Schussköpfe für Ti+

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Schussköpfe für Ti+

Beitragvon uwe fraas » 19.12.2003, 11:08

Moin ,moin
Wer von euch hat Erfahrung mit der Scierra-Ti+ Zwei-Hand Rute in 12.9" Aftma 8-9 gemacht .Speziell würde ich gerne wissen welches Schusskopf-Gewicht ihr für Optimales Überkopfwerfen an der Küste benutzt.
Mit 10er Schussköpfen von Cortland geht nämlich gar nichts und ich möchte mir nicht noch mehr sinnlos kaufen. Die Köpfe wiegen ca22-25 gramm und es ist zu leicht. Ich wollte mir Loop-Köpfe kaufen finde aber keine Gewichtsangaben. Also ,was käme in Betracht ??

schönen Gruss und Danke im voraus .

uwe

Ratet mir bitte nicht zu einer anderen Rute ,denn ich habe die schon und muss jetzt tapfer sein.:confused: :confused:
uwe fraas
 

Beitragvon Ingo Dege » 19.12.2003, 21:36

Hallo Uwe,

die Loop-Schußköpfe haben das Problem, dass sie alle zu leicht dimensioniert sind. Die Adapted-Köpfe sind angeblich für die entsprechende Schnurklasse ausgewogen uns sollen für alle Modelle einsetzbar sein. Stimmt aber nicht.
Wenn Du Dich ein wenig auskennst, kauf Dir einen LCT ( falls es unbedingt Loop sein muss ) und kürze ihn entsprechend ein. Falls Dein Händler welche vorrätig hat, wieg` sie einfach mal durch. Kleiner Tip: Du kannst ja nicht alle Schnüre auspacken und wiegen. Du kriegst sie garantiert nicht wieder ordentlich in die Verpackung. Aber die Leine zusammen mit der Verpackung wiegen und das Gewicht der lerren Verpackung abziehen ( hat Dein Händler sicherlich ) sollte funktionieren. Falls Du keine Waage hast, die nächste Post hilft Dir sicher. Der Kopf dürfte nach meiner Schätzung nicht leichter als 28-30 Gramm sein. Das mußt Du berücksichtigen, falls Du einen Kopf kürzen willst.
Ansonsten kann ich dich nur auf die Gerätetestseite hier im Forum verweisen. Dort ist der Bericht über die Mach1 von Hardy mit Gewichtsangaben! Da Du augenscheinlich den Schußkopf nur an der Küste einsetzen willst, wird `ne Schwimmleine sicher ausreichen!

Gruß aus Bremen
Ingo
Ingo Dege
 

Beitragvon uwe fraas » 20.12.2003, 00:14

Vielen Dank Ingo , für die Tipps .Ich werde mich mal um Mach1 Schnur kümmern , kannst Du mir vieleicht auch noch sagen ob die Slow- Intermediate Wirklich Slow genug ist um damit an der Küste bei Hartem -Wetter fischen zu Können ? Schwebt die schön im Wasser ?
Nach der Liste aus dem Gerätetest müsste ich ja auf die 9\10 schnur kommen, um sie dann eventuell noch fein zu tunen?
Hast du auch schon mal Erfahrung mit den Scierra-Köpfen gemacht, du scheinst ja auch mit Scierra-Ruten zu fischen . Gruss Uwe
uwe fraas
 

Beitragvon Ingo Dege » 20.12.2003, 09:35

Hallo Uwe,

die Intermediat-Schnüre aus der Mach1-Serie habe ich nicht gefischt. Derzeit hab´ ich nur die Schwimmleine und die Sink5 in Benutzung. Nach Auskunft des Großhändlers soll die Intermidiat aber gut laufen.
Mit der 9/10er Leine wirst Du evtl. zu leicht werden. Die TI+ kann gut was vertragen. Da Du augenscheinlich in Küstennähe wohnst, solltest Du Dich mal um Kontakt zu anderen Schusskopffischern in Deiner Nähe kümmern und mal ein wenig ausprobieren. Ich hab` von der Floating-Line alle Klassen hier, allerdings schon "beschnitten".
Noch was grundsätzliches: ich hab` schon viele Fischer an der Küste getroffen, die mit Schussköpfen auf "größere" Entfernung wollten. Die meisten sind zur "normalen" Schnur zurückgekehrt, weil es keinen Sinn macht, den ganzen Tag zu versuchen, ein paar Meter weiter zu werfen. Die meisten Fische mit der Fliege werden in relativ kurzer Entfernung gefangen. Stehen die Fische zu weit draußen, nehmen viele Fischer gern mal wieder die Spinnrute.
Für die Küste nehme ich mittlerweile auch lieber die Zweihandrute. Aber nicht wegen der Entfernung ( kein Schusskopf ), sondern wegen des entspannten Werfens ( insbesondere bei ablandigem Wind mit dem Underhandcast ).

Die Ruten der Fa. Scierra habe ich zwar (fast) alle getestet, mein Liebling für die Küste ist aber die kleine "Blue-Line" von Loop. Es kann aber passieren, dass sie von der HM2 abgelöst wird, die ich mir erst jetzt zugelegt habe.

Gruß aus Bremen
Ingo
Ingo Dege
 

Beitragvon uwe fraas » 20.12.2003, 09:51

Moin Ingo
Mir geht es nicht um Weite bei der "2-Hand" ,sondern um das entspannte Werfen egal wo der Wind herkommt.Schusskopf wollte ich nur, um auch mal auf Intermediate umsteigen zu können.
Wobei ich momentan eine 10 Guideline werfe und die sind ja eh immer etwas schwerer.
Auf jeden fall schon mal einen schönen Dank für die prompten Infos.
P.s
Die HM2 Sltwater /7 fische ich bei "schönen Wetter " mit Begeisterrung. Gruss uwe
uwe fraas
 

Beitragvon DDaniel » 20.12.2003, 11:26

Hab zwar keine Erfahrung damit, aber die soll´n ziemlich gut sein!

Vision
DDaniel
 

Beitragvon Streamdance » 20.12.2003, 11:53

Hallo Uwe,

Die Schussis von Vision sind in der Tat nicht schlecht.
Allerdings war Guidline wieder schneller und hat Ihre Top-Schussis vom letzten Jahr nochmal verbessert.:msmile:
Die neuen Top-Schussis heissen: Guideline Power Taper /Sink1 Cleartip
Neu ist die transparente intemediate Spitze.

Gruss

Shadow
Zuletzt geändert von Streamdance am 20.12.2003, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Streamdance
 

Beitragvon uwe fraas » 20.12.2003, 21:43

Vielen Dank DDaniel und Streamdance
Die Guideline -Köpfe haben ja einen guten Ruf ,ich finde die bloß Schweineteuer. Noch kann ich mich nicht überwinden 67 Euro für 13,5meter Schnur auszugeben.
Bei den Vision Teilen habe ich das Gefühl das sie mir zu kurz sind,und mein Händler aus der Umgebung hat die LOop-Köpfe im Angebot .
Qual der Wahl ,wie immer.
Gruss Uwe
uwe fraas
 

Beitragvon Streamdance » 20.12.2003, 21:58

Tja, was'n Ärger.

Büschen surfen bringt Erleichterung.

Shadow
Streamdance
 


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste