Autodidaktisches Wurftraining

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Tegernsee-rebel » 08.03.2012, 02:05

servus bernd,
zum thema autodiakt, da gebe ich dir natürlich recht, den pfad des selbsterlernens, verlässt man ja bereits, wenn man sich bücher kauft, videos ansieht, und natürlich auch sich in einem forum anmeldet,
das ziel des thread erklärt sich alleine durch die ganzen positiven antworten, aus den ich viel herauslesen konnte, z.B siluris, alex wo,kevin, thotty,dein letzter post mit dem video z.b,
auch finde ich die spey cast diskussion interessant
nochmals danke an alle^^

ich hoffe das entschuldigt meine verspätete antwort
[
Zuletzt geändert von Tegernsee-rebel am 25.06.2012, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Tegernsee-rebel
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Forelleke » 08.03.2012, 11:09

Servus Markus...

schöne Seefo... wo warst du unterwegs..? und tatsächlich auf einer deiner gebundener Fliegen...?

Schaut aber Untermassig aus...schade..

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 184
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Tegernsee-rebel » 08.03.2012, 11:58

servus,
der fisch hatte 51 cm^^ und 1450g, nein leider nicht auf die fliege sondern wobbler, nächstes mal mache ich ein foto mit meterstab^^
Tegernsee-rebel
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Forelleke » 08.03.2012, 12:03

also am Ammersee, oder...

Dort habe ich auch schon 2 Massigen erwischt, jedoch auf der Fliege...

Roel

sorry "off topic"...
Forelleke
 
Beiträge: 184
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Tegernsee-rebel » 08.03.2012, 12:11

richtig^^ mit der fliege dauerts noch ein bisserl, bis ich mein boot wieder zu wasser lassen darf, ausserdem gabs noch eine ca 40er untermassige, die sich aber gleich wieder verabschiedete,bisserl härter gedrillt und weg war sie, war gestern mein erstes mal dieses jahr, die letzten jahre gabs nur untermassige und fast massige, obwohl ich oft draussen war
vielleicht kommt sie auf dem foto besser rüber

Bild
Zuletzt geändert von Tegernsee-rebel am 08.03.2012, 12:25, insgesamt 2-mal geändert.
Tegernsee-rebel
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Thotty » 08.03.2012, 12:11

huhu @ all

und ja, ein schöner fisch entschuldigt unter uns anglern fast alles.. =D>

und Börnie, du hast doch hoffentlich in deinem link gelesen, dass der gute
Alexander Grant für seinen rekordwurf eine rute von 21 ft verwendet hat..? :smt103

und ja, diese videoclips des "reinen" traditional speycast sind recht selten im
netz zu finden, und selbst Micheal Evans mit seinem "very" traditional speycast
ist da schon ein ziemlich mit den modernen hochleistungsruten skandinavisch
eingenordet, zu sehen auf "Salmon Fishing & Spey Casting".
denn natürlich gilt das motto: "das bessere ist der feind des guten"

ist ja auch eine super werferei, das sagt ja auch niemand, dass es schlecht wäre. [-X
im gegenteil..

man muss halt nur die entwicklung dieses wurfes im hinterkopf haben, denn dann
versteht man auch, warum die wurfentwicklung von Göran Andersson solch einen
paradigmenwechsel darstellt. der wurf heiß ja nicht ohne grund "underhand" cast. :wink:

ich hab dir hier mal einen clip gelinkt, wo der werfer nämlich ausschließlich über
die obere hand wirft. ist unten clip nr. 13

die japaner machen bekanntlich aus der lehre vom "reinen stil" so eine
art philosophie, und das natürlich nicht nur beim fliegenfischen...
weil sie denken in der übertreibung der dinge deren wahres wesen
zu erkennen. (*boah bin ich wieder philosophisch*) :smt033

grüße
Thorsten
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Bernd Ziesche » 08.03.2012, 17:52

.
Zuletzt geändert von Bernd Ziesche am 31.07.2013, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd Ziesche
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Thotty » 08.03.2012, 19:21

öhm Börnie, nööö... =;

der clip liegt bei youtube und ich kann
den problemlos surfen.

klick einfach mal fester auf deine maus :badgrin:
oder nimm nen anderen browser. :wink:

grüße
Thotty
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Frank. » 08.03.2012, 19:43

Thotty hat geschrieben:der clip liegt bei youtube und ich kann den problemlos surfen.


Bei mir läuft er auch nicht - weder auf Firefox noch auf Safari oder Opera. Beim Anklicken von Nr. 13 springt automatisch Film 14 an, lieber Thotty.

Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Bernd Ziesche » 08.03.2012, 19:48

.
Zuletzt geändert von Bernd Ziesche am 31.07.2013, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd Ziesche
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Bernd Ziesche » 08.03.2012, 20:12

.
Zuletzt geändert von Bernd Ziesche am 31.07.2013, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd Ziesche
 

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Thotty » 08.03.2012, 20:23

hmm, ihr zwei beiden...

also hier im hessischen hinterland
geht mein link aus dem flifi forum
ebenso wie ein angesurftes
"bamboo spey casting" von der
youtube platform aus.

da wäre der link: hier
und für experten, die sich ihr html lieber selber schnitzen:

http://www.youtube.com/watch?v=Y_UeFNRiluE

grüße
Thotty
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Frank. » 08.03.2012, 20:49

Thotty hat geschrieben:da wäre der link: hier


Danke - der funktioniert.

Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon piscator » 08.03.2012, 22:00

Da sieht man ja bei den Syrstads die gute Schule --- das ham die 1987 in A an der Orkla bei mir gelernt :) , J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 859
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 160 mal

Re: Autodidaktisches Wurftraining

Beitragvon Bernd Ziesche » 08.03.2012, 22:22

.
Zuletzt geändert von Bernd Ziesche am 31.07.2013, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd Ziesche
 

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste