Wiesent

Wie der Name schon sagt: Vor der Haustür fischt es sich fast immer am besten. In Deutschland gibt es eine Vielzahl großartiger "Fliegenwasser". Habt Ihr Fragen oder wollt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Wiesent

Beitragvon Joerg Giersbach » 06.03.2015, 16:51

Hallo!
Bin vom 10.05.-13.05.15 an der Wiesent. :D
Sehr bewusst vor der Maifliegenzeit!
Eventuell ist ja das ein - oder andere Forumsmitglied auch zu dieser Zeit vor Ort? :lol:

Gruß Jörg
Bild[/url][/url]
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Joerg Giersbach » 27.05.2015, 20:37

Hallo!
10.05.-13.05.15
Schön wars, wie immer!
Gruß Jörg
BildlBild
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Wiesent

Beitragvon realSportsfreund » 28.05.2015, 17:37

Schön zu hören. :)
Ich bin selbst noch unschlüssig, ob ich es nicht Mitte oder Ende Juli mal dort versuchen sollte. Die Bilder (hier unter Reiseberichte) sehen toll aus.
Was meint ihr denn?
Gruß René
Glücklich ist wer nie verlor, im Lebenskampfe den Humor.
Benutzeravatar
realSportsfreund
 
Beiträge: 136
Registriert: 20.01.2012, 04:35
"Danke" gegeben: 16 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Rocke » 28.05.2015, 19:53

Hallo Jörg,

War auch am 24.5 dort und war super zu befischen. Allerdings ist die Wiesent sehr trüb für normale verhältnisse gewesen obwohl kein Regen oder ähnliches die Tage davor war..


Naja am 7.6 passend zur Maifliegenzeit bin ich dort und mal schauen was so geht :)

Ist da auch wer anzutreffen ?

Grüße Christoph
It´s all about the Experience!!
Benutzeravatar
Rocke
 
Beiträge: 43
Registriert: 03.11.2014, 21:05
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Joerg Giersbach » 29.05.2015, 19:56

Hallo Rene!
Die Wiesent ist immer einen Besuch Wert!
In der Reihenfolge der Bilder.
-Schläfst hier
-Trinkst hier
-Fischst hier
-Isst hier
-und Fängst sowas
Gruß Jörg
Bild]Bild
Bild
BildBild
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Butenbremer » 01.06.2015, 12:26

Hallo Jörg,

Bild 4 sieht aus wie eine Brotzeit im Biergarten bei der Sachsenmühle, richtig?
Fahre selber am 12. und 13.6. an die Wiesent und bin schon voller Vorfreude :D

TL
Bernd
Was ist schlimmer, Unwissen oder Gleichgültigkeit? Keine Ahnung, ist mir auch egal!
Butenbremer
 
Beiträge: 93
Registriert: 24.08.2010, 15:15
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Joerg Giersbach » 01.06.2015, 16:49

Hallo Bernd!
Richtig, ist die Sachsenmühle! =D>
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Joerg Giersbach » 01.06.2015, 20:04

Hallo Bernd!
Wir hatten am 2. Tag Abends einen Schlupf, das Wasser Kochte!!!
16er Light Cahill war der Bringer, jeder Wurf ein Treffer!
Genau eine Std. dann war der Spuk vorbei.
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Butenbremer » 02.06.2015, 12:09

Dachte ich's mir doch! Die liebevolle Zubereitung in Verbindung mit der Farbe des Tisches legte das nahe, ich habe da auch schon den einen oder anderen Brotzeitteller verspeist.
An der Wiesent kann man wirklich Sternstunden erleben, ich habe dort auch schon Tage gehabt, an denen ich aufgehört habe, Fische zu zählen. Aber auch wenn es nur "durschschnittlich" gut läuft, ist das Naturerlebnis dort immer wieder schön. Wenn nur nicht die Kanufahrer wären...

TL
Bernd
Was ist schlimmer, Unwissen oder Gleichgültigkeit? Keine Ahnung, ist mir auch egal!
Butenbremer
 
Beiträge: 93
Registriert: 24.08.2010, 15:15
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Wiesent

Beitragvon bebo » 09.06.2015, 10:54

Hallo,gibts was NEUES von der Wiesent ? Gruß Bernd
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 186
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Wiesent

Beitragvon bebo » 14.06.2015, 09:25

Hallo,war zwar warm aber trotzdem gut.Gruß Bernd
Gruss Bernd
bebo
 
Beiträge: 186
Registriert: 02.10.2006, 01:50
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Butenbremer » 23.06.2015, 16:27

Hier nun mein Bericht vom diesjährigen Maifliegen-Trip an die Wiesent:
Wie auch schon im letzten Jahr habe ich mir die heißesten Tage der Maifliegenzeit ausgesucht - es war durch Bewölkung teilweise er-, aber der Beißlust scheinbar abträglich. Maifliegen waren zwar zu sehen, aber ein richtiger Schlupf fand nicht statt. Ich habe KEINEN EINZIGEN Fisch auf ein klassisches Maifliegenmuster gefangen. Maifliegen-Aufsteiger gingen einigermaßen und abends dann Goddard Sedge. Generell bissen die Fische sehr spitz, meine gefühlte Quote verwerteter Bisse war 10%.
Samstag habe ich es dann über die Mittagszeit gar nicht mehr probiert und bin bis 17.00 Uhr ins Freibad gegangen :mrgreen: , sicher ein besserer Zeitvertreib als die durch den recht hohen Befischungsdruck vermutlich scheuen Fische noch mehr zu ärgern. Insgesamt war es, auch dank der frühen Morgenstunden, siehe meinen anderen Post hierzu - mit Eisvogel und Wasseramseln wieder einmal ein schönes Naturerlebnis, ein echtes Highlight war die Maifliegenzeit an der Wiesent für mich nun schon seit einigen Jahren aber leider nicht mehr.
Wenn man so wenige Fischtage im Jahr hat, wie ich zur zeit, dann legt man in diese wenigen Tage vermutlich zuviel Erwartung, die nur mit viel Glück erfüllt werden kann :)

TL
Bernd
Was ist schlimmer, Unwissen oder Gleichgültigkeit? Keine Ahnung, ist mir auch egal!
Butenbremer
 
Beiträge: 93
Registriert: 24.08.2010, 15:15
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Wiesent

Beitragvon winnika » 10.07.2015, 16:54

Butenbremer hat geschrieben:Dachte ich's mir doch! Die liebevolle Zubereitung in Verbindung mit der Farbe des Tisches legte das nahe, ich habe da auch schon den einen oder anderen Brotzeitteller verspeist.
An der Wiesent kann man wirklich Sternstunden erleben, ich habe dort auch schon Tage gehabt, an denen ich aufgehört habe, Fische zu zählen. Aber auch wenn es nur "durschschnittlich" gut läuft, ist das Naturerlebnis dort immer wieder schön. Wenn nur nicht die Kanufahrer wären...

TL
Bernd

Hallo Bernd, du sagst" wenn nur nicht die Kanufahrer wären" vernünftige Kanu und Kayakfahrer stören Fliegenfischer nicht, jeder Freizeitsport in der Natur hat seine Berechtigung, was schlecht ist ist die Kommerzialisierung die von einheimischen Kanuverleihern betrieben wird und Leute oft mit ihrem Kasten Bier im Boot auf den Bach bringt die mit Natur und deren Schutz nichts am Hut haben. Der deutsche Kanuverband verpflichtet seine Mitglieder zu Verhaltensmaßregeln am Bach mit denen alle Nutzer de Gewässers leben können. Ich selbst Fliegenfisch und Kayakfahrer hab bei beiden Arten der Gewässernutzung noch nicht viele Probleme gehabt, ich habe die Wisent und Waischenfeld während einer Kanutour kennen gelernt und mich dort auch über eine Gruppe geärgert die schon ziemlich angetrunken sich mit lauter Musik den Bach hinunter treiben ließen aber das waren keine vernünftigen Kanufahrer
sondern welche die die Boote bei einem Verleiher gemietet hatten und nicht nur den Fliegenfischern sondern auch den vernünftigen Kanuten den Spaß an ihrem Hobby verderben können.
Ich habe nach Jahren selbsterlernten Fliegenfischens vor drei Jahren einen Kurs bei Manfred Hermann an der Hammermühle gemacht und die Wisent auch von dieser Seite als sehr schönen Fluss kennengelernt und ich denke das dort ein Gespräch zwischen den Pächtern und dem Bootsverleihern dringend nötig und hilfreich wäre.
So genug erst mal von mir und Petry Heil Winfried.
winnika
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2015, 22:36
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Wiesent

Beitragvon Wiesentfischer » 16.07.2015, 12:24

winnika hat geschrieben:...ich denke das dort ein Gespräch zwischen den Pächtern und dem Bootsverleihern dringend nötig und hilfreich wäre.


Gespräche hat es hier schon genug gegeben, sogar schon ein Gerichtsurteil, die Verwaltungen haben sich jahrelang mit dem Thema beschäftigt. Aktuell gibt es aber nur noch wenige Beschwerden.
Die einheimischen Bootsverleiher investieren viel Geld in die Befestigung der Ein- und Ausstiegsstellen. Seit diesem Jahr gibt es zusätzlich neue Schilder, die Leute werden gut eingewiesen. Alle Verleiher zahlen einen Ausgleichsbeitrag mit dem Besatzmaßnahmen durchgeführt werden.
Das in meinen Augen größere Problem sind die "illegalen" Gruppen. Die mit ihren Anhängern voll Kayaks und Schlauchbooten hier ihr Unwesen treiben. Ich sehe es ja selbst in Streitberg. Am Ende der Hauptstrecke (Brücke Streitberg - Niederfellendorf) stehen die meisten Anhänger. Gerade hier kommen die alkoholisierten "Spaßtouristen" an.
Die gewerblichen Vermieter achten schon meist auf Grund ihrer Haftung darauf, dass keine stark alkoholisierten mit ihren Booten unterwegs sind.
Leider lassen sich die "illegalen" nur schwer kontrollieren. Ab und an führt das Landratsamt oder die Polizei kleinere Kontrollen nach der Gemeingebrauchsverordnung http://www.fraenkische-schweiz.com/uploads/dateien/pdf/gemeingebrauchsvo_wiesent-2008.pdf durch.

Die gewerblichen achten sehr darauf, nicht gegen die Auflagen zu verstoßen, da ihre Existenz daran hängt.
Die Hobby- und Freizeitfahrer sind in meinen Augen das eigentliche Problem.
Wiesentfischer
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.09.2014, 13:21
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Wiesent

Beitragvon winnika » 23.07.2015, 23:25

nochmal hallo Wiesentfischer.
Gewiss hast du ja recht das ihr mit den Verleihern bei euch gut klarkommt aber alle Hobby und Freizeitpaddler über einen Kamm zu scheren trifft es auch nicht denn für die und das sind die meisten Vereine im DKV organisierten Paddler gibt es Verhaltensmaßregeln für den Umgang mit der Natur und ich kenne keinen der sich nicht daran hält.
Wie gesagt hab ich selbst früher sehr viel gepaddelt und betrunkene krackelende Paddler sind mir auch ein Dorn im Auge aber ohne das paddeln wäre ich wohl nicht mit dem Fliegenfischen in Kontakt gekommen.
Also vernünftige Paddler versuchen nicht zu stören, weder die Fische noch die Angler, und man sollte ihnen auch den Spaß an der Natur und ihrem Hobby lassen.
Also viele schöne und ungestörte Stunden an der Wiesent wünsche ich dir noch und vielleicht sieht man sich ja mal in Waischenfeld.
Gruß Winfried.
winnika
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.07.2015, 22:36
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenfischen in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste