Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Hickey » 28.04.2019, 14:46

Hallo zusammen,

in letzter Zeit habe ich sehr viel Freude, mit relativ(!) großen Streamern (ca. 5-8cm, auch mit Augen etc.) auf wohlgenährte Forellen mit einer mittleren Länge von 45cm zu fischen. Auch Fische der Ü50-Klasse kommen durchaus vor. Selten kann ich richtige Überkopfwürfe anwenden, viel häufiger muss ich mich mit Rollwürfen begnügen, weil entweder das Ufer relativ steil hinter mir ist, oder aber Bewuchs vorkommt.

Im Moment verwende ich dafür eine Scott Flex in 8'6", Klasse 5 und eine Wulff Triangle Taper in Klasse 5 oder eine Barrio Small Stream in Klasse 5. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es noch besser gehen müsste, dass das Gerät noch abgestimmter sein müsste. Da ich in den letzten Jahren eher versucht habe, nach dem Motto "dry or die" zu fischen bzw. gerne mal auf Sicht genympht habe, fehlt mir noch ein wenig die tiefere Erfahrung im Streamern. Nun schwebt mir so ein wenig die bei den Meerforellenanglern so beliebte Klasse 7 vor Augen. Klasse 6 spricht mich nicht so an, weil ich das Gefühl hätte, zu nah an der 5er zu sein... Gibt es hierzu Meinungen oder Tipps von anderen, die gerne mal Salmoniden oberhalb der Gebirgsbach- oder Satzfischgröße, aber unterhalb der Huchen- oder Lachsklasse mit Streamern zu überlisten versuchen? Auch wenn das wohl eine eher amerikanische Art des Fliegenfischens ist, könnte ich mir vorstellen, dass ich hier den ein oder anderen guten Tipp zu a) Schnurklasse, b) Rute und c) Schnur bekommen könnte. :)

Besten Dank schon im Voraus!
Michael
Hickey
 
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 122 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Magellan » 29.04.2019, 14:53

Hickey hat geschrieben:Auch wenn das wohl eine eher amerikanische Art des Fliegenfischens ist, könnte ich mir vorstellen, dass ich hier den ein oder anderen guten Tipp zu a) Schnurklasse, b) Rute und c) Schnur bekommen könnte. :)


Hallo Michael

Da auch mir die amerikanische Art- :roll: - der Fliegenfischerei liegt:

Was eine „tiefere Erfahrung beim streamern“ bedeutet weiss ich nicht, aber ich würde deinen Ansatz mal so verstehen: das sich vertraut machen mit der Nahrungsaufnahme der Salmoniden wenn sie nicht auf Insekten, in welchem Entwicklungsstadium auch immer, angewiesen sind.

Aus deinen Formulierungen schliesse ich, dass es dir noch nicht gelungen ist diese Forellen zu überlisten, weil die „Fliegen“ mit der von dir genutzten Schnur nicht zu präsentieren sind.

Daher:

Probier es mit einer Kurz Keulenschnur für deine Rute, und/ oder aber spiele mit verschiedenen Rutenaktionen, die die Ladung einer gleichen Rutenklasse zu deinem Vorteil ändern kann.

Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 115
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Thomas E. » 29.04.2019, 18:03

Hi Michael,

ich verwende für solche Bedingungen und der Fliegengröße die Klasse 6.

Bei mir eine Orvis Trident mit einer Loop Opti Stream Fliegenschnur.
Diese Schnur erlaubte uns bei einem Test Weiten im "static roll cast" bis auf 19m.
Die Keule in Nr.6 ist massig genug für größere Fliegen und für alle D- Casts ideal !
Wir verwenden sie für das Mefofischen im Bach/ Fluß in 7-8.

Sicher gibt es noch andere vergleichbar gute Schnüre.

Die Triangle Taper, oder eine Barrio Small Stream sind da nicht so geeignet.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1046
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 164 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Harald aus LEV » 29.04.2019, 19:38

Hallo Michael,

ich würde in Deinem Fall eine 7er Gerte nehmen. Mir wäre die 6er auch zu nah an der 5er.
Die kannst Du auch für größere Streamer als die jetzigen und bei stärkerem Wind einsetzen.
Wer weiß, wann es Dich zu größeren Gestaden oder an die Küste zieht?
Und dann bist Du froh, dass Du dort auch Deine 7er einsetzen kannst und nicht wieder eine neue Ausrüstung kaufen musst.
Die gibt's auch schon gut und günstig z.B. Echo Base oder Echo Carbon. Als Schnur würde ich eine ganz normale WF7 nehmen, ohne bei ständigen Versuchen mit unterschiedlichen Spezialkeulen 'ne Menge Geld zu versenken.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2807
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Hickey » 29.04.2019, 19:46

@Harald:
ob der "Fisch der 1000 Würfe" etwas für mein ungeduldiges Gemüt ist, weiß ich nicht. :mrgreen: Aber die Berichte über das Hornhecht-Angeln lesen sich schon interessant. Wenn nur die 800km Fahrt nicht wären...

@Thomas:
Siehst du, dass ist jetzt schonmal interessant! Ich dachte immer, die Barrio Small Stream zeichne sich durch eine besonders kurze, kopflastige Keule aus? Immerhin sind front taper und tip nur 14 Fuß lang. Bei der Triangle Taper dachte ich, dass die sich ausgezeichnet für Rollwürfe eignet, aber offenbar nicht bei Streamern... Dann werde ich wohl mal die Loop Opti Stream oder Schnüre aus der Kategorie Bass Bug näher anschauen?

@Heiko:
Nun verstehe auch ich nicht so ganz, was du mir sagen willst. :mrgreen: Ich denke aber, deinem letzten Satz einen ähnlichen Hinweis wie in Thomas' Posting entnehmen zu können: Eine kurzkeulige Schnur muss her!

Danke an euch alle schon mal!
Michael
Hickey
 
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 122 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Trockenfliege » 29.04.2019, 19:59

Deine 5er Rute kenne ich nicht, aber ich würde sagen, dass sie für diese Streamergrößen, selbst wenn die noch beschwert sind, völlig ausreichend ist, gerade bei Rollwürfen.

Die Profile deiner Schnüre sind aber nicht optimal für den Transport schwerer Fliegen!
Beide habe lange (Bario) bis sehr lange (TT) Fronttaper, die wohl eher dünn auslaufen.

Damit lassen sich zwar im Bereich der Keule gut Rollwürfe mit eher kleinen. leichten Fliegen machen, die feinen Spitzen transpotieren aber deine Streamer, vor allem mit wenig Erfahrung, nicht sehr gut.
Versuche es daher erstmal mit einer neuen Schnur, mit kurzem Fronttaper und recht dicker Keule schon im vorderen Bereich.
Vielleicht kannst du dir von Bekannten eine klassische AFFTA konforme 6er leihen, deren Fronttaper kürzer ist und zur Spitze dicker ausläuft.
Gegebenenfalls kann man von einer vorhandenen zu langen Spitze diese einfach drastisch einkürzen.

LG
Reinhard

PS. .. und zu einem passenden Gesamtsetup gehört auch eine entsprechen dicke Vorfachspitze - ein 0,20er transportiert den Streamer gerade im Rollwurf schlechter als ein 0,28er zB.
Trockenfliege
 
Beiträge: 668
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 94 mal
"Danke" bekommen: 156 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon DerRhöner » 29.04.2019, 20:16

Switch, werfe ich noch in den Raum.

Ich würde auch zu einer 7er tendieren, da gibt es aber einige Ruten, die als Einhand als auch als Switch funktionieren. Wichtig ist aber, dass man sich klar macht, dass man zwei verschiedene Schnüre braucht. Ich hab für ein und die selbe Rute (#6/7 von Guideline, eine Vorgängerin davon: https://www.adh-fishing.de/fliegenruten ... er=P-03910) eine normale Vollschnur und einen Schusskopf. Und den SK werfe ich sowohl Zweihand als auch Einhand.

Bevor die Perfektionisten aufheulen: Nö, das ist keine perfekte, reine Switch. Aber für Deine Zwecke die perfekte Kombi. Denn mit 11' ist sie auch eine gute schwere Nymphen-Rute. Ich nutze sie nämlich genau so, je nach Situation, abwechselnd zum Nyphen (mit 6er Vollschnur) und Streamern.

Gruss

Christian
"Die Rhön ist schön, nur ohne Rhöner wär' sie schöner!" - Letzte Worte eines Hessen in der Bayerischen Rhön
Benutzeravatar
DerRhöner
 
Beiträge: 140
Registriert: 28.01.2013, 23:59
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 40 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Magellan » 29.04.2019, 20:55

Hallo Michael

Letztendlich wirst du entscheiden welche Rutenklasse dir liegt!

Meine Erfahrungswerte sind, wenn es nicht gerade um ein Fließgewässer mit strammer Strömung und wirklich kampfstarken Fischen geht - evtl deine Gewässersteckbrief-, kannst du vom Wechsel einer 5er Gerte zu einer 6er mit ENTSPRECHENDER Aktion durchaus diese Streamer präsentieren, vorausgesetzt das gesamte Set up passt, siehe post von Reinhard!

... mit einer 7er Gerte fische ich auf Salmoniden bis knapp unter die 2 stelligen Kilo-Klasse bzw. entsprechendem WIND oder der Nutzung schwerer Sinkschnüre...

Natürlich kann eine wesentlich höhere Rutenklasse auch das Quäntchen mehr Vertrauen im Drill bieten, besonders wenn der Fisch nicht entnommen werden darf eine vernünftige Wahl.

Allerdings, wenn es nicht gerade um ein Fließgewässer mit strammer Strömung und wirklich kampfstarken Fischen geht- evtl. dein Gewässersteckbrief-, kannst du vom Wechsel einer 5er gerte zu einer 6er mit ENTSPRECHENDER Aktion durchaus diese Streamer präsentieren – vorausgesetzt das gesamte Set up passt, siehe post von Reinhard!

Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 115
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Hickey » 30.04.2019, 23:09

Und weiter Danke an alle für die anregende Diskussion!

Ich hab mal ein bisschen recherchiert und folgende Kurzkeulenschnüre identifiziert:

Loop Opti Stream
Keulenlänge 8m

Wulff Ambush Triangle Taper
Keulenlänge 6,2m

Scientific Anglers SBT
Keulenlänge 7,4m

Ultimate Sharkskin GPX WF-Floating
Keulenlänge 8,5m

Wären die Wulff oder die SA aufgrund der noch kürzeren Keulen noch besser? Oder macht das überhöhte Gewicht der Loop das wett?
Hickey
 
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 122 mal
"Danke" bekommen: 36 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Thomas E. » 01.05.2019, 06:51

Moin,

ich würde die Opti Stream wählen.
Noch unter 8m Keulenlänge bin ich nie gegangen, das ist schon echt kurz. Will ja nicht Spirolino werfen. :badgrin:

Bei der Ultimate Sharkskin gefällt mir die Oberfläche garnicht.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1046
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 164 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Joosti » 01.05.2019, 16:51

Hi Michael,

speziell fürs Streamer Fischen und sagen wir mal darüber hinaus habe ich jüngst meine 9ft 5er auf OPST umgerüstet.

War nie ein Freund von Schussköpfen (egal ob Skagit oder Scandi) an Einhändern aber die neue Smother ist Integrated.
200Grain mit 60Grain tips in 7,5ft Länge befördern selbst kleine Steelhead Intruder ohne Rückraum auf gut 15m.
Durch den fehlenden Übergang zwischen RL und Kopf kann ich das System bis unter die Füße Einstrippen.

Meiner Meinung muss es keine Neue Rute sein, eine Neue (richtige ) Schnur tuts auch.

Gruß Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Benutzeravatar
Joosti
 
Beiträge: 283
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Bad Salzungen
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Daniel.H » 01.05.2019, 17:19

Hi Michael,
habe ähnliche Bedingungen und bin aktuell mit einer Greys GR50 6wt 10 Fuss unterwegs.
Meine Lieblingsschnur für Rollwürfe ist die Rio Single Hand Spey als 6er.
http://www.fliegenfischer-forum.de/rioshs.html

Die Rute werde ich demnächst gegen eine andere Tauschen, der Schnur werde ich treu bleiben, die Funktioniert einfach sehr gut.
Ich fische damit Streamer mit 4,6mm Tungsten und schwere Nymphen.

Grüße
Daniel
Daniel.H
 
Beiträge: 49
Registriert: 04.08.2013, 07:18
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Outfit speziell für das Forellen-Streamern?

Beitragvon Hickey » 02.05.2019, 15:46

Wieder danke an alle neuen Beiträge!

Ich habe derweilen die Triangle Taper ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt und heute Mittag eine 58er ReFo stromauf per Trockenfliege erbeutet. Es muss ja nicht immer der Streamer sein... :mrgreen:
Hickey
 
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 122 mal
"Danke" bekommen: 36 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste