Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon goldbroiler62 » 29.01.2019, 19:26

Hallo Leute, nachdem ich mich nun gerade mit der Fliegenbinderei begonnen habe zu beschäftigen und mir das riesig Spaß macht, will ich nun langsam die Vorbereitungen treffen zu meinem Urlaub Mitte Februar auf Als. Da soll neben meiner Frau natürlich auch das Angelzeug Platz finden im Auto. Die Spinn-Mefopeitsche mit den Blinkern und Wobblern ist fix, aber ich möchte auch gern mal meine ersten Versuche an der See mit der Fliege machen, wenn es die Bedingungen hergeben.

Nur habe ich leider keine 7er Rute. Im Keller stehen meine 9er Hechtpeitsche, die ist mir aber fürs Mefoangeln zu schwer. Eine schon etwas ältere Greys GRX in 7/8 in 9,6 Fuß ist mir irgendwie zu lang, Ich bin beim Werfen damit nicht glücklich, finde sie auch etwas weich und vielleicht habe ich auch die falsche Schnur drauf (Vision Nite #8), keine Ahnung. Deshalb möchte ich gern noch eine straffe 7er in 9 Fuß beschaffen. Die soll dann im Sommer auch in Norwegen genutzt werden. Meine 6er von Jenzi ist auch ein ziemlich feines Rütchen aber wohl nichts für die Küste.

Da ich aber drei Kinder in Ausbildung finanzieren muss ist mein Budget etwa so, wie das eines Studenten, also Sage usw. fällt leider weg. Aber vielleicht gibt es ja empfehlenswerte schnelle Ruten auch im Gebrauchtsektor??, auch wenn mir bewußt ist, dass man eigentlich keine Fliegenrute blind kaufen sollte. Könnt ihr mir vielleicht Tips geben, welche Modelle aus früherer Zeit auch schon eine recht straffe Aktion hatten und die man sozusagen guten Gewissens nehmen kann? Für eine neue wäre bei 200 Euro leider auch das Budget ausgeschöpft. Mir ist bewußt, dass man dafür nichts hochwertiges bekommt. Fischt vielleicht jemand von Euch so einen Chinastock von Ali und kann dazu etwas berichten? Also ich bin über jeden Tip dankbar. Gruss Martin :D
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon NBerlin » 29.01.2019, 19:54

Moin,warum nicht die 6er ?
Ich fische auf Mefo schon Jahre lang diese Klasse.
Das Geheimnis ist wohl nur die passende Schnur dafür
zu finden.

Gruß Norbert
Benutzeravatar
NBerlin
 
Beiträge: 138
Registriert: 03.01.2008, 14:08
Wohnort: 29614 Soltau
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Harald aus LEV » 29.01.2019, 20:06

Hallo Martin,
optimal wäre meiner Meinung nach z.B. eine Greys Salt in 9'0", #7. Die fische ich selbst. Leider ist die neu nicht für 200 € zu haben, aber vielleicht gebraucht.
Wie wäre es alternativ mit einer Shakespeare Agility2 in #7. Ob es die in 9'0 gibt, müsstest Du mal Gurgeln, ansonsten in 9'6 nehmen.
Du kannst auch versuchen eine 7er Schnur auf Deiner GRX zu testen. Das wäre wohl am preiswertesten.
Grundsätzlich würde ich bei #7 bleiben, besonders, wenn Du nur 1 Rute für diesen Zweck hast.
Mit 'ner 6er geht es zwar auch, und macht sicher auch Spaß im lauen Lüftchen, aber wenn's mal ordentlich windet, hälts Du mit 'ner 7er länger dagegen, bevor Du zur Spinne wechselst. :)

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2806
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Thomas E. » 29.01.2019, 20:18

Hallo Martin,

Du kannst doch die Greys GRX weiter fischen, mit einer gut angepassten Intermediate Schnur.

Ich fische auch 290cm am Meer, ist mir nicht zu lang.
Eine 8er XP, die ich mit knapp 18 Gramm auf 10,50m werfe.

Ich kenne Leute, die noch weichere Ruten fischen, wie z.B. einer die alte Orvis Advantage.
Die Abstimmung ist schon wichtig, ansonsten nur die richtige Technik. :D
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1026
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 163 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon goldbroiler62 » 29.01.2019, 20:29

Hallo, danke für die Tips bisher, die XP meinst du damit die von Rio (Coastal Quickshooter)? Da wäre ich ja gut dabei. Mag sein, dass ich mit einer besser passenden Schnur besser klarkommen würde. Ich habe als Hechtrute ne Vision Keeper Peto und fische die mit einer 9er Intermediate Schnur, der Big Mama und bin damit absolut zufrieden und komme sehr gut zurecht. Im Vergleich zu der recht straffen Rute kommt wir die Greys wie ein Schwabbelstock vor. Naja, ich habe im April einen Wurfkurs gebucht, vielleicht warte ich noch bis dahin und investiere dann nochmal und versuche mein Glück mit einer anderen Schnur. Kann man denn mit der Rute und einer passenden Rolle z.B. zu ADH fahren und eine Schnur direkt ausprobieren? Ich wohne nur eine Stunde von Peine entfernt. Ach ich habe noch meine 8er Rute vergessen, habe ich auch für kleines Geld gebraucht erstanden. Eine zweiteilige Traun River #8 in 9 Fuß. Die habe ich aber noch nicht richtig austesten können. Ich glaube das ist auch eher was fürs Binnenland oder? Bin noch nicht so richtig in der Spur, merkt ihr sicher... :(
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Thomas E. » 29.01.2019, 20:52

Die Sage XP Rute ist es. :D

Ob das in Peine geht, weiß ich nicht.

Hier in HH im führenden Geschäft meist schon, die haben Testschnüre.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1026
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 163 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon fjorden » 29.01.2019, 21:54

Hallo Martin,
die Greys GRX ist eine Top Rute. Brauchst nicht anderes. Und du hast noch die 6er. Ich würde mir nichts anderes kaufen, zumal du auch erstma schauen mußt ob die Fischerei dir liegt. Kauf dir eine Hardy Coastal Flat Hover in WF 6. Keule hat 17,5 gr. Die passen perfekt bei der Greys, die alles andere als ein Wabbelstock ist!
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 617
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon goldbroiler62 » 29.01.2019, 22:41

Okay, das ist ein guter Hinweis, aber warum nicht die 7er Schnur mit 19g Keule. Ist die Rute damit überfordert.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Uli667 » 29.01.2019, 23:09

:mrgreen: Ab nach Peine. Nimm Dein Geraffel mit . Ruten haben die dort jede Menge. Da wirst Du für den Trip eine passende Schnur finden . Anschließend Wurfkurs machen und feststellen, wie geil sich die Greys wirft
TL Uli 667

P.S. Thomas ,die SAGE XP ist für viele Angler sicher die Referenz . Neben Z- Axis ...
Uli667
 
Beiträge: 71
Registriert: 09.10.2013, 22:19
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon fjorden » 29.01.2019, 23:27

Hallo Martin,
die 6er reicht, liegt genau in Schnurklasse 7/8. Die 7er Hardy ist schon eine 8/9er.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 617
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon NBerlin » 29.01.2019, 23:45

Und preislich ist diese Schnur auch noch im
guten Bereich.
Und warum diese Schnur nicht auch auf der
6er Rute ausprobieren.
Viele Ruten sind unterzeichnet. :mrgreen:
Meine 6er guideline RS wirft auch 17 gramm
am besten.

Gruß Norbert
Benutzeravatar
NBerlin
 
Beiträge: 138
Registriert: 03.01.2008, 14:08
Wohnort: 29614 Soltau
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon goldbroiler62 » 29.01.2019, 23:59

Okay dann vielen Dank, werde mich dann bald Mal auf die A2 begeben [GRINNING FACE WITH SMILING EYES] und Mal schauen was ich noch so alles mitnehmen werde. Was würdet ihr denn für eine Salzwasserrolle für die Grey's empfehlen?

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
Ein herzlicher Gruß aus dem Jerichower Land
Martin
Benutzeravatar
goldbroiler62
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.10.2018, 17:53
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Thomas E. » 30.01.2019, 00:14

NBerlin hat geschrieben:Viele Ruten sind unterzeichnet. :mrgreen:


Mittlerweile ist das oft so, doch nicht immer.

Da AFTMA/ AFFTA sowieso nicht richtig funktioniert und die Rutenangaben nur Empfehlungen sind, das Wurfgewicht der Rute vielleicht mal ermitteln.
Z.B. mit der 3,75/15° Messmethode.

Das ist einfach und man erhält einen guten Mittelwert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 1026
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 163 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon fjorden » 30.01.2019, 07:29

Hallo Martin,
die Rolle ist der unwichtigste Gegenstand. Auch Meerforellen gehen kaum in die Bremse, so dass die Rolle doch als Schnurspeicher dient. Spontan würde ich zu Vision Koma, Loop Exact oder, wenn du mehr ausgeben willst zu einer Vosseler DC raten. Was fischt du denn im Moment auf der Rute?, bzw. auf deiner 9er? Das passt doch wahrscheinlich schon. Und zu deiner 6er würde ich nichts ändern und die Rute, Rolle und Schnur bei ruhigerem Wetter nehmen, wo du wahrscheinlich ausschließlich fischst, da du auch Blinkern willst. Gerade gesehen die Traun hast du ja auch noch. Da passt die Hardy Schnzur auch. Hast du dafür nicht eine Rolle. Die Rute auf alle Fälle auch mitnehmen und fischen!
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 617
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Suche Tips für #7 Meerforellenrute

Beitragvon Bachneunauge » 01.02.2019, 12:51

Lieber Martin, im anderen Thread hast du geschrieben, dass du über eine Greys Rolle mit Cassettensystem verfügst. Ich habe seit 2012 die Greys GX 700 #7-9 ebenfalls mit Cassetten und benutze sie mehrmals im Jahr im Urlaub im Salzwasser. Meist Ostern und im Herbst in Dänemark und im Sommer im Skagerak in Schweden (hoher Salzgehalt) aber z.B. auch schon in Irland am Atlantik auf Pollak/Makrele und in Cornwall auf Wolfsbarsch. Mann muss sie halt nach jedem Fischen mit Süßwasser abspülen und regelmäßig pflegen. Nach 7 Jahren mit vielen Einsätzen sieht sie zwar nicht mehr so super schick aus, tut aber noch tadellos ihren Dienst. Ich habe 6 Spulen. Eine mit einer 8er Loop Schwimmschnur, zwei mit einer Guideline Coastal in 7 und 8, eine mit einer günstigen 8er Sinkschnur vom Wühltisch und eine mit einer 7er Clear Intermediate. Auf der sechsten Spule habe ich einen 29g Schusskopf für meine 8er Zweihand. Die Rolle ist dafür zwar ein wenig leicht aber ich fische auch jedes Jahr nur 1-2 Tage im Sommer in Schweden auf Lachs. Als Einhandruten eine Greys GRXi+ #8 und eine Greys Salt #7. Die decken m.E. alles ab, was man im Urlaub so anstellt (Hecht, Meerforelle, Meeresfische, leichte Lachsfischerei an kleinen Flüssen...). Man muss gerade für Urlaubsmaterial kein Vermögen ausgeben. Besonders das Cassettensytem möchte ich nicht missen. Neben der Coastal habe ich stets die Spule mit der Sinkschnur dabei, wenn es auch Meerforelle geht. Gerade in den schwedischen Schären sehr sinnig.

Beste Grüße Dirk
Benutzeravatar
Bachneunauge
 
Beiträge: 389
Registriert: 12.04.2010, 21:38
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 184 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron