Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 27.04.2019, 13:01

Hallo,
nachdem ich die letzen zwei, drei Jahre hauptsächlich Spinn- und Ansitzangeln war (und auch hier quasi nur noch stiller Mitleser), möchte ich dieses Jahr wieder vermehrt Fliegenfischen gehen. Und wie das nunmal so ist, soll dann gleich noch ne neue Combo her. ;)

Gewässer: Von Elbe (bei Dresden) bis hin zu kleinen Flüßchen alles in der Nähe

Ruten in Besitz:

Guidline Explorer (set) #5 9" ---> meine Allroundrute, meist nur bisl zu "grob"
Exori RXZ #3/4 6" ----> absolut cooles Stöckchen, leider oft etwas zu kurz
Exori Yellowstone SG #7/8 9,6" ---> als Barsch und leichte Hechtrute gekauft, nur selten im Einsatz

Wieso und wofür eine neue Combo?

Zugegeben auf der einen Seite dieses "Haben wollen" Gefühl, was jeder kennt. Aber auch praktische Gründe. Gefühlt ist die 5er is oft zu grob , die 3/4er oft bisl kurz.

Methoden: typischerweise suche ich eine Allroundrute..70% Nymphenfischen (klassisch und vlt auch ma die neuen Methoden antesten) und 30% Trockenfliegen für "normale" Fließgewässer (Also keine minibäche oder große Ströme). Die durchschnittliche Größe der Fische ist sagen wir optimistisch 25-30 cm ..

Budget: Als Set ( Rolle, Rute, Schnur) 300-350€ (Backing hab ich noch irgendwo)

Ja ich weiß, einige werden sagen, ab in Angelladen und am besten Probewerfen. Leider ist die Auswahl und Beratung hier nicht das gelbe vom Ei. Auch kenne ich hier kaum Leute, die Fliegenfischer sind, mit denen man sich austauschen könnte.

Nun meine Fragen:

Schnurklasse: Ich schwanke zwischen 3 oder 4. Meine Bedenken sind, das die 3er vlt zu leicht ist und die 4er zu nahe an der #5er ist.
Länge: größtes Fragezeichen...für die "neuen" Nymphenfischmethoden sind ja längere Ruten von bis zu 11 " vom Vorteil, jedoch sind unsere Flüße hier nur selten so frei, das man mit so langen Stecken gut zurecht kommt. Dachte an 9-10" als guten Kompromiss.

Was schlagt Ihr generell vor?

Ich hab auch schon 1-2 Combos im Auge:

ein Guidline Nymphen Set: Guideline LPs, Guideline Favo, Guideline Presentation in #3 oder #4--> etwas übern Budget und wahrscheinlich nicht so vielseitig?
oder Greys Gr70 Streamflex (Plus??) in 9 oder 10" in 4# mit der Scierra Track 1´und Scierra Brook II WF4F 8.5g 8.8m --> Keine Ahnung ob das selbszusammengestellte Set Harmoniert (Kürzere Keule für bessere Wurfeigenschaften beim Nymphenfischen?)


Was haltet Ihr von den Sets? Oder schlagt ihr was ganz anderes vor?

Grüße Henry
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Trockenfliege » 27.04.2019, 18:02

Weder zum klassischen Nymphenfischen ( auf größere Entfernung) noch zum Trockenfischen sind die von dir angedachten Schnüre wirklich brauchbar.
Wie willst du auf etwas größere Entfernung und auch über unterschiedliche Strömungen hinweg deine Schnur vernünftig menden?
Solche Kurzkeulen sind eher Spezialschnüre für Ausnahmesituationen.
Für das "moderne " Nymphen ist die Schnur völlig egal, da dort allenfalls die Schnurspitze zum Einsatz kommt, beim "französischen" Stil ist sie sogar komplett auf dder Rolle.
Ich würde eine deulich längere Keule, zB. die Trout von SA oder eine DT nehmen.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 667
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 27.04.2019, 18:13

Oh ok danke, da merkt man wieder, dass ich mich mit Schnüren noch nie richtig beschäftig hab. Dachte kurze Keule bessere Wurfeigenschaften auf kurze bis mittlere Distancen. Über Mendfähigkeit usw hab ich mir nie n Kopf gemacht.

Werd die Schnurfrage nochmal überdenken.. Danke
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon thomasius » 27.04.2019, 21:20

Tigersclaw hat geschrieben:
Ja ich weiß, einige werden sagen, ab in Angelladen und am besten Probewerfen. Leider ist die Auswahl und Beratung hier nicht das gelbe vom Ei. Auch kenne ich hier kaum Leute, die Fliegenfischer sind, mit denen man sich austauschen könnte.


Hallo Henry,
ich komme auch aus Dresden, an deiner Stelle würde ich bei Falko im angeljoe vorbeischauen, die Auswahl und die Beratung sind super, meiner Meinung nach.
Gelegentlich findet da auch so eine Art Stammtisch statt, wo sich die üblichen Verdächtigen treffen und sich austauschen, das letzte mal vor dem Rise.

Gruß
Thomas

Edit:
gerade bei #3 und #4 hat er recht viel da, sind ja für unsere Gegend das Maß der Dinge.
thomasius
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2014, 10:20
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 27.04.2019, 23:07

Hey Thomas,
danke für deine Antwort.

Ich war die letzen Jahre paar mal beim/im Angeljoe. Meist weiß ich, was ich will und brauch kaum Beratung. Und wenn doch war es meist vollkommen ok.
Allerdings seit die Umgezogen sind, wars eher unterirdisch. Hab mir letzten Herbst ne UL-Spinne fürs Barscheangeln gekauft. Beratung war dann O-Ton " Naja Ruten stehen da hinten" .. das wars. Ähm genau...Hab mit dann eine schicke und im Laden passende Rute mitgenommen, um zuhause zu merken, dass die Wurfgewichte der Rute absolut untertreiben waren und es eher eine M-Spinne ist. (Ok trotzdem n geiler Stock, nur leider nicht ganz was ich suchte).
Wenn AJ jetzt nich mal mehr sein Kerngeschäft Raubfisch richtig beraten kann, wie soll das dann mit Fliegenfischen funktionieren.
Am Ende hab ich wieder ne nicht ganz passende Abstimmung. Grade manche Fliegenruten brauchen ne Lineklasse höher oder niedierger usw...
@Stammtisch: Ich war vor 3 oder 4 Jahren mal im Programkino Ost zum Rise und naja... ich lern die Leute irgendwie lieber am Wasser kennen, da bemerkt man eher wie man tickt ;) Auch ist der "Futterneid" hier in DD wesendlich größer als in meiner Heimat Bautzen ;)

Was fischt du den für Ruten?

Grüße Henry
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon thomasius » 28.04.2019, 08:14

Hallo Henry,
jo, leider gibt es immer mal solche Verkäufer, bei Falko wirst du aber immer ne gute Beratung zum Fliegenfischen bekommen.

Ich fische recht viele Ruten und bin wahrscheinlich auch ein bisschen verrückt.., allerdings hat für mich jede Rute ihre Berechtigung :shock: :D

greys streamflex #4 8
sage circa #4 7,9
hardy zephrus ultralite #3 9,9
sage txl #2 7,10
Neu hardy hbx #4 9

sportex diamond #5 9
hardy zephrus ultralite #5 9
hardy jet sintrix #7 9,6

Bei uns in den Gewässern fische ich eigentlich ausschließlich die Klasse 2-4, jede Rute hat ihre Eigenheiten und je nachdem, auf was ich Lust habe, nehme ich eine und auch wenn es komisch klingt, von denen fische ich wirklich jede Rute, die Klasse 5-7 eher im Urlaub oder wenn ich mal ganz ganz selten es auf Hecht versuche.

Die Schnurwahl spielt aber wirklich eine so grosse Rolle, dass ich eine Schnur nie kaufen würde, ohne sie vorher auf meiner Rute geworfen zu haben. Es ist einfach zuviel auch vom persönlichen Geschmack abhängig und kommt auf die Kombination an. Manche Schnüre funktionieren einfach nicht an manchen Ruten und zu anderen passen sie wie die Faust aufs Auge.
Und wenn man die Facebook und Foren Plattformen so anschaut, so scheint es da auch die meisten Fehlkäufe zu geben, Schnüre werden einfach am meisten wieder verkauft. Auf meinen Ruten fische ich keine schwerere oder leichtere Schnur als die Rutenklasse. Gelegentlich mogeln die Hersteller der Schnüre auch ein wenig und schreiben eine Klasse an die Schnur, die dieser nicht nach den Gewichtseinteilungen entspricht.

Am Wasser kennenlernen ist natürlich immer das beste, aber die Leute trifft man dann auch meist zu solchen Veranstaltungen, die Fliegenfischercommunity ist nicht so gross im Raum Dresden +50km. Ein paar Verdächtige sind natürlich auch hier im Forum unterwegs.
Gruß
Thomas
thomasius
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2014, 10:20
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 28.04.2019, 15:14

Danke für deine Antwort.

Hmm vlt sollt ich dem Laden doch nochmal ne Chance geben, wobei man sicher kaum Probewerfen kann ;). Ich muss halt nur von anderen Ende der Stadt dort hingurken...

@Ruten: Netten Rutenwald hast du da, aber ich kenn das. Da ich schon ewig Angler (angelverrückt) bin und neben den Fliegenfischen auch mal gern Spinnfische gehe oder Ansitz angle, hab ich auch schon 10+ Ruten hier rumstehen. Natürlich hat jede ihre Berechtigung :roll:

@Streamflex: Die Rute hab ich schonmal in die nähere Auswahl gezogen, wie schlägt die sich im Vergleich zu deinen höherpreisigen Stöcken?

@Schnur: Probewerfen mit einigen Schnüren wäre Klasse, grade weil ich für meine 3/4er grade ne neue Schnur geholt hatte und irgendwie nicht so zufrieden bin :/. Wie machst du das? Kaufen und wenns nicht passt weiterverkaufen?

Grüße Henry
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon thomasius » 28.04.2019, 16:03

zum Werfen geht man auf die Wiese vor dem Edeka ;)

Die Streamflex is eine sehr schöne Rute, die Rute ist relativ schnell, zielgenau und ich würde sagen eher fürs Nymphenfischen gebaut. Ich bin sehr zufrieden mit der Rute und im Rutenwald hat sie absolut ihre Berechtigung und wird auch nicht weniger als die Circa gefischt. Ich fische sie mit einer #4 Orvis superfine, was hervorragend passt.

http://www.fliegenfischer-forum.de/streamx2.html

Ich gaub der Nachfolger ist die Gr70, aber die hatte ich noch nicht in der Hand.

@schnüre
ich werfe wirklich jede Schnur, bevor ich sie kaufe, das bedeutet halt, ich hab alle Schnüre im Angeljoe gekauft, der hat aber ne grosse auswahl und ich hatte bisher keinen Fehlkauf.

Gruß
Thomas

Edit:
Ich hatte auch mal ne #4 gr50 6,6 , ansich ne super rute, aber mir war sie zu kurz. Ich habe sie dann weiterverkauft. Bei unseren Bächen fällt mir eigentlich nur die Wilde Sau ein, wo man wirklich mal nen kurzen Stock brauch. Ansonsten fische ich auch an jedem Bach mit der 9,9 Fuß , dass hat manchmal sogar Vorteile, da man direkt in Bachmitte schwingen kann und die Nymphe auch gut führen kann.
thomasius
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2014, 10:20
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 28.04.2019, 16:56

Hmm ok hast mich überzeugt, ich fahr wohl die Tage zum AJ und wenn das mit dem Probewerfen (der Schnüre) so einfach geht, nehm meine 3/4er gleich mit :roll: (ma sehen wann ich es zeitlich schaffe)

Die kurze Rute ist eben sehr handlich und leicht... hab die viel gefischt, selbst in größeren Gewässern ;). Das einzige mal richtig Indianderfischen war vor 2 Jahren die Lockwitz. Schöner kleiner Fluß (müsste breiter als 3 m sein ;) ).

Bild

Bild


@Angelstil: Fische eben noch viel werfend und stromauf mit Nymphe. Dachte das eben eine 9+ Rute da eher hinderlich ist, aber wahrscheinlich werd ich ne 3er oder 4er 10" kaufen.. mal schauen.

Danke und vlt sieht man sich am Wasser ;)

Grüße Henry
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 05.05.2019, 13:16

Heyho,

ich hab auf dem Rat von Thomasius gehört und war nochmal im AJ. Diesmal war Beratung wirklich gut. Falko hat sich Zeit genommen und bin mit neuem Takle nach Hause.

Er hat mich überzeugt, entweder deutlich mehr auszugeben als die veranschlagten 200€ für die Rute oder gut und (sehr) günstig mit ein paar kleinen Einschränkungen. Und wie auch Thomasius meinte.. die Schnur ist mit das wichtigste.

Am Ende ist es folgende Combo geworden:
(jetzt werden einige die Hände übern Kopf zusammenschlagen)

Rute: Shakespeare Agility 2 Rise #4 9"
Rolle: Greys GTS 300
Schnur: Orvis Hydros Superfine #4 + Backing

Heute früh bei 2 Grad ab ins Auto und ans Wasser. Bin rundrum zufrieden. Combo wirft sich nach einer gewissen Eingewöhnung wirklich gut und Fische gabs auch ;)

Grüße

Bild

Bild

Bild

Bild
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Norman506 » 05.05.2019, 15:33

Hallo,


Die Shakespeare ist für den Preis ein super Stock... jetzt war die Rolle teurer als die Rute;-) .

Tl

Norman

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 285
Registriert: 26.08.2010, 13:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 47 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Tigersclaw » 05.05.2019, 15:53

Hmm im Netz vielleicht ;-). War ja im Laden und hab paar € mehr ausgegeben. ( ca. 40 €). Aber das ist mir die gute Beratung Wert gewesen.
Wie gesagt, konnte alles probewerfen. Nicht jeder mag die recht langsame parabolische Rute.

;-)
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon thomasius » 06.05.2019, 20:58

das freut mich zu hören :) dann viel Erfolg am Bach und lass was drinne ;)
thomasius
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2014, 10:20
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Neue 3 oder 4er Rute /Combo

Beitragvon Ciff » 10.05.2019, 09:33

Moin,

das ist ja lustig, ich habe die gleiche Ruten-Schnur-Kombo (als 5er), und bin auch der Meinung, das das sehr gut passt!
Viel Spaß damit!!!
Christoph
Benutzeravatar
Ciff
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2018, 23:54
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste