DeerCreek Switch #9 Schnur...

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Forelleke » 03.11.2016, 16:14

Hallo, ich schon wieder.. ;)

Da ich bei den Beulah , Vision usw nicht viel weiter komme, und mal zum fischen gehen möchte statt wieder eine Rute zu bauen ( mache ich dann später)
habe ich mir eine DeerCreek Switch #9 zugelegt und eifrig das ganze Netz durchsucht nach Schnürempfehlungen...

TFO hat ja ein Window von ca. 500-600 Gr angegeben...

Möchte Skagit werfen mit T10/T14 T Tips...
Und wenns geht, ein Vollschnur zum einstippen bis unter die Spitze ohne Geratter vom Loops... aber da habe ich nur Eine gefunden von RIO, Switch Chucker ..570Gr, 25 ft Kopf

Oder doch lieber ein Schusskopf mit Runningline.. und kleine Loops schweissen..?

Wäre sehr dankbar wenn jemand eine Empfehlung hätte, am besten aus eigner Erfahrung...

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Dietmar0671 » 03.11.2016, 17:37

Hallo Roel,

schau mal hier:

http://www.troutcontrol.de/epages/61653601.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61653601/Categories/Loomis

etwas alphabetisch nach unten scrollen.

Genaueres erfährst Du nur durch Probewerfen...wie immer.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 734
Registriert: 08.07.2010, 13:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 46 mal
"Danke" bekommen: 113 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Mr. Wet Fly » 03.11.2016, 17:40

Mit Deiner Rute habe ich keine Erfahrung, fische eine Redington Dually Switch #8
mit einer #8 RIO Switch Cucker.
Kann Dir die Schnur nur empfehlen, geht ab wie Schmidts Katze, :wink:
nehme die zum Streamerfischen mit T7 und T10 Tips.

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 805
Registriert: 02.07.2014, 13:46
"Danke" gegeben: 725 mal
"Danke" bekommen: 589 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Joosti » 03.11.2016, 17:43

Hallo Roel,

Zur Rute speziell kann ich dir nix sagen da ich sie leider nicht kenne.

Wenn du auf Skagit Würfe aus bist solltest du dich dabei aber am oberen Ende vom angegebenen Grain Window orientieren, in deinem Fall also 600 grain. Bei Skagitsystemen ist wichtig, dass du die Masse der T-Tips nicht zum Wurfgewicht dazuzählen darfst.

Zur Frage ob SK oder Vollschnur kann sich am Ende nur jeder seine eigene Meinung bilden. Wenn du aber, wie du bereits sagst bis unter die Rutensitze einstrippen willst dann würde ich auch eine Vollschnur bevorzugen.

Ein Modell dass mir da auf Anhieb einfällt ist die Royal Wulff Ambush. Die gibt's sowohl als Vollschnur und auch als einzelner SK in 600 grain. Die Nutze ich selber auch auf meiner Switch, dabei handelt es sich aber um ein deutlich leichteres System (270grain).

Es gibt noch einige andere Anbieter die Schnure speziell für Switchruten anbieten. In wie weit die allerdings für Skagitwürfe taugen weiß ich nicht.

Im Bereich der SK gibt's meiner Meinung nach mehr Auswahl die für deinen Anwendungszweck geeignet sind.

Airflo Skagit Switch, OPST Comanndo um nur zwei Beispiele zu nennen. Die haben dann aber den Nachteil mit dem Geratter in den Ringen.

Ich hoffe das hilft ein wenig.

TL Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 217
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Joosti » 03.11.2016, 19:16

Ich nochmal,

Kurzer Nachtrag. Bin eben über folgendes Gestolpert.

http://www.aos.cc/mastery-skagit-extrem ... d-tip.html

So wie ich das verstehe handelt es sich dabei um ein Skagit-System als Vollschnur, also quasi Skagit Schusskopf mit integriertem Sinktip und angeschlossener Runningline.

Könnte etwas für deine Anforderungen sein.

Weiß allerdings nicht ob SA das aktuell noch so im Programm hat.
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 217
Registriert: 04.06.2011, 16:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Forelleke » 04.11.2016, 11:28

Morgen,

vielen Dank für eure Antworten!

Ich werde mal den RIO 570Gr testen, wenn ich noch länger überlege komme ich nicht mehr zum fischen... ;)

Joosti, Der Scientific Anglers Vollschnur hatte ich noch nicht im Visier, aber da den Loops vom T-tip nicht in die Ringe kommen,
bleibe ich lieber flexibel und Schlaufe verschiedene Längen ein... hauptsächlich um das richtige Setup zu finden..

Und, Dietmar, klar ..es geht nur durch probewerfen..werfen und werfen... aber irgendwo muss ich ja anfangen...
Glücklicherweise gibt es nicht soviel Vollschnüre..

Ich werde berichten!

Danke,

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: DeerCreek Switch #9 Schnur...

Beitragvon Forelleke » 14.11.2016, 09:44

Ich war gestern kurz an der Isar zum probewedeln...

und die Rioschnur passt wunderbar, ein wenig gewöhnungsbedürftig da der Kopf doch 25´lang ist und ich Zeitgleich meine Oracle Switch Exp. probeworfen habe mit eine Kurze feiste Skagitkopf mit nur 16´..

Der Vollschnur erlaubt ein einstrippen bis unter der Rutenspitze, weil wenn der Kopf plus Tips sonst doch ca. 10 meter draussen bleibt... und das ist an der doch recht übersichtliche Isar einfach zu viel.

Wie verlängert ihr die Schnur dann am effizientesten...?
Ich mach ein kurzen Rollwurf und dann mit unterband wieder raus.

Es ist jedoch nicht einfach eine grosse Streamer 15-20 cm "mühelos" wieder raus zu pfeffern.. ;)
Ich habe manchmal solche Taumelscheiben, Sombreros, vor den Steamer, und dann kriege ich die Fliege kaum mehr raus..eigentlich logisch.
Dann geht´s überkopf.. und das geht natürlich mit 570 Gr. Richtung Horizon mit einem Zug..
brauche dann aber ein Helm wenn Wind auf meine Schnurhand kommt.. also lieber nicht.

Hatte auch die Möglichkeit den Beulah Opal Switch 9/10 probe zu werfen... der Deercreek Switch ist sehr ähnlich.. bin froh die Rute gekauft zu haben.

Grüsse,

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 9 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron