Tenkara Marken

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Trockenfliege » 21.03.2018, 20:32

...aber sie fühlen sich wie Stippen an, nur mit einer durchgehenderen Aktion im Fall der DAM und der Daiwa.

Und meine original japanische Tenkararute aus Glas von ca. 1972, 4m, 13 Teile, sehr kurz geteilt, fühlt sich auch wie eine weiche Stippe an.

Ich hatte noch keine original teure Tenkara in der Hand, aber ich glaube nicht, dass die sich sooo viel anders anfühlen, als die, die ich habe.
Die werden mit einem 14er Vorfach schon gut ausgelastet, viel weicher sind Tenkara doch nicht, oder?
Die "echten" (teuren) Tenkara sind vielleicht leichter ( habe ich noch nicht gegoogelt), aber sonst....?

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 494
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Trockenfliege » 21.03.2018, 20:39

Jetzt habe ich mal gegockelt: Eine "Teton" Tenkara vom obengenannten Shop mit 4m Länge wiegt 5,6 ounces - deutlich mehr als meine DAM der gleichen Länge, die aber keinen Korkgriff hat, und die Teton wiegt etwas mehr als die 4,2m lange Iruna, s.o., die einen fetten Korkgriff hat.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 494
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon putschii » 21.03.2018, 22:17

Zielfisch wären meist rotaugen, döbel und Barsch an der Ruhr und ab und an Forelle an der Lenne. Sollte schon ne richtige Tenkara sein, sollte ich doch die Lust verlieren oder so, lasse ich meine Frau mal in Holland damit angeln um ihr das fliegenfischen zu zeigen :D
putschii
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.11.2017, 23:10
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Trockenfliege » 21.03.2018, 23:51

Ach so, eine "richtige" Tenkara muss also teuer sein, damit es eine ist? :mrgreen:

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 494
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon putschii » 22.03.2018, 01:43

Trockenfliege hat geschrieben:Ach so, eine "richtige" Tenkara muss also teuer sein, damit es eine ist? :mrgreen:

Gruß
Reinhard



Nee auf keinen Fall, da hab ich mich vllt falsch ausgedrückt! Das war auf Umbauten oder Stippen als Ersatz bezogen.
putschii
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.11.2017, 23:10
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Michael Hempel » 27.03.2018, 18:35

Hallo,
hab mir mal ein paar Videos bei y.tube angesehen.
War wirklich baff, das die mit Tenkararuten Rotlachs, Pink und Silberlachs fangen.
Die fischereilichen Grenzen sind anscheinend völlig offen.
Interessante Variante.
TL
Michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 181
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon putschii » 29.03.2018, 11:31

Finde auch, dass es spannend klingt und freue mich drauf, das Ganze mal zu testen!
putschii
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.11.2017, 23:10
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Trockenfliege » 29.03.2018, 20:01

Nun, diese Diskussion, wie denn Tenkararuten ausfallen dürfen, lässt sich noch ergänzen.
Mir wurde in Amerika von einem Fliegenfischer erzählt, dass ein Bekannter von ihm mit einer europäischen 16m Stipprute am großen Fluss auf Forellen " getenkarat" hat.

Und in dem Video wird auch nicht gerade die Standart Tenkararute verwendet - also - warum keine normale Stippe??

https://www.youtube.com/watch?v=G11kBwGQhvo
Ich halte diese Fischerei (im Video) für schwachsinnig, aber dass gleiche sagt wohl auch so mancher Wurmangler über die Fliegenfischerei.............

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 494
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon BergLutz » 30.03.2018, 11:20

Trockenfliege hat geschrieben:Nun, diese Diskussion, wie denn Tenkararuten ausfallen dürfen, lässt sich noch ergänzen.
Mir wurde in Amerika von einem Fliegenfischer erzählt, dass ein Bekannter von ihm mit einer europäischen 16m Stipprute am großen Fluss auf Forellen " getenkarat" hat.

Und in dem Video wird auch nicht gerade die Standart Tenkararute verwendet - also - warum keine normale Stippe??

https://www.youtube.com/watch?v=G11kBwGQhvo
Ich halte diese Fischerei (im Video) für schwachsinnig, aber dass gleiche sagt wohl auch so mancher Wurmangler über die Fliegenfischerei.............

Gruß
Reinhard
Hallo Reinhard,
Das mit der 16m Stippe hört sich sehr abenteuerlich an. Die Belastung eines Tenkara Wurfes dürfte selbst einen 11m Pole aus hochmoduliertem CF ziemlich sicher zerstören. War früher auch mal begeisterter Stipper und besitze noch eine Pole aus dem obersten Preissegment aus der Zeit.
Zum Thema zurück:
Ich kann die Hausmarke von Esotheric Tackle von der Isle of Man sehr empfehlen.
Fische die 4,1m Rute von denen an der Elbe in der Steinpackung mit Nassfliegen und Nymphen. Sie muss sich auch vor großen Brassen und Döbeln nicht fürchten. Man sollte allerdings keine stärkeren Vorfächer als 0.16 wählen um die Rute zu schützen.
Schöne Ostergrüße
Lutz


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp" ;-) ...
BergLutz
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 435 mal
"Danke" bekommen: 85 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Hans. » 30.03.2018, 14:26

matthias z. hat geschrieben:
Ich sage nur Extreme Tenkara:

https://www.youtube.com/watch?v=zA33IidhVSQ

Tls
Matthias


Was´n Blödsinn, wie kann man sich nur so zum Affen machen.
Das Leben ist zu kurz für irgendwann.
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1446
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 180 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon BergLutz » 30.03.2018, 14:53

Hans. hat geschrieben:
matthias z. hat geschrieben:
Ich sage nur Extreme Tenkara:

https://www.youtube.com/watch?v=zA33IidhVSQ

Tls
Matthias


Was´n Blödsinn, wie kann man sich nur so zum Affen machen.
Wenn man "einen Hammer hat" , sieht alles wie ein Nagel aus... ;-)
LG
Lutz


Gesendet von meinem SM-J510FN mit Tapatalk
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp" ;-) ...
BergLutz
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 435 mal
"Danke" bekommen: 85 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon putschii » 30.03.2018, 21:45

Sieht doch nach Spaß aus :D
putschii
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.11.2017, 23:10
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon Royal Coachman » 30.03.2018, 22:37

Hallo Freunde!

Ich frage mich warum immer noch einige auf solche gestellten Aufnahmen hereinfallen?

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2315
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 74 mal
"Danke" bekommen: 162 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon fly fish one » 30.03.2018, 22:40

Außerdem bin ich in unsere eigentlich völlig nutzlosen und überteuerten Rollen über beide Ohren verliebt, so dass ich immer irgendwie enttäuscht wär wenn ich an den Stöckchen so herunter sehe muss. Und in reißenden Flüssen auf grosse Fische praktisch nur hinterher schwimmen zu können, dass törnt mich auch nicht wirklich an. Das mag jeder anders sehen. Für mich wäre die Tenkara etwas für die ganz leichte Forellenfischerei.

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 980
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 192 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: Tenkara Marken

Beitragvon putschii » 02.04.2018, 11:59

Jedem das seine, aber ich wundere mich schon stark, wie viele Fliegenfischer sich über Tenkara lustig machen, oder das ganze für panne erklären und das meist mit einer Art, die jedes Vorurteil bestätigt. Verstehe das ganze Problem nicht wirklich. Klar, Kritik beim Angeln auf sehr große Fische kann ich verstehen und geht meiner MEinung nach auch ganz an der Sache Tenkara vorbei, aber diese krasse Ablehung, teils lustig machen, damit meine ich nicht umbedingt hier im Forum, finde ich schon komisch.
putschii
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.11.2017, 23:10
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste