Solitip??

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Solitip??

Beitragvon Philzlaus » 27.09.2018, 09:22

Ich lese immer wieder von diesen Solitip Umbauten vom Matschevsky.. Kann das was? Was sollte einem dazu bewegen seine Originalrute mit einer soliden Spitze umzubauen? Ist das noch harmonisch? Zum Mäh-dreschen sicher praktisch aber auch am Wasser?..
Hat jemand solide Erfahrung damit?
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 986
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Peter Pan » 27.09.2018, 10:01

Hallo Philip,

ich habe Erfahrung damit und kann es nur positiv bewerten. Selbst baugleiche Ruten mit und ohne Solitip werfen sich mit der Vollkohlefaserspitze besser.
Kann ich nur empfehlen!!

Tight lines,
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1160
Registriert: 01.10.2006, 20:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 106 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Thomas E. » 27.09.2018, 10:37

Moin,

ich habe eine Rute nie umbauen lassen.

Doch viele seiner Solitip- Ruten werfen sich sehr schön, gerade im Nahbereich.
Aber auch auf Distanz.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 943
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 141 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Magellan » 27.09.2018, 17:04

Thomas E. hat geschrieben: ....viele seiner Solitip- Ruten werfen sich sehr schön, gerade im Nahbereich.
Aber auch auf Distanz.


Ich kann mir vorstellen das dieses Spitzensegment Tuning nicht ohne einen tiefer gehenden physikalischen Diskurs theoretisch zu erklären ist ... möchte aber auch nicht ausschließen das dass Endergebnis den Spaßfaktor beim casten durchaus erhöht!

Gruss
Heiko
Magellan
 

Re: Solitip??

Beitragvon Trockenfliege » 27.09.2018, 19:15

Die Idee dahinter ist, auch mit weniger Schnurgewicht schon einen Arbeitsweg in die Rutenspitze zu bekommen.
Außerdem wirbt Theo mit einem feinfühligerem Drill.
Das 1. mag zutreffen, das 2. passt eigentlich nicht, denn so wenig wird die Rute beim Drill kaum belastet, dass der spezielle "Federweg" der Solitip zum Tragen käme, der Drill geschieht im Allgemeinem aus dem unteren Teil der Rute, die Spitze arbeitet in dem Augenblich nicht mit. Nur im allerletzten teil des Drills, wenn man den Fisch heranfüht auf Kescher-Handlänge und die Rute in die Senkrechte geführt wird, kann diese Spitze mehr Dämpfung bieten, als eine normale Spitze.

Ich habe schon verschiedene Solitip geworfen, aber nicht gefischt, ich weiss nicht, welche Ausgangsblanks das waren - gefallen hat mir werferisch keine besonders.

Es kommt auch auf die Aktion der Solitip an - ist sie viel weicher als der Urprungblanks oder nimmt sie die alte Aktion auf der rute mehr auf.
Man kann eine Solitip auch so bauen, dass sie von der Aktion her sich überhaupt nicht von der Originalspitze unterscheidet.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 573
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 77 mal
"Danke" bekommen: 123 mal

Re: Solitip??

Beitragvon fjorden » 27.09.2018, 22:19

Hallo,
ich fische seit 25 Jahren nur M.A.C. Solitip Sensifast Ruten und bin nach wie vor begeistert. Handwerklich sind das absolute hochwertige Ruten an die keine anderen Firmen rankommen. Und auch beim Werfen und Fischen, egal ob mit einer 7 ft. # 3 Bachrute oder mit einer 9 ft. # 7 Küstenrute sind sie Spitze. Es gibt nichts besseres und ich hatte früher auch Sage RPL, Hardy und Loomis GLX Ruten gefischt. Kommt nichts ran. Und nicht zu vergessen der absolute super Service von Theo.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 566
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Thomas E. » 27.09.2018, 23:39

Trockenfliege hat geschrieben:Ich habe schon verschiedene Solitip geworfen, aber nicht gefischt, ich weiss nicht, welche Ausgangsblanks das waren - gefallen hat mir werferisch keine besonders.


Seine Ruten fallen sehr verschieden aus, man sollte eh jede Rute ausgiebig testen, ob mit, oder ohne Solitip.

Manche fand ich aber schon zu spitzenbetont, wenn es auch höhere Schnurklassen waren.

4/5er Ruten mit feiner Spitze fand ich doch teils sehr angenehm gerade im Nahbereich.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 943
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 141 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Philzlaus » 28.09.2018, 07:46

Also ich bin ein Ungläubiger. Ich tu mir extrem schwer zu glauben das diese solide Spitze eine Rute besser macht. Ich vermute mal die Idee ist aus einer Not heraus geboren wo es für viele Ruten keine Ersatzteile mehr gibt und wenn dann nur für zuviel Geld. Aber das ist jetzt mal mein Vorurteil und vielleicht lasse ich mich eines Tages des Besseren belehren.

Ich denke es kommt auch darauf an welche Ruten man gewohnt ist. Oft fallen Leute auf das übertriebene Marketing der Firmen herein und kaufen Ruten welche ihnen vom Fleck weg gar nicht gefallen. Eingestehen tut man sich sowas nie am ersten Tag. Unzufrieden kommt man zu Solitip und plötzlich ist die Rute eine andere. Wenn man vorher schon kein gutes Händchen bei der Rutenwahl hatte wird man später auch nicht sagen können ob das jetzt viel besser ist im Vergleich zu einer „normalen“ moderaten Rute. Es fühlt sich softer an.. nona .. mit mehr Gewicht im Spitzenteil.

Schön finde ich sieht es auf jeden Fall nicht aus. Und gerade wenn ich eine neue bei ihm kaufe würde mich das schon stören.
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 986
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Solitip??

Beitragvon fjorden » 28.09.2018, 08:12

Hallo Philipp,
warum machst du so ein Post auf, wenn du deine Meinung gegenüber Solitipruten schon gebildet hast? Ich würde mich mit Vermutungen "wie schön sieht es nicht aus" zurück halten und erstmal informieren, bzw. mal eine Rute von Theo in die Hand nehmen und werfen. Du siehst die Solitipspitze inzwischen überhaupt nicht. Und es ist nicht aus der Not geboren sondern die Solitiptechnik ist im Castingsport, wo es auf Distanz ankommt, von Fritz Schreck und Theos Vater entwickelt worden. Und so ein Blödsinn, das Leute weil sie mit anderen Ruten nicht klarkommen dann aus Unwisssenheit Theos Ruten kaufen, kannst du dir auch sparen.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 566
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Philzlaus » 28.09.2018, 09:12

fjorden hat geschrieben:Hallo Philipp,
warum machst du so ein Post auf, wenn du deine Meinung gegenüber Solitipruten schon gebildet hast? Ich würde mich mit Vermutungen "wie schön sieht es nicht aus" zurück halten und erstmal informieren, bzw. mal eine Rute von Theo in die Hand nehmen und werfen. Du siehst die Solitipspitze inzwischen überhaupt nicht. Und es ist nicht aus der Not geboren sondern die Solitiptechnik ist im Castingsport, wo es auf Distanz ankommt, von Fritz Schreck und Theos Vater entwickelt worden. Und so ein Blödsinn, das Leute weil sie mit anderen Ruten nicht klarkommen dann aus Unwisssenheit Theos Ruten kaufen, kannst du dir auch sparen.
Gruß
Fjorden


Primär mich haben einmal andere Meinungen interessiert. Es gibt hier die "Kapazunder" welche sich gut auskennen und meine Hoffnung war das sich solche hier Äußern mit Argumenten warum die Solitip vielleicht doch was is.
Zur Optik, ich hoffe es sei mir gestattet, darf ich mir doch selber ein Bild machen. Mir gefällt es nicht. Und damit meine ich nur den Übergang im Spitzenteil. Die Rute selber ist schön aufgebaut. Da gibt es nix zu meckern. http://www.solitip.com/files/Daten/Ruten/FM8B7523.jpg
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 986
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Solitip??

Beitragvon archi69 » 28.09.2018, 10:27

"Primär mich haben einmal andere Meinungen interessiert. "

Bitteschön:
Ich habe mir vor Jahren nach Spitzenbruch eine 9er Hechtrute "solitippen" lassen. Die habe ich heute noch: Weil sie dadurch einfach besser geworden ist, die Schnur schiesst besser, sie lädt sich schneller auf, dadurch werfe ich auch weiter, insgesamt ist das SYSTEM leichter zu bedienen. Mehr Parameter brauche ich beim Fliegenfischen ohne Physikstudium nicht erfühlen. Einfach subjektive Eindrücke und Erfahrungen. Der Übergang von der Rute (hartes Gerät) zur Schnur (weiches Gerät) ist dadurch einfach harmonischer, offensichtlich / vielleicht ist das ein Grund.
Und nein, Rasenmähen würde ich damit nicht, wüßte auch gar nicht wie das gehen sollte......
TL...Martin
Benutzeravatar
archi69
 
Beiträge: 282
Registriert: 17.06.2007, 23:51
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Peter Pan » 28.09.2018, 11:21

Hallo Philipp,

ich nochmal. Ich habe bei einem Treffen die Armapiscari Aventis 9 ft Kl. 7 im Original und mit Solitip Spitze nebeneinander mit der gleichen Schnur geworfen.
Es gab wirklich einen positiven Effekt. Die Rute mit der Solitip warf sich tatsächlich noch besser als das Original. Warum kann ich Dir nicht erklären aber mir
hat sie gut gefallen.

Tight lines,
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1160
Registriert: 01.10.2006, 20:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 106 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Philzlaus » 01.10.2018, 08:43

Ihr habt mich jetzt neugierig gemacht und ich würde das jetzt echt gerne mal ausprobieren. Auch wenn ich für mich schon die besten Ruten gefunden habe ich möchte selber sehen was Solitip kann. Vielleicht ergibt sich mal dass ich eine in die Hände bekomme.

Unterm Strich lese ich aber heraus dass es nur positive Erfahrungen dazu gibt.

btw. Ich finde seine Rutenbauvideos sehr informativ für Einsteiger im Rutenbau
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 986
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Olaf Kurth » 01.10.2018, 16:11

An Deiner Stelle würde ich das Projekt "Solitip" in Angriff nehmen, lieber Phillip,

ob Du Deine eigene Rute für den Umbau hergibst, oder eine gebrauchte MAC-Rute kaufst - die Ruten sind gut. Ich fische schon 20 Jahre eine von Sven Dombach umgebaute 4er Orvis HRH Rute. Im Nahbereich kann ich mit der Rute zaubern - traumhafte Trickwürfe funktionieren tadellos. Ich fische die Rute mit einer 4er Wulf TT-Schnur auf einer Hardy Flyweight Rolle.

Im Rutenschrank stehen noch eine 4er Scott und eine 5er SAGE XP Rute mit zerbrochener Spitze. Die will ich mir auch umbauen lassen.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3364
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 242 mal
"Danke" bekommen: 274 mal

Re: Solitip??

Beitragvon Philzlaus » 01.10.2018, 17:17

Ich glaube soweit bin ich nicht. Ich bin jetzt an einem Punkt wo fast alle meine Ruten handverlesen sind und selber könnte ich mir nichts besseres Vorstellen. Ich würde mich auch trauen damit jederzeit an einem Shootout teilzunehmen. Jederzeit!!! Allerdings alle keine Stangenware sondern mit ein bisschen Gespür selber aufgebaut. Teileweise schon das 2-3-4mal bis das Ergebnis gepasst hat.

Das sind aber Großteils schon Ruten welche von der Aktion her eher in die Medium bis maximum Medium-Fast Kategorie gehen. Diese noch weiter zu entschleunigen würde denen viel Agilität rauben.

Ich hab allerdings auch Ruten die mir nicht ganz so liegen und die ich einfach habe weil ich sie mir mal gekauft hab und aus wirtschaftlichen Gründen einfach weiter in meinem „Portfolio“ lasse. Sind aber Großteiles nur Backup Ruten oder Spezialitäten welche ich einmal im Jahr aus abstaube. Da ist halt auch der emotionale Druck der Veränderung nicht so hoch wie bei meinen Daily-Rods

Redington Butterstick #2 (Mod)
Sage ZXL 480
Sage TXLF 3710
Sage MOD 690
Sage ONE 890
Sage Xi3 1480
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 986
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste