Solitip??

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Solitip??

Beitragvon Magellan » 12.10.2018, 16:16

Philzlaus hat geschrieben:Naja ich glaub ich muss genauer werden


Philzlaus hat geschrieben:1) Die Method 890 alleine ist eigentlich schon eine 9er
2) Die Recoil Ringe alleine machen keine 8er zur 9er...


Philzlaus hat geschrieben: aber durch das minimale Gewicht ist der Stecken so steiff dass er sich anfühlt wie eine höhere Klasse.


Philzlaus hat geschrieben:Man kann mit den Recoils coole Ruten bauen welche vom Feeling einer leichteren Klasse entsprechen...



...ich muß sicher noch viel lernen betr. des Rutenbaus.

Danke Pillip für deine Erklärung.

Gruss
Heiko
Magellan
 

Re: Solitip??

Beitragvon Magellan » 12.10.2018, 16:18

Trockenfliege hat geschrieben:Phillip hat sich etwas undeutlich ausgedrückt: Die größte Schnelligkeit und Rückstellgeschwindigkeit hat der blank ohne Beringung.

Mit einer sehr leichten Beringung mache ich ihn am Wenigsten langsamer - aber natürlich nicht noch schneller!


Danke Reinhard, für deine fachlich kompetente Ausführungen!

Gruss
Heiko
Magellan
 

Re: Solitip??

Beitragvon Thomas E. » 16.10.2018, 13:48

Philzlaus hat geschrieben:
Thomas E. hat geschrieben:
Philzlaus hat geschrieben:Hier würde ich sofort unterschreiben dass mehr Gewicht in der Spitze ein angenehmeres Werfen ermöglicht.


Hallo,

dann wickle doch mal 3- 5 Gramm Blei mit Klebeband an die Spitze und Du wirst merken, wie negativ sich "totes" Gewicht auswirkt. :wink:

Genau umgekehrt ist es, so leichter, um­so besser !

Das merkt man schon, wenn man einen schweren Spitzenring gegen einen leichteren austauscht.


Das kannst du doch nicht ernst meinen? Man nehme den schnellsten Blank am Markt und mache die leichtesten Ringe drauf und nachher soll das Ding besser werfen?
.


Hallo,

jedes "zusätzliche" Gewicht zum reinen Blank, wie Ringe, Wicklungen, viel Lack sind eigentlich nachteilig.
Denn der Blank ist (auch) eine Feder.

Man kann auch noch die oftmals dicke Blanklackierung abschleifen und durch eine dünne Beschichtung ersetzen, wie der bekannte Hamburger Rutenbauer S. Zimmermann.

Durch diese Gewichtseinsparungen beim Rutenbau erhöht sich das Wurfgewicht zu mancher Fertigrute, die man vorher testen sollte !

Das weiß man doch... oder vorher mal einfach eine Messmethode (3,75°/15°) verwenden.
Viele Hersteller verbauen aber aus dem Grund schon sehr leichte und/ oder feindrähtige Ringe, wie Orvis, Scott u.a.

@Philipp
Du hast Dir einfach die falschen Blanks für Dein Vorhaben ausgesucht. :wink:

Übrigens macht eine Solitip Vollspitze die Rute ja nicht schwerer/ kopflastiger, sie ist nur viel feiner.
Darum das angenehme Werfen mit schon wenig Schnurlänge.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 943
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 141 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Trockenfliege » 19.10.2018, 12:08

Hallo Thomas,

hast du wirklich schon mal festgestellt, dass ein blank bei der 3,5°/15° Meßmethode andere Daten liefert, nachdem er entlackt wurde?

Der Lack macht ihn mit Sicherheit schwerer und dadurch träger beim Werfen, aber bei der statischen Messerei dürfte das doch nur den minimal geringeren Durchhang betreffen beim blank ohne Lack - steifer wird er dadurch doch nicht.

Ich bin zugegebenermaßen kein Anhänger der Meßmethode, da einfach meine praktischen Ergebnisse beim Werfen nicht immer mit den Daten durch das Messen übereinstimmen.

So finde ich auch die Ergebnisse von Theo aus einem seiner Videos hinterfragenswert.
Da hat er einen blank vor und nach dem Umbau auf Solitip vermessen.
Das der 3,5° -Wert nach Umbau etwas geringer ausfällt, kann man gut nachvollziehen - die Spitze wurde weicher.

Aber auch der hohe Wert bei 15°, der Aussagen in Richtung max. / opt. Blankauslastung machen soll, hat sich nach dem Umbau veringert - klar, die Spitze biegt sich auch stärker durch.
Das ist meiner Meinung nach aber falsch, den das max. Wurfgewicht wird aus der unteren Hälfte der Rute geworfen und hier hat sich der blank nicht verändert!
Ganz im Gegenteil: Dadurch, dass die Spitze weicher geworden ist und sich stärker biegt, könnte sich doch auch der Hebel aufs Handteil verkürzt haben - womit dieses eigentlich "stärker" wird, bzw. bei gleichem Kraftimpuls weniger biegen könnte.
Das kommt natürlich auch auf die Länge der eingesetzten Spitze an - irgendwann im Verlauf des Wurfes bildet sie fast eine Gerade mit der Fliegenschnur und hat in dem augenblick keinen Einfluss auf die Schnur.

Mir ist das Meßverfahren zu theoretisch, zumal auch die Wurftechnik/-geschwindigkeit Einfluss auf die Schnurwahl hat.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 573
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 77 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Thomas E. » 19.10.2018, 12:34

Trockenfliege hat geschrieben:Hallo Thomas,

hast du wirklich schon mal festgestellt, dass ein blank bei der 3,5°/15° Meßmethode andere Daten liefert, nachdem er entlackt wurde?

Der Lack macht ihn mit Sicherheit schwerer und dadurch träger beim Werfen, aber bei der statischen Messerei dürfte das doch nur den minimal geringeren Durchhang betreffen beim blank ohne Lack - steifer wird er dadurch doch nicht.


Moin Reinhard,

entlackt und unter Verwendung nun sehr leichter Ringe und sparsamster Bindungen- Lack, gegenüber dem Original, schon.
1 Gramm z.B. merkt man aber auch ohne Messung beim direkten Vergleich der beiden Ruten später deutlich.

Ich brauche die Messmethode eigentlich sonst auch nicht. :wink:
Zum Ermitteln des ungefähren Wurfgewichtes aber brauchbar.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 943
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 141 mal

Re: Solitip??

Beitragvon fly fish one » 19.10.2018, 13:41

Das Problem dieser Meßmethoden ist das eigentlich nur ein statischer Wert ermittelt wird. Darauf hat eine andere Beringung oder Entlackung wenig Einfluß. Im Wurf macht sich das ganz anders bemerkbar. Deshalb gibt es die dynamischen Verfahren zusätzlich, allerdings sind die deutlich aufwändiger. Die liefern praktisch einen Korrekturfaktor. Ich sehe das sehr differenziert zusätzlich im Zusammenhang mit der Rutenklasse im Verhältnis. Eine hohe Rutenklasse wird durch aufbringen oder entfernen von Gewicht viel weniger dynamisch beeinflußt, als die unteren Klassen. Das ist der Grund warum mich bei meinen 2H die ganzen Gewichtskinkerlitzchen nicht die Bohne interessieren - wenn ich da nicht ganze Kartoffeln dran hänge. Auch irgendwelche Klasse 8 und weiter, Einhänder sind bezüglich Lack und Ringexperimenten sicher sehr "stur" gegenüber. Ich bin der Meinung das oft der Wunsch der Vater des Gedanken ist. Aber das ist nur meine Meinung als bescheidener Rutenbaunovize! Die auftretende Reibung in den Ringen, manchmal am Blank, ist ein viel größeres Hinderniß. Auch nur meine bescheidene Meinung.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1262
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 239 mal
"Danke" bekommen: 181 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Löhrer Meefisch » 30.10.2018, 08:53

Hallo Leute,
Also ich Fische seit einem Jahr die dark side of pike von Theo und bin absolut begeistert.
Du wirfst ermudüngsfrei weit gegen den Wind, kannst aber trotzdem noch gefühlvoll Kurzdistanz werfen.
War im Oktober eine Woche auf Rügen und das Fischen ging genau so angenehm, wie daheim am 10m breiten Fluss.
Habe mir jetzt noch nen Blank zum selbst aufbauen geholt, wird ne Meerforellenrute.

Ich kann jedem Raten, sich bei Messen etc sein eigenes Bild zu machen. Bevor ich mir für 1000 Euro ne Stangenrute mit Sage Label hole, lass ich sie mir lieber individuell aufbauen.

Grüße René

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 299
Registriert: 16.06.2015, 09:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 215 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste