Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon mars89 » 18.01.2017, 07:28

Guten Morgen.

Ich würde gerne im Juli mit meinem Stiefvater einen Tag zum Fliegenfischen gehen. Habe mir bereits diverse Gewässer durchgelesen, jedoch gibt es teilweise nur Wochenkarten oder sie sind an Übernachtungen geknüpft, was ich nicht möchte. Es soll eine Überraschung werden und deshalb suche ich nach einem schönen, recht natürlichen Gewässer in dem sich aber auch gut werfen lässt (Wathose vorhanden). Denke also kleine Gebirgsbäche fallen da raus.

Das Problem ist auch, dass ich mir zumindest einigermaßen sicher mit dem Wasserstand sein muss, da ich alles schon recht früh im Voraus planen muss. Weis also nicht wie Schmelzwasser-anfällig die Gewässer sind die ich herausgesucht habe.

Interessant bisher fand ich die obere Ammer, die Loisach bei Murnau (habe aber irgendwo gelesen TK nur Aug-Okt?) und die Mangfall. Die Isar bei Lenggries finde ich auch sehr schön und kenne ich seit ich klein bin, jedoch herrscht hier gerade im Sommer sehr viel Wildwassersport...

Wo würdet ihr mir empfehlen hinzugehen? Andere Vorschläge? Es sollte nur 1 Tag sein, Preis spielt eigentlich keine große Rolle solange schönes Gewässer und es sollte so max 2-2,5h vom Allgäu entfernt sein.

Liebe Grüße Marius
mars89
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010, 16:17
Wohnort: Bayern
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Maggov » 18.01.2017, 09:42

Hallo Marius,

die Leutascher Ache in Tirol wäre die eine Idee, die andere wäre dass Du mal mit dem Miesbacher Verein Kontakt aufnimmst. Die haben in der Vergangenheit Tageskarten für Leitzach und Mangfall vergeben sofern man einen Übernachtungsnachweis in der Region hat (https://bfv-mbteg.de/gewasser/fischkartenpreise/). Ein Verein in Garmisch/Mittenwald hat noch eine Isarstrecke hinten bei Krün, die wäre auch einen Versuch wert.

Wenn Du ins Hotel Bavaria gehst dann solltest Du an der Loisach auch eine Karte an deren Strecke bekommen. Diese könnte aber im Juli vom Wasser her nicht ideal sein - zumindest weiter oben ist das Wasser im Juli meist nicht klar.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5056
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 252 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon mars89 » 18.01.2017, 18:45

Vielen Dank schonmal.

Von der Leutascher Ache hab ich auch schon gehört. Werd ich mir auf jeden Fall anschauen. Ist die Fischerei dort aber nicht auch so stark vom Schmelzwasser abhängig? Liegt ja doch sehr hoch.

Übernachten kommt eben für uns nicht in Frage würde ich Stand jetzt mal behaupten. Weis nicht ob die Miesbacher da eine Ausnahme machen...
mars89
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010, 16:17
Wohnort: Bayern
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Maggov » 19.01.2017, 10:54

Ich fürchte bei den Miesbachern wird es schwierig ohne Übernachtung - aber ein billiges Pensionszimmer als Aufschlag für die TK würde sich evtl auch rentieren.

Ich glaube nicht dass die Leutascher Ache im Juli noch Schmelzwasserprobleme hat. Die Loisach hat die Zugspitze als Einzugsgebiet und ist deshalb im Oberlauf im Juli milchig, aber an der Leutascher Ache würde ich meinen dass bereits im Juni der Schnee weg ist. Ruf doch dort einfach mal an, die geben Dir bestimmt eine ehrliche Antwort.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5056
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 252 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon mars89 » 19.01.2017, 21:56

Ja ich habe jetzt mal geschaut mit Pensionen. Da gibts ja teilweise schon Zimmer für 30€ pro Person die Nacht. Dachte das wäre viel teurer. Und dann könnte man auch schon in der Früh ans Wasser...

Also Meinung geändert: Gewässer die an eine Übernachtung gebunden sind dürfen auch mit in die Auswahl. Für mich würde dadurch die Leitzach interessant, sieht nach einem schönen Flüsschen aus. Hat da jemand Erfahrungen dazu?
mars89
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010, 16:17
Wohnort: Bayern
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon flo staeuble » 20.01.2017, 08:00

der Miesbacher Verein betreut 3 Strecken der Leitzach. Erkundige dich rechtzeitig nach den Karten im Waitzinger Keller in Miesbach - oft sind sie Mitte des Jahres schon recht ausgedünnt.
Strecken in stromab-Richtung:

1. Leitzach Bayerisch Zell - charmanter glasklarer Bach, du kannst RF, BF, Saibling und Äsche fangen - in gebirgsbachüblichen Größen - aber im Gegensatz zu den anderen Strecken auch trocken.

2. Leitzach Fliege: kurze aber schöne Strecke, den Fliegenfischern vorbehalten. Regenbogenbesatz, aber auch wunderschöne Bachforellene und grosse Äschen. Äußerst rares Steigen der Fische, die tiefe Nymphe stromauf ist das Mittel der Wahl.

3. Leitzach Mühle: lange, abwechslungsreiche Strecke. stellenweise sehr tief und eng, dann schwierig zu befischen. Aber auch wunderschöne, einfache STellen. Hervorragender Bestand - Spinnfischen ist erlaubt, aber eher erfolgsarm. Insofern wäre der SChluss, die Fliegenstrecke verfüge naturgemäss über den besseren Bestand, falsch.
Aber: die Mühle ist sicher die Strecke, in die man sich am meisten "reinfuchsen" muss - insofern würde ich dir für einen Tagesausflug die Fliegenstrecke empfehlen.

Bilder und Berichte findest du übrigens auf der Seite von Ralf Jessel.

Grüße vom flo
flo staeuble
 
Beiträge: 504
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 50 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Maggov » 20.01.2017, 09:27

Hi Marius,

freut mich dass Du nochmals geschaut hast :)

Bin bei Flo, die Fliegenfischerstrecke ist prima für einen Tag und eine schöne Strecke. Am besten schaut Ihr dass Ihr unter der Woche dort fischt dann habt Ihr gute Chancen das kaum ein anderer Fischer unterwegs ist.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5056
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 252 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Olaf Kurth » 20.01.2017, 09:36

mars89 hat geschrieben:Ja ich habe jetzt mal geschaut mit Pensionen. Da gibts ja teilweise schon Zimmer für 30€ pro Person die Nacht. Dachte das wäre viel teurer. Und dann könnte man auch schon in der Früh ans Wasser...


Moin Marius,

ich nehme an, dass Du/Ihr eine besonders schöne, erlebnisreiche Zeit am Wasser verbringen wollt. Wenn Du/Ihr ausgeruht und nach einem herrlichen Frühstück zum Fischen aufbrechen wollt, wenn ihr gerade mal 100m aus dem Haus gehen wollt und direkt an einem schönen Fließgewässer zu sein, dann seid ihr beim Sepp/Forellenhof Eisenärzt, Salinenweg 4, http://www.forellenhof-siegsdorf.de genau richtig. Die Weiße Traun und weitere Bäche um Ruhpolding kannst Du/Ihr befischen, die TK könnt ihr gleich nach dem Frühstück mitnehmen.

Tolle Küche, moderate Preise, eine traditionelle Pension/Gaststätte mit schönem Biergarten - ihr werdet immer wiederkommen, versprochen! 8)

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon mars89 » 20.01.2017, 23:13

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Also es wäre schön wenn man auch ein wenig mit der Trockenen fischen könnte, da mein Kollege noch nicht sehr geübt mit der Nymphe ist.

Die weiße Traun scheint ja richtige Brocken zu haben. Bin mir nur noch nicht sicher ob das die Art Fliegenfischen ist die ich möchte. Besatz ist für mich gut und recht aber Maßen an 4kg Refos ist jetzt nicht so das Wahre. Oder habe ich das falsch aus den Berichten entnommen? Eher interessant fände ich dann die deutsche Traun - klar kommt zwar unterhalb der weißen Traun - nur hier finden sich hier mehr Bachforellen und auch Äschen wieder, wenn ich das richtig gesehen habe und das nicht nur aus reinem Besatz. Lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren...
mars89
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010, 16:17
Wohnort: Bayern
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Olaf Kurth » 21.01.2017, 00:17

Das kannst Du alles vor Ort erfragen, lieber Marius,

von kleinen Fließgewässerstrecken mit wilden, guten Bachforellen bis zu - seien wir ehrlich - Strecken mit Fischen, wo Dir abends der Wurfarm vom Drillen wehtut, das gibt es. An allen Strecken sind nach meiner Erinnerung Streamer und Haken über 2cm Länge verboten. Vergiss auch gleich jede Form von Goldkopfnymphen, die Fische nehme förmlich reisaus....
Kleine, unscheinbare 16er Trocken- bzw. auch 14er Nassfliegen sind wirklich fängig.

Ich würde Dir empfehlen mindestens drei Tage dort zu fischen und zu wohnen. Herzliche Gastgeber, eine wirklich gute Gastronomie zu ganz normalen Preisen, da passt alles.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3231
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 200 mal
"Danke" bekommen: 244 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon mars89 » 21.01.2017, 06:52

Vielen Dank Olaf, ich werde es mir überlegen.

Da wir aber nur sehr wenig Zeit haben wird es mit ziemlicher Sicherheit nur bei einem Tag bleiben.

Liebe Grüße
mars89
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.11.2010, 16:17
Wohnort: Bayern
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Peter S. » 21.01.2017, 13:17

Hallo Marius,
an Deiner Stelle würde ich versuchen an der Urschlauer Ache in Ruhpolding
Fischen zu können und zwar mit Guide. Damit vergeudest du am
wenigsten Zeit, wenn Du nur einen Tag hast. Diese Ache ist ein
Nebenfluß der Weißen Traun und wird vom selben Pächter bewirtschaftet.
Karten gibt's beim "Ortnerhof" eigentlich nur für Übernachtungsgäste, aber Fragen
kostet ja nix. Der Guide heißt Stuart Moultrie, wenn der das noch machen sollte.

http://www.royal-flyfishing.com/cms/fro ... ?idart=685

Gruß
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon AlexWo » 21.01.2017, 17:03

Klaro, ich würde auch, stets und ständig, überall ausschliesslich mit einem Guide fischen, selbst an einem kleinen vollgepfropften Voralpenbach. Ich fasse es nicht!

Alex
Zuletzt geändert von AlexWo am 22.01.2017, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1042
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Peter S. » 21.01.2017, 18:14

Kennst Du das Gewässer, Alex?
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 537
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Tagesausflug Bay/BW/Ö/CH

Beitragvon Norman506 » 21.01.2017, 18:25

Also ich war und werde wieder an die Ache gehen, es geht sicherlich auch ohne Guide wobei ich es mir auch durchaus überlegt habe, mit Stuart fischen zu gehen. Allerdings gehen sowohl der Senior als auch der Junior fischen und sie sind beide für den ein oder anderen Tip zu haben.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
P.s. Die goldene Regel(für mich) immer den Punkt der Strecke ansteuern, der am weitesten vom Parkplatz weg ist :P
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 165
Registriert: 26.08.2010, 12:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste