6-weight Shootout

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon CPE » 20.01.2017, 21:42

Nixon hat geschrieben:Somit schreie nicht bei jeden 2ten Thema deine 6er raus als seis zu 100% a 6er (...) Und weils de Eierlegende Wollmilchsau ned gibt ist genau die 6er Klasse verzichtbar


Lieber Nixon,

Mir wäre persönlich sehr gedient, wenn Du nicht in jede zweiten Post auf relativ aggressive Art heraushaust, dass Du eine 6er überflüssig findest. Ich habe Deine Meinung bereits beim ersten mal mitbekommen, wie vielleicht andere auch. Im übrigen: ging es hier nicht um den 6er Shootout? Außerdem habe ich die leise Ahnung, dass die Industrie keine 6er produzieren würde, wenn sie so überflüssig wäre. My 2 Cents.

Cheers, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1247
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 494 mal
"Danke" bekommen: 460 mal

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon orkdaling » 20.01.2017, 22:26

Hallo nochmal,
wenn man liest was Yellowstone schreibt, ... warum 6# ...
Ich hatte auch 2 Beispiele gebracht (Kleinlachsfluss mit Tuben und Meeresfischen an ruhigen Tagen bzw halten grøsserer Fische).
Auch das Beispiel mit den Schnueren, warum gibt es wohl welche bis 5 und welche ab 6 sowie unterschiedliche Profile, machen ja deutlich das es fuer beide eine Berechtigung gibt. Die 5er ist nicht fuer die genannten Beispiele gedacht, die 6er aber schon.

Mir ist daher absolut unverstændlich warum eine 6er unnøtig sein sollte bzw diese nichts kønne!

Und die Aussagen zu den Klassifizierungen (5,5 bis 6,5), was soll das bitteschøn ? Genauso schwanken die Angaben zum WG der Schnuere, den Længen der Keulen , aber das hat nichts mit der Berechtigung einer Rutenklasse zu tun.
Ich kønnte mich auch immer kaputt lachen wenn hier um 0,5g mehr oder weniger WG oder auch einen halben Meter Længe diskutiert wird.
Wer trifft den optimalen Schusspunkt auf den cm? Anders herum ist der geuebte FF in der Lage einen halben Meter mehr oder weniger draussen zu haben und gleicht damit Rute und Schnur aus.
Die 6er hat fuer ihr "Aufgabengebiet" genau so ihre Berechtigung wie eine 3er, 4er oder 5er zur leichten Bachfischerei, Nymphen und Trockenfliegen.

Es stimmt aber vielleicht doch, Andere haben andere Erfahrungen gemacht und ich sollte meine verschiedenen 6er schrotten.
Da fællt mir ein, ich hab noch eine 5/6#10". Eine meiner Lieblinge - und die soll nun auch weg? :heul
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1548
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 117 mal
"Danke" bekommen: 281 mal

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon Trockenfliege » 21.01.2017, 11:37

Nein Hendrik, musst du nicht, du kannst sie ja tarnen!
Kratze einfach den Querstrich und den 6er weg und du hast eine allgemein geachtete 5er, keiner wirds merken :D und läufst nicht Gefahr, als Ketzer verbrannt zu werden.

Ich mach das schon immer so: Auf den meisten meiner Eigenbauruten ist keine Aufschrift, so kann ich sie immer der gerade en vogue - Klasse anpassen.
Eine 6er ?? --- nein, nein, schwere 5er!!

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 312
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon troutcontrol » 22.01.2017, 09:35

Moin,
wieviele verschiedene Schnüre / Köpfe werden eigentlich in einem solchen Test geworfen?

Eine Schnur / ein Kopf ??
Für alle Ruten - das gleiche Gewicht ????

:doubt:
troutcontrol
 
Beiträge: 539
Registriert: 07.10.2006, 11:31
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon orkdaling » 22.01.2017, 10:00

moin Martin,
ich weiss wo du hin willst und des halb werden die Tests bei den von mir erwæhnten Sportjournalisten die seit ueber 25 Jahren fuer Alt om Fiske und Flugfiske i Norden mit mindestens 2 verschiedenen Profilen durchgefuehrt und bei den Klassen wo møglich auch ein Schusskopf.
Es geht in diesen Tests aben auch um Verarbeitung, Optik, Service... und da wird das Ergebnis schon runder.
Esrpart das Blindkaufen, ausser bei den Typen mit "Markenhype", und den Verlust bei Wiederverkauf.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1548
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 117 mal
"Danke" bekommen: 281 mal

Re: 6-weight Shootout

Beitragvon CPE » 22.01.2017, 10:22

troutcontrol hat geschrieben:Für alle Ruten - das gleiche Gewicht ????


Moin Martin,

Nein. Es sind drei verschiedene, denn die "Scientific Anglers Mastery MPX in WF-6-F" wird bei 30, 50 und 70 Fuß geworfen. Gewicht? 30': 11,3 g. Bei 50' ist man schon halb in der Running Line, von 50' auf 70' komplett. Und unterhalb von 30' funktioniert das Werfen ja auch noch. Gewichtsvorschläge?

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1247
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 494 mal
"Danke" bekommen: 460 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste