Passendes Allroudsetup gesucht

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon PeterZ » 19.10.2017, 15:10

Hallo zusammen,

bei uns nehmen langsam die Planungen für das nächste Angeljahr Formen an. Mittlerweile wissen wir, an welchen Gewässern wir angeln wollen und daher konkretisiert sich auch das geforderte Gerät heraus.

Ich habe letztes Jahr einen Flugangelkurs gemacht und fand die Angelei recht ansprechend. Das verwendete Gerät dafür war eine schon etwas ältere DAM Rute der Klasse 5, ich glaube DAM Hypron Fly XS, die noch bei uns im Keller stand, eine Rolle dazu, ebenfalls von DAM und eine DT Schwimmschnur. Der Kurs war an der Wiesent und hat letztendlich auch zu 3 kleinen Forellen geführt. Ich habe die beiden Tage des Kurses mit meiner eigenen Angel gefischt, nur am Ende hatte ich dann auch mal eine andere Rute in der Hand, ich glaube es war eine aus dem Orvis Encounter Set und da ist mir erst so wirklich klar geworden, was meine Rute für ein steifer Stock ist.

Für die neue Angelsaison würde ich mir deshalb gerne neues (oder eher zusätzliches) Tackle gönnen. Nichts desto trotz bleibt das Flugangeln aber nur ein Teil meiner Angelzeit, die ohnehin nicht allzu groß bemessen ist, man hat ja Kind und Kegel zu Hause.

Also meine Anforderungen:

- Wir werden an den Gewässern rund um Donauwörth in Bayern unterwegs sein. Das sind einmal natürlich der Donau Hauptstrom, wobei ich da weniger bis gar nicht mit der Flugangeln fischen werde, die Wörnitz als noch etwas größerer Fluß und vor allem die für die Flugangel am interessantesten kleineren Bäche Egelseebach, Zusam, Kessel und Schmutter. Die interessanten Breiten der Bäche liegen irgendwo zwischen 4 und 20 Metern. Beschränkt wird das Ganze dann durch Ufervegetation und mein noch nicht vorhandenes Wissen wie weit man jeweils einwaten kann. Falls es interessieren sollte, es geht um die Angelkarte vom Härpfersches Fronlehen.
- Die Zielfische für die Flugangelei wären Barbe (mit der Nymphe), Barsch (mit leichtem Streamer), Döbel (mit der Trockenfliege) und je nach Lust/Laune/Zeit vielleicht mal ein Versuch auf Zander
- Da ich wie gesagt nicht ausschließlich Fliegenfischen werde, hab ich mir ein Budget von ca. 200€ für ein Gesamtpaket gesetzt, soweit das in irgendeiner Weise realisierbar ist

Aufgrund meiner Kenntnisse, die irgendwo zwischen sehr mager und nicht vorhanden liegen, hab ich mir mal 3 Sets rausgesucht, die so etwa passen könnten, mit der Einschränkung, dass alle Sets mit Schwimmschnur geliefert werden, ich mir aber eine Sinkschnur für die Barben besorgen würde, weil ja auch schon eine Schwimmschnur vorhanden ist.
- Orvis Encounter Eine Rute aus der Reihe hab ich wie oben geschrieben schon mal gefischt, geht in eine Richtung die mir gefallen würde.
- Vision Fisu Liest sich ähnlich der Orvis
- Guideline Kispiox Sieht in meinen Augen ebenfalls nicht schlecht aus

So, jetzt wäre ich für jegliche Vorschläge, Anmerkungen und Sonstigem zu meinem Vorhaben dankbar.

Schöne Grüße

Peter
PeterZ
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.08.2017, 21:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon Hans. » 26.10.2017, 08:48

Hallo Peter,

bis jetzt hat niemand geantwortet. Wahrscheinlich kennt niemand die Sets. Ich auch nicht. Aber ich würde theoretisch annehmen, dass die drei Firmen, die einen gewissen Namen haben, keinen Schrott verkaufen. Rute und Schnur passen sicherlich zusammenpassen (darauf kommt es an!!). Mit keinem der drei Sets machst Du wahrscheinlich einen Fehler. Das alles schreibe ich aber nur, weil die drei Firmen Orvis, Vision und Guideline einen gewissen Vertrauensvorschuss von mir bekommen. Mehr kann ich leider dazu nicht sagen.

LG
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1383
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 127 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon Hickey » 27.10.2017, 10:15

Orvis Encounter war mein Einsteiger-Set. Ich kann nur sagen, dass ich damals damit vollkommen zufrieden war und auch meine Fische gefangen hab - bis dann mal beim Drill einer ReFo in der Strömung die Rutenspitze abgebrochen ist. :shock:
Hickey
 
Beiträge: 107
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 70 mal
"Danke" bekommen: 20 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon LenSch » 27.10.2017, 10:36

Stand vor der selben Überlegung mir ein "Standard" Set zu bestellen. War dann aber in einem regionalen FF Laden, habe dort ein Budget vorgegeben und es wurde gemeinsam die passende Kombi ausgesucht. Bin mit der Entscheidung mehr als zufrieden und werde es zukünftig genauso machen. Muss allerdings dazu sagen das mein Budget bei 350,- angesetzt war.
LenSch
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2016, 10:06
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 27.10.2017, 11:04

moin moin,
als Anfænger oder auch als Fortgeschrittener fængst du mit diesen deine Fische http://www.guideline.no/9SVTFlI56n_d2Z- ... agesize=12
Die Rollen sind unkaputtbar, hab sogar 2 in 9/11 fuers lachsfischen, die Ruten sind besser als die "angeblich preiswerten" Ruten aus dem Stangenwald.
Wuerde als Allroundmodel das 6# kaufen , uebrigens das 7/8# fuer Mefo ist besser als so manche Mittelklasse Meforute die uns fuer 250 - 350 angedreht werden.
Keine Ahnung was die in D kosten, wenn ich von 1500 -1700 NOK ( 150-170€ )ausgehe, dann kann man da nichts falsch machen, ein besseres Preis/leistungsverhæltnis findest du nicht.
Das Einzigste was ich ændern wuerde, eine entsprechende fuer das Einsatzgebiet abgestimmte Schnur drauf und fertig!
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1925
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 379 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon fly fish one » 27.10.2017, 16:17

Liebe Kollegen,

darf ich als Antichrist der Lowbudget Fraktion, oder kurz auch Spartaner genannt, mal etwas in den Ring werfen?
Ich find Sets in der Regel rundheraus mies. "Einer" aus dem Duo schwächelt oft eklatant und das Geld ist praktisch verbrannt - auch wenn's wenig war.
Als Gegenentwurf meine seinerzeitigen Gedanken, als ich vor gut 3 Jahren mein erstes Equipment zum Schwarzfischen in Frankreich orderte (jetzt sagt nicht, ich sei schuld an der Wirtschaftskrise Frankreichs, ja! :twisted: ). Ich entschied mich deshalb gegen ein Set und legte ein etwas höheres Budget und den Fokus auf eine vernünftige und allseits gut beleumundete Rutemmarke im unteren mittleren Segment: die Firma Greys, mit ihrer Streamflex XF2 Rute wurde erwählt. Dazu suchte ich dann eine solide Druckguss Rolle im unteren Segment. Wurde zufällig ebenfalls eine Greys. War aber wirklich Zufall.

Der Hintergedanke war auch, wenn ich als Schwarzfischer in Frankreich irgendwo in den Bau muss, könnte ich meine Greys leichter zu Geld machen, als wenn ich irgendein Schrottset wieder verticken wollte. Nee Quatsch. Ich fühlte schon den Virus in mir, wusste das ich sicher weiter aufrüsten würde, wollte aber die erste Rute natürlich gerne weiter benutzen und auch Freude an ihr haben. So ist die Greys heute immer noch am Mann, wenn ich in den grünen Tunnel muss (6,6' #3). Diesen Kauf habe ich nie bereut. Das sie im Prinzip parabolischer sein könnte, im Prinzip auch ein #4 ist und mittlerweile Rollen dranhängen, die den Preis der Rute weit übersteigen (Rollen sind ganz furchtbar für mich! :mrgreen: ) - ist egal! Ich habe mit ihr meinen absoluten Spaß und mein Sohn mit 12 Jahren hat auch sein Freude an ihr, dann aber auch mit der Greys Rolle. (Die anderen Ruten und Rollen lasse ich ihn noch nicht ran! Gemein oder!?)

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 741
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 27.10.2017, 17:08

Moin moin Frank,
eigentlich hast du Recht was die Set`s angeht, sonst kønnten diese nicht zu solch einem Preis angeboten werden. Irgendwo muss man sparen.
Beim Kispiox - Set wurde an Backing und Schnur gespart.
Wenn du einmal die 6# oder 7# geworfen hast, dann fragst du dich wo denn der grosse Unterschied zum Flaggschiff Fario bei den EH herkommt.
Hast du die 7/8 gefischt, fragst du dich warum man eine RSI zum Mefofischen braucht. Klar kønnen die mehr, sind aber speziell fuers Bachfischen bzw Mefofischen gemacht.
Hab mit mal die 7/8 geholt ,als Zweitrute fuer die kleinen Lachsfluesse, da wo ich schon die teuren geschrottet habe. Nun nehm ich diese auch am Fjord wo ich ueber Stock und Stein krabbeln muss. Ok, gebe zu das ich die Rolle getauscht habe, da ist eine 3,0 Guru dran gekommen die sowiel kostet wie 2 Set`s :badgrin: und die Schnur die drauf war nehm ich nur in Verbindung mit selbst gebastelten Polys wenn am Fluesschen stark strømt.
Generell kannst du die Kispiox aber sowohl als Anfænger wie auch als Fortgeschrittener als Allround-Set fischen. Als Zweit-Set sowieso.
Und zu den Rollen, die mitgelieferte 4-6 ist etwas klein aber fuer den Bach total ausreichend, die 6-8 reicht auch fuers Meer. Selbst wenn die mal richtig Dreck abbekommen haben, Spule runter und ausgepuelt, Spule drauf und weiter gehts. Da sind die Kalaschnikows unter den Sturmgewehren.
Und als der Modelwechsel war, hab ich mir 2 Reelmaster 9-11 geholt, was unempfindliches beim Lachsfischen, unkaputtbar und das fuer 600NOK/Stueck.
Ok, fuers Schønwetterfischen und gesehen werden kommen 2 grosse Lamson dran, hahaha. Dann aber auch statt Watstiefel die S...Wathose :badgrin:
Ach ja, einen hab ich noch fuer dich, lieber Frank, Schau dir mal die Wassersæule, die Atmungsaktivitæt und den Preis an der 2018ner Hose an und vergleich mal mit den Parametern deiner Edelbukse https://guidelineflyfish.wordpress.com/ ... port-belt/
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1925
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 379 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon fly fish one » 27.10.2017, 18:41

Hör ma Großer,
die Wassersäule ist ja wohl ein Witz! :badgrin: Wenn ich mittenmang bei die Forellen, Verzeihung, bei die Lakse, bis zu den Nippeln im Bach stehe - na, was ham wa für ne Säule?? Rischtisch: undendlich! Es würde im Umkehrschluß bedeuten, dass Du mit Deiner Guideline vermutlich nur in leichtem Nieselregen fischen kannst! :D

Dein Frank - bitte Gnade, ist zu schön
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 741
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 27.10.2017, 20:21

Haha, 30.000 mm ein Witz ?
Nee die meisten gængigen Hosen haben nur 20.000!
Wichtiger ist aber der 2. Wert , die Atmungsaktivitæt gr./m2/24t
Aber wollen wir seinen Trød nicht kapern.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1925
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 379 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon Noellgen, H » 27.10.2017, 21:27

Hallo Peter,

der Gedanke, Dir ein abgestimmtes Set von eimem namhaften Anbieter zu besorgen
ist ja grundsätzlich nicht falsch.
Es ist auf jedem Fall besser, als mit nach eigenem Gusto zusammengestückeltem
Material zu beginnen, wie auch ich das getan habe.
Insbesondere wenn Du erkannt hast, dass Deine Kombi nicht optimal ist.
Nimm die billigste, trainiere damit fleissig, dann erkennst Du bald, ob das Fliegenfischen dauerhaft etwas für Dich ist.

Jetzt noch etwas off topic, bevor der Ordnungsruf aus Südamerika erschallt.
Könnte mir vielleicht einer der Dampfdruckfetischisten einmal erklären, wie die Wathose
Dampf gegen das von aussen drückende Wasser abgeben kann ?

Vor vielen Jahren habe ich mich im Studium mit den dafür wohl massgeblichen
Gasgesetzen abgequält, richtig verstanden habe ich es allerdings nicht.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 69
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 27.10.2017, 22:42

nur mal kurz,
laut DIN Norm sind Klamotten ab einer Sæule von 1300mm wasserdicht, kommen aber noch andere Faktoren hinzu wie wechselnder Druck, Wærmegefælle. mechanische Beanspruchung ....
Lassen wir mal den Grund fuer mehrlagige Klamotten unbetrachtet. Du hast eine Membran die je nach Wassersæule die Feuchtigkeit in "eine" Richtung durchlæsst.
Genau wie bei der Osmose (biolog).
Man kønnte nun Gummi nehmen aber du schwitz ja, Folgen sind klar.
Wichtig ist nun was dein Material verdunsten kann, also von innen nach aussen durch diese einseitige Membran. Das ist der Wert der mit Breathability angegeben ist in g/m2/24t.
Hast du da einen niedrigen Wert wirs feucht in der Bukse wie in Gummi oder Neopren.
Kurz und knapp, hohe Wassersæule schuetzt vor dem Wasserdruck von aussen , also Dichtheit. Die Verdunstungsleistung sorgt dafuer das es nicht von innen feucht wird.
Das ganze hat seine physikalischen Grenzen, da kommt die Wærme/Gefælle ins Spiel. Durch deine Kørperwærme hast du eine Innenwærme, die Aussenwærme ist niedriger und es funktioniert.
Wird es draussen nun zu warm, das Gefælle nimmt ab oder gleicht sich aus, hilft dir auch die beste Qualitæt nicht.
Kuerzer ging nicht.
Gruss Hendrik

Und zum Thema, geschrieben wurde ueber Strømung, Steamer usw, ich wuerde eine 9ft6# als Allround nehmen.
orkdaling
 
Beiträge: 1925
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 379 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon fly fish one » 28.10.2017, 09:46

Lieber Heiner,

Hendrik hat es schon ganz richtig formuliert. Das Thema kommt aus der Thermodynamik und der Biologie. Die Brownsche Molekularbewegung ist temperaturabhängig, gilt für Flüssigkeiten und Gase gleichermaßen, heißt das sich Moleküle gleichmäßig versuchen zu verteilen, auch durch eine semipermeable Membran und unabhängig davon, was an dieser Membran von außen ansteht. Hauptsache es ist nicht das selbe Gasgemisch (Stoffgemisch allgemein) mit selber Temperatur und Konzentration. Schau Dir mal Pflanzenzellen von Wasserpflanzen an, die geben unter Wasser auch Sauerstoff ab. Sieht man manchmal richtig in Form von aufsteigenden Bläschen.

Dein Frank
Zuletzt geändert von fly fish one am 28.10.2017, 22:43, insgesamt 3-mal geändert.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 741
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon orkdaling » 28.10.2017, 21:47

moin moin, hab heute mal auf`n Weg zum Flieger beil Port XXL in Trondheim angehalten
https://www.xxl.no/guideline-flystarter ... 29_1_style
https://www.xxl.no/guideline-xxl-hatch- ... 32_1_style
https://www.xxl.no/guideline-xxl-hatch- ... 33_1_style
Die Ruten waren nicht mein Ziel, aber die Power Taper RTG, Winterpreis 299 NOK :mrgreen:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1925
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 138 mal
"Danke" bekommen: 379 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon Noellgen, H » 28.10.2017, 22:13

Danke, Jungs !

Diese Erklärungen reichen mir für den Hausgebrauch.
Werde auf meine alten Tage nicht mehr zu Thermodynamiker werden.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 69
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: Passendes Allroudsetup gesucht

Beitragvon fly fish one » 28.10.2017, 22:39

Lieber Heiner,

mich darfst Du sicher nicht mehr konkret fragen. Da ist kein großer Unterschied zwischen uns, dafür ist das zu lange her und hat seinerzeit auch richtig weh getan.

LG,
Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 741
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 119 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dr-d und 6 Gäste