To tape or not to tape?

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: To tape or not to tape?

Beitragvon Dietmar0671 » 02.07.2017, 22:06

...und weg gewesen :)

Reinhard, der Bruch ereignete sich als ich die Rute, Schnur aus dem Wasser hob, langsam auch des Skagit und und T14 wegen.

Der verblieben, abgebrochene Rest des Überschubes ließ sich nicht einfach vom Zapfen ziehen...saß gut fest...also nicht locker.

Viele Grüße

Dietmar
Ich bin in 5 Minuten wieder zurück, gehe fischen, unbedingt alle 5 Minuten neu lesen
Benutzeravatar
Dietmar0671
 
Beiträge: 1031
Registriert: 08.07.2010, 13:25
Wohnort: 55546 Hackenheim
"Danke" gegeben: 64 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: To tape or not to tape?

Beitragvon Peter Pan » 07.07.2017, 16:56

Hallo Dietmar,

das Schlimmste sind doch die 14 Wochen! Unglaublich!!
Tight lines,
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1114
Registriert: 01.10.2006, 19:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 65 mal
"Danke" bekommen: 53 mal

Re: To tape or not to tape?

Beitragvon derflow » 19.07.2017, 21:44

Moin,

jetzt gibts mit leichter Verspätung auch noch meinen Senf dazu :wink: - verwende grundsätzlich kein Tape weil ich der ganzen Angelegenheit nicht traue und trotzdem vor jedem Durchgang mein Gerät (mindestens Haken/Fliege/Vorfach/Rute) überprüfe um das Risiko großer Ärgernisse zu minimieren. Ist bei getapeten Steckverbindungen deutlich aufwändiger als die halbe Minute, die ich sonst für die ganze Prozedur benötige.
Gruß

Florian

zwei Hände sind besser als eine :-)
derflow
 
Beiträge: 748
Registriert: 11.09.2008, 08:08
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 25 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste