Knoten im Vorfach

Fliegenwerfen - wie geht das eigentlich? Wie kann ich meine Leine effektiver ausbringen und Fehler ausmerzen? Was hat es mit den AFTMA-Klassen auf sich? Was sind Spezial- und Trickwürfe? Fragen über Fragen! Hier könnt Ihr Euch gegenseitig helfen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Kurt Zumbrunn

Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 28.05.2012, 21:32

Moin Gemeinde,

leider entstehen bei mir ständig Knoten in der Spitz des Vorfachs. Zwischen 5 und 30 cm vor der Fliege sind mal ein, mal 3 Knoten nach einer Stunde wedeln zu finden. Ich habe einen zu früh angesetzen Vorschwung in Verdacht. Was meint ihr?
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon SedgeNRW » 28.05.2012, 23:47

Huhu Klaus,

Es wird warscheinlich daran liegen, dass Du nicht darauf achtest, dass sich dein Vorfach richtig streckt (Vorschwung beginnen, Rückschwung beginnen) und du die Ellipse nicht "sachgemäß" einhälst (Dazu kann dir der Bernd o. A. sicher mehr sagen, da selber noch zu wenig Erfahrung um fachliche Meinung zu äußern) Aber hört sich nach den ersten Wurffehlern an,.. igendwie,.. wenn ich mich täusche, dann entschuldige bitte ;)

Ich würde dir einen Wurfkurs , bzw. nen Wurftreff nahelegen, wo du auf deinem Getackle per Profihand abgestimmt wirst ;)

Liebe Grüße, Kai
Es gibt nichts schöneres, als die Natur =)
SedgeNRW
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.02.2011, 19:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 29.05.2012, 22:06

Zunächst möchte ich anmerken, es ist erstaunlich, bei über 100 Zugriffen eine Antwort erhalten zu haben. :doubt: oder doch :(
Wie es auch sei, auch nur eine Antwort ist eine Antwort, leider bringt mich der Kai aber nicht weiter.
1971 nahm ich die Fliegenrute zum ersten Mal in die Hand, meine Wurftechnik ist nicht vollkommen, aber gebrauchsfähig. Es zeichnet einen guten Fliegenfischer aus, das aufkommende Gefühl der Vollkommenheit zu unterdrücken, denn es gibt sie so wenig wie eine wahre Parallele.
Die eingehende Frage stellte ich bereits an verschiedenen Fliegenfischer-Stammtischen. Es gab keine Antwort. Aus einer unverbindlichen Zurückhaltung war zu vermuten, dass diese Luftknoten nicht nur mein Problem waren, sondern vielmehr das Problem Einiger, die jedoch keine Abhilfe wußten und ihren Stand in der Runde nicht mit einer unplazierten Meinung des Wissen um die Ursache in Frage stellen wollten.

Ich weiß, es ist ein unkontrollierte Schwung, eine Unaufmerksamkeit, aber in welcher Phase des Wedelns kann dieser Knoten eintreten? Die Oberschnur muss sich über die Unterschnur legen und die Fliege muss den Weg durch die Schlaufe finden.

Nun mal Finger hoch, wer erlebte es und konnte das Auftreten solcher Knoten vermeiden?
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Frank. » 29.05.2012, 22:18

Lieber Klaus,

es ist leider naturgemäß schwierig, eine virtuelle Diagnose zu erstellen und auch gleich eine Therapie zu empfehlen!
Luftknoten sind wirklich ein verbreitetes Problem - aber es gibt eine ganze Reihe von denkbaren Fehlern, die dazu führen können. Zu früher Vorschwung, zu heftiger Vorschwung, zu später Vorschwung oder zu zögerlicher Vorschwung, zu langes oder falsch aufgebautes Vorfach, die falsche Flugschnur zur Rute, zu schwere Fliege, zu steife Rute, Fehler beim Doppelzug …
Das heißt: Wir brauchen einfach mehr Informationen. Das reine Symptom "Luftknoten" kann zahlreiche Ursachen haben.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 29.05.2012, 22:37

Nah da sage ich doch mal Danke Frank,
da ich häufig Umbinde, manchmal 15 Fliegen in 2 Stunden und zwischdurch mal einen Streamer binde um eine Brückenforelle aus der Reserve zu locken, ist mir der Zeitpunkt des Auftretens des Knotens nicht ganz genau bewußt. Ich werde in Zukunft ( morgen an der Treene) daruf achten. Es war leider immer so, dass ich nach Stunden merkte, dass sich wieder ein Knoten einstellte.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 29.05.2012, 22:43

Z
um Verständnis ist zu sagen, oft habe ich husch, husch umgebunden, ohne das Vorfach in Augenschein zu nehmen.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Frank. » 29.05.2012, 22:57

Na, das erklärt ja schon ein bisschen etwas, lieber Klaus: Wenn man einen (relativ) schweren Streamer zum Beispiel an ein feines Vorfach an einer feinen Rute tackert, dann wird es fast zur Kunst, Luftknoten zu vermeiden.
Schildere uns mal deine Beobachtungen - dann werden sich auch Antworten finden.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Salomon » 29.05.2012, 22:58

Hallo.

Sofern du dir sicher bist dass du die Rutenspitze auf einer geraden führst dürfte es sich um einen zu frühen Stop handeln. Dadurch entläd die Rute auch zu früh. Versuche mal darauf zu achten dass du a) Stops machst und b) diese anfangs deutlich unter die 12 Uhr Position geht. Auf dreiviertel 10 anfangs. Dann hast zwar für Anfang ne große schlaufe aber wesntlich effektiver wie eine sich kreuzende Schlaufe.

Schlägt die Fliege gelegntlich in die Rutenspitze?

Hast du ne moderne schnelle Rute?

Lg
Benutzeravatar
Salomon
 
Beiträge: 112
Registriert: 19.11.2010, 23:23
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 30.05.2012, 01:21

Salomon hat geschrieben:Hallo.



Schlägt die Fliege gelegntlich in die Rutenspitze?

Hast du ne moderne schnelle Rute?

Lg


An den Bächen wähle ich meist die Mittlere. Eine schnelle RST aus der Bucht. # 5/6. Nein in die Spitze schlägt die Fliege nicht. Wenn ich jedoch ehrlich bin, passiert es zuweilen in stockdunkler Nacht, wenn mich das Gefühl verläßt, und ich wieder nehrig bin. Ich finde es nett, dass ihr ein Ohr für mein Problem habt, kann auch verstehen, dass ohne weitere Info nicht viel fruchten kann. Werde beobachten und berichten, Danke.

Bild
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Bernd Ziesche » 30.05.2012, 09:14

.
Zuletzt geändert von Bernd Ziesche am 31.07.2013, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bernd Ziesche
 

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 30.05.2012, 23:13

Danke Bernd,

der Link war recht überzeugend und hat mir die Vielfalt der möglichen Fehler vor Augen geführt. Glückstadt ist auch nicht weit weg von meinem Wohnsitz.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 01.06.2012, 01:44

Kurz möchte ich nun berichten. Habe von 17:30 Uhr bis 22.30 Uhr in der Treene gewedelt. 2 Bachforellen haben sich eingestellt, aber kein Knoten im Vorfach. Es ist wohl das unkonzentrierte Werfen, welches ich zuweilen an den Tag lege, das für die Knotenbildung heran zu ziehen ist. Dennoch werde ich einen Kurs besuchen. Ich möchte diese Art vom Fischen auf jeden Fall weiter vertiefen.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Frank. » 01.06.2012, 09:02

März Braune hat geschrieben:… aber kein Knoten im Vorfach.



Glückwunsch - weiter so!

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon Maquard » 01.06.2012, 10:25

Hoi!

Habe auch das Problem mit Knoten im Vorfach, wobei ich diese meisstens dann produziere, wenn ich keinen korrekten Stop setze und die Schnur sich entsprechend strecken lasse und gleich weiter arbeite.

Oder aber anfange unkonzentriert den Arbeitswinkel zu ändern und mir dadurch die Schnur an den Blank knallt.
Maquard
 
Beiträge: 123
Registriert: 25.03.2012, 20:45
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Knoten im Vorfach

Beitragvon März Braune » 04.06.2012, 14:48

So, nun möchte ich mein Thema kurz abrunden.

Kurz und knapp abgesprochen traf ich mich mit Bernd am Sonntag in Glückstadt. Nach einigen Erläuterungen waren saubere Würfe jenseits der 20 Meter Marke kein Problem mehr. Viele Kleinigkeiten, denen ich früher keine Beachtung schenkte, griff Bernd auf und führte mir vor Augen, wie sich diese, für mich, Kleinigkeiten auf den gesamten Wurf auswirken. Schutzfunktionen des eigenen Körpers übertragen sich auf die Flugbahn unserer Schnur.
Es ist nicht leicht mich zu überzeugen, aber gebrachte Argumente und Erklärungen ließen mich erkennen, dass hier jemand seinen Mund aufmachte, der echt was zu sagen hatte.
Zudem ist wohl noch anzumerken, wer kontrolliert die gesamte Flugschnur, mit dem Knoten zum backing vor dem ersten Schnurring stoppend, sauber zum Punkt bringt, zeigt mir, dass er weiß wovon er spricht.
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 19.12.2011, 00:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal


Zurück zu Fliegenwerfen: Taktik und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste