Shakespeare Oracle Scandi

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Shakespeare Oracle Scandi

Beitragvon mario.s » 02.08.2018, 18:17

Hallo,
ich bin gerade am überlegen, ob ich mir die Shakespeare Oracle Scandi in 14,9ft zulege. Finde aber leider wenig Infos über diese Ruten und wenn nur auf englischen Seiten. Ich hatte mir letztens eine Oracle EXP 12,9ft als Reiserute zugelegt und bin von der Qualität und Verarbeitung sehr angetan.
Nun wollte ich mir noch mal eine lange Stange zulegen, ich fische sonst nur mit recht kurzen Zweihändern zwischen 11,6-13 ft.
Vielleicht hat ja jemand eine Oracle Scandi in Benutzung und kann mir etwas darüber berichten? Die gibt es ja auch noch in Oracle Spay. Aber ich bin eher der Schusskopffischer und denke, die Scandi wäre da wohl besser geeignet.
Schönen Gruß, Mario
Der liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht.
Goethe
Benutzeravatar
mario.s
 
Beiträge: 432
Registriert: 21.02.2008, 22:33
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Shakespeare Oracle Scandi

Beitragvon Trockenfliege » 05.08.2018, 11:24

Ich habe die alte 12´ Expedition und habe mal die neue Oracle der fast gleichen Länge und Schnurklasse geworfen.
Die sind sehr unterschiedlich. Die Oracle hat eine weichere Spitze und ist deutlich schwächer von der Schnurklasse als angegeben. Zumindest im direkten Vergleich der beiden Ruten.

Von der Optik ist die Oracle viel schöner aufgebaut, vom blank gefällt mir die Expedition deutlich besser. Das gilt aber nur für diese beiden Modelle 12`, 12,6`,
die anderen kenne ich nicht.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 573
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 77 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: Shakespeare Oracle Scandi

Beitragvon Magellan » 06.08.2018, 15:41

Trockenfliege hat geschrieben:Ich habe die alte 12´ Expedition und habe mal die neue Oracle der fast gleichen Länge und Schnurklasse geworfen.
Die sind sehr unterschiedlich...


... das kann ich so bestätigen, die Oracle EXP 12'9" #8 ist ein Labberstecken, auch stufe ich sie eher als eine 7er Gerte ein.

gruss
Heiko
Magellan
 

Re: Shakespeare Oracle Scandi

Beitragvon mario.s » 06.08.2018, 18:25

Ok, schönen Dank erstmal für eure Einschätzung.
Werde mir das wohl noch einmal überlegen und erstmal den nächsten Speyday bei uns besuchen und ein paar Ruten probewerfen. Hat ja auch noch etwas Zeit bis zur nächsten Saison.
Schönen Gruß, Mario
Der liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht.
Goethe
Benutzeravatar
mario.s
 
Beiträge: 432
Registriert: 21.02.2008, 22:33
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Shakespeare Oracle Scandi

Beitragvon mario.s » 30.08.2018, 19:26

Nun habe ich mir die Oracle Scandi 14,9ft doch zugelegt. Ich hatte ein unwiderstehliches Angebot 8)
Im direkten Vergleich mit der 12,9ft EXP ist die Aktion total anders. Das hat aber nicht nur mit der anderen Gewichtsklasse zu tun, sondern die EXP hat eher eine tiefladende Aktion bis in das Handteil und die Scandi ist Spitzenbetont und arbeitet vorrangig über die oberen beiden Teile. Hab jetzt auch die passende Schnur dazu gefunden, Guidline Triple D 10/11 auf 42gr gekürzt. Bei meinen ersten Testwürfen flitzt die mühelos ab wie holle. Bin sehr zufrieden. Die nächste Saison kann kommen.
Hier mal was über die Oracle-Ruten. Bei ca 7,30min wird die Scandi beschrieben.

https://www.youtube.com/watch?v=xyEnSo51ZkQ

Schönen Gruß, Mario
Der liebe Gott schenkt dir die Nüsse, aber er knackt sie nicht.
Goethe
Benutzeravatar
mario.s
 
Beiträge: 432
Registriert: 21.02.2008, 22:33
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 51 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste