Stickmanrods

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 19.01.2018, 06:53

Moin und guten Tag,

habe mal eine eine Frage zu der Marke Stickmanrods.

Mit dieser beschäftige ich mich jetzt schon ein wenig länger und sehe sie, wenn man den Tests glauben darf, als echte
Alternative zu den großen Marken , wie Scott , Orvis usw.

Gibt es hier jemanden , der diese Ruten sein eigen nennt, sie geworfen oder gefischt hat und mal sein subjektives Urteil hierzu schreiben kann

Gruß aus dem Münsterland und schon einmal vielen Dank

Botschi
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon GerhardW.E. » 19.01.2018, 11:03

Alle Tests in allen Fliegenfischermedien sind uneingeschränkt vertrauenswürdige Wahrheitsquellen reinsten Wassers.


Ich habe die P5 einen Nachmittag lang auf Wiese und Wasser geworfen (mit einer TT und einer Guideline High Water EVOLVE - beides super gepasst, vorallem mit der GL war sie überraschenderweise ein richtiges Distanzskalpell, wenn Du weisst was ich meine...). Ich war und bin - abgesehen vom cheesy Namen, was ja eh irrelevant ist - SEHR begeistert.
Fischige, recht feine, aber trotzdem einigermaßen flotte Aktion, leicht in der Hand und man bekommt gute Blankrückmeldungen. Mir sind die meisten Ruten relativ wurscht, aber die hier kann wirklich was - ich habe erst eine 5er geworfen, die mir vielleicht noch ein bissl besser getaugt hat... Ausserdem ist der Akos ein echt feiner und vorallem kompetenter Typ... Der Oberkracher soll übrigens die kurze 4er sein - hab ich aber selber noch nicht ausprobiert...

Meine Conclusio bzgl P5: vielleicht nicht erste Wahl für ParkingLotQueens, aber ein Fishermansstick(pun intended) erster Güte.

Grüße!
"The ugly and the stupid have the best of it in this world. They can sit at their ease and gape at the play."
Benutzeravatar
GerhardW.E.
 
Beiträge: 49
Registriert: 01.08.2015, 20:13
Wohnort: Graz
"Danke" gegeben: 44 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Trockenfliege » 19.01.2018, 12:24

Interessant, die sind bisher völlig an mir vorbei gegangen. Waren die schon mal auf der EWF?
Als Rutenbauer bin ich zwar mehr an blanks interessiert, aber werfen will ich schon mal alles. :D

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 539
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 67 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon CPE » 19.01.2018, 12:49

Hallo Leute,

Akos hat sich eine Weile mit den Videos von Paul Arden (Sexyloops) beschäftigt, hat wohl auch bei den SL Hot Torpedos mitgearbeitet und geht nun offensichtlich eigene Wege.

TL, Norbert
CPE
 

Re: Stickmanrods

Beitragvon Hans. » 19.01.2018, 12:51

Strichmännchenruten. Naja, Salbei klingt ja auch nicht so toll. Der 700 Euro Bereich ist hart umkämpft. Mutig, in einem non-flyfishing-country eine neue Marke rauszubringen. Da hatte es seinerzeit z.B. Guideline in der Anglernation Norwegen mit einer "Hausmarke" tausendmal leichter. Mal sehen, ob es klappt. Wünsche den Ungarn viel Erfolg!
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1490
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 191 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon dr-d » 19.01.2018, 13:19

hallo,


ich glaub , um die braucht man sich keine sorgen mehr machen.

derzeit und schon länger häufen sich sehr gute Kommentierungen in den entsprechenden us - medien, z.b. fff, hatchmag,etc.
dort laufen auch schon die sehr gut ausfallenden vergleiche mit den top´s - und die feststellungen, daß jene (stickman) deutlich
preiswerter wären bei top-qualität.nun räumen sie auch noch im salt-bereich ab - was will man mehr.. :twisted:

ich finde es sehr schön, daß der markt dies hergibt - manchmal hat global auch seine guten seiten.

schönes we.


thomas


p.s.:ich denke, die p3 mit 68 gramm und 9,6 wird bei mir 2018 Hausgast werden... :D
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 19.01.2018, 13:23

Interessant das du die P5 schon geworfen hast und scheinbar
begeistert bist !
Wobei mich gerade die Frage beschäftigt, welche 5 er Rute du denn besser fandest?

Die Ruten haben scheinbar Einzug in amerikanischen Foren gehalten und auch da
werden lobeshymnen lautbar !

Auf der anderen Seite muss man sagen, das man für 700 Euro und nen bissel mehr
auch nen Scott radian bekommt , die zuerst mit der loomis nrx ( leider kaum erhältlich)
auf der Wunschliste stand !

Na aber warum nicht einmal was anderes als den Mainstream probieren :lol:
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 19.01.2018, 14:24

Na dann zieht bei dir ja ein schöner Untermieter ein!

Welche Variante Modell willst du nehmen ( Amber usw.)

Obwohl die die NO auch schick ist, wobei die sehr speziell auf Euronymphing abgestimmt, da bist mit der P3 wesentlich
universeller !

Denke bei mir wird es auch auf ne P3 oder P4 auslaufen, obwohl falls jemand interessiert ist, ich habe noch nen Hardy
Wraith 9 Fuß klasse 7 abzugeben und auch nen Guideline RSI gleiche Kategorie

Gruß
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon ralph » 19.01.2018, 14:55

Hi!

ich kann Gerhard uneingeschränkt zustimmen. Auch ich finde den Namen etwas speziell, aber die Rute, die ich geworfen habe ist Spitzenklasse!
Ein Freund von mir besitzt eine P4 (8' 4er), mit der ich schon werfen und fischen durfte. Die Aktion ist relativ flott, aber die Rückmeldung ist phänomenal. Unterm Strich würde ich Sie vielleicht als medium+ beschreiben, ist aber immer etwas schwer, da man selten von der selben Skala spricht :). Ich fische lieber etwas langsamere Ruten, aber hätte keine Bedenken was die Sensibilität der Rute betrifft.
Außerdem hatte ich das Gefühl, dass ich mit der Rute und meinen (eingeschränkten) Wurfkünsten sehr Präzise werfen konnte.

Meinen ersten Kontakt mit der Firma war auf der EWF, mit etwas Glück kannst du bei der nächsten mal Probe werfen. Nebenbei ist Akos ein sehr netter, bodenständiger Mensch, der sich sehr viele Gedanken über seine Ruten macht.

Ralph
Benutzeravatar
ralph
 
Beiträge: 67
Registriert: 16.02.2014, 20:15
Wohnort: Geislingen a. d. Steige
"Danke" gegeben: 25 mal
"Danke" bekommen: 18 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 19.01.2018, 16:50

Das hört sich ja alles soweit schon einmal sehr gut an!

Denke werde noch was verkaufen und dann bestell ich mal ne Rute !

Ja der Akos ist wirklich super nett und nen Fliegenfischer durch und durch!

Nach einem Telefonat mit ihm und vielen Fragen meinerseits hatte er

Jedesmal eine logisch kompetente Antwort am Start .

Ohne dabei nen anderen Rutenhersteller schlecht zu reden wohlgemerkt.

Das habe ich leider nicht so von allen erfahren dürfen
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon dr-d » 19.01.2018, 18:27

hallo "botscho",


wird ne p3 9,6 f #3 amber,68 gramm,

aufgrund der sensiblen spitze, progressivem taper und hoher rückstellung sehr geeignet für "all in one".

die schnurempfehlungen von akos koonzidieren mit z.b. meiner dt 3 silk ---also nymphen + dries in vielen möglichkeiten.

dazu geringes swingweight für lange touren - nicht unwichtig.

schönes we. :D


thomas
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 19.01.2018, 19:53

Also Amber ist auch eine der Modelle die ich favorisiere !

Sehr sehr schick
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon dr-d » 19.01.2018, 20:29

hallo,


habe selten eine so prompte und flexible bearbeitung erlebt.

von der bezahlungsalternative bis zur feinen griffanatomie sowie der wirklich professionellen kompletten blank -
beschreibung bis zum grain - window.

jede frage wurde zügig und vollständig beantwortet. =D>

schönes we.


thomas
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon Botschi » 20.01.2018, 22:55

Das kann ich so bestätigen,

Der ist echt kompetent und kann echt nen Menge erzählen!

Vor allem das so glaube ich 14 tägige Rückgaberecht ist auch so in der Art einzigartig. Natürlich muss alles in Ordnung sein und die Folie am Kork bleiben, Aber ne gute Lösung ist es sicherlich.

Wie gesagt, denke das das Rennen zwischen der Radian und ner Stickmann läuft.
Botschi
 
Beiträge: 38
Registriert: 08.09.2011, 17:28
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Stickmanrods

Beitragvon dr-d » 21.01.2018, 19:15

hallo "botschi",


das rückgaberecht wird ggf . für dich gut sein, weil die radian (s. hatchmag) deutlich anders ausfällt (ähnlich one + nrx). :roll:
aber das ist nur meine persönlich Meinung - probiers einfach!


schöne woche.


thomas


p.s.:ich werde in den nächsten Wochen ggf.einen #3 vergleich von der p3, sage x custom und der hardy zenith einstellen - vielleicht
wären das auch noch alternativen... :D
dr-d
 
Beiträge: 269
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 37 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste