Grüsse Euch

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth, Kurt Zumbrunn

Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 07.02.2019, 16:57

Ich habe mir (zumindest in den Kopf gesetzt), am hausgewässer Hechte , Zander mit Switch bzw 2Hd Rute nachzustellen.Leider habe ich am See 1 vielleicht auch 2 Stellen wo Einhand mit Doppelzug auch sehr gut geht. 99 % ist kaum Rückraum zum werfen.Da ich aber gerne laufe und nicht immer wieder an der selben Stelle fische (glaube die Hechte denken sich auch ein Teil wenn sie mich immer wieder an der gleichen Stelle sehen[WINKING FACE]).
Deshalb die Idee mit Switch oder 2Hd .

Meine bitte an euch was könnte für mich passend sein.
Ich persönlich werfe mittelschnelle Ruten,allerdings noch keine Switch bzw 2Hd geworfen.Da muss ich so um 200 km schon fahren um zu werfen(daran soll es endgültig nicht scheitern)

Womöglich soll die Rute wenige Male am Rhein Köln,Neuss eingesetzt werden.

Ich persönlich (1 Hd) nutze zum Teil Ruten von Shekspeare und Airflo, da ich noch andere Hobbys habe soll das 300 bis 400 Euronen kosten.

https://youtu.be/OPK5HwELdQc

Das ist zumindest ein Teil vom See auf Video zu sehen.


Gruss Martin


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Olaf Kurth » 08.02.2019, 09:54

Lolek02 hat geschrieben:Meine bitte an euch was könnte für mich passend sein.



Ganz ehrlich, lieber Martin?
Ich würde Dir weder zu einer Switch, noch zu einer 2Handrute raten. Wenn ich die Gegebenheiten an dem von Dir befischten See sehe, würde ich mir über die Anschaffung eines Bellybootes Gedanken machen. In "Null-komma-nix" wärst Du mit normalen 8/9er Ruten und dem nötigen Equipment an den fängigen Stellen und könntest fischen. Im Forum gibt es genug Leute, die Erfahrung mit dieser Fischerei haben und die Dich unterstützen würden (vorausgesetzt, das ist bei Dir erlaubt).

Mit dem Budget von 300-400 Euronen wirst Du auch hinkommen.

Liebe Grüße,

Olaf

PS.: Schön, dass es wieder länger hell bleibt....
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3392
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 251 mal
"Danke" bekommen: 279 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 08.02.2019, 11:16

Danke ,Olaf

Leider ist es nicht erlaubt mit Boot etc zu fischen.
Sonst würde nur noch auf dem See sein.

Deswegen die Frage switch oder 2hd

Und bei uns am See sind kaum Raubfischangler , da könnte ich die 12 Hektar hin und her laufen, wenn es das passende Gerät gäbe.

Nun wenn es nicht sein soll , dann weiterhin die altbekannten Hechte an der einen Stelle besuchen

Gruss Martin





Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Noellgen, H » 08.02.2019, 16:39

Hallo Martin,

ich sehe das nicht so pessimistisch. Du wirst Roll- und Unterhandwürfe machen
müssen, das geht ja auch mit der Einhandrute.
Mit einer Switchrute macht es jedoch mehr Spass. Gerade von Shakespeare gibt es
ja schöne günstige Ruten mit abschraubbarer Verlängerung, die kann man als Einhand
und als Switch benutzen.
Die würde ich mal versuchen.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 130
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 08.02.2019, 17:58

Danke ,Heiner

Wie gesagt das ist mal eine Idee von mir mit Switch.
Shekspeare wäre eine Möglichkeit um es zu versuchen,da die Ruten nicht wirklich für teures Geld zu haben sind.
Hast du ein Vorschlag zur der Schnur?
Ich persönlich würde eine 8/9 Rute vorziehen.

Gruss Martin

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Thomas E. » 08.02.2019, 18:17

Hallo Martin,

wenn Du die Schnur nur im D- Cast ausbringen kannst und Du sehr wenig Rückraum hast,
würde ich zum Skagit SK raten.
Die Technik dafür ist relativ einfach und gemacht für gr. Fliegen.

Mit verschiedenen Mow Tips bist Du sehr variabel.

Ich nehme die Köpfe von Rio, fliegen m.E. am besten.

Wie tief mußt Du denn fischen ?
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 979
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 08.02.2019, 18:40

Hi , Thomas
Sagen wir mal bis 4 Meter , es quasi 20 cm steil Runter auf 2,4 Meter viele Löcher dazwischen.
Die meisten "Angriffe " sind knapp unter Oberfläche, selbst November ,Dezember wenn nur etwas Sonne da ist folgen die den Streamer bis Sichtkontakt mit mir.

Grundsätzlich sollte es auf ca 2 bis 3 Meter
gehen ,geht's Tiefer könnte sein das ich Fahrräder etc hängen hab.

D-Cast habe mittlerweile drauf.

Gruss Martin



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Thomas E. » 08.02.2019, 19:14

Die Tiefen kannst Du mit den vorgeschalteten Mow- Tips gut erreichen, es gibt sie ja in versch. Dichte und Länge.

Weil sie level sind, sinken sie ggf. schnell und transportieren gr. Fliegen.

Nur von sehr kurzen Skagit Köpfen würde ich abraten, Du willst ja eine vernünftige Weite erreichen.

Meine sind 7- 8m plus Tip (3-4m) und Tippet.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 979
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 08.02.2019, 19:44

Viel Dank Thomas!!!

Jetzt habe ich zumindest eine Richtung wo ich mich in Ruhe einlesen kann. Es gibt so viele Möglichkeiten und hier im Verein was FF auf Hecht bin ja ein Exote.Muss mir alles mühelos "erkämpfen" damit habe ich kein Problem.Werde mich jetzt Richtung Skagit orientieren

Zugegeben was ein kurzer und langer Skagit ist keine Ahnung .Das werde mir jetzt online rauslesen.
Jetzt ist eigentlich überall was ich fische Schonzeit, da ist was Zeit dazu. Auf Hecht geht's eh zum Herbst hin .

Vorerst letze Frage, kann ich die Shekspeare Oracle Rute fürs Skagit nehmen ?

Oder was bekommt man für ca 300 Euro ?heisst
Rute und Schnur ,(wobei du Rio schon empfiehlst)
Rolle ist vorhanden

Gibt's eigentlich Literatur über Skagit?ich kann irgendwie nichts finden, zumindest auf Deutsch nichts.

Jedenfalls Danke für die Info

Gruss Martin





Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Thomas E. » 08.02.2019, 19:54

Klar kannst Du die nehmen.

ich fische noch manchmal eine ältere Shakespeare 12 ft., ich mag für Skagit eher durchgehende Aktion.
Die neuere Oracle sollte noch besser sein.

Mußt nur das richtige Gewicht finden.
Ich fische auf Ruten Kl. 8- 9 etwa 550- 600 Grain Köpfe.

Kurze Köpfe sind um 4m. :roll:

In English jedenfalls liefert Simon Gawesworth, ein feiner Typ, viele Infos im Net.
https://www.youtube.com/watch?v=Ua3JT3gmsjI
Zuletzt geändert von Thomas E. am 08.02.2019, 20:23, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Thomas Ellerbrock
Benutzeravatar
Thomas E.
 
Beiträge: 979
Registriert: 16.12.2009, 21:26
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 147 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Noellgen, H » 08.02.2019, 20:19

Hallo nochmal,

die Agility 2 Serie, von der ich hier rede ist zwar teilweise als "fast" gelabelt,
hat aber nach meinem Empfinden eine eher medium-faste Aktion, welche mir
gut gefällt.
Sie wirft sich besser mit etwas leichteren Schnüren als angegeben, das wäre
beim Schnurkauf ggf zu berücksichtigen.

Gruß,

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 130
Registriert: 17.09.2016, 15:46
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 42 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 08.02.2019, 20:36

Auch ich benutze lieber Medium Ruten.Eine schnelle Aftma9 1Hd habe auch genauso schnell verkauft.Ich komme mit denen nicht Klar.

YouTube schaue mir auch in Englisch an, da kann ich sehr gut folgen.

Als Versuch werde mir shekspeare kaufen.Rio skagit vielleicht wird hier im Forum jemand es verkaufen wollen, dann werde meine Erfahrungen damit sammeln.

Danke euch

Gruss Martin


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Peter Pan » 14.02.2019, 08:55

Hallo Lolek02,

ich fische eine Shakespeare Switch 6teilig in der Klasse 8/9. Die wirft einen OPST Skagit Kopf mit 425gr und eine 10ft T10 Tip ganz prima. Damit kommt man ganz ordentlich runter.
Die Rute habe ich gebraucht gekauft. Nur den Kopf und Running line musste ich neu kaufen. Der Kopf ist nur ca. 4,5 Meter lang und transportiert fast alles.
Tight lines,
Peter
Benutzeravatar
Peter Pan
 
Beiträge: 1161
Registriert: 01.10.2006, 20:22
Wohnort: Maintal-Hochstadt
"Danke" gegeben: 110 mal
"Danke" bekommen: 65 mal

Re: Grüsse Euch

Beitragvon Lolek02 » 14.02.2019, 14:38

Danke Peter
Ich habe jetzt einige Videos mit den OPST Köpfen gesehen , es war bzw ist eine Überlegung wert.

Lt. Shekspeare Liste gibt's keine skagit Köpfe für die Version.Spey und Lachs wiederum haben empfohlene skagit Schnüre.
Ich werde es trotzdem mit den Opst und vielleicht einem etwas längeren Kopf (Rio)versuchen.
Meine Streamer sind ca 12 bis 15 cm das müsste gehen.

Gruss Martin

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Lolek02
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.06.2016, 09:44
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 2 mal


Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste