Frage zur Fliegenschnur

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon christian1985 » 03.05.2017, 20:28

Hallo zusammen,

falls die Frage im falschen Abteil gelandet ist bitte verschieben.

Ich habe eine Frage zu der Schnur.
In der Beschreibung steht:

Wychwood Feather Down Floater - Light

- Welded Loops - geschweisste Schnurschlaufen

Ist dieser geschweisste Loop um Backing mit der Schnur zu verbinden? Oder ist das der Loop für das Vorfach?


Danke und liebe Grüße

Christian
christian1985
 
Beiträge: 76
Registriert: 15.05.2015, 16:27
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon Norman506 » 03.05.2017, 20:37

LoopS also sowohl als auch [WINKING FACE]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 163
Registriert: 26.08.2010, 12:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 21 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon christian1985 » 03.05.2017, 20:43

Ah okay. Danke dir... hab ich überlesen... :oops:
christian1985
 
Beiträge: 76
Registriert: 15.05.2015, 16:27
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fjorden » 04.05.2017, 16:57

Hallo,
nein!!!! Der Loop ist für das Vorfach!!! Am anderen Ende ist ein geklebtes Hinweisschild für das Ende der Schnur.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 431
Registriert: 05.02.2007, 12:11
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 43 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon christian1985 » 04.05.2017, 18:07

Also an dem Loop mache ich mein konisches vorfach?
Liebe Grüße

Christian
christian1985
 
Beiträge: 76
Registriert: 15.05.2015, 16:27
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon Magellan » 04.05.2017, 19:26

Christian,

schaue doch mal hier:

http://www.fliegenfischer-forum.de/ueber_d.htm

das hilft dir sicher weiter ;-)

gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 234
Registriert: 21.07.2014, 20:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 30 mal
"Danke" bekommen: 60 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fly fish one » 04.05.2017, 20:14

Heiko, Gnade, der Brüller! Niemand, wirklich niemand, kann das so erfrischend und schmerzfrei! :D

Dein Frank - grandios

Tante Edit für den TO: Bitte nicht sauer sein, es ist absolut nicht persönlich. Du schaffst das schon!! Wenn das Teil beschissen fliegt, dann weißte das Du es verkehrt "angeloopt" hast und machst es einfach mal anders herum dran! Wenn das eine DT Schnur ist, dann ist das schnurz piep egal - nur so am Rande. Und beim Kauf haben die Dinger oft ein Label am Ende: "This side to backing!" Oder so in etwa. Das Ende auf der Werksspule was Dich anschaut, kommt üblicherweise ans Backing. Ich würde einen Anfall kriegen und die Hersteller kennen doch ihre FF und spulen das nicht so auf, dass Du erst alles abwickeln musst, um an das andere Ende zu kommen - ist doch logisch! :mrgreen: Hau rein! :D
Zuletzt geändert von fly fish one am 04.05.2017, 20:37, insgesamt 2-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 541
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 80 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 04.05.2017, 20:21

Der war gut, danke Heiko !
Darauf sollte man auch verweisen wenn mal wieder ueber Rollen (Speicher fuer die Schnur) und Bremskraft ( 3kg oder 5kg usw) gefachsimpelt wird.
Aber das ist dann bestimmt wieder Lændersache, hier sind die Fische duemmer und beissen auf alles, es reicht sogar eine Schnur mit ein paar Meter Vorfach, keine 5 verschiedenen Sinkraten und Polys dazu. Auch scheinen die hier nicht so kampfstark zu sein, die erfordern keine Hochpreisrute mit jæhrlicher neuester super Technologie die mit jeder Schnur bis ins Backing werfen ohne Anstrengung natuerlich! Und sie vertragen darum auch 2 Klassen weniger, møgen keine Plumsschnuere.
Einfach køstlich den Link mal wieder zu lesen.
Ich halts da einfach so, ist ein Loop dran dann fædle ich da ein Vorfach ein und wenn 2 Loops dran sind , dann wirds gefæhrlich, da setz ich die Brille auf und halte Ausschau nach so einen kleinen Schnipsel mit Reelend oder sowas drauf.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fly fish one » 04.05.2017, 20:34

Also ohne Brille gehts bei mir auch gar nicht mehr. Wenn ich richtig frickeln muss, sind sogar 2 Brillen übereinander. Das ist dann wie eine Kopflupe, nur deutlich günstiger und praktischer. Keine Ahnung was ich sonst anbinden würde und wie herum? :shock: :shock: In München, Hendrik, aber echt, da kannst Du nicht mit irgendeinem Stock und Rolle ans Wasser!! Die Forellen sind völlig dekadent und beißen nur auf edelstes Equipment. Jetzt weißte endlich mal wie heikel und schwierig das hier ist! Du glücklicher Norweger!

Dein Frank
Zuletzt geändert von fly fish one am 04.05.2017, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 541
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 80 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon orkdaling » 04.05.2017, 20:54

Alles klar Frank!
Staue aber das so viele FF ueber die teuren Schnuere schimpfen, ach ja, da kann man ja keine Marke lesen wenn die um die Ohren fliegen und den Fischen ist es eh wurst ob die aus Asien oder Amerika kommen.
Ohne Frage gibt es qualitative Unterschiede aber ob die den doppelten oder dreifachen Preis ausmachen... :-"
Aber teuer oder nicht, eine WF kannst du erfuehlen, brauchtst gar keine Brille, spætestens nach 3m ist die Bellyseite zu spuernen, das Reelend ist dagegen gleichmæssig duenn wiel eine Runningline. Das duerfte jeder Anfænger ebenso bemerken.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1612
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 300 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fly fish one » 04.05.2017, 21:07

Jetzt ernsthaft, aber etwas Offtopic. Vor 2 Jahren habe ich meine Leinen selber gespleißt, weil die so günstig waren und keine Schlaufen hatten. Ich zumindest, fand meine eigenen wesentlich schlanker als die Werksschlaufen. Nur das Abdichten ist nicht so haltbar. Mein 12jähriger Sohn nimmt die heute noch her und die Schlaufe sitzt immer noch schön schlank und haltbar am Ende. Am Backing habe ich sie angeknotet. Warum soll ich da eine Schlaufe haben. Falls die mal runter muss, abschneiden und wieder anknoten. Hält absolut super mit den üblichen Knoten. Und absaufen tun auch die 100,- Euro Floating Schnüre am vorderen Ende eigentlich immer etwas. Ist mir alles bewußt.

Dein Frank

Tante Edit: Das mit den Brillen ist kein Scherz, habe ich als Tipp von einem Optiker! Fürs Basteln eine zweite billige Drogeriemarktbrille kurzfristig über die normale Brille. Geht wunderbar. Weißt Du was vernünftige Kopflupen kosten? Ein Vermögen!
Zuletzt geändert von fly fish one am 04.05.2017, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 541
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 80 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon christian1985 » 04.05.2017, 21:14

Hallo,

danke dass ich zu eurer belustigung beitrage ;).

Ich habe schon einige rollen mit Schnur bestückt. Hat bisher relativ gut geklappt. Jedoch hatte ich noch keine Loops dran!
Ich gebe euch aber recht mit ein wenig mehr Einsatz hätte ich es auch alleine herausfinden"googeln" können.
In Zukunft werde ich mich selber damit auseinandersetzen.

Liebe Grüße
christian1985
 
Beiträge: 76
Registriert: 15.05.2015, 16:27
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fly fish one » 04.05.2017, 21:26

Lieber Christian,

der Hintergrund ist, das manchmal Kollegen auftauchen mit einer wirklich umfassenden Nichtvorbereitung. Dein Thema ist einfach nur klasse und erinnert mich stets daran, wie blöd ich geschaut habe, als meine ersten Schnüre kamen (vor rund 2 Jahren)! Und der Rest sind Frotzelein zwischen Münchnern und Norwegern. Dafür bitte ich um Entschuldigung, dass ich Deinen Fred mißbraucht habe.

Dein Frank - und jetzt bloß nicht schüchtern werden, Chistian, immer her mit den Fragen.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 541
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 80 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon Thomas E. » 05.05.2017, 06:12

fly fish one hat geschrieben:Und beim Kauf haben die Dinger oft ein Label am Ende: "This side to backing!" Oder so in etwa. Das Ende auf der Werksspule was Dich anschaut, kommt üblicherweise ans Backing. Ich würde einen Anfall kriegen und die Hersteller kennen doch ihre FF und spulen das nicht so auf, dass Du erst alles abwickeln musst, um an das andere Ende zu kommen - ist doch logisch!


Moin,

das denkst Du. :P

Nicht nur ich hatte schon WF lines, die verkehrt aufgespult waren !

Das Schild "ATTACH THIS END TO BACKING" war an der Schnurspitze angebracht. =D>

Ich erinnere einen Jungen an der Alster, der sich beim Werfen mit der Running line der WF abquälte, ohne es zu wissen....bis wir die Schnur umdrehten. :biggrin:
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2009, 20:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 108 mal

Re: Frage zur Fliegenschnur

Beitragvon fly fish one » 05.05.2017, 10:00

Ach du liebes Bißchen, da habe ich in meiner Naivität ja grenzenloses Schwein gehabt. Vielleicht wäre sogar die hoffnungsfrohe Karriere in einem frühen Stadium frustriert gescheitert.

Danke für den Hinweis, lieber Thomas, ich werde unbedingt in Zukunft darauf achten.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 541
Registriert: 11.09.2016, 10:08
"Danke" gegeben: 80 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste