Was haltet ihr von AIRFLO?

Alles rund um Stärken & Schwächen, Marken, Klassen, Aktionen u.s.w. der für unser Hobby unverzichtbaren "Gerten" und "Schnuraufwickler".

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Was haltet ihr von AIRFLO?

Beitragvon Trockenfliege » 13.04.2017, 08:32

Nein, es gibt keinen "unbedingte" starken Unterschied in den Preisklassen, was die mögliche Wurfweite betrifft.

Vor ca. 10 Jahren habe ich mir die günstigste Winston zugelegt, 159,-€, die war eine Weitwurfkanone.
Auch die schon angesprochenen Shakespeare Agility haben je nach Schnurklasse ein sehr gutes Weitwurfvermögen, usw......

Was Hans in Bezug auf seine Hardy meinte, ist das "Gewichtsfenster" seiner Rute. Da kommt er mit unterschiedlicherern Gewichten gut zurecht als mit seiner Sshakespeare.

Aber man kann nie von einem Modell auf die ganze Serie schliessen, da können Ruten mal sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Länge und Klasse.

Deine Schwierigkeiten beruhen eher auf deiner Wurftechnik und eventuell dem Schnurprofil.
Wenn die Runn9ingline deiner Teeny zB. sehr dünn ist, schiesst sie sehr gut, aber du kannst nicht so leicht viel Schnur in der Luft halten.
Zum weiten Schiessenlassen brauchst du einen schnellen und sehr genau gesetzten Doppelzug.

Mit einer längeren Keule könntest du mehr Schnur in der Luft halten, da fällt der Zug dann etwas gemößigter in der Geschwindigkeit aus und muss nicht so auf den Punkt genau sitzen.

LGruß
Reinhard

PS. Ich habe mir gerade die Daten der Teeny mal angeschaut, dass ist eine ziemlich spezielle Schnur und für einen anfänger nicht ideal, da eher kurze Keule und dünne Runningline
Trockenfliege
 
Beiträge: 296
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Was haltet ihr von AIRFLO?

Beitragvon Rolf Renell » 13.04.2017, 16:47

..kurz zurück zu Airflo (Fragestellung)
...zu pauschal um das so zu beantworten...,ungeschlagen in Herstellung Entwicklung Polyleader, Schnüre finde ich durch die Bank (alle Bereiche) erstmal völlig ok und gut, Ausnahmen gibts immer und überall, Airflo ist Entwickler und Hersteller, leider sind über Distributoren nicht alle Schnüre immer erhältlich direkt, die Angebotspalette ist gross...wichtiger ist mir hier der Preis/Leistungsgedanke...da können sich andere ne grosse Scheibe von abschneiden... bei den Ruten ist mir der "grosse Wurf" noch nicht untergekommen, natürlich im OEM gefertigt (..wie bei 90 % aller anderen auch!!!) teilweise im Switch- und Zweihandbereich mir zu "stiff" und ohne Charakter, Rollen, insbesondere die Kassettensysteme wären positiv zu erwähnen..., ich mag die genannte Produkte , am Marketinggedanken zu Händlern und Distributoren kann man arbeiten,

beste Grüsse,
Rolf
-----------------------------------------------------
...a fisherman`s dream , is a trout in the stream ...
Benutzeravatar
Rolf Renell
 
Beiträge: 1596
Registriert: 29.09.2006, 12:32
Wohnort: Köln,Leverkusen/Berg.Land/Eifel/Irland
"Danke" gegeben: 23 mal
"Danke" bekommen: 60 mal

Re: Was haltet ihr von AIRFLO?

Beitragvon Thomas E. » 13.04.2017, 17:29

Trockenfliege hat geschrieben:Ich habe mir gerade die Daten der Teeny mal angeschaut, dass ist eine ziemlich spezielle Schnur und für einen anfänger nicht ideal, da eher kurze Keule und dünne Runningline


Hallo,

ist 12m eine kurze Keule ? :lol:
https://www.flyfishingeurope-shop.de/ji ... chnur.html
Hast Du die Schnur schon in den Fingern gehabt und geworfen ?

Ich habe es ausgiebig getan und halte die Schnur auch für Anfänger gut geeignet.
Hält man die gesamte Keule plus ca. 2m Running line in der Luft, geht bei guter Technik der Rest der Leine spielend hinterher.
Reinhard Du "Experte." :lol: :wink:

Ich würde dem Lennart empfehlen, nicht unnötig Geld auszugeben, um eine neue für Ihn nicht bessere Schnur zu kaufen.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 784
Registriert: 16.12.2009, 20:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Was haltet ihr von AIRFLO?

Beitragvon Trockenfliege » 13.04.2017, 22:51

Danke für die Blumen, Thomas...

Du solltest dich nicht über jemanden lustig machen, den du nicht kennst und, in diesem Fall, noch nie hast werfen sehen, bloss weil er vielleicht eine andere Meinung hat als du!

Z.B. war ich letztes Jahr 3 Wochen in Patagonien mit dem entsprechenden Wind fischen, mein Begleiter kennt sich dort sehr gut aus und fischt dort schon seit vielen Jahren.
Er fischte ua. mit einer (wahrscheinlich) Airflow 40+ und ich mit einer 25 Jahre alten und arg verschlissenen 16m Keule von 3M.
Ich kam mit meiner Combo besser zurecht als er mit seiner und als er dann mal mit meiner Rute geworfen hat, hat er sichtbar besser geworfen ( und das lag nicht an der Rute).

Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 296
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Was haltet ihr von AIRFLO?

Beitragvon Thomas E. » 14.04.2017, 05:43

Hallo Reinhard,

mein Spaß bezog sich allein auf Deine Einschätzung der genannten Teeny line....über Deine werferischen Fertigkeiten kann ich selbstverständlich nichts sagen. :wink:

Also nichts für ungut, vielleicht lernen wir uns ja einmal persönlich kennen, würde mich freuen. :)
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 784
Registriert: 16.12.2009, 20:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenruten & Fliegenrollen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste