Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchruten?

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchruten?

Beitragvon phönix » 21.06.2018, 20:22

Hallo,

ich könnte sehr günstig eine Sage Z-Axis 11' in der Klasse #6 bekommen und bräuchte mal euren Rat ob sich diese Rute als Einstieg für die ersten Versuche mit einer Switchrute eignen würde. Ich weiß das Modell ist schon etwas älter, aber ich muss zugeben, dass die Z-Axis als Einhandrute in der Klasse #4 meine absolute Lieblingsrute ist und ich besonders beim Fliegenfischen eher nach dem Gefühl und weniger nach dem "hippen", "angesagten" Trend gehe.

Geplant wären Streamer um auf Barsch und Forelle zu fischen und ich hätte als Spielwiese die Donau zur Verfügung. Das Angelgebiet besticht durch viele Bäume am Ufer und somit sehr wenig bis gar keinen Rückraum. Das Waten im Fluß ist erlaubt und auch umsetzbar, so dass ich mich bislang mit einer 9,6' #6 Einhandrute begnügt habe.
Das fischen mit einer Switchrute finde ich schon seit geraumer Zeit reizvoll und nun ergibt sich halt ein unmoralisches Angebot. :D

Ich muss aber auch zugeben, dass ich mich bislang nur sehr oberflächlich mit dem Thema Switchruten auseinandergesetzt habe.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Gruß
Mario
phönix
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.07.2011, 23:15
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon Thomas E. » 22.06.2018, 08:21

Hallo Mario,

die Z-Axis ist auch in 11 ft. noch eine sehr gute Rute, von daher kannst Du sie gut nehmen.

Ich fische noch mehrere RPL mit Vergnügen.

Welche Vorteile eine Switchrute allerdings bringt, erschließt sich mir nicht, darum habe ich keine.
Entweder Einhand, oder echte Zweihand ab 12 ft. :D
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 912
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 136 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon Forelleke » 22.06.2018, 11:32

Mario,

wenn der Preis stimmt mach's..

ich habe letztes Jahr eine Switchrute gekauft und bin total angefixt , so entspanntes fischen nicht nur mit Bäume im Rücken..
.. und auch "kurz" genug um mal Überkopf zu werfen...
..und durch die Länge herrliches menden der Schnur...

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 179
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon phönix » 22.06.2018, 11:41

Hallo,
Danke für eure Rückmeldung. Wie ich schon schrieb habe ich bislang keine Erfahrung mit Switch- oder Zweihandruten.
Wie ermittle ich denn die passende Schnur? Das geht man ja meist etwas anders an. Ausprobieren ist denke ich am besten, aber eine grobe Richtung bezüglich gramm/grain wäre sehr hilfreich für mich.

Danke
Mario
phönix
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.07.2011, 23:15
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon Thomas E. » 22.06.2018, 15:11

Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 912
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 136 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon phönix » 22.06.2018, 18:25

Super, danke für die Übersicht
phönix
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.07.2011, 23:15
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Sage Z-Axis 11' #6 als Einstieg in die Welt der Switchru

Beitragvon fly fish one » 23.06.2018, 09:34

Des lieben Thomas sein Link zum Rio Line Selector, man kann das gar nicht genug unterstreichen, ist eine der besten Hilfen für hoffnungsvolle Zweihandjungfrauen, wie auch ich einst einer war! Lachse fängt man deshalb auch nicht schneller, aber die Angaben passen und verhindern Wurffrust wegen falscher Auslegung. Ich habe danach eine Winston 13,6' #8 ausgestatt und aktuell ein Sage Method 15' #10. Die Winston ist damit sehr gut austariert, wie mir ein Profi bestätigte. Und mit der Sage bin ich deshalb hoffnungsfroh entspannt, wie die zitierte Jungfrau vor Hochzeitnacht und erstem Lachs.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1110
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 218 mal
"Danke" bekommen: 156 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron