2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Shootout from Montana

Beitragvon Mountain Angler » 21.11.2018, 21:35

Guten Tag in die Runde,

George hats wieder getan! =D> Diesmal sind die 4er Stecken dran.
Viel Spass und lasst die Spiele beginnen... :lol:

https://www.yellowstoneangler.com/gear- ... t-shootout

Gruss,René
Mountain Angler
 
Beiträge: 251
Registriert: 01.11.2006, 22:02
Wohnort: Zürich/Schweiz
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Hans. » 22.11.2018, 00:14

Hallo allerseits,

eben gerade frisch aus den USA bei mir eingetroffen: Der 2019 4-Weight Shootout von George Anderson -Yellowstone Angler-, mit 29 getesteten Ruten.

"My favorite length for a 4-weight rod is 8 ½ feet. But as you will see in this Shootout, we have not limited our review to just 8 ½ foot rods. There are a few 8 foot and shorter rods as well as a few 9-foot rods in the mix, especially when manufacturers don’t offer an 8 ½ foot model." George Anderson

Falls von Interesse:
https://www.yellowstoneangler.com/gear- ... t-shootout

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1552
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 220 mal

Re: Shootout from Montana

Beitragvon Hans. » 22.11.2018, 13:04

Hallo René,

habe ich garnicht gesehen hier und das gleiche nochmal unter "Fliegenruten & Fliegenrollen" eingestellt.

Egal wie, die Moderatoren werden entscheiden wo es hingehört.

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1552
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 220 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Mountain Angler » 22.11.2018, 18:01

Hallo Hans,

kein Problem, passt schon.

LieberGruss,René
Mountain Angler
 
Beiträge: 251
Registriert: 01.11.2006, 22:02
Wohnort: Zürich/Schweiz
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 22.11.2018, 18:20

Ohjeh, die teuersten Stecken auf Platz 19 und 21!!! . Wenn man den Test für Voll nehmen kann. Da würde ich als Saagefetischist mir doch bald mal Gedanken machen. :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 551
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Mountain Angler » 22.11.2018, 18:35

Hi,
habe bei Ihm, nach seinen Bewertungen, zwei günstigere Ruten(Albright und Fenwick) bestellt. Bin mit beiden hoch zufrieden und Fische beide heute noch. =D>
Die "swing weight" Klassifizierung ist für mich ein wichtiges Kriterium.

Gruss,René
Mountain Angler
 
Beiträge: 251
Registriert: 01.11.2006, 22:02
Wohnort: Zürich/Schweiz
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon fly fish one » 22.11.2018, 19:28

Vogtlandsalmon63 hat geschrieben:Ohjeh, die teuersten Stecken auf Platz 19 und 21!!! . Wenn man den Test für Voll nehmen kann. Da würde ich als Saagefetischist mir doch bald mal Gedanken machen. :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Vogtlandsalmon63.


AAAAAAAAAH!! Ich melde das, ich melde das! :p Wer, wer ist hier ein Sagefeti !??? :mrgreen: Das ist die Diskriminierung schlechthin und ich war so stolz mich aus der Arbeiterklasse erhoben zu haben!

Dein Frank - Proletarier aller Länder vereinigt Euch und Fenwick for ever

Edit: Sie haben eine bestimmte Sage nicht getestet! Auf die wäre ich sehr gespannt gewesen. Hans hat sie schon vor einiger Zeit verlinkt gehabt: Sage Dart! Ich glaube, dass sich Sage bis heute müht, in den ganz leichten Klassen einen Standard wieder zu erreichen welchen sie mit den ganzen "LL" schon einmal hatten!
fly fish one
 

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Trockenfliege » 22.11.2018, 20:10

Zu den Ergebnissen muss man sagen:

Die bevorzugen dort eindeutig schnelle Ruten mit viel Rückgrat für eine schnelle Schnurführung und große Distanzen, auch wenn sie viel vom Nahbereich-präsentieren schreiben.

Daher ist das schon eine etwas einseitige Angelegenheit. Aber durch die ausführlichen Beschreibungen kann man die Ruten, soweit dies möglich ist, ohne sie in der Hand zu haben, ganz gut "lesen".
Und das Swingweight finde ich in den Klassen etwas überbewertet, vielleicht haben die alle etwas schwächliche Ärmchen. :biggrin:
Was sollen den da die ganzen Gespließten - oder Glasrutenschwinger nur sagen - alles Bodybuilder??

Für manche ist ja auch die Optik wichtig - ich würde zB. niemals mit soner Helios fischen wollen - außer ich klebe die buttsection mit schwarzem Panzerband ab :mrgreen:

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 626
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 83 mal
"Danke" bekommen: 143 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Mountain Angler » 22.11.2018, 20:45

Hoi Reinhard

bevor ich die O.Helios in der Hand hatte, empfand ich auch wie Du. Hatte dann in Fürstenfeldbruck die Möglichkeit beide zu werfen. Einfach genial(vor allen die D). Nun hat es sich in meinen Augen, vom hässlichem Design, zu charakteristischem Design gewandelt [-o<
Auch in dieser Klasse bevorzuge ich Ruten mit "geringem Schwunggewicht" (wenn man das mal so eindeutschen will :-k ) da ich in dieser Klasse viel mit 9 ft Ruten am Nymphenfischen bin.

Ich glaube auch, dass sie Wert auf "kräftigere" Ruten legen, da ihre Gewässer stark belüftet sind.

greets,René
Mountain Angler
 
Beiträge: 251
Registriert: 01.11.2006, 22:02
Wohnort: Zürich/Schweiz
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon TorstenHtr » 22.11.2018, 20:56

Sorry, aber von Anderson's "Shootouts" habe ich noch nie etwas gehalten.

Kein Blindtest, nicht nachvollziehbare Skalierung (was ist gut/was ist schlecht), kein normiertes Verfahren zur Messung der Blankaktion (es wäre so einfach entweder die Common Cents Methode oder 15° Methode anzuwenden), schräges Verfahren für "Swing Weight" - warum nicht MOI nach Grunde Lövoll.
Bspw. hat die "Taylor TRUTH" eine Bewertung für die Verarbeitung von 9 - das Bild zeigt meiner Meinung nach einen sehr schlechten Kork.

Ich denke das Ganze dient der Generierung von Traffic für den hauseigenen Shop.
TorstenHtr
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2006, 22:49
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon fly fish one » 22.11.2018, 21:49

Immer wieder gut, unsere Diskussionen über diese Tests! :D

@Reinhard: Nää, ne anständige Kreuzwicklung drüber!

Liebe Kollegen,

natürlich ist das auch ihrem Shop zuträglich. Aber es gibt nun mal nicht so viele Tests weltweit, die soviel ausprobieren, so dokumentieren. Und sie beackern ja nicht nur Ruten. Persönlich würde ich mir mal einen krachenden Zweihandtest von ihnen wünschen. Ich habe 2 meiner Ruten aufgrund ihrer Tests gekauft, blind und bin glücklich. Eine davon war bei weitem kein Sieger. Man muss immer zwischen den Zeilen lesen und genau wie René und Reinhard anmerken, sich darüber klar sein, wo und wie sie in USA fischen. Hardy hat gut abgeschnitten, dass freut mich. Ich finde die Sintrix (besitze eine Zenith) einfach bonfortionös. Ihre Preise sind immer noch ein gutes Stück unter dem Top Segment - ihr Kork shyce, aber ihre Ringe super. Muss jeder selber entscheiden was ihm wichtig ist. Das die Hardy Ultrtalite weiter hinten liegt macht mich eigentlich erst recht neugierig! So nach dem Motto: Zieh die USA Sicht ab und du hast eine echte Bachrute! Das Winston immer was für's feine Fischen ist, wusste ich auch schon vorher. Winston ist vermutlich heute der einzige Kohlefaser Blank wo man noch von einer Parabel reden kann. Das zieht sich durch bis in die Zweihänder.

Frank
fly fish one
 

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Hans. » 07.12.2018, 13:20

fly fish one hat geschrieben:
Vogtlandsalmon63 hat geschrieben:.....Sie haben eine bestimmte Sage nicht getestet! Auf die wäre ich sehr gespannt gewesen. Hans hat sie schon vor einiger Zeit verlinkt gehabt: Sage Dart! Ich glaube, dass sich Sage bis heute müht, in den ganz leichten Klassen einen Standard wieder zu erreichen welchen sie mit den ganzen "LL" schon einmal hatten!


Hallo Frank,

ich selber vermisse im Test die 4er Orvis Superfine in 8' (...in meinem Umfeld wird sie gleich dreimal gefischt!!! ) und hatte George das mitgeteilt. Hier seine Antwort: "I’m sorry but Orvis never offered us that Superfine Carbon 8’#4 to test, and we could only put 3 rods from any manufacturer into the Shootout."

Das nur mal so am Rande erzählt.

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1552
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 220 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon Achim Stahl » 07.12.2018, 17:35

Moin,

TorstenHtr hat geschrieben:Ich denke das Ganze dient der Generierung von Traffic für den hauseigenen Shop.


Nun ja, wenn man bedenkt, was einem anderswo geboten wird (und da muss man garnicht weit weg schauen... :roll: ), dann sind diese Tests doch, zumindest relativ gesehen, super. 8)

Und zum "Traffic generieren" für bestimmte Shops eignen sich andere Tests (für die man ebenfalls nicht so weit weg schauen muss... :roll: ) auch nicht gerade schlecht. :oops:


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1537
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 91 mal
"Danke" bekommen: 434 mal

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon fly fish one » 07.12.2018, 21:16

Lieber Hans,

es gibt im Moment tatsächlich, gefühlt, etliche Ruten und Hersteller die sich erneut um die feine Bachfischerei bemühen. Ich finde das, ihr wisst das ja, eines der schwersten Genre überhaupt. Eine feine Kohlefaserrute, dazu noch kurz, ein Gewicht in Bruchteilen einer Tafel Schokolade und die mit einer gelungenen Aktion und Funktion - sowas musste erstmal hinstellen! Eigentlich (Achtung Olaf! :badgrin: ), sind Bambus und Glasfaser allein von ihren Werkstoffeigenschaften der Kohlefaser in diesem Bereich haushoch überlegen! Ob jetzt die Bambusrute oder Glasfaserrute in Vielfachen von 10 oder 20 Gramm mehr wiegen, wen interessiert das! Was in meinen Augen die Glasfaser trotzdem disqualifiziert, dass auf der einen Seite ihr bonfortionöser Flex steht, aber ihre Dämpfungseigenschaften im Nirvana Kurt Cobains liegen. Weiter im Takt. Bambus und Ruten, hängen an ihrem Schöpfer! Ich glaube, dass es sehr viele unsägliche Bambusruten gibt, unendliche Stunden im Bau, für eine überschaubare Leistung. Wenn es einem Schöpfer wie Brunner (oder durchaus hier im Forum vertretenen Bambusrutenbauern) mal gelingt einen leistungsfähigen Blank hinzustellen, dann ist das herausragend, für eine leichte Klasse durch nichts zu toppen. Die aufgerufenen Preise sind deshalb für eine Brunner in meinen Augen gerechtfertigt! Für die Masse, was ich aber im Bereich der Bambusruten heute links und rechts kaufen kann, oder mir selber bauen wollte!, ist meilenweit vom Spaß entfernt! Ich behaupte, dass ich für eine herausragende Bambusrute einen Zeithorizont von 10 bis 15 Jahren brauche, bis mal was vernünftiges rauskommt! Ich schaffe diesen Zeithorizont nicht mehr und deshalb lasse ich es mit dem Bambus! Also, ich kann vielleicht noch eine bauen, aber dann als Tattergreis der Geriatrieschwester nachstellen, aber durch die Bäche waten und Bambus schwingen - sicher nicht mehr.

Auf diesem Hintergrund, sind die Tests, wenig genug, die sich mit diesen feinen Klassen beschäftigen, auf Basis moderner Ruten, absolut spannend! So sehe ich das zumindest!

Und zwei Anmerkungen sein mir gestattet, zur allgmeinen Erheiterung:

1) Klaus, knochentrockner Norddeutscher, ihr kennt ihn! Zitat: "Alles zwischen einer Geraden und einem Kreis ist eine Parabel, Frank!" Wie so oft, leider :D , hat er recht!
2) Achim. :badgrin:

Frank
Zuletzt geändert von fly fish one am 17.12.2018, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.
fly fish one
 

Re: 2019 4-Weight Shootout By George Anderson

Beitragvon TorstenHtr » 08.12.2018, 21:19

Nun ja, wenn man bedenkt, was einem anderswo geboten wird (und da muss man garnicht weit weg schauen... :roll: ), dann sind diese Tests doch, zumindest relativ gesehen, super. 8)
Und zum "Traffic generieren" für bestimmte Shops eignen sich andere Tests (für die man ebenfalls nicht so weit weg schauen muss... :roll: ) auch nicht gerade schlecht. :oops:


Achim, die meisten "Reviews" sind schlicht Werbung. Es gibt nur ganz wenige objektive Tests; vor etlichen Jahren z.B. gab es flyfishingreview.com; die haben tatsächlich Blindtests durchgeführt und haben nachvollziehbare wissenschaftlichen Kriterien angewendet. Ich denke die konnten sich nicht halten, da das irgendwie finanziert werden muss. Wenn man heute Proben vom Markt nimmt, z.B. 20 Fliegenruten ist man schnell > 10000€.
TorstenHtr
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.11.2006, 22:49
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste