Schnur gesucht für TFO Deer Creek Switch 11ft 6wt

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Schnur gesucht für TFO Deer Creek Switch 11ft 6wt

Beitragvon Trockenfliege » 10.10.2017, 09:24

Werft doch einfach mal einen Blick in die so oft verschrieenen Schnurtests hier im Forum.

http://www.fliegenfischer-forum.de/rwambush.html

Dort bekommt ihr unter anderem auch Auskunft über den Spitzendurchmesser einer 8er Ambush.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 409
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Schnur gesucht für TFO Deer Creek Switch 11ft 6wt

Beitragvon orkdaling » 10.10.2017, 10:49

Danke,
hætte ich auch gemacht wenn da nicht die Frage eines Hændlers aufkam, alte oder neue!
Muss da wohl einen Unterschied geben,
Da ich die Schnur nicht kenne, sie hier auch nicht vertrieben wird, also die Nachfrage nach dem Spitzendurchmesser.
Wie ich jetzt sehe 1,21mm. Hier wurde ein Poly ins Gespæch gebracht, die ich nur notfalls fische wenn es nicht anders geht, runter kommen muss.
Aber auch da ist der Uebergang vom Poly zum Vorfach oft zu gross so das ich knuepfe, beim Lachs 0,45 und ,35mm jeweils einen dreiviertel Meter.
In diesen Fall hier soll der Poly mit einer Schnur gekoppelt werden die Tippstærke hat! Noch krasser!
Sicher fliegt die Schnur mit Poly sehr gut, aber von sauberer Ablage ohne Platsch kann da wohl keine Rede sein.
Die 1,21mm sind schon eine Hausnummer, vergleichbar mit Schusskøpfen bei der Lachsfischerei und selbst da gibt es duennere Durchmesser.
Fuer mich also kein Grund einen Poly fuer "Verbindungszwecke" zu wæhlen, man kann auch ein gezogenes Lachs-Vorfach nehmen mit Buttstærke von 0,75 -0,85mm.
OK, diese enden auf 0,30 Spitze, aber da kann man mit 0,25 oder 0,20 verlængern.
Und somit nutzt man die Vorteile des Schnurprofils der erwæhnten Schnur in Kombination der Vorteile eines gezogenen Vorfachs.
Ich hab zwar nicht diese Ruten/Schnur-Kombi aber fische Switch in dieser Længe/Klasse sowohl am Bach wie am Fjord und da hat sich das mit gezogenen Vorfæchern bewæhrt.
Mit Poly gegen den Wind und vielleicht noch eine grosse bzw windanfællige Fliege, nee danke, das ist wie uebermæssiger Krafteinsatz.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Schnur gesucht für TFO Deer Creek Switch 11ft 6wt

Beitragvon Magellan » 10.10.2017, 16:52

Trockenfliege hat geschrieben:Werft doch einfach mal einen Blick in die so oft verschrieenen Schnurtests hier im Forum.

http://www.fliegenfischer-forum.de/rwambush.html

Dort bekommt ihr unter anderem auch Auskunft über den Spitzendurchmesser einer 8er Ambush.

LG
Reinhard


...der war gut!

aber jetzt genug offtopic hier :roll:

Dort gehts weiter:

fliegenwerfen-taktik-und-technik-f26211/plums-schnuere-t273387.html

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 296
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 41 mal
"Danke" bekommen: 86 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste