Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Beitragvon ricoh » 25.01.2018, 13:35

Hallo liebe Fliegenfischer,

ich bin etwas verwirrt um eine Fliegenrute die ich letztes Jahr gebraucht gekauft habe. Es handelt sich dabei um eine Scierra SRX #6 in der Länge 9,6 Fuß. Die Rute kam mit einer Scierra Orbit 7/9 Rolle und ich fische sie zurzeit mit einer Guideline Presentation Evolve Fliegenschnur #6 (Gewicht auf 9,15 m: 12,4 g). Auf der Rute und dem Transportrohr befindet sich eine Aufschrift "Rec. wt 14 grams". Ich verstehe darunter, dass die Rute laut dem Hersteller sich mit einer Schnur mit einem Keulengewicht von 14 Gramm am besten auflädt.

Hab ich das so weit richtig verstanden?

Nun passt das aber scheinbar gar nicht alles richtig zusammen, denn laut den AFFTA Approved Fly Line Weight Specifications (https://www.affta.org/wp-content/uploads/2012/01/fly_line_weight_specs.pdf) würde eine Schnurklasse von 14 Gramm ungefähr bei einer Rutenklasse #8 liegen.

Habe ich das soweit richtig erkannt?

Aber das hieße doch, dass meine Scierra in Wahrheit keine #6 ist, sondern eine #8! Warum machen die denn so etwas? Das hieße in der jetzigen Situation wäre meine Rute mit einer zwei Klassen geringeren Schnur ausgestattet (12,4 g anstatt 14 g)? Wobei die Presentation Evolve nach AFFTA eher eine Klasse 7 Schnur wäre....

Mir ist klar, dass das AFFTA System nicht mehr ganz modern ist aber wie soll da überhaupt ein Neuling wie noch durchblicken, wenn die Zahl nach dem "#" so starke Schwankungen hat?

Muss ich mir jetzt eine neue Schnur kaufen? Ich bin zwar noch Neuling beim Fliegenfischen und was das Werfen angeht, aber ich habe durchaus meine Schwierigkeiten die Rute zu laden. Wenn ich mehr Schnur draußen habe, geht es auch deutlich leichter, oder halt mit Doppelzug. Bei meiner #4 Rute habe ich das Problem nicht.

Ich blicke da gerade nicht ganz durch.

Schöne Grüße,
Diego
Benutzeravatar
ricoh
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.10.2017, 22:57
"Danke" gegeben: 31 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Beitragvon piggy » 25.01.2018, 13:39

Hallo Diego,

die AFFTA-Empfehlungen beziehen sich auf das Gewicht der ersten 9,15 m. Die Empfehlung von Scierrra bezieht sich auf die gesamte Keule.

Beste Grüße
Christian
Zuletzt geändert von piggy am 25.01.2018, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
piggy
 
Beiträge: 59
Registriert: 19.10.2015, 15:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Beitragvon Joosti » 25.01.2018, 18:05

Hallo Diego,

um das noch ein wenig auszuführen.

In der Zeit aus der dieser AFTMA Standard stammt gab es noch nicht so viele Schnurprofile wie heute.
Damals unterschied man eigentlich nur DT und WF Leinen. Die WF (Weight-forward / Keulenschnur) hatte in der Regel eine standartisierte Keulenlänge von 9,15m

Der Einfachheit halber hat man dann eben die bekannten #klassen eingeteilt.

#5 = XYZ Gramm (auf die ersten 9,15m)
#6 = .... u.s.w

Da du heute aber eine WF-Schnur mit einem 12,5m langen Belly kaufen kannst oder auch welche mit sehr kurzen, teilweise unter 8m ist diese Klassenangabe leider überholt.
Auch gibt es #6 Schnüre die haben lediglich ein 13 gramm schweres belly und #6 Schnüre die wiegen um die 16 Gramm, teilweise sogar beim gleichen Hersteller. (Als Bsp. Guideline Bullet und Guideline Camo Pro)
Daher gehen die Rutenhersteller immer mehr dazu über das konkrete Wurfgewicht anstatt der #Klasse anzugeben. Salmologic verzichtet bspw. bereits komplett darauf.

Um das ganze auf deine Rute zu übertragen. Scierra empfiehlt ein Gewicht zum Aufladen der Rute von 14 gramm (egal ob 8m oder 12,5m).
Deine Presentation Evolve hat laut Hersteller ein Keulengewicht von 12,5 Gramm bei 8,8m länge (siehe GL homepage).
Heißt auf Deutsch, deine Rute verträgt theoretisch noch etwas mehr Gewicht.
Deswegen lädt deine Rute auch besser wenn du noch etwas mehr Runningline zur Keule draußen hast, die bringt eben noch etwas Gewicht.

Ich kann dich aber beruhigen, deine Rute ist schon dass was man heute unter einer 6er versteht.

Je kleiner die Rutenklasse desto geringer fällt nominal die Schwankung aus, 0,5 Gramm merkt man kaum. Im Zweihandbereich hast du Teilweise Diskrepanzen von 5-10 Gramm innerhalb einer Rutenklasse. Dann kannst du eig nur noch mit Gewichten arbeiten.

TL Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 247
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 22 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Beitragvon Trockenfliege » 25.01.2018, 19:15

Nicht nur heute, sondern schon seit Jahrzehnten gilt: Die auf der Rute angegebene AFFTA Klasse mal 1,5 = gut passendes oberes Schussgewicht.
Es gab und gibt keine Ruten, die nur mit dem der AFFTA Klasse entsprechenden Schnurgewicht optimal geladen werden kann.
Das liegt darin begründet, dass am Anfang dieser Klasseneinteilung (vor ca. 40 Jahren)eine DT Schnur zum Standart gehörte. Und um diese DT auch händeln zu können, musste man mit der Rute ca. 15m davon in der Luft halten können - das Gewicht dieser 15m ist dann ungefähr 1,5 mal die Klasse.

Die Konfusionen kamen erst auf, als die Schnurhersteller begannen, ihre Schnüre "falsch" zu deklarieren. Daher gibt es jetzt zB.Keulenschnüte, auf denen 6 draufsteht, aber 8 oder 9 drin ist - damit du sie mit deiner 6er Rute gut werfen kannst. Das haben wir früher auch schon gemacht, solch schwere Keulen zu werfen.
Da nahmen wir dann für die 6er Rute halt eine 7er, 8er oder gar 9er Keule, je nach Länge derselben.

Aber es gibt auch noch genug Schnüre, die vom Gewicht her der angegebenen AFFTA Klasse entsprechen, da muss man sich halt alle Info einholen, wenn nicht auf der Verpackung angegeben.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 520
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 66 mal
"Danke" bekommen: 107 mal

Re: Verwirrung um Scierra SRX #6 9,6 ft.

Beitragvon fjorden » 26.01.2018, 00:55

Hallo Joosti,
wie schon richtig beschrieben wurde waren die 9,15 m AFTMA nur ein Anhaltspunkt um eine Systematik vor zu nehmen. WF Schnüre vor 30 Jahren und früher hatten eher um die 12 m Keulenlänge und wogen in #6 ca. 14 gr., #7 ca. 16 gr. und # 8 ca. 18 gr. Das würde ich auch noch heute als die den Klassen entsprechende Gewichte sehen. Leider verschiebt sich das immer mehr in eine Klasse höher und auch die Ruten werden unterzeichnet. Eine 6er heute hat häufig 16 gr Wurfgewicht und ist eher eine 7er Rute, usw. Also nicht verwirren lassen, einfach mal werfen.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 552
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 64 mal


Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste