Kurze Rute #7/8

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 06.09.2017, 13:53

Moin,

Kommendes Jahr soll es wieder zum Fischen nach Florida gehen.
Dieses Jahr war ich dort mehrmals mit dem SOT Kajak an Steganlagen unterwegs und konnte dort viele Snooks erwischen.
Die Standard 9‘ #8 Rute macht bei dieser Fischerei aber wenig Spaß, öfters muss man dem Fisch im Drill unter den Steg folgen und hat da mit so einer langen Rute kaum Bewegungsspielraum.
Ich gucke mich jetzt nach einer passenden Rute um, der Markt gibt aber was das betrifft recht wenig her.

Preis: Nicht viel mehr als 200€ gerne weniger, da außerhalb des Urlaubs vermutlich wenig genutzt.
Länge: 6‘ – 7‘6“ also 180cm-225cm.
Schnurklasse 7-8 (#6 mit entsprechender Lifting Power wäre auch noch ok)
Robust d.h. am liebsten Fiberglas
Lifting Power um auch nen guten Snook hochpumpen zu können
Am liebsten 4 teilig, 3teilig wäre auch noch ok.

Gefunden hab ich die Cabelas CGR 7‘6“ #7/8 und das wars.
Habt ihr noch andere Ideen? Selbst aufbauen wäre auch kein Problem, passende Blanks konnte ich allerdings auch nicht finden.
Oder könnte man einfach einen 9‘ #8 Blank nehmen und das unterste Segment weglassen ?
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Trockenfliege » 06.09.2017, 14:48

.
Zuletzt geändert von Trockenfliege am 06.09.2017, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Trockenfliege » 06.09.2017, 14:55

Trockenfliege hat geschrieben:Aktuelle blanks aus Glas kann ich dir nicht nennen.
Aber wenn du ein bisschen suchst, findest du vielleicht eine alte DAM Allround (roter blank, nicht grau!) in 2,4m, Klasse (offiziell) 6/7, ist aber 7/8.
Die müsstest du neu aufbauen und noch 4-teilig verzapfen.
Die ist so kräftig unten rum, dass man sie problemlos noch am unteren Ende etwas kürzen kann.
Ich habe beide Längen, die gab es auch in 2,55.
Als 2,55m habe ich sie mir schon umgebaut, da liegt sie aber etwas schwer in der Hand, die 2,4m ist spürbar angenehmer und noch etwas gekürzt wird sie noch besser.
Außerdem habe ich eine handvoll Glasruten, aus denen sich das ein oder andere schneidern liesse, vielleicht packe ich sie noch ins Auto, wenn ich demnächst durch HH komme.

Bei einem 4-teiler einfach das untere Teil weglassen geht, es bedarf aber eines zusätzlichen Einschubs, um das dann untere Teil gegen Bruch zu verstärken.(nicht unbedingt versteifen, nur bruchfester machen, also zB. Glasfasereinschub)
Ich habe das selber schon mal gemacht und spreche daher aus eigener ( Bruch)-Erfahrung. Die Wandstärke ist normalerweise dann zu dünn, da das Teil darauf angelegt ist, nicht die Endkraft aufzunehmen, sondern diese an das sich auch noch leicht biegende Handteil weiterzuleiten.

Wenn du dann stark drillst, bricht das Teil direkt überm Griff oder wo deine Hand gerade greift, ab!
Ich habe meine zerworfen.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 06.09.2017, 15:13

Danke fürs Angebot, bei neu verzapfen etc. bin ich leider Handwerklich raus.
Ansonsten hätte ich selber sogar noch eine zweiteilige Fenwick Glasrute die die Anforderungen bis auf die Transportlänge halbwegs erfüllen würde.

Das das mit dem Segment weglassen nicht so ohne weiteres geht habe ich auch schon vermutet, die Option fällt somit also auch weg.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Trockenfliege » 06.09.2017, 18:31

Das Verzapfen ist kein Hexenwerk, schau mal hier rein: http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thr ... vierteilig

Es gibt auch die Möglichkeit, mit einer äußeren Hülse zu arbeiten, so wie es zB. Orvis mit den alten Graphit oder HLS blanks gemacht hat.
Voraussetzung ist nur ein gewisser Vorrat an Material, Bruchruten oder günstige Ruten vom Flohmarkt.
Schwierig wird es nur, wenn man Zapfenmaterial in blankfarbe haben möchte und dieser nicht schwarz ist.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon H.Treiber » 06.09.2017, 19:28

Hallo Hawk
über dem Thema wurde schon einmal vor 2 Jahren diskutiert unter dem Begriff "Möglichst kurze Rute"
vielleicht findest du da etwas.Möglichst kurze Rute
Ich benutze für solche Fälle eine Balzer Edition 160 AX .
Die ist nur 1,60m lang.
Gruß Hans T.
H.Treiber
 
Beiträge: 74
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 127 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 06.09.2017, 19:53

Bei dem Thread geht es aber um kurze Bachruten, da gibt's ja eine riesige Auswahl, aber bei Schnurklasse 5 hörts dann auf...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 06.09.2017, 20:02

Trockenfliege hat geschrieben:Das Verzapfen ist kein Hexenwerk, schau mal hier rein: http://rutenbauforum.de/rodbuilding/thr ... vierteilig


Ich sag ja dafür reicht's bei mir weder handwerklich noch vom vorhanden Werkzeug + Material aus.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon clutch » 06.09.2017, 21:15

Servus!
Vision cult fiber 7´6 #7/8
Ist allerdings als Serie schon ausgelaufen - findet man aber noch in manchen Shops, hauptsächlich in Skandinavien.
Grüße
Christian
clutch
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.04.2011, 14:06
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 07.09.2017, 10:30

Hab tatsächlich noch einen shop gefunden der die verkauft, ob der auch nach Deutschland versendet weiß ich noch nicht.

Zu Unterschieden zwischen Vision Cult und Cabelas CGR kann hier bestimmt keiner was sagen?
Die CGR wird bei den Amis ja ziehmlich gelobtund wäre auch selbst inklusive Importkosten n Tick günstiger.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon MaxS » 07.09.2017, 11:00

Hallo,

G.Loomis hat für den Einsatzbereich die Schortstix mit 7,6 Fuß Länge im Programm. Gibts in 7/8 bis 11/12 Die liegen mit einem Neupreis von 400 $ zwar über dem von dir angegebenen Budget, aber vll. findet man ja was günstiges in der amerikanischen Bucht.

http://www.gloomis.com/content/g-loomis ... tStix.html

tight lines

Max
MaxS
 
Beiträge: 63
Registriert: 03.06.2008, 17:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 23 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 07.09.2017, 11:07

Jo die hatte ich auch gesehen, aber sind preislich schon ne Nummer zu hoch wenn da nicht zufällig eine passende gebrauchte bei ebay o.ä. landet.
Die Beschreibung Extra Stiff Extra Fast scheint aber für das Haupteinsatzgebiet auch nicht so passend.
Bei der angedachten Fischerei gehts eigentlich darum auf kurze Distanz (Zwischen 10m und direkt unter der Rutenspitze) die Fliege möglichst zielgenau und unauffällig zu präsentieren. Mit einer schnellen steifen Rute hätte ich die Befürchtung das die sich auf kurze Distanz nicht aufläd und dementsprechend nicht vernünftig wirft.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon CPE » 07.09.2017, 12:50

Hallo Hawk,

Wenn Du schon in Florida bist, ist es möglicherweise das sinnvollste, die Eulen zuhause zu lassen und dort käuflich zu erwerben. 430 € = 515 $ sind pro Flugreisendem, zollfrei und auch frachtfrei, wenn es in's Gepäck geht. Wenn es darüber liegt einfach bei Einreise in die EU anmelden und verzollen. Würde ich mir wirklich nicht entgehen lassen.

Im unteren Preissegment gibt es die ST.CROIX MOJO BASS (7'11" in 7, 8 oder 9 wt) für $150 bei justforfishing.com (Tampa Fishing Outfitters). Wobei: Ich sehe gerade, die ist zweiteilig, also doch verschicken...

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1343
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 623 mal
"Danke" bekommen: 547 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Achim Stahl » 07.09.2017, 13:07

CPE hat geschrieben:Wenn Du schon in Florida bist, ist es möglicherweise das sinnvollste, die Eulen zuhause zu lassen und dort käuflich zu erwerben. 430 € = 515 $ sind pro Flugreisendem, zollfrei und auch frachtfrei, wenn es in's Gepäck geht. Wenn es darüber liegt einfach bei Einreise in die EU anmelden und verzollen. Würde ich mir wirklich nicht entgehen lassen.


... vor allem, wenn man schon da drüben bei einem der, wenn nicht DEM bekanntesten Hersteller von kurzen starken Glasruten für die Bootsfischerei auf Snooks zu Besuch ist. :badgrin:

Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1500
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 335 mal

Re: Kurze Rute #7/8

Beitragvon Hawk » 07.09.2017, 13:39

Achim Stahl hat geschrieben:... vor allem, wenn man schon da drüben bei einem der, wenn nicht DEM bekanntesten Hersteller von kurzen starken Glasruten für die Bootsfischerei auf Snooks zu Besuch ist. :badgrin:


Klar werd ich bei Michi auch nochmal anfragen, aber seine Ruten sind ja preislich eher in ner anderen Liga, wenn er nicht zufällig ne gebrauchte abzugeben hat ...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 668
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste