Bisserkennung

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Re: Bisserkennung

Beitragvon Rumpi87 » 29.09.2017, 12:10

Moin!

Nachdem ich nun 2 Wochen pausieren musste, weil ich Vater geworden bin, habe ich es heute morgen endlich Mal wieder ans Wasser geschafft...

Die kleine hat uns pünktlich um 6 Uhr geweckt. Nachdem Mama und Kind wieder eingeschlafen sind, habe ich mich dann um kurz nach 7 auf den Weg ans Wasser gemacht.

Dort angekommen, stieg ich meine Wathose, montierte einen meiner selbstgebundenen Bachflohkrebse und fischte mich langsam stromaufwärts.

Und dann war es endlich soweit. Ich habe es tatsächlich geschafft meinen ersten Fisch an der Fliegenrute zu landen :-)
Eine schicke Äsche mit 37cm [FLEXED BICEPS]
Etwas später hatte ich dann noch einen schniepel gefangen, der darf schwimmt allerdings wieder!

Außerdem hat sich offensichtlich meine Wurftechnik verändert/verbessert.
Ich werfe seit heute weiter und das bei gefühlt viel weniger Kraftaufwand. Auch das Vorfach streckt sich jetzt viel besser als sonst. Woran das plötzlich liegt, weiß ich nicht!
Jetzt macht es jedenfalls richtig viel Spaß!

Danke für eure Hilfe!

Gruß
RumpiBildBildBild

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 19
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Hawk » 29.09.2017, 12:31

:daumen Petri
Mit wenig ästhetischen Küchenfotos von Äschen wirst du dir hier aber wenig Freunde machen.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 678
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Rumpi87 » 29.09.2017, 12:54

Hawk hat geschrieben::daumen Petri
Mit wenig ästhetischen Küchenfotos von Äschen wirst du dir hier aber wenig Freunde machen.
War auf die schnelle....
Ging ja auch primär darum euch mitzuteilen dass eure Tipps geholfen haben... ;-)

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 19
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon fly fish one » 29.09.2017, 14:44

Lieber Daniel,

man soll ja nicht im ersten Satz gleich Watschen verteilen, daher mein Petri zu den Fängen. Und Vater bist Du auch geworden!

Jetzt die Watschen :p Nicht die Küchenfotos sind ein Problem, aber die Äsche ist verdammt klein. Die hätte ich schwimmen lassen. In vielen Bächen darf man sie ja gar nicht meucheln. Ich habe einen Verein, da ist das Mindestmaß bei 42 cm. Ansonsten bin ich auch schmerzfrei mit entnommenen Äschen und dem Zeigen im Forum:
http://www.fliegenfischer-forum.de/flyfishing/viewtopic.php?f=26207&t=272426&p=2755330&hilit=Winterfischen#p2755330 Die war aber bei 50 Zentimeter.

Es heißt aber nicht, dass ich grundsätzlich alles Eintopfe was die Schonmaße und Zeiten überschreitet. Durch die Familie geht stets ein Raunen, wenn ich einmal im Jahr eine Äsche mitbringe und die Stimmen senken sich zum ehrfürchtigen Flüsterton: "Der Papa hat eine Äsche!" Meist so im November/Dezember, mit Frostbeulen an der Nase und Eis in den Ringen. Ein würdiger und festlicher Abschluß der Forellensaison, der auch in der Küche so zelebriert wird.

Wie gesagt, ich habe keine Probleme mit Deinem Ansinnen, aber achte SIE mehr und denke mal daran, wie sehr sie in vielen Gewässern in Not sind. Dem sollte man in seinem Umgang mit IHNEN Rechnung tragen. Auch den Kleinen nicht so an der Leine hängen lassen.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Rumpi87 » 29.09.2017, 15:36

fly fish one hat geschrieben:Lieber Daniel,

man soll ja nicht im ersten Satz gleich Watschen verteilen, daher mein Petri zu den Fängen. Und Vater bist Du auch geworden!

Jetzt die Watschen :p Nicht die Küchenfotos sind ein Problem, aber die Äsche ist verdammt klein. Die hätte ich schwimmen lassen. In vielen Bächen darf man sie ja gar nicht meucheln. Ich habe einen Verein, da ist das Mindestmaß bei 42 cm. Ansonsten bin ich auch schmerzfrei mit entnommenen Äschen und dem Zeigen im Forum:
http://www.fliegenfischer-forum.de/flyfishing/viewtopic.php?f=26207&t=272426&p=2755330&hilit=Winterfischen#p2755330 Die war aber bei 50 Zentimeter.

Es heißt aber nicht, dass ich grundsätzlich alles Eintopfe was die Schonmaße und Zeiten überschreitet. Durch die Familie geht stets ein Raunen, wenn ich einmal im Jahr eine Äsche mitbringe und die Stimmen senken sich zum ehrfürchtigen Flüsterton: "Der Papa hat eine Äsche!" Meist so im November/Dezember, mit Frostbeulen an der Nase und Eis in den Ringen. Ein würdiger und festlicher Abschluß der Forellensaison, der auch in der Küche so zelebriert wird.

Wie gesagt, ich habe keine Probleme mit Deinem Ansinnen, aber achte SIE mehr und denke mal daran, wie sehr sie in vielen Gewässern in Not sind. Dem sollte man in seinem Umgang mit IHNEN Rechnung tragen. Auch den Kleinen nicht so an der Leine hängen lassen.

Dein Frank
Moin!

Erstmal vielen Dank ;-)

Unser Mindestmaß liegt bei 30cm für die Äsche. Unser Äschenbestand ist hier auch nicht wirklich schlecht, es werden regelmäßig Fische in dieser Größe hier gefangen und entnommen... Von Äschen über 40cm habe ich hier allerdings sehr sehr selten gehört... Und für als 2 Personen Haushalt ist das ein schöner Küchenfisch ;-)

Zukünftig werde ich solche Bilder aber unterlassen ;-)

Gruß
Rumpi

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 19
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon fly fish one » 29.09.2017, 17:55

Wow, nur 30 Zentimeter Schonmaß für die Äschen. Ich bin in 3 Vereinen und dort haben selbst die BF und RBF 35 respektive 38 Zentimeter. Dazu kommt, dass Länge nicht gleich Länge ist. Deine Äsche, vielleicht täuscht das Foto, wirkt so unglaublich schlank und zierlich. Aber ok, vielleicht wachsen sie so bei Euch und Euer Verein wird schon wissen was er erlaubt oder nicht. Schonmaße in der Nähe der gesetzlichen Schonmaße finde ich aber im Grundsatz fragwürdig. 28 oder 30 Zentimeter "Fischchen" zu meucheln, also, die sehen noch so unschuldig aus! Aber ok, wollte eigentlich auch keine Debatte lostreten.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon DerRhöner » 29.09.2017, 18:06

Servus Daniel

Glückwunsch zum ersten Fliegen-Fisch. Den hätte ich auch mitgenommen! Denn solange man im Schonmassbereich (und damit in der "Legalität) ist, finde ich, sollte jeder seinen ersten Fisch mitnehmen dürfen. Optimale Hege hin oder her, da muss man mal ein Auge zudrücken und sich mitfreuen. Deine Familie soll sich ja auch daran gewöhnen, ehrfurchtsvoll zu raunen, wenn Papa eine Äsche mitbringt. ;-)

Weil der Guide etwas schief aufs Massband geschaut hat, durfte ich damals meinen ersten Lachs (der 3cm zu lang für einen Küchen-Grilse war) doch behalten. Ich war (einziger Fisch der Woche) stolz wie Oskar! Ich behaupte, es hat sehr wesentlich zu meiner Karriere als Lachsfliegenfischer beigetragen, dass ich damit reichlich Fotos und über Wochen hinweg kulinarische Erinnerungen aufbauen konnte. Und seitdem hab ich auch gar kein Problem damit, die schönsten Fische schwimmen zu lassen.

Aber ab jetzt versuchen wir immer grössere Äschen zu fangen und dann ist das mit den U-40ern bald kein Problem mehr, gell? ;-) Und wenn Du denen dann nach alter Waidmanns-Sitte ein Thymiansträusschen ins Maul steckst, sind bestimmt auch die hiesigen Küchenästheten zufrieden...

Herzliche Grüsse

Christian
"Die Rhön ist schön, nur ohne Rhöner wär' sie schöner!" - Letzte Worte eines Hessen in der Bayerischen Rhön
Benutzeravatar
DerRhöner
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.01.2013, 23:59
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Noellgen, H » 29.09.2017, 18:56

Hallo Leute,

Nu is aber gut. Wenn in diesem Fischer-Fachforum schon jemand angemacht wird,
wenn er ein Foto eines maßigen Fisches einstellt, den er entnommen hat, dann reichts.
Insbesondere wenn es sein erster mit der Fliege gefangene Fisch überhaupt ist.
Klar ist das Bild in fotografischer Hinsicht nicht der Hit, war aber ja wohl auch nur als Doku
gemeint.
Mir ist sowas erheblich lieber als die Sprüche von -zig gefangenen Fischen, selbstverständlich
alle "schonend" released.
Und der kleine Döbel, der ja kaum grösser ist als die (Made) äh Fliege erleidet auch keinen Genickbruch
wenn man ihn an der Schnur aus dem Wasser zieht.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon fly fish one » 29.09.2017, 19:50

Na gut Heiner, hast ja recht!

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Hawk » 29.09.2017, 22:00

Rumpi87 hat geschrieben:es werden regelmäßig Fische in dieser Größe hier gefangen und entnommen... Von Äschen über 40cm habe ich hier allerdings sehr sehr selten gehört...


:-"
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 678
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon orkdaling » 29.09.2017, 23:33

Moin moin,
ich freu mich auch fuer Daniel, er war sicher stolz wie Bolle.
@ Hasi, wenn da 30cm ist hat es sicher einen Grund und wenn man dort selten 40cm Fische fængt ist das ein Grund gerade diese zurueck zu setzen.
Ich sag nur Entnahmefenster - hat noch nie geschadet.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1806
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 344 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Royal Coachman » 04.10.2017, 20:40

Ha llo Freunde!

Es gibt zwei Äschenarten, die eine stiernackig wird groß, erreicht hin und wieder Längen von 70-75 cm und Gewichte von mehreren Kilogramm (3-4kg!) oft als Drau oder Innäsche bezeichnet .
Die andere bleibt klein und schlank, erreicht selten über 40 cm und wird oft als Donauäsche bezeichnet. Es gibt auch Kreuzungen zwischen de beiden Arten.

Beide Bezeichnungen sind weder offiziell noch sonstwie nachgewiesen.
tight lines
RC

PS: gratuliere zu den Fängen!
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2285
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 70 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Trockenfliege » 05.10.2017, 08:58

Hallo Daniel,

abgesehen vom Arragement des Fangbildes hast du alles richtig gemacht! Gratuliere zum schönen Fisch mit der Fliege.
Lass dich bloss nicht von einigen Kommentaren beirren.

Der "Schniepel" ist übrigens kein Döbel sondern wohl eher ein Schneider.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 384
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Bisserkennung

Beitragvon Maggov » 05.10.2017, 09:31

Rumpi87 hat geschrieben:Nachdem ich nun 2 Wochen pausieren musste, weil ich Vater geworden bin, habe ich es heute morgen endlich Mal wieder ans Wasser geschafft...

Die kleine hat uns pünktlich um 6 Uhr geweckt. Nachdem Mama und Kind wieder eingeschlafen sind, habe ich mich dann um kurz nach 7 auf den Weg ans Wasser gemacht.


Mensch - Gratuliere Dir zum Nachwuchs.

So schön und faszinierend das Fischen ist, der neue Lebensabschnitt wird das toppen!

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5089
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 202 mal
"Danke" bekommen: 258 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste