Greys GR 70 Streamflex

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon GloBug » 28.09.2017, 12:06

Hallo liebe Forumsmitglieder,

seid einigen Tagen habe besitze ich eine 9' #5 GR 70 Streamflex.
Diese macht mit verschiedenen Schnüren Geräusche. Die meisten quietschtenden Geräusche entstehen mit einer Greys Platinum Extreme in WF5i. Bei Verwendung dieser Kombination hören mich andere Angler in ca. 50 Metern Entfernung!

Bei anderen Schnüren ist es etwas leiser, aber ganz ohne Geräusche geht es leider nicht.

Beim Werfen mit einer Cortland DT5F kommen ebenfalls Geräusche zustande. Mir ist bei dieser Schnur aufgefallen das die Ringe der Rute wohl etwas zu klein gewählt worden sind. Ganz besonders beim Spitzenteil.

Ist eventuell der kleine Durchmesser der Ringe für die Geräusche verantwortlich?
Zusätzlich plagt mich die Frage ob die dabei entstehenden Vibrationen auf Dauer eventuell das Rutenmaterial schädigen könnten.

Was könnte ich hier machen?

Eine Nachfrage bei Greys ergab, das bisher dieses Problem völlig unbekannt ist.

Nun hoffe ich auf eure Antworten.

Beste Grüße
Danny
GloBug
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2016, 17:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon Hawk » 28.09.2017, 12:56

Die Greys haben doch Recoil Ringe verbaut oder nicht?
Da ist eine gewisse Geräschkulisse normal, dafür sind die Ringle halt leicht und Robust.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 678
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon GloBug » 03.10.2017, 12:28

Recoil Ringe hat die Shakespeare Agility Rise auch. Allerdings mit größerem Durchmesser.
Da sind je nach Schnur keine bis leichte Geräusche zu hören. Das ist allerdings kein Vergleich zu meiner GR 70! :(

Wenn ich beide Ruten betrachte, dürfte die Gewichtseinsparung bei der GR 70 bei 1 maximal 2 Gramm liegen.
Von daher kann ich diese wirklich kleinen Ringe nicht verstehen.
GloBug
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2016, 17:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 03.10.2017, 15:09

Steck die Rute mal zusammen und dreh die Ringe mal nach oben. Schau dann, ob sie in der Flucht bis zum Spitzenring sind oder etwa verdreht. Dann mach mal die Schnur irgendwo fest und hebe die Rute zum Bogen an. Liegt die Schnur dann auch gleichmäßig an den Ringen innen unten an? oder gibt es bei einigen Ringen keinen Kontakt? Da würde ich erstmal damit anfangen nachzuforschen. Denn beim Wurf schleift dann die Schnur immer wo an und kann nicht sauber raus schießen.
Das problem hatte ich bei meinen aufgebauten Ruten bis jetzt noch nicht.
Gruß Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 460
Registriert: 30.05.2012, 16:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 67 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon Hawk » 03.10.2017, 19:44

GloBug hat geschrieben:Recoil Ringe hat die Shakespeare Agility Rise auch.


Sicher?
Bei der Preisklasse der Rute wage ich das zu bezweifeln...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 678
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon fly fish one » 03.10.2017, 20:50

Hawk liegt richtig.
Ich besitze sowohl eine Greys Streamflex und eine Hardy Zenith Sintrix - mit Titanflex Einstegringen 8) - und beide pfeifen mir immer leicht einen Doodle ins Ohr. Die teure Hardy noch mehr als die Greys. In der Physik nennt sich der Grund dafür Rensonanzfrequenz. Die Einstegringe neigen eher zum Schwingen und übertragen diesen Rhythmus auf das ganze System der Rute, die bei ihrer Eigenfrequenz schwingt und Musik macht. Ich finde das bonfortionös, wenn die Schnur mit einem Hallali zu den Trutten saust.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 677
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon fly fish one » 03.10.2017, 21:01

Hawk hat geschrieben:
GloBug hat geschrieben:Recoil Ringe hat die Shakespeare Agility Rise auch.


Sicher?
Bei der Preisklasse der Rute wage ich das zu bezweifeln...


Und das unterstreiche ich auch!! Diese Ringe sind aus einer Edelstahllegierung, nicht beschichtet und haben eine Eigenschaft wie "zäher" Werkzeugstahl und haben ein extrem hohes E-Modul. Man kann es auch anschaulich erklären. Es gibt Schraubenschlüssel und Schraubenzieher, die kann man mit voller Wucht auf den Boden schmeißen. Sie springen zurück in die Hand und du findest nicht den Hauch einer "vernudelten Kante". Für Schraubenzieher, z.B., besonders wichtig! Diese Eigenschaften besitzen diese Ringe und sicher sind die nicht an "Billigheimern verbaut!

Schlagt mich, wenn es anders ist! :doubt:

Euer Frank - SM Mode
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 677
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon GloBug » 04.10.2017, 10:34

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Beim Material der Ringe habt ihr sicherlich Recht.

Würde mich auch mit "billigen Ringen" zufrieden geben, solange die Geräusche ausbleiben.
Je nach Geschwindigkeit klingt es wie ein einfahrender Zug. Mit etwas Taktgefühl kann man sogar einfache Melodien erzeugen. :(

Dieses Modell würde ich kein zweites Mal kaufen und auf keinen Fall empfehlen! Leider habe ich diesen Mangel, so sehe ich das persönlich, erst nach dem Kauf am Wasser bemerkt.

Ist meine Rute die einzige die Geräusche macht?

Ich Frage deshalb, da dieses Modell schon länger auf dem Markt ist und bisher darüber nichts bekannt ist. Wäre es möglich das bei meiner Rute irgendetwas anders ist?

Beste Grüße
Danny
GloBug
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2016, 17:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon Hawk » 04.10.2017, 13:04

Ich habe auch ne Streamflex, macht auch Geräusche beim werfen, wie gesagt ist das normal bei recoil Ringen, ich wusste also schon vorher das die etwas lauter ist. Ein Mangel ist das sicherlich nicht sondern einfach eine Eigenschaft des verwendeten Materials.
Man kauft sich ja auch keine Rolle mit Klicker Bremse und stört sich dann an den Geräuschen ;)

Anders sieht es natürlich aus wenn bei dir die Geräusche lauter sind als normal z.B. durch schief montierte Ringe. Vielleicht einfach mal damit zum Händler?

Was ich mir noch vorstellen könnte, du nutzt nicht zufällig eine Schnur mit texturierter Overfläche (Ridge, Sharkskin o.ä.?) habs noch nciht ausprobiert, könnte mir aber vorstellen das die noch mehr Geräsche macht...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 678
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon fly fish one » 04.10.2017, 21:17

GloBug hat geschrieben:Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Beim Material der Ringe habt ihr sicherlich Recht.

Würde mich auch mit "billigen Ringen" zufrieden geben, solange die Geräusche ausbleiben.
Je nach Geschwindigkeit klingt es wie ein einfahrender Zug. Mit etwas Taktgefühl kann man sogar einfache Melodien erzeugen. :(

Dieses Modell würde ich kein zweites Mal kaufen und auf keinen Fall empfehlen! Leider habe ich diesen Mangel, so sehe ich das persönlich, erst nach dem Kauf am Wasser bemerkt.

Ist meine Rute die einzige die Geräusche macht?

Ich Frage deshalb, da dieses Modell schon länger auf dem Markt ist und bisher darüber nichts bekannt ist. Wäre es möglich das bei meiner Rute irgendetwas anders ist?

Beste Grüße
Danny


Gnade, ich kann nicht mehr! Ich habe auch noch die Sharkwave im Angebot, nicht auf der Hardy, aber die macht richtige Fanfarenstöße und dann noch ne Klickerrolle und falsch Singen tue ich auch noch dabei. Du würdest Anfälle bekommen wenn Du neben mir stehst! :badgrin:

Du hast da eine ganz spezielle EInstellung die ich absolut respektiere, aber deshalb die Greys, die sehr gute Ruten sind, mit einem grandiosen Preis-Leistungsverhältnis, zu "dissen", da muss ich echt widersprechen!

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 677
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Greys GR 70 Streamflex

Beitragvon GloBug » 05.10.2017, 21:53

Meine erste "gute Rute" ist eine Greys Missionary gewesen. Später kamen noch einige Ruten aus Serien wie GRX, GRXi+ und GR 30 dazu.
Die GR 30 habe ich gebraucht erworben und deshalb nicht registriert. Das Registrieren ging bis zur GRXi+ hervorragend!

Bei der GR 70 Streamflex war die Sache schon anders.
Ich habe die Anweisungen vom Registrierkärtchen, was an der GR 70 hing, genau befolgt. Lieder hat die im Registrierkärtchen angegebene Internetadresse nicht funktioniert, Weiterleitung auf die deutschsprachige Seite.
Also ab damit in die Post und zur angegebenen Adresse geschickt. Nach einigen Tagen lag der Brief wieder in meinem Briefkasten! Empfänger unbekannt :shock:
Die angegebene Telefonnummer war auch nicht zu erreichen. :shock:

Also ab zum Händler und nachgefragt.
Diese Rute wurde erst kurz vor meinem Kauf geliefert, also sollte das angehängte Registrierkärtchen doch aktuell sein.
Immerhin erhielt ich die aktuellen Verbindungsdaten an die ich mich natürlich umgehend gewendet habe.
Es wurde mir mitgeteilt das unter der mir bis dato bekannten Adresse seid 2014 keiner mehr zu erreichen ist! Sollte man das nicht mal in den Registrierkärtchen ändern?!

Als ich die, wie ich persönlich finde, Mängel festgestellt habe, bin ich natürlich wieder zu meinem Händler gefahren. Dieser machte mir wenig Hoffnung, da er sich derzeit wegen einer defekten hochpreisigen Rute aus selben Hause um Ersatz bemüht, wohl aber keine zufriedenstellende Lösung bekam.

Also habe ich mein Anliegen bei Greys selbst vorgetragen. Die Antwort: bei dieser Serie sind solche Probleme nicht bekannt.
Das ist natürlich schön zu hören, nützt mir allerdings nichts.
Gerne hätte ich die Rute zur Überprüfung eingesendet, könnte ja ein Fehler bei meiner Rute vorliegen.

Kundenservice sieht für mich anders aus! Deshalb bin ich in diesem Fall wirklich enttäuscht. :cry:
Wobei ich vorher immer top zufrieden war. Deshalb kann ich Deinen Widerspruch sehr gut verstehen. Zumal die GR 70 sehr gut arbeitet.


Die Schnurfrage möchte ich hier gerne noch mit beantworten.
Texturierte Schnüre haben sicherlich einige Vorteile gegenüber anderen Schnüren. Allerdings erzeugen die meisten mehr oder weniger Geräusche.
Da ich aber beim Fischen so unauffällig wie möglich sein möchte, benutze ich solche Schnüre nicht.
(Bunte Kleidung trage ich beim Fischen auch nicht. Das Handy ist lautlos und jedes Schnipsel Schnur wird in die Tasche gesteckt. Möchte so schonend wie möglich die Natur genießen und erhalten. Sicherlich teilt nicht Jeder diese Einstellung.)

Persönlich stört mich das gequietschte sehr und egal woran die Geräuschentwicklung liegt, mit meiner GR 70 Streamflex möchte ich nicht mehr fischen gehen.
Sollte Jemand Interesse an der Rute haben, bei einem annehmbaren Angebot gebe ich die Rute sofort ab. Selbstverständlich kann die Rute vorher getestet und begutachtet werden!
GloBug
 
Beiträge: 23
Registriert: 06.05.2016, 17:03
Wohnort: bei Zwickau
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste