Passendes Allroudsetup gesucht

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon fly fish one » 28.10.2017, 23:04

Lieber Peter,

bitte um Entschuldigung, aber noch einen Satz zur Wassersäule. Natürlich macht die Angabe bei Wathosen einen theoretischen Sinn, aber eben nur einen theoretischen. Denn wir tauchen ja nicht wirklich mit diesen Hosen in die Tiefe. So dass eine anstehende Wassersäule einen echten hohen Druck erzeugt, der die GoreTex Membran von außen löchert. Ein normal großer Mensch sollte bis zur Unterlippe waten können, dann läuft es auch rein, aber von oben - das gilt sicher für alle Hersteller. Bei anderer Kleidung ist die Wassersäule sehr wohl ein Thema, zusammen mit der vom Hendrik erwähnten Atmungsaktivität, sind diese Parameter ein Gütesiegel und wichtig. Der Grund ist, dass diese Kleidung wegen des Komforts sicher völlig anders dimensioniert wird. Aber auch bei den Jacken, wie auch bei den Wathosen sind die soliden Flächen nie ein Problem. Da reichen alle Membranen, egal von welchen Hersteller, mit ihrer Wassersäule hin - das behaupte ich jetzt einfach. Problem sind die ganzen Nähte. Und Atmungsaktivität verhält sich umgekehrt zur Wassersäule, dass ist auch logisch.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 737
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 103 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 29.10.2017, 08:44

moin moin ,
Lieber Frank, alles richtig mit der Atmungsaktivitæt, leider geben das nicht alle Hersteller an.
Eine preiswerte GL Jacke "Kispiox" hat zb 10.000mm und 3000g/m2/24h, die Laxa schon 7000g und die Modelle Experience und Alta New haben bei 20000mm auch 20000g/m2/h.
Das sind schon gewaltige Unterschiede die den Preis erklæren
Wer was zur Wassersæule lesen will, sollte sich mal die DIN EN 20811 vornehmen, aber mal kurz und kanpp, die Wassersæule ist auch druckabhængig. So erzeugt ein "knien"in der Buchse schon einen Druck der 4000mm entspricht, auch sitzen mit feuchter Buchse auf festem Untergrund kommt da fast ran. Ein anderes Beispiel wære das waten gegen scharfe Strømung wo das Material gegen die Gelenke gedrueckt wird. Da ist eine Hose/Jacke mit nur 3000mm schnell an ihren Grenzen angekommen und auch eine mit nur 10000 hælt den Tag nicht durch wenn man aktiv fischt, also nicht nur im Wasser steht sondern im strømenden Fluss unterwegs ist.
Egal ob Goretex oder Sympatex drauf steht, beide sollten mind 10000mm haben, besser 20000mm Wassersæule.
Und ein Hersteller oder sagen wir besser Marke/Hændler der nicht angibt wie hoch die Wassersæule/ Atmungsaktivitæt ist, der hat was zu verbergen bzw zockt die Leute ab weil er ihnen Klamotten, Schuhe, Watebuksen mit niedriger Wassersæule zum Preis hoher Wassersæule verkauft.
Alles schon erlebt, zB den Berlinern sagt es was, "Der Aussteiger". Da wollte ich mal Klamotten fuer die Enkel kaufen um sie fuer die Fjelltouren auszuruesten, alle Hosen und Jacken mit 3000mm zu Preis den ich hier fuer 20000 zahle (Bergans of Norway) Darauf hin angesprochen sagte mir der Typ das 3000mm Standart sind, kein Mensch mehr braucht, alles andere nur Abzocke ist. Hab ihm dann in gleicher Berliner Schnauze geantwortet ob er was davon versteht oder ob er vielleicht der Abzocker ist. Das Geschæft kam dann nicht zustande :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1917
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 376 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon LenSch » 29.10.2017, 13:10

orkdaling hat geschrieben:Egal ob Goretex oder Sympatex drauf steht, beide sollten mind 10000mm haben, besser 20000mm Wassersæule.
Und ein Hersteller oder sagen wir besser Marke/Hændler der nicht angibt wie hoch die Wassersæule/ Atmungsaktivitæt ist, der hat was zu verbergen bzw zockt die Leute ab weil er ihnen Klamotten, Schuhe, Watebuksen mit niedriger Wassersæule zum Preis hoher Wassersæule verkauft.



Sorry für Offtopic, aber das interessiert mich doch gerade sehr!

Wie kommt es, dass weder Simms noch Patagonia eine Wassersäule angeben? Was verbergen die oder zocken beide "Marktführer" ab?! :D

https://www.simmsfishing.com/shop/wader ... gfoot.html
http://eu.patagonia.com/de/de/product/m ... rs#start=1

Gruß,
Lennart
LenSch
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 29.10.2017, 14:27

moin moin,
hoffe mal das der Ersteller uns nicht sauer ist wenn wir kapern.
Was mir aufgefallen ist, nicht nur bei den erwæhnten Marken, besonders bei der Outdoorkleidung und Schuhen findet man nur den Hinweis auf Goretex oder Sympatex sowie "wasser und winddicht" aber keine Angabe zu Wassersæule und Atmungsaktivitæt. Aber genau da tennt sich die Spreu vom Weizen.
Warum sollte ich also fuer eine Hose, Jacke oder Schuhe mit zB 3000mm soviel bezahlen wie fuer ein vergleichbares Produkt mit 10000mm oder mehr Wassersæule?
Genau so ist es mit der Verdunstungsleistung.
Wenn zB Guideline oder Bergans of Norway (um nur einige zu nennen) fuer alle ihre Produkte diese Parameter angibt, dann weiss ich was ich diesen zutrauen kann und wofuer ich mein Geld hin lege. Diese Angaben findest du auf ihren Seiten (siehe Link) bzw an einem Einnæher an den Klamotten. Bedeutet fuer mich das ich mir keine Mærchen von einem Hændler anhøren muss.
"Stormberg" gibt dazu noch 1% vom Umsatz fuer Klima/Umweltprojekte bzw humanitære Ziele aus, gibt auf ihren Seiten seit ueber 10 Jahren ein Raport dazu und im Preis sind 50NOK Pfand enthalten damit die in der Natur nicht abbaubaren Klamotten im Laden abgegeben werden.
Aber nun fuehrt es wohl doch zu weit mit der Kaperei.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1917
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 376 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon DerRhöner » 30.10.2017, 20:17

Hallo Peter

Bist Du schon tätig geworden? Wenn nein, das Kispiox-Set gibt's grad günstig:

https://www.aos.cc/de/catalog/product/v ... egory/317/

Gruss

Christian

PS: Was keine Empfehlung sein soll, ich hab keine Meinung zu dem Produkt oder Anbieter.
"Die Rhön ist schön, nur ohne Rhöner wär' sie schöner!" - Letzte Worte eines Hessen in der Bayerischen Rhön
Benutzeravatar
DerRhöner
 
Beiträge: 65
Registriert: 28.01.2013, 23:59
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon HansAnona » 31.10.2017, 07:02

Um mal wieder aufs Thema zu kommen ... unabhängig davon welches Set das richtige ist, 9 Fuss Länge und maximal eine 5er WF Schnur sollte zu den angedachten Gewässern passen.

Für Barben wurde ich auch eine Schwimmschnur nehmen, du hast damit weniger Probleme in kleinen Fliessgewässern. Dann aber nicht unter 18 gehen mit einem sehr langem Vorfach und einer Kupfernymphe .

Die Barben lieben das und du wirst fix und foxi sein, wenn du mal eine ü60er Barbe damit gelandet hast. :lol:

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 648
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 102 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste