Juni 2 Nächte im Hotel in Freudenstadt verbringen. Musste gerade erfahren, dass ich tatsächlich nur als Übernachtungsgast in Baiersbronn eine Tageskarte für die Murg dort erhalte. :-(
Kennt von euch jmd gute Alternativen, andere Abschnitte oder Nebengewässer in der Gegend? Sollte ein Gewässer sein, in dem es sich v.a. auch mit der Trockenfliege lohnt! Bin über jeden Tipp dankbar!
Benutzeravatar
Kapi
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.05.2016, 16:11
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Daniel1983 » 04.06.2016, 19:43

Hey,

da oben gibt es wirklich nur die Murg.

Das wundert mich aber stark, da das Gewässer vom hiesigen Verein bewirtschaftet wird. Das ja eine Schweinerei...

Gruss Daniel
TL Daniel
Benutzeravatar
Daniel1983
 
Beiträge: 463
Registriert: 28.09.2006, 15:04
Wohnort: im Badischen, Kuppenheim
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Murg Schwarzwald

Beitragvon Fear No Fish » 08.06.2016, 09:13

Also meines Wissens gibt es zwischen der Touristik Baiersbronn und Freudenstadt ein Abkommen das
sowohl in FDS und in Baiersbronn der Nachweis gültig ist.

Wo hast Du denn angerufen um diese Infos zu bekommen ?
In Baiersbronn oder in Freudenstadt.

Als Schweinerei würde ich es nicht gleich betiteln...unser Verein heisst zwar Kreisfischereiverein Freudenstadt
hat aber mit der Stadt Freudenstadt nicht direkt was zu tun. der Sitz ist in Baiersbronn.

Ansonsten kann ich dir noch den Neckar in Sulz vorschlagen (ohne Gewähr, da war vor 6-8 Wochen ein Brand
und ich nicht weiß ob Löschwasser in den Neckar gelangt ist), oder die kleine Kinzig.
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 28 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste