Neue SAGE im Anmarsch

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Hans. » 20.06.2016, 13:50

HRH in Zürich hat früher durchaus für EINE Rute DREI Schnurklassen empfohlen, für eine 5er Rute hieß das dann: Die 6er Schnur für den Anfänger, die 5er für den Fortgeschrittenen, die 4er für den Könner.
LG
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1347
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Hans. » 20.06.2016, 14:02

Hier zurück zum eigentlichen Thema:

http://www.fieldandstream.com/blogs/fly ... -x-fly-rod
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1347
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Eckat » 20.06.2016, 21:44

Moin.

Hans. hat geschrieben:Hier zurück zum eigentlichen Thema:

http://www.fieldandstream.com/blogs/fly ... -x-fly-rod


Mein Schulenglisch ist zwar reichlich eingerostet, aber das liest sich mehr wie eine Werbeanzeige als ein unabhängiger Blogbeitrag. Man hat fast den Eindruck der Stecken könnte auch alleine fischen. Ich bin da mehr bei diesem Kommentar zum Beitrag: "... The four fly rods I own (two of them tenkara rods) probably cost less than $500 combined. Thankfully the fish don't mind:)"

Gruß, Eckat.
Germany's Next Topmoppel
Benutzeravatar
Eckat
 
Beiträge: 706
Registriert: 31.12.2006, 02:01
Wohnort: Holyfield
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Sixgunner » 20.06.2016, 22:04

Boys (and girls),

Don't you forget; it's the indian, not the arrow...!! :D :D :D :D


So long,

Eric
Sixgunner
 
Beiträge: 593
Registriert: 04.02.2009, 21:39
Wohnort: Eric aus Elvange, Lucilinburhuc
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 61 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Eckat » 20.06.2016, 22:21

Eigentlich wurde hier ja schon alles gesagt:
Matthias M. hat geschrieben:Es gibt keine Zauberstöcke, nur Zauberer.


Eckat (definitiv kein Zauberer)
Germany's Next Topmoppel
Benutzeravatar
Eckat
 
Beiträge: 706
Registriert: 31.12.2006, 02:01
Wohnort: Holyfield
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Uli667 » 21.06.2016, 21:59

:?: :?: :?: Wann wurden Sage Z-Axis Blanks verschleudert?
Sicher nicht auf dem deutschsprachigen Markt. Der Markt wird von einem Großhändler diktiert. Kann natürlich auch sein , dass
Big Brother Vorgaben macht
Das ist doch auch frustran . Da kauft man sich die neueste, tollste
Wurfrakete und hat ,wenn überhaupt eine knappe Saison damit verbracht. - Zack ! Schon wird das gute Stück überholt!?
Und natürlich gibt es dann eine Auszeichnung für die neueste Entwicklung auf Shows oder Messen.
Wieviele Modelle stehen zur Auswahl?--- Die Tests lesen sich analog zum Forum Gerätetest hier
Unbestritten , dass es auch Neuigkeiten gibt, z.B. Loomis NRX , die positive Veränderung bzgl Performance bringen
Tschüss Uli667
Uli667
 
Beiträge: 62
Registriert: 09.10.2013, 21:19
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon gespliesste » 22.06.2016, 00:49

Hallo Uli,

Uli667 hat geschrieben::?: :?: :?: Wann wurden Sage Z-Axis Blanks verschleudert?


kurz nachdem die One angekündigt wurde. Nicht Deutschland, aber in den USA gab es jede Menge Händler, die sie regelrecht verramscht haben. Ich hab sogar zu jedem Blank noch ne Schnur kostenlos bekommen. Ich lag mit den orginal Hopkins & Holloway Ringen und einem Top Kork/Rollenhalter bei €240,- Gesamtkosten / Rute.

20120824-115.jpg
20120824-115.jpg (389.29 KiB) 1788-mal betrachtet


Sind beides die gleichen Ruten Z-Axis #5 9". Die obere ist von einem Freund original von Sage, die untere ist meine selbst aufgebaute. Der Kork der original Sage ist nach meiner Meinung für den Preis der Rute eine Frechheit.
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 22:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon troutteaser » 22.06.2016, 13:05

Hallo liebe Fliegenfischer,

Die Frage, ob Sage ganz erstklassige Ruten und Blanks baut, müssen wir nicht diskutieren. Ob jemand bereit ist, 900 Euro und mehr für eine Rute auszugeben, soll jeder selbst entscheiden. Was den zum Teil schlechten Kork bei einigen Ruten angeht, ok, das sehe ich auch so, aber eine solche Rute würde ich nicht kaufen bzw. sofort wieder zurückgeben.
Man fängt mit einer Sage, Orvis oder Hardy keinen Fisch mehr als mit einer Greys, Shakespeare oder Guideline. Nichtsdestotrotz gibt es es bei den besten Ruten der Topmarken schon ein paar Unterschiede zu den "normalen" Gerten, logisch.

Ich gönne denjenigen von uns, die sich den Luxus leisten wollen und können, gerne und ohne Neid ihren Spaß. Warum auch nicht? Muss denn jeder dasselbe wollen und gut finden?

Wie man oben sieht, kann man Sage-Qualität auch deutlich billiger haben - Selbstaufbau und/oder Kauf im Ausverkauf.

Beste Grüße,
Emil
Zuletzt geändert von troutteaser am 22.06.2016, 20:28, insgesamt 7-mal geändert.
Fliegenfischen soll in erster Linie Spaß bringen!
Benutzeravatar
troutteaser
 
Beiträge: 167
Registriert: 04.01.2007, 11:34
Wohnort: Oberbayern
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Uli667 » 22.06.2016, 14:45

Okay um die 250 Euro pro Rute wie hier die Sage Z-Axis sind ein echtes Schnäppchen!
Herzlichen Glückwunsch zu dem Aufbau
Uli667
Uli667
 
Beiträge: 62
Registriert: 09.10.2013, 21:19
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Shortcaster » 20.07.2016, 13:48

Moin,
gespliesste hat geschrieben: Ich lag mit den orginal Hopkins & Holloway Ringen und einem Top Kork/Rollenhalter bei €240,- Gesamtkosten / Rute.

ich nehm an plus Versand und "Zoll" :roll: In jedem Fall unschlagbar. In D gab's die z-Axis blanks um 300 Eur, auch denk ich sehr ok. Auch damit, und da hast Du wieder recht, dass das ziemlich der einzige Plan war einen wirklich guten Kork drauf zu kriegen (nämlich selber machen).
TL
Peter
Benutzeravatar
Shortcaster
 
Beiträge: 272
Registriert: 20.02.2008, 18:06
Wohnort: Gerasdorf/Österreich
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon AlexWo » 20.07.2016, 18:15

Hallo Leute!

Als ehemaliger Sage-Fan in die Runde gefragt: Bei den Sage Zweihandrute ist nicht das Wg. in Grain angegeben?
Kürzlich in der West Ranga Lodge sagte mir ein Guide, dass die Sage One Serie ausläuft und das das ganz tolle Ruten seien,
was ist Eure Meinung dazu?

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1027
Registriert: 15.08.2010, 09:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 419 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon strongbow » 21.07.2016, 10:18

AlexWo hat geschrieben:Hallo Leute!

Kürzlich in der West Ranga Lodge sagte mir ein Guide, dass die Sage One Serie ausläuft und das das ganz tolle Ruten seien,
was ist Eure Meinung dazu?

LG

Alex


Nu, die Serie läuft aus.

In den Staaten bekommt man sie derzeit ab 470 $.

Nach meinem persönlichen Geschmack waren die ONEs in den leichteren Klassen (#3, #4!!) unausgewogene, steife Stöcke und nach meiner begrenzten Urteilsfähigkeit für die einer Rute der Klasse #3 oder #4 zugedachten Zwecke eher unbrauchbar.

In den Klassen darüber wurde und wird es dann aber schnell interessant.

Die 9`#5 ist für mich eher noch ein Grenzfall, aber die #6 und die #7 finde ich absolut genial. Insbesondere die 691 ist wiederum nach meiner bescheidenen Meinung die vielleicht beste MeFo-Rute auf dem Markt?

Ab #8 würde ich wieder zu anderen Ruten greifen. Das kann ich auch ganz objektiv und nachvollziehbar begründen. Ruten ab #8 aufwärts kaufe ich immer mit mind. einem Seitenblick auf den Einsatz im tropischen Salzwasser. Und genau dafür sind die verchromten "Zwergenringerl" an der Sage ONE dann doch stark suboptimal. Wer schon mal einen starken Bone gehakt hat und in der folgenden Sekunde gemerkt hat, dass die Leine nicht so sauber aus dem Wurfkorb herauskommt wie man glaubte sie reingestrippt zu haben, weiß was ich meine. :mrgreen:

Bei den #9 und #10 fehlt mir zudem ganz klar die Kraft im unteren Teil der Rute - denglish "Lifting Power", die hat man wohl dem niedrigen Gesamtgewicht der Rute geopfert. Das spielt vor allem off shore eine sehr wichtige Rolle. In #11 und #12 hat Sage die Rute in weiser Erkenntnis ihrer Limitationen erst gar nicht angeboten.

(auch bei anderen Herstellern und Serien sind nicht alle Modelle - wiederum nach meiner bescheidenen Meinung - "gleich gut"). Bei der Scott S4S zB finde die leichteren Modelle nicht so überzeugend, da wird es ab #9 interessant).

In Sachen Zweihand sollte ich bei meinen Wurfkünsten wahrscheinlich besser schweigen - ich fand die zwei ONEs, die ich getestet habe, dennoch fein. :mrgreen: :mrgreen:

Fazit: Wenn Sage von der ONE nur drei Einhand-Modelle gebaut hätte, würde ich sagen: Eine der Ruten-Serien für die "Hall of fame".

Toby
Zuletzt geändert von strongbow am 21.07.2016, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
"All I want from life is an unfair advantage" W.C. Fields
strongbow
 
Beiträge: 433
Registriert: 27.10.2006, 17:41
Wohnort: Brüssel/Belgien
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Da Beppe » 21.07.2016, 15:57

gespliesste hat geschrieben:Hallo Uli,

Uli667 hat geschrieben::?: :?: :?: Wann wurden Sage Z-Axis Blanks verschleudert?


kurz nachdem die One angekündigt wurde. Nicht Deutschland, aber in den USA gab es jede Menge Händler, die sie regelrecht verramscht haben. Ich hab sogar zu jedem Blank noch ne Schnur kostenlos bekommen. Ich lag mit den orginal Hopkins & Holloway Ringen und einem Top Kork/Rollenhalter bei €240,- Gesamtkosten / Rute.

20120824-115.jpg


Sind beides die gleichen Ruten Z-Axis #5 9". Die obere ist von einem Freund original von Sage, die untere ist meine selbst aufgebaute. Der Kork der original Sage ist nach meiner Meinung für den Preis der Rute eine Frechheit.


Dem ist nichts hinzuzufügen. Sehr feine Gerte hast Dir da gebaut! =D>
. . . so vui schee, unser boarisch Hoamadl . . .
Da Beppe
 
Beiträge: 218
Registriert: 02.08.2009, 14:40
Wohnort: Vilshofen
"Danke" gegeben: 115 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Trockenfliege » 22.07.2016, 17:07

@ Toby
Die ONE mag weniger Liftingpower haben, dass lag aber nicht an auffallend leichten blanks, sondern resultierte aus leichteren Anbauteilen.

Die blank Gewichte der ONE waren nur unwesentlich leichter ( wenn überhaupt) als die der anderen Serien bei Sage:
Für die 9" 10er blanks ( Angaben Hegerkatalog, die sich aber bei meinen ca. 10 Aufbauten als immer korrekt erwiesen) ergibt sich folgendes Bild:

TCX 67gr, XI3 68 gr, VXP 65 gr, ONE 69 gr!!

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 337
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 39 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Neue SAGE im Anmarsch

Beitragvon Fynn_sh » 23.07.2016, 11:52

AlexWo hat geschrieben:Hallo Leute!

Als ehemaliger Sage-Fan in die Runde gefragt: Bei den Sage Zweihandrute ist nicht das Wg. in Grain angegeben?
Kürzlich in der West Ranga Lodge sagte mir ein Guide, dass die Sage One Serie ausläuft und das das ganz tolle Ruten seien,
was ist Eure Meinung dazu?

LG

Alex


Hallo Alex

kann ich bestätigen!
Besitze einer 8 er und eine 5er Zweihand aus der One Serie (sowie eine 6er Einhand - tut ja aber nichts zur Sache) und würde diese nicht gegen Ruten einer anderen Serie eintauschen!
Wenn die Blanks endlich mal im Preis fallen, werde ich mir wohl noch eine 6er und 9er dazu holen.

Sehr leicht, schön schnelle (aber nicht zu steife) Aktion und wirft sowohl Scandi als auch Skagit total klasse. Zu langen Speyköpfen kann ich allerdings nichts sagen. Dazu die bekannte Sage Garantie (für mich gerade im Zweihandbereich nicht zu vernachlässigen!).

Gruß
Fynn
Wind ist nur ein mentales Problem! (H.Mortensen) ;-)
Benutzeravatar
Fynn_sh
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.06.2007, 21:03
Wohnort: Schleswig
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste