Garantie Orvis einfach super!!

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon Hardy » 19.10.2018, 09:09

fly fish one hat geschrieben:...Aber was erwartest Du denn? Das eine Firma das komplett für lau macht? Egal wie alt die Rute ist?? Und Du bekommst doch sicher keine Ersatzteile, sondern einen kompletten Tausch und eine Rute für 150,- Euronen aus dem Top Segment! Und mal ganz ehrlich, wie viele unserer Schätzchen werden von uns überfahren, eingeklemmt, in den Boden gerammt, Bäume mit gefällt??? Soll Sage für die eigene Dusseligkeit alles für umsonst ersetzen? Dann würde es Sage wohl schon lange nicht mehr geben....



moin moin,

jenun, wenn die Firma das so propagiert und beim Kauf verspricht, dann darf ich das auch erwarten. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Andererseits, dass ein großer Teil des Preises "hochwertiger" Ruten gerade für diese völlig überzogenen Garantieleistungen kalkuliert wird, sollte auch jedem klar sein, der eins und eins zusammen zählen kann. Aber das wollen die high-end-Aficionados ja nicht hören.
Für mich war das immer ein Grund, keine dieser hochpreisigen Ruten zu kaufen, da ich nicht gewillt bin, für die Dusseligkeit anderer mitzubezahlen.

Groetjes
Hardy
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1328
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 247 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon Trockenfliege » 19.10.2018, 11:45

Hallo Frank,
wenn mans nicht genau weiss ist es manchmal besser, die Griffel von der Tastatur zu lassen!

Sage tauscht bekanntermassen (bisher war das immer so), nur die Teile aus, man bekommt keine neue Rute.

Dafür musste man bisher die "Händlingsgebühr bezahlen und auch den Überschub des gebrochenen Teils einschicken.
Bei mir waren das damals für ein neues Spitzenteil - nur blank - 30,-€, ist aber schon eine Weile her.
Das fand ich auch ok, denn wenn man für 25 Jahre ERSATZTEILE garantiert, bedarf es eines großen Lagers. Ich glaube nicht, dass die Teile jeweils neu angefertigt werden.

Wenn man für den gleichen Service jetzt 150,-€ ( pro Teil??) zahlen soll, dann bezieht sich die Garantie allenfalls auf die Vorratshaltung der Teile, aber mehr nicht, das Teil selber muss ich quasi voll bezahlen.

Verglichen mit der Art und Weise, wie Orvis das händelt, sind letztere deutlich kulanter! Das ist auch die einfachere Lösung, da man keine alten Ruten aufbewahren muss, was bei der Vielzahl der Modelle auch nur schwer möglich wäre.
Allerdings kann ich mit der Sagegarantie meine vielleicht sehr geliebte Rute erhalten, bei Orvis "muss" ich mich mit was Neuem "begnügen".

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 572
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 77 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon fly fish one » 19.10.2018, 17:57

@Reinhard: Lies mal Daniels Beitrag! Es hatte den Anschein. Und ja, Du bist länger dabei, aber ob das jetzt wirklich immer von Vorteil ist? :mrgreen:

Lieber Daniel, liebe Kollegen,

wie denn nun? Geht es ums Geld oder nicht? Ich kann Euer Argument "nicht abgestimmte Grantieänderung" oberflächlich betrachtet absolut erkennen. Das ist eine rechtliche Fragestellung. Im Prinzip gibt es einen Kaufvertrag. Die Frage ist, ob dieser Kaufvertrag eine auf alle Zeit bindende Verpflichtung der Garantiebedingungen einschließt? Na gut, bleibt immer noch die Firmenkommunikation mit der Ausprache dieser Bedingungen, die jetzt gecanceld wurden.

Mich treibt dabei Zweierlei um:

1) Mir geht es nur ums Geld! Immer. Und Prinzipien sind was für Träumer und meine Prinzipien beerdige ich notfalls umgehend und würde auch zum Spinnangler mutieren! :D Ich bekomme für 150 Euro maximal meine Rute, und zwar exakt, wieder hingestellt. Sowas nennt sich "Schutz der Investition". Ich will gar keinen Tausch. Von mir aus kann Sage machen was sie wollen, solange es eine Grantie überhaupt gibt und die "Bearbeitungsgebühren" inflationsbereinigt nicht in den Himmel schießen. Spätestens wenn sie die Neupreise erreicht haben mache ich aber Schluß mit Sage. Nee Quatsch, kann ich absolut nicht benennen, muss aber vom Betrag natürlich im Verhältnis stehen.
Wenn Sie nach Jahren feststellen, dass ihnen wegen der ganzen Garantien die Kosten explodieren, sollen sie dann an der ursprünglichen Grantie Euer Meinng nach weiter festhalten, notfalls bis zum Ende?

2) Und immer kriegt Sage von Euch eins auf's Dach! Von sehr vielen Kollegen hier - so mein Eindruck. Die stillschweigende Unterstellung unendlicher Raffgier und sie nehmen uns gnadenlos aus! Korrigiert mich, bitte, falls ich falsch liege. Überhaupt zu teuer, blöde Garantie, Preis/Leistung usw usw. Natürlich nervt mich das. Das Firmen wie Simms, Sage, Hardy von ihren Kunden vielleicht teilweise mißbraucht werden, die Nachfertigung, Reparatur usw. ja nicht umsonst zu haben ist, Garantien manchmal nach den Gebrauchsjahren in den Kosten gestaffelt werden (Simms Wader), das zählt für Euch alles nicht und macht das Verhalten von Sage in diesem Fall nicht verständlich. Sondern wirklich stur (und ich dachte ich bin stur :biggrin: ): Sie haben es gesagt, also ist es in Stein gemeißelt! Wir haben anscheinend keine Politiker hier dabei, wa! Die sollten sich von Euch mal ne Scheibe abschneiden.

Frank

Und nun könnt ihr mich auf den Poden werfen! (ich hab leider nicht mehr soviel davon drauf, immmer die selben Zitate! )
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon Noellgen, H » 19.10.2018, 21:36

Hallo Leute,

ich bin ja auch schon etwas länger dabei und habe die Geschichte der langen Garantiezusagen
gewissermaßen life miterlebt.
Nach meiner Erinnerung war es tatsächlich die Firma Sage, die mit einer "Lifetime Warranty"
auf den Markt kam. Die Rute sollte auf Lebenszeit (des Kunden ? der Firma? ) repariert oder ersetzt
werden und das alles kostenlos.
Jeder, der über das verfügt, das der Österreicher Hausverstand nennt muss ja erkennen, dass dieses "kostenlos"
in den Warenpreis eingerechnet ist.
Das ist ja auch in Ordnung, ist also eine Art Versicherung, was manchem einen Aufpreis wert ist.

Allerdings gibt es auch eine Klientel, die diese grosszügige Regelung missbraucht.
Sie beschädigen die Ruten willkürlich in der Erwartung, kostenfrei ein neues Modell zu bekommen.
Das sind die selben Leute,
die sich im Internet eine Lederhose bestellen, damit auf dem Oktoberfest den Dicken machen und sie dann
wieder an den Händler kostenfrei zurücksenden und sich den Kaufpreis erstatten lassen.
Soll übrigens auch bei Hochzeitsanzügen eine beliebte Masche sein.

Die Firmen begegnen dieser Verhaltensweise mit immer höheren "handling fees" um diesen Kameraden das Handwerk zu legen.
Das verärgert natürlich die seriösen Kunden, welche die Zusage kostenlos ernst genommen haben.

Letztlich muss jeder selber entscheiden, ob so etwas für ihn angemessen ist. Ich habe mit Garantiezusagen allgemein eher
schlechte Erfahrungen gemacht, daher bevorzuge ich Produkte ohne lange Garantie, die nach meinem Ermessen vernünftig
eingepreist sind. Das Bruchrisiko trage ich dann selber.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 126
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon HansAnona » 20.10.2018, 09:15

Nicht zu vergessen: nur noch Ruten mit zwei Spitzen kaufen.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 733
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 102 mal
"Danke" bekommen: 137 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon Karambesi » 22.10.2018, 17:44

Hallo ihr lieben,
ich gehe da weitgehnst mit der Meinung von @Noellgen ( Heiner ) gleich auf.

Obwohl , und da bin ich mir fast sicher, dass Orvis als erster diese Bruchgarantie eingeführt hat. Unmittelbar danach hat Sage mitgezogen, war in den mitte 80er Jahren.
Darauf folgend haben einige andere Marken voll nachgezogen.
Und vielerorts wurde da auch Missbrauch getätigt, was auch nicht absprechbar ist.

In letzter Zeit machen sich all diese Firmen jedoch auch Gedanken, wie sie aus diesem " Garantie Dilemma " wieder raus kommen.
Diese Garantie Politik kann und wird ausschließlich in den USA früher oder später neu formuliert werden und soll dann nur mehr für Premium Ruten gültig sein.
Da sind auch schon Bemühungen da.

Bisher sind ja Ruten mit 230.- Euro auch noch in der Garantie Leistung.

Aber 150.- Euro als Garantie Pauschale finde ich doch auch sehr hoch, würde ich meinen.
Benutzeravatar
Karambesi
 
Beiträge: 61
Registriert: 25.01.2013, 17:52
Wohnort: Kärnten
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon stephan_81 » 29.10.2018, 17:19

Für mich kann das nur eins bedeuten...
Finger weg von Herstellern, die ihre Garantiebedingungen so ändern, wie es gerade passt.
Eine Sage-Rute aus dem oberen Preissegment kostet ne Menge Geld.
Die Herstellungskosten werden nur einen Bruchteil des Verkaufspreises betragen.
Nun werden einige sagen, dass Sage viel Geld in Forschung und Entwicklung steckt...
Das mag stimmen, aber im Garantiefall habe ich die F&E-Kosten schon ein mal getragen und es fallen nur noch Herstellungskosten für das defekte Teil an.
Der Hersteller scheint, nachdem horrende Preise mittlerweile akzeptiert werden, den Versuch zu machen seinen Gewinn weiter zu maximieren indem er die Leistungen runterschraubt (sogar vor Jahren zugesicherte und vom Kunden bezahlte Leistungen, die vielleicht die Kaufentscheidung beeinflusst haben).
Und an der Stelle hört es bei mir dann auf und ich wechsle den Stall.
Nur meine Meinung.
Viele Grüße,
Stephan
Benutzeravatar
stephan_81
 
Beiträge: 243
Registriert: 28.09.2006, 22:31
Wohnort: Wattenscheid
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon mefohunter » 29.10.2018, 17:38

Hallo zusammen,

Sage USA hat mir das nun bestätigt und angeboten, dass ich die Rute auch dort einschicken kann. Kosten 150 Dollar. Ich habe sie nun zum deutschen Importeur geschickt für 150,- Euro "Bearbeitungsgebühr"....
Nur damit ich nicht falsch verstanden werde: ich habe nichts dagegen, zerstörte/ defekte Teile durch neue ersetzen zu lassen und diese selbstverständlich auch zu bezahlen. Völlig angemessen!
Ich finde es nur unseriös, wenn mit kostenlosem Austausch gegen Versandgebühr geworben wird und dann schrittweise diese Kosten immer weiter angehoben werden, bis sie eigentlich dem Neukauf des Teils weitgehend entsprechen.
Beste Grüße
Daniel
mefohunter
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.10.2006, 21:20
Wohnort: Köln
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon jpick » 29.10.2018, 22:44

... kann der Verkäufer denn posthum seine Vertragsbedingungen - unter denen der Kauf zustande kam - einfach plötzlich willkürlich verändern? Das zweifle ich mal an.
jpick
 

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon Hardy » 30.10.2018, 11:26

jpick hat geschrieben:... kann der Verkäufer denn posthum seine Vertragsbedingungen - unter denen der Kauf zustande kam - einfach plötzlich willkürlich verändern? Das zweifle ich mal an.


moin,
das zweifel ich auch stark an. Nach seinem Ableben (posthum) wird er gar niggs mehr ändern können. 8)
Firmen jedoch können pleite gehen, aber nicht sterben. Ergo ist die Änderungen der Bedingungen quad controhat durchaus möglich.
Angelsächsisches Vertragsrecht ist nicht unbedingt mein täglich Brot, ich bin aber überzeugt, dass die nachvertragliche Änderung zwar gewissen Regeln unterliegt, aber nicht grundsätzlich ausgeschlossen ist. Wenn die ominöse Garantiepauschale bei Vertragsabschluss unter den Vorbehalt späterer Änderung gestellt wurde, ist das rechtlich nicht zu beanstanden.

Groetjes
A. Nungslos

Disclaimer: Das oben angeführte stellt meine private Meinung dar und ist in keinerlei Hinsicht als Rechtsberatung zu verstehen.
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1328
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 247 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon jpick » 30.10.2018, 11:53

:D schöner Labskaus linguae von mir ...

Du hast natürlich Recht, was damals im Kleingedruckten stand, weiß man wohl nicht mehr.

VG
B. Lehrter
jpick
 

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon matthias z. » 30.10.2018, 14:46

......ja, posthum ist schön. :biggrin:

Ich habe auch noch so eine schöne Sage Lachsrute, gekauft Ende 1999. Damals noch mit der Garantie auf Lebenszeit egal wie die Rute zu Bruch gekommen ist. Die Rute habe ich immer noch.......hat ein paar Kratzer, ist ansonsten aber tadellos.........allerdings gibt es den Händler, bei dem die Rute erworben wurde nicht mehr. Ich weiß nicht einmal, ob ich die Quittung oder Garantieunterlagen habe (war ein Geschenk meiner Eltern). Fakt ist aber, dass ich bei den augenblicklichen Handlinggebühren von 150 USD, die Rute eher an einen lokalen Rutenbauer zur Reparatur geben würde.

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 348
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon matthias z. » 30.10.2018, 14:56

......ach so, wenn ich es richtig erinnere hat besagte Rute damals beim Händler 1500 DM gekostet und ehrlicherweise würde ich bei dem damaligen Preis auch heute noch erwarten, dass jemand von Sage persönlich vorbei kommt und die Rute zur kostenlosen Reparatur abholt und danach auch persönlich wieder bringt :wink: Wie einige Vorredner erwähnt haben, ist die Rute doch für mindestens das Dreifache einer vergleichbaren Rute ohne Garantie über den Tresen gegangen. Da ist das nachträgliche Einführen und Erhöhen der Handlinggebühren echt schlechter Stil.
matthias z.
 
Beiträge: 348
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon fly fish one » 30.10.2018, 19:09

Lieber Matthias,

für den beschi... Eurokurs kann jetzt aber nicht Sage was und leider auch nicht Donald, sondern eher die EU selber mit ihren ganzen Schirmen zur Rettung schiffbrüchiger Banken und auch Staaten. Denn umsonst gibt es die Reparatur hier bei uns auch nicht. Und wäre besagter Euro noch mehr wert, stelle ich die Abwägung von lokaler Reparatur vs. SAGE USA aber echt zur Diskussion! Ich würde mir an meine SAGE (wie es in 20 Jahren aussieht könnt ihr mich fragen wenn der posthume Fall nicht eingetreten ist) mit Stand heute aber ganz sicher keine Solitip Spitzen hinfrickeln lassen. Hinweis: "Frickeln" ist die höchste Stufe handwerklichen Könnens und Genialität und nicht ehrenrührig zu verstehen! Ich frickel jedenfalls immer, oder versuche es jedenfalls... :D

Und Matthias, posthum würde ich die SAGE schon nehmen! :mrgreen:

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1254
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Garantie Orvis einfach super!!

Beitragvon matthias z. » 01.11.2018, 11:01

Hey Frank,

ich habe Sage die Reparatur-, Ersatz- und Frachtkosten (die ich bis jetzt nicht einmal in Anspruch genommen habe) doch schon mehrfach bezahlt. Das war doch schon alles im Kaufpreis der Rute enthalten!

.......und nein, Du kannst die Rute nicht haben :mrgreen: . Ich fische sie immer noch. Die alten European Style Göran Andersson Blanks sind schon ganz geil.

Viel Spaß beim Frickeln,

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 348
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 129 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fusselkopp und 22 Gäste