Tageskartengewässer in NRW

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Tageskartengewässer in NRW

Beitragvon Kevin NRW » 21.06.2004, 21:02

Hallo zusammen,
ich suche nach tageskartengewässern in NRW.Wer hat Tips?Habt Ihr schon mal an der Diemel gefischt?Lohnt es sich?Bekommt man für die Volme Tageskarten?Fragen über fragen...Ich bin für jeden Tip dankbar!Schon mal danke!!

Grüße
Kevin
Benutzeravatar
Kevin NRW
 
Beiträge: 248
Registriert: 29.09.2006, 18:55
Wohnort: Zwischen Kohle und Stahl
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Robert F. » 22.06.2004, 07:18

Moin Kevin,
die Diemel lohnt sich nicht. Nur Handlange Bafos, in einigen Rauschen auch mal nen paar mittlere Äschen, ansonsten lange Strecken ohne Fisch. Für die Volme gibt es keine Karten soweit ich weiß. Guck mal unter http://www.angelkiste.de
Da gibts eine Auflistung. Ist schon traurig was hier in NRW abgeht. Da gibt es viele 5-15Mann Vereine die elend lange Strecken besitzen und keinen an ihr Wasser heranlassen (Dhünn, Volme, Bigge, Wupper, Pader, usw. gibt es keine Tageskarten). Befischungsdruck bei TK - Abschnitten ist extrem hoch. Da muss man zu einem elitären Kreis gehören, um schön fischen gehen zu können.
Gruss
Robert F. / Münster
Robert F.
 
Beiträge: 171
Registriert: 04.10.2006, 18:22
Wohnort: Münster/Westf.
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Beitragvon flyrigo » 23.06.2004, 16:51

Hallo Kevin
Stimme leider Robert F. Beitrag zu!
Musste auch diese Ehrfahrung machen,um überhaupt ans Wasser zu kommen,musste ich in verschiedene Vereine(auch *volme*)beitreten!
versuche mal es hier:http://www.sfcdo.de

Viel glück flyrigo
flyrigo
 

Beitragvon Werner » 23.06.2004, 17:02

hallo Kevin,
ich kann dir die Eifel empfehlen : Rur in Monschau, Olef in Hellenthal, Kyll in Kronenburg

Gruß Werner
Werner
 

Beitragvon Kevin NRW » 25.06.2004, 09:56

Danke für Eure Tips!Ich werde mal schauen...

Grüße
KEvin
Benutzeravatar
Kevin NRW
 
Beiträge: 248
Registriert: 29.09.2006, 18:55
Wohnort: Zwischen Kohle und Stahl
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon onlinefuchs2000 » 04.06.2007, 18:05

Hallo, ich kann die Aussagen über die Diemel bestätigen.
Dort zu fischen ist schon deprimierend.
Handlange Fische - wenn überhaupt sind das einzige was ab und an geht.
Man hat den Eindruck dort sei jemand mit nem Staubsauger durchgegangen.
Spar Dir die Fahrtkosten an die Diemel !
Versuche mal die obere Möhne (Karten bei FFBrinkhoff) die ist ihr Geld wert.
auch nicht schlecht ist es mit dem Belly auf dem Diemelsee.

Dreitageskarte 8 !! Euro

Lass dich nicht entmutigen

Jochen
onlinefuchs2000
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2007, 18:01
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Olaf Kurth » 04.06.2007, 20:27

onlinefuchs2000 hat geschrieben:....Versuche mal die obere Möhne (Karten beim dicken Erich) die ist ihr Geld wert.....


Werter neuer User,

wirklich erstaunlich mit welcher Leichtigkeit du dich in unserem Fachforum bewegst. Gleich im ersten Posting eine salopp formulierte Info, die man dir gleich mal virtuell um die Ohren hauen sollte!!! :smt013 :smt013

In deinem zweiten Posting willst du natürlich sofort vom Erfahrungsschatz vieler Schweden-Urlauber hier im Forum profitieren. Klasse!
Du weißt, wie man sich bei seinen Mitmenschen beliebt macht............

Mit kopfschüttelnden Grüßen,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3564
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 350 mal
"Danke" bekommen: 346 mal

Beitragvon Marcus Ressel » 04.06.2007, 21:46

Versuche mal die obere Möhne (Karten beim dicken Erich) die ist ihr Geld wert.

Hallo Jochen, glaube, da hast Du ihn länger nicht gesehen.... kann man nicht mehr so stehen lassen :roll:

Und mit der Diemel, da möcht´ich auch noch was zu fragen: Von welchem Stück der Diemel schreibt Ihr hier?
Allein Marsberg hat drei Vereine!! Von zweien weiß ich, dass dort TK ausgegeben werden, ich glaube bei einem Verein nur gegen Übernachtungsnachweis. Im Weiteren finde ich, dass mit den handlangen Bafos hört sich immer so an, als ob dort (an den besagten Gewässern) vorher extra alles abgefischt wurde oder nie besetzt wird oder oder oder.... von dem dritten Verein bei Marsberg weiß ich, dass der Kormoran diesen Winter/dieses Frühjahr mal richtig gut zugelangt hat. (Die Diemel ist in großen Abschnitten ein sehr "offenes" Gewässer.)
Dieser Verein zieht sein Forellen auch selbst hoch, da kommen dann vielleicht nicht immer Monstertrutten bei herum. Jedes Gewässer hat seine Tücken.... und die kleinen sind des öfteren ein wenig schneller und unvorsichtiger als die größeren.... naja und von 5-15 Mann Vereinen (vielleicht meinst Du da eher die Abschnitte, die an private Pächter vergeben werden mußten, da sie den einheimischen Vereinen zu teuer wurden) kann man zumindest in Marsberg auch nicht sprechen... elendlang ist auch relativ; hier wird desöfteren eine andere Philosophie vertreten, was das Fischen und den "elitären" Kreis angeht (elitär im gemeinen Sinne ist der Kreis im allgemeinen auch gar nicht), und vielleicht kann eine nette Anfrage oder ein Besuch des Vereins was im Einzelfall bewegen.... btw steigen wohl auch dort die Pachtpreise, so dass die Vereine viele Kräfte und Einsatzwillen der Mitglieder fordern müssen, um die Gewässer auf Dauer zu halten, von der Volme (den Namen kenn ich leider nicht mehr) weiß ich noch von einem Jugendangeln in grauer Vorzeit, dass dort auch die Schwarzfischerei mit Pose etc. ein großes Problem war... grundsätzlich den Kreis fischender Kollegen etwas einzuschränken, ist gar nicht so verkehrt, wie ich finde.... TK herauszugeben und dann auch in entsprechendem Maße zu kontrollieren braucht ja auch eine gewisse "manpower" und erfordert sicher auch entsprechenden Verwaltungsaufwand... denke, wenn der Verein in erster Linie an seine Mitglieder denkt, ist da eigentlich nichts gegen einzuwenden...
So, jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema ;-) :
Die Angelkiste ist wirklich eine Hilfe, aber gib' Obacht, nicht jede Kontaktadresse funktioniert hier noch, ich meine, dass die Kontaktadresse für die Lenne in Schmallenberg (wie ich telefonisch erfahren habe besteht sie aus drei Losen, die abwechselnd im monatlichen Rythmus befischt werden dürfen) nicht ganz richtig ist, was die Tel.-Nr. angeht. Aber das www und das telefonbuch.de konnten mir dann weiterhelfen.... leider habe ich verpennt, die Nummer nachhaltig zu sichern :-( , aber wie gesagt, bekommt man easy heraus :-)

PS: Ups.... eben erst gesehen, das dieser Thread ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, man möge mir verzeihen, da sind sicher schon ein paar Infos gelaufen in der Zwischenzeit :oops:
Marcus Ressel
 
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2007, 23:55
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Kevin NRW » 05.06.2007, 20:41

Hallo an alle,
so ein alter Thread...da werde ich ja fast melancholisch und schwelge in Erinnerungen...Das man so alte Posts noch findet...
Mensch jungs et is sowat von schön hier :heul ....

Musste einfach raus :D

Trotzdem einen Gruß
Kevin
<< streamstalkin´24/7 >>
...a dead fish will never strike a Fly
Benutzeravatar
Kevin NRW
 
Beiträge: 248
Registriert: 29.09.2006, 18:55
Wohnort: Zwischen Kohle und Stahl
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Tageskarten in NRW

Beitragvon henkiboy » 10.06.2007, 12:58

Hallo!
Lass dich nicht beirren,........es gibt genug Gewässer in NRW und/oder im Grenzgebiet NRW/RP wo Du mit einer Tageskarte angeln kannst, ohne eine oder mehrere Übernachtungen buchen zu müssen oder Beziehungen (Vitamin B) haben zu müssen. Ich kann dir da z.B. die Ahr, die Rur, die Kyll, die Sieg, die Möhne und die Wied nahe legen. Karten sind an diesen Gewässern für 10-28 Euro erhältlich und alle liegen so im Umkreis von 100-150 Kilometern. Teilweise findest Du Karteninfos unter www.Fliegenfischen-Deutschland.de. Weitere Infos werden im Laufe der Zeit dazukommen. Ich wünsche viel Spass beim peitschen der Rute!

mfG
D.Henkes
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 836
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Tageskarten in NRW

Beitragvon michael oehm » 11.06.2007, 09:44

henkiboy hat geschrieben:Weitere Infos werden im Laufe der Zeit dazukommen.


Na das hoffen wir doch.
Tolle Seite hast Du da aufgebaut, Detlef.
michael oehm
 

Beitragvon Torsten Rühl » 13.06.2007, 19:46

Wenn es nicht nru auf Forelle sein soll dann bietet der Niederrhein eine Menge Gewässer die unter 30 Euro im Jahr zu befischen sind.

Weitere infos gibt auch das Buch: Angeln am Niederrhein- Klartext-Verlag
erscheint im Juni 2007

Gruss Torsten
- Vorsitzender - Fliegenfischerfreunde Niederrhein e.V
Benutzeravatar
Torsten Rühl
 
Beiträge: 382
Registriert: 28.09.2007, 20:56
Wohnort: Voerde - Niederrhein
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste