Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Achim Stahl » 13.12.2016, 15:46

Moin Frank,

was für einen Sinn macht das, wenn es in der Praxis keinen Unterschied macht? :smt017

Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1500
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 335 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Hardy » 13.12.2016, 16:35

Achim Stahl hat geschrieben:Moin Frank,

was für einen Sinn macht das, wenn es in der Praxis keinen Unterschied macht? :smt017

Viele Grüße!


Achim



moin.

Jenun, nach eigener Angabe ist der Blasehase "Wathosenfetischist und Angeltheoretiker"

Frei nach dem Motto der Sesamstraße: Wer, wie, was, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm.

Groetjes
Prof. Hastig
Die schönen Tage von Aranjuez sind nun vorbei!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1290
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon fly fish one » 13.12.2016, 17:54

Hardy, mein Lieber, genau richtig. Man muss doch auch mal in die Tiefen der Theorie steigen. Und Gefühle, was sind schon Gefühle. 8)

Und das man nicht spürt, dass es einen Unterschied macht, heißt doch nicht, dass er nicht da ist. Und sicher wählen doch Kollegen gerne ein 8,6" statt einer 9". Das ist doch schon ein Unterschied, wo der Achim allerdings wieder sagen würde: Das kommt nur durch den anderen Hebel und nicht durch eine Änderung der grundsätzlichen Eigenschaft. Ich behaupte, es ist nicht nur der Hebel und die damit einhergehende Beschleunigung und Geschwindigkeit .*

Und ich kann nicht glauben, dass es Euch noch nie interssiert hat, ob die Auslenkung bei verschiedenen Teilungen oder Längen gleich sind oder unterschiedlich. Wenn das so ist, muss es auch im Wurf Unterschiede geben!

Dein/Euer Frank


* Wir haben da ganz viele verschiedene Faktoren die bei der Bewegung eine Rolle spielen: Rein dynamische Kräfte nur aus der Beschleunigung, sowas wie Massenträgheit, insgesamt eine Mischung aus translatorischen und rotatorischen Kräften, zusätzlich die statischen Kräfte, wie das reine Gewicht. Bei gleichem überstrichenen Winkel pro Zeiteinheit, hat die Spitze der längeren Rute ein höhere Geschwindigkeit als die kürzere Rute usw. Führt aber von der Fragestellung weg.
Zuletzt geändert von fly fish one am 13.12.2016, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon fly fish one » 13.12.2016, 18:07

@Hardi: Hasi, mach nich so schwierige Signaturen, ich komm übern 2ten Bildungsweg zum Jodeldiplom. Ich kann ein wenig inglese, aber wenn de jetze mir irgendwelche Italiener um die Ohren haust, oder womöglich noch Latein - det kann ich nich, des pack ich nich! :D
Zuletzt geändert von fly fish one am 13.12.2016, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Harald aus LEV » 13.12.2016, 21:09

Hallo Frank,

In der Anwendung der Rute, nämlich bei Fischen kommt es meiner Meinung nach wesentlich mehr aufs Gefühl an, als auf messbare Unterschiede.
(Übrigens auch in der Kommunikation und im menschlichen Miteinander. Von wegen was sind schon Gefühle :-) ) Aber wir driften ab.
Ich schließe mich Achims Meinung an, dass es kaum jemanden gibt, der in der Praxis die Unterschiede erkennt bzw. erfühlt.
Außerdem wird bei solchen Messungen immer mindestens eine entscheidende Unbekannte außer Acht gelassen.
Nämlich der vollkommen unvollkommene Mensch, der den Prügel bewegt und der mit Sicherheit mehr Fehler an den Tag legt und sich jeder einzelne mehr vom anderen unterscheidet, als die Stöckchen.
Somit ist es fast schon Haarspalterei, die Unterschiede in der Biegekurve für den Praxisbedarf ausweisen zu wollen.
Unter Laborbedingungen kannst Du gerne Versuche fahren. Hier wäre ich auf die Ergebnisse gespannt.

Gruß
Harald




Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2650
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Dietmar0671 » 13.12.2016, 22:09

Also.....

Ich habe mir damals die Sage One in 13,6' #7 in 4teilig gekauft und war begeistert von der Rute...ebenso wie deutlich versiertere Werfer.

Da ich meist mit dem Flugzeug zu meinen Angelplätzen reise war jedesmal "Sportgepäck" fällig.

Dann kam die One in 13,6' #7 in 6teilig raus...und meine grauen Zellen ratterten...der Preis, gleiche Aktion wie die 4teilige?

Nun ja, mit dem Importeur telefoniert und der sagte mir zu die 6teilige Rute zurückzunehmen wenn ich nicht zufrieden wäre.

Die Rute traf ein...ok, ich zu meinem Mentor, der mich in das Werfen mit der 2Hand einweihte, und zuerst die 4teilige geworfen...ok.

Dann mit Spannung die 6teilige geworfen...mein Mentor meinte nur: "Verkauf die 4teilige"....

Mal abgesehen davon, dass ich als Backup Rute unter anderem eine Shakespeare Salmon EXP in 12,9' #8 besitze...so um 120 GBP...und die, die diese Rute erstmalig warfen haben sich meist eine sofort bestellt weil sie begeistert waren von dieser 6teiligen Rute!

Das zu Pauschalaussagen von "Leuten", die vielleicht mal eine mehr als 4teilige Rute in der Hand gehalten haben, aber nie geworfen.

Manchmal ist es besser still zu sein bevor man theoretisch Sachen von sich gibt, die man nicht wirklich beurteilen kann.

Meine, und nur meine Meinung.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon orkdaling » 13.12.2016, 22:29

moin moin,
hab mir auch letztes Jahr eine LXi T-Pac 8/9# geholt. Die 4 teilige ist 13,6 und die T-Pac 13,9", hat 6 Teile.
Erst war ich etwas misstrauisch und hab auf meine 4teilige geschwørt, die 6teilige sollte eigentlich Reiserute bleiben.
Das Teil hat aber so viel Spass gemacht das ich sie die Saison durch gefischt habe.
Wo ich aber gar nicht mitgehe lieber Harald ... der unvollkommene Pruegel werfende Mensch...
Von wem redest du :badgrin: =D>
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1725
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 130 mal
"Danke" bekommen: 327 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon fly fish one » 13.12.2016, 22:45

@Dietmar: Ich nehme an, mit "Leuten" meinste mich. Ich hab schon ganz platte Füße, weil Du dauernd auf denen stehst. :shock: Hör mal bitte auf, dass Thema ist dafür zu interessant.

Und wenn Du mein Ansinnen richtig umfassen würdest, dann hast Du gerade mit Deinem Post, meine Frage: "Sind Ruten mit unterschiedlicher Teilung in der selben Klasse unterschiedlich?" Mit JA beantwortet! Auch steht die Wahl Deines Lehrers diametral zur Aussage vom Achim, dass es keinen Unterschied in der Praxis gibt! So jetzt kommt Ihr!

Ich verstehe genau, was Du mir eigentlich sagen wolltest: Die mit der 6fachen Teilung im Fall Deiner Sage war besser, als die mit 4facher! Was die gegensätzliche Meinung zu meinem Eingangspost war, dass jede zusätzliche Teilung einen negativen Einfluss hat. Was war denn nun eigentlich besser?? War die knackiger, weicher, etc??

Wenn sie knackiger, also noch schneller war, als die 4fachgeteilte, würde es für mich bestätigen, dass die Biegekurven unterbrochen werden und die Sage deshalb steifer geworden ist!

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Dietmar0671 » 13.12.2016, 22:55

Lieber Frank,

falsch verstanden!

Die 6teilige war identisch mit der 4teiligen, genauso gefühlvoll...ein paar Gramm mehr Gewicht, ja. Wie ich bereits schrieb, mir ging es um die Transportfreudigkeit.

Also nix mit diametral...sondern bestätigend.

Und wenn ich mich auch wiederhole...erst werfen, dann reden. Praxis zählt...und die hast Du nicht.

Sorry für die "harten" Worte.

...und Frank...es scheint so zu sein, dass ich nicht allein für den Zustand "Deiner Füße" verantwortlich bin. Denk mal darüber nach. Das ist nur freundschaftlich gemeint.

Sonst ist alles gut :)

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon fly fish one » 13.12.2016, 23:05

@Dietmar: Aber warum hat sich Dein Mentor für die 6teilige entschieden? Nur wegen dem Transport, ansonsten warf die genau wie die 4teilige? Richtig?

Und einen habe ich noch: Neben meinen Füßen aus Stahl, habe ich Nerven aus Stahl, geschmiedet als Projekleiter in der IT. Konflikte und Umgang damit, gehört zu meinem Geschäft. Du meinst doch nicht, dass es hier auf einem Hobbieforum ernsthaft jemanden gibt, der mich irgendwie an meine Grenzen führt? Ihr schafft das schon mit mir, meinem Humor und meiner Theorie!
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon jpick » 14.12.2016, 00:14

fly fish one hat geschrieben:... es ist nicht nur der Hebel und die damit einhergehende Beschleunigung und Geschwindigkeit .*

* Wir haben da ganz viele verschiedene Faktoren die bei der Bewegung eine Rolle spielen: Rein dynamische Kräfte nur aus der Beschleunigung, sowas wie Massenträgheit, insgesamt eine Mischung aus translatorischen und rotatorischen Kräften, zusätzlich die statischen Kräfte, wie das reine Gewicht. Bei gleichem überstrichenen Winkel pro Zeiteinheit, hat die Spitze der längeren Rute ein höhere Geschwindigkeit als die kürzere Rute usw. Führt aber von der Fragestellung weg.


... ach so - toll, dass da hier in diesem Hobbyforum endlich einer mal darauf hinweist!
Aber DAS würde ja jetzt (im Gegensatz zu den anderen posts) wirklich von der (ursprünglichen) Fragestellung wegführen, die war nämlich - ähhh, ja wie war die eigentlich? :smt005

Gibt's hier eigentlich keinen Popcorn-Smilie?
Und Tante Berta meint: Barsch vor dem Braten unbedingt schuppen.
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 151
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon CPE » 14.12.2016, 00:21

fly fish one hat geschrieben:Du meinst doch nicht, dass es hier auf einem Hobbieforum ernsthaft jemanden gibt, der mich irgendwie an meine Grenzen führt?


Hallo Frank,

Glaube mir: das schaffst Du schon ganz alleine.

Norbert

"Everybody likes a small ass, nobody likes a smart ass."
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1342
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 622 mal
"Danke" bekommen: 547 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Olaf Kurth » 14.12.2016, 01:15

fly fish one hat geschrieben: Du meinst doch nicht, dass es hier auf einem Hobbieforum ernsthaft jemanden gibt, der mich irgendwie an meine Grenzen führt?



Doch, doch, lieber Frank,

das kann schneller passieren, als Dir lieb ist.

Du hast eine PN!

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3245
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 245 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon Dietmar0671 » 14.12.2016, 11:01

Lieber Frank,

fly fish one hat geschrieben:@Dietmar: Aber warum hat sich Dein Mentor für die 6teilige entschieden? Nur wegen dem Transport, ansonsten warf die genau wie die 4teilige? Richtig?

Und einen habe ich noch: Neben meinen Füßen aus Stahl, habe ich Nerven aus Stahl, geschmiedet als Projekleiter in der IT. Konflikte und Umgang damit, gehört zu meinem Geschäft. Du meinst doch nicht, dass es hier auf einem Hobbieforum ernsthaft jemanden gibt, der mich irgendwie an meine Grenzen führt? Ihr schafft das schon mit mir, meinem Humor und meiner Theorie!


...diesbezüglich und den daraus folgenden Beiträge brauche ich dann wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Aber vielleicht haben Einige hier ein Problem mit Deinem "Humor"...wie sagte meine Großmutter, Gott hab sie selig, öfters: "Wenn Du glaubst alle anderen sind doof dann frag dich mal ob Du nicht der Einzige bist, der doof ist".

Bitte nicht persönlich nehmen. Soll nur ein Hinweis sein...

Und nun sollten wir wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren :D

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1030
Registriert: 08.07.2010, 14:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Exori Royal Mesh Fly und Dega Horizone Titan

Beitragvon fly fish one » 14.12.2016, 12:15

Olaf Kurth hat geschrieben:
fly fish one hat geschrieben: Du meinst doch nicht, dass es hier auf einem Hobbieforum ernsthaft jemanden gibt, der mich irgendwie an meine Grenzen führt?



Doch, doch, lieber Frank,

das kann schneller passieren, als Dir lieb ist.

Du hast eine PN!

Liebe Grüße,

Olaf


Du auch!
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste