"A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Anderson

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

"A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Anderson

Beitragvon Hans. » 30.11.2019, 23:35

Hallo allerseits,

wer mag kann sich hier den neuen 5-weight-shootout von George Anderson ansehen, diesmal unterteilt nach Presentation Rods und Power Rods:
https://www.yellowstoneangler.com/gear- ... -shootout/

Viele Grüße
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1608
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 277 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Michael St. » 05.12.2019, 13:16

Hallo Hans,

auch ich lese die Shootouts immer gerne und mit leichtem Schmunzeln...
Dort wird mit anderem Maß gemessen.

Gruß, Michael
Zitat: "Sch.... auf Keule!"
Benutzeravatar
Michael St.
 
Beiträge: 390
Registriert: 28.09.2006, 20:38
Wohnort: Korb
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon FlyandHunt » 06.12.2019, 10:37

Hallo zusammen,

wie meinst du das mit anderem Maß gemessen?

Gruß
Ferdinand
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
FlyandHunt
 
Beiträge: 85
Registriert: 17.01.2019, 10:36
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Achim Stahl » 06.12.2019, 16:16

Moin,

Michael St. hat geschrieben:Dort wird mit anderem Maß gemessen.


Das stimmt! Die berühmten kleinen Unterschiede... 8)

Sicher haben die Shootouts auch ihre Schwächen, aber die Kriterien sind sichtbar, und das Ganze ist definitiv besser als alles einfach über den grünen Klee zu loben, egal, ob es wirklich überzeugend oder eigentlich absoluter Kernschrott ist... :wink:

Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1553
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 92 mal
"Danke" bekommen: 439 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 06.12.2019, 19:48

Servus!
ich vermisse hier die Weinkrämpfe der Saagisten. Diesmal keine preiswerte Rute um die 1000 Euronen von S... unter den ersten fünf Plätzen :heul :heul :heul .

Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 555
Registriert: 30.05.2012, 16:48
Wohnort: Klingenthal
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Hans. » 07.12.2019, 15:06

Hallo VLS63,

ich bin kein Saagist, weiß aber was sie antworten: Sage empfiehlt als Schnur für die X die Rio Gold und für die LL die Gold und die Technical Trout. George Anderson hat sie mit einer anderen Schnur geworfen. Und wer je mit ein paar Fliegenfischern auf der Wiese geworfen und Ruten und Schnüre miteinander getauscht hat, so dass sich viele Kombinationen ergaben, der weiß, wie sehr eine Schnur zu einer Rute passt oder nicht. Insofern werden die Saagisten sagen, juckt nicht, war nicht die richtige Schnur 8)

Grüßle
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1608
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 277 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Dr.Do » 10.12.2019, 13:11

Moin Hans,
bestimmt hast du einerseits recht. Aber all die anderen Ruten mussten ja andererseits auch mit diesem "Nachteil" leben. Wenn ich mich bei meinen Angelspezeln so umschaue, würde ich schon meinen, dass der gefühlte Marktanteil :smt079 von Sage-Ruten in den letzten 10 ? Jahren in die Knie gegangen ist. Ob das nun an den Shootout-Ergebnissen liegt, an der zunehmenden Konkurrenz oder der (Hoch)-Preis-Strategie von Sage, kann man wohl nicht so einfach beantworten. Wahrscheinlich von jedem etwas. Denke auch, dass viele FF heute eher im günstigeren Marktsegment kaufen wollen. Angebote gibt es ja mehr als genug. Aber nicht von Sage. Wenn ich da Chef wäre, würde ich als erstes wieder ein günstiges Einsteigermodell, wie die Fly oder Flight o.ä. unter 350 Euro anbieten. Das zusammen mit dem wirklich guten Bruch-Service von R.H. war schon sehr attraktiv.
LG Klaus
Release the Beast !
Dr.Do
 
Beiträge: 1282
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 1231 mal
"Danke" bekommen: 1888 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Hans. » 10.12.2019, 17:11

Dr.Do hat geschrieben:Moin Hans,
bestimmt hast du einerseits recht. Aber all die anderen Ruten mussten ja andererseits auch mit diesem "Nachteil" leben....


Absolut! Andere Schnüre = andere Testergebnisse!

Hab nur in Sachen Saagisten antworten wollen.

LG
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1608
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 277 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon FlyandHunt » 10.12.2019, 18:54

Ich weiß auch nicht was man von den ganzen Reviews halten soll.

Mal als Vergleich hier ein Review zur Loop 7x.

https://www.tridentflyfishing.com/blog/ ... od-review/

Hier schreiben die Tester: The accuracy of the 7X is astonishing. In fact, this is the most accurate rod we've ever cast. Which is really saying something.

Am Ende wird es doch wohl eher die Kombination aus Rute und Schnur sein. Vom Werfer dahinter mal ganz abgesehen :roll: :roll: :roll: :roll:

Gruß
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
FlyandHunt
 
Beiträge: 85
Registriert: 17.01.2019, 10:36
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Hans. » 11.12.2019, 00:36

Das Spiel können wir fortsetzen:
George Anderson hat die 5er Winston Pure garnicht erst in den Test hineingenommen: "We debated on whether to use the newer Winston Pure or the Air in our presentation rod category, but in casting the two rods, we felt that the Air gave us slightly better performance...." Das schreiben Andere über die Rute:

"Winston Pure 9’ 5-weight

John Duncan: Many anglers will choose a faster action rod for their 9’ 5-weight, but those seeking a dry fly-style rod have found their mark. Like the 9’ 4-weight, this model is finely tuned. Super light in the hand, it swings with balance and precision regardless of line length. It could be pushed to fish deep nymphs or a streamer, but at heart, this is a dry fly rod for the legendary rivers that call for a 5-weight: Henry’s Fork, Silver Creek, Green, South Fork Snake, Delaware and others of the ilk. Like the 9’ 4-weight, the strength of this rod is throwing dry fly loops from short to long. The rod prefers an SA Trout Taper, but will handle a wider range of lines than other Pure models. The Rio Perception is a good choice for dry-dropper fishing and the Rio Trout LT fishes great with extra-long leaders. Avoid the SA Amplitude Infinity Taper and other lines that fish high in their weight class.

Rich Post: This is my second favorite PURE rod, to the 9 foot #4. These rods are very close in action, but the 5-weight is noticeably a more all-around rod. I could see this 5-weight being a go-to trout rod for a whole lot of anglers. The action is easy, while remaining broad. Long and short casts were accomplished with equal ease. The rod threw open and tight loops equally well and it had that same buttery sweet action and casting profile. It is not a fast action rod, but it is not what I would call a slow action rod either. This rod is in the same league as the GLoomis NRX LP 905 and the Scott G Series 905. It is superb to do everything a 5-weight should do for the angler. Both the SA Trout taper and the Rio Gold WF5F were excellent matches. Like the 4-weight, I had to be reminded that someone else needed a turn to cast this rod."

Quelle: https://tellurideangler.com/casting-pon ... e-reviews/
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1608
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 277 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon Uli667 » 11.12.2019, 22:11

:shock: Danke schön für die Info.
Die früheren Tests habe ich zum Teil auch gelesen.
Die Unterscheidung in 2 Sparten finde ich etwas anstrengend.
Und doch schafft es Scott mit der Radian den Spagat beiden Bereichen zu glänzen.
In einem früheren Rollentest haben sie eine nicht ganz klassenkonforme Einarsson 9 plus getestet. Korrekt wäre die 7er Größe gewesen. Dann wäre die nach Punkten wohl auf Platz 1 gelandet. Die bekannten Danielsson Rollen sind schlecht getestet.
Uli667
Uli667
 
Beiträge: 73
Registriert: 09.10.2013, 22:19
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: "A New Format for Our 5-weight Shootout..." George Ander

Beitragvon TorstenHtr » 13.12.2019, 13:54

Achim Stahl hat geschrieben:Sicher haben die Shootouts auch ihre Schwächen, aber die Kriterien sind sichtbar,


Der war gut :D :D :D
Leider ist das Internet voll von solchen "Testberichten". Nur handelt es sich um reines Marketing. Sinn und Zweck ist es dem entsprechenden Shop ein möglichst hohes Ranking auf Google zu verschaffen. Google belohnt guten und ausführlichen Inhalt. Ihr braucht nur nach "5 weight rod test" suchen, dann findet man Yellowstone schon als 1. oder 2. Treffer. Ein unabhängiger Gerätetest ist unmöglich, wenn man selbst die Testobjekte im eigenen Shop verkauft.
Ganz ehrlich, bei dem Unsinn der dort geschrieben wird, rollen sich mir die Zehennägel auf. Wenn ich wenigstens mit den Messdaten irgendwas anfangen könnte, wäre ein Mehrwert für mich gegeben. Jedoch setzt Anderson auf seine eigenen Pseudo-Methoden. Bspw. gibt es seit vielen Jahren die 15°-Methode oder das Common Cents System zum Messen von Fliegenruten. Ein weiteres Beispiel ist "swing weight" - hier gibt es von Dr. Grunde Lövoll entwickeltes Verfahren. Das hatte auch einen physikalischen Sinn (Stichwort: Trägheitsmoment). Nach Gerüchten hat Anderson das Verfahren verändert, weil die Loomis Ruten z.T. schlechter abgeschnitten hatten.
TorstenHtr
 
Beiträge: 61
Registriert: 02.11.2006, 22:49
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste