Neue Hecht-Fusselrute

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon HansDampf » 10.11.2017, 17:54

Moinsen,

ich benötige eine neue 9er Hecht-Fusselrute für Streamer bis ca. 30 cm!! Zuletzt habe ich die Big Daddy eine ganze Zeit gefischt und war eigentlich auch recht begeistert. Am meisten hat mich allerdings gestört, dass die Rutenteile sich bereits nach einigen Würfen gelockert haben und dann teilweise beim Wurf auf einmal das Spitzenteil abgeflogen ist. Scheint bei der Rute kein Einzelfall zu sein, wie man so hört! Naja, nun ist sie ja weg! Die Loop Pike Booster käme zwar in Frage, wäre mir allerdings etwas schwer.
Was gibt es denn für Alternativen in der Preisklasse bis ca. 350€??

Grüße Hans
HansDampf
 
Beiträge: 36
Registriert: 22.11.2015, 17:12
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon BergLutz » 10.11.2017, 18:19

Hallo Hans,
Obwohl es laut Aufdruck keine 9er ist,
möchte ich Dir die Sportex Diamond Fly #8 empfehlen die ich mir grad für den Zweck zugelegt habe und von der ich restlos begeistert bin. 3m lang und wunderbar leicht zu werfen. Dabei habe ich als "Schreibtischtäter" definitiv keinen Unterarm wie die Rajeff Brüder. Es steht zwar #8 drauf aber die Rute wirft eine Guideline Pike Series #10 I/S3 mit großen Bauer Tuben sehr komfortabel. Sie hat ein großes "Grain Fenster". Habe sie beim Fachhändler für 309EUR erstanden - liegt also in Deinem Limit. Die Verarbeitung ist - wie bei Sportex üblich - spitzenmäßig. Hatte durch Zufall mit großem Erstaunen festgestellt , daß ich die #10er Guideline Schnur sehr schön auch mit ihrer "kleinen Schwester" der #7er Sportex werfen konnte und hab mir dann noch die 8er gekauft , um noch etwas mehr Reserve zu haben.

Gruß
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp"...
BergLutz
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 315 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon dreampike » 10.11.2017, 20:04

Die beste Hechtrute, mit der ich je geworfen habe, ist auf einem CST Affinity X-Blank aufgebaut. Hammer, wie die selbst schwere Schnüre und Streamer beschleunigt und rauspfeffert! Ich habe zwei von den Ruten in #10, einmal in 9' und einmal in 10'. In Klasse 9 sind Blanks leichter erhältlich, z.B. bei Karl Bartsch oder bei guidesnblanks in England. Wer es noch kräftiger mag, kann die Revo Salt probieren, die ist eigentlich für das schwere Salzwasserfischen gemacht.
Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 604
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 68 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon greenhorn78 » 10.11.2017, 20:22

Hallo Hans.

Ich habe vor ca 1 Monat hier im Forum meine erste Hechtrute erstanden. Es ist eine Redington Vapen Red und ich bin total begeistert. Von der Hechtstreamerei im allgemeinen und von der Rute im speziellen.

Ich habe zwar keine Vergleiche, aber auch ich als Anfänger kann die Rute super beherrschen und komme mit meiner 9er Schnur schnell auf weite. Die 4 Rutenteile halten perfekt zusammen und werden auch nach stundenlangem werfen nicht locker.

Test gibt es auch hier im Forum und online ist die Rute aktuell für 299 als red oder Black zu haben.

Viele Grüße
Nico
greenhorn78
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2017, 20:44
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon ulven » 10.11.2017, 21:05

Servus,
Wie „jetzt ist sie ja weg„ hat denn der 30 cm Streamer das Spitzentel nicht aufgefangen oder ist die Spitze dabei gebrochen? Ich würde einfach tapen wie beim Lachsfischen.
Für große Streamer nehme ich persönlich gerne die Zpey competition einhand rute/ gibts im Netz (finn.no) immer wieder für rund 200,- (haben laut Katalog auch mal schrecklich viel gekostet)
Gruß Max
(Jetzt verstehe ich auch „Hans Dampf“)
ulven
 
Beiträge: 43
Registriert: 26.11.2013, 14:14
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon Achim Stahl » 10.11.2017, 22:27

Moin,


ich frage mich immer, wer "Hechtstreamer bis 30 cm" braucht... :-k

Ich fische wirklich viel auf Hecht und bin dabei gar nicht so erfolglos, was die Bigmamas angeht... 8)

Aber meine Erfahrung ist, dass in unseren stark befischten Gewässern eher die halbstarken unvorsichtigen Hechte auf die ganz großen Fusseln losgehen. Die wirklich schlauen großen Hechte sind vorsichtig und haben meisten schon Erfarungen mit großen Gummifischen und Jerk Baits hinter sich. Deshalb fange ich sie eher mit dezenten kleineren Streamern, die einen kleinen Beutefisch möglichst gut imitieren.

Aber wenn du wirklich solche halben Hähnchen werfen möchtest, nimm am besten eine tief flexende neuner Rute mit einer progressiven Aktion und überlade sie ein wenig. 8 Fuss werfen sich übrigens mit weniger Kraft als 9 Fuss. ;)


Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1424
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 334 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon Simjo » 11.11.2017, 05:45

Da kann ich Achim nur voll u ganz zustimmen.
Ich fische seit einigen Jahren vorwiegend auf Hecht u dass habe ich schon mit x “Hechtfliegenruten“ getan.

Und letztendlich bin ich für mich auch zu dem Schluss gekommen, dass eine Rute unter 9' wesentlich besser bzw angenehmer mit den schweren Schnüren zu werfen ist UND dass es selten 30 cm braucht.

Wenn ich konkrete Modelle nennen soll, dann gibts für mich nur eine persönliche Vorliebe: Sage Bass II 330 oder 390.
Wobei die etwas überm Budget liegt.

Die #9 Predator in 8'3“ ist ebenfalls fantastisch und auch gemocht habe ich meine shortstix von g.loomis, wobei es gar nicht so kurz sein muss.

Wenn du aufgrund der Gewohnheit oder was auch immer doch lieber Richtung längere Rute gehst hätte ich hier ein Modell für dich gefunden, top Preis u großartiger Shop
https://www.aos.cc/de/catalog/product/v ... egory/317/

Ansonsten in klassischen 9' ist die Tfo BVK ist nett zum Hechtfliegenfischen, der Quickline Blank von Pacbay in #9 u #10 oder die NRX (preislich auch zu teuer)

LG
Simjo
 
Beiträge: 29
Registriert: 22.01.2013, 18:31
Wohnort: Salzburg
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: Neue Hecht-Fusselrute

Beitragvon MaxS » 11.11.2017, 14:04

Hi,

was die Fliegengröße anbelangt bin ich bei Achim. Und dann reich in den meisten Fällen auch eine 8er. Wenn man wirklich 30 Zentimeter Hühner schmeißen möchte ist - finde ich - eine 10er dann wider besser geeignet als eine 9er, wobei eine reine Spitzenaktion suboptimal ist. Ich Fische zu solchen Gelegenheiten eine Scott s3s in 8,8 Fuß. Eine tolle Rute die anders als viele moderne Salzwasserruten eine parabolische Aktion hat und große fliegen gut und weit transportiert.

tl
MaxS
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.06.2008, 17:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 25 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste